Autor Thema: Buderus KM200 Kommunikationsmodul  (Gelesen 419397 mal)

Offline furban

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #300 am: 10 Dezember 2014, 22:30:04 »
Bei den Werten die nicht mehr upgedatet werden bekomme ich beim Start eigentlich auch ein

The following Service CANNOT be read              : /heatSources/actualsupplytemperature
The following Service CANNOT be read              : /heatingCircuits/hc1/fastHeatupFactor

Warum werden die dann nicht ausgeblendet? Habe meinen Raspi sogar mal gebootet aber die erscheinen noch immer.

Offline furban

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #301 am: 10 Dezember 2014, 22:35:04 »
OK,

einmal alles aus der fhem.cfg raus werfen und wieder einfügen hat geholfen. Nun scheint alles wieder synchron zu sein

Offline frankbatzen

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 36
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #302 am: 11 Dezember 2014, 09:08:28 »
Hallo,

ich lese hier seit ein paar Wochen mit und habe mir vor einigen Tagen ein KM200 gekauft, weil ich Euer Modul nutzen möchte. Erst einmal VIELEN herzlichen Dank, dass Ihr Euch neben der Programmierung auch so viel Mühe macht, um es bei anderen Leuten zum Laufen zu bringen!

Hier meine Systemdaten:

Raspberry Pi an Fritzbox an Km200

KM200 Firmware: 01.06.00. Dies ist die ursprüngliche Firmware, die auch auf dem Papieraufkleber auf dem großen Chip auf der Platine steht. Ein Update hat leider noch nicht stattgefunden, obwohl ich das Km200 mehrere Tage am Internet hatte (ports 5222 und 5223 offen). Jetzt sind die Ports wieder zu.

73_km200 Modul Version 1.21

Nachdem ich alle "Module", die auf Seite 3 dieses Threads nicht aufgeführt sind, installiert hatte, musste ich noch List/Moreutils.pm und Crypt/Rijndael.pm nachinstallieren.

Jetzt wird das 73_km200 Modul in FHEM geladen. Nach kurzer Zeit stürzt aber FHEM ab und zwar mit folgender Fehlermeldung im Terminal:

root@raspberrypi:/opt/fhem/FHEM# sudo /etc/init.d/fhem start
resetting 868MHz extension...
Starting fhem...
Daemon with PID 30394 started!
Can't bind socket: Address already in use
root@raspberrypi:/opt/fhem/FHEM# km200_GetSingleService ERROR: http://192.168.1.33/system/brand: empty answer received
Use of uninitialized value $Km200Info in string eq at ./FHEM/73_km200.pm line 533, <$fh> line 563.
Use of uninitialized value $Km200Info in string eq at ./FHEM/73_km200.pm line 541, <$fh> line 563.
Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/73_km200.pm line 547, <$fh> line 563.

km200_ParseHttpResponseInit ERROR: http://192.168.1.33/: empty answer received
Can't use an undefined value as an ARRAY reference at ./FHEM/73_km200.pm line 1265.

Im FHEM-Logfile steht:
2014.12.11 08:13:24 2: myKM200 : ERROR: No proper Communication with Gateway: http://192.168.1.33/system/brand: empty answer received


Habt Ihr eine Idee, warum er am Parameter system/brand zu scheitern scheint?

Gruß
frankbatzen

Offline furban

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #303 am: 11 Dezember 2014, 10:16:04 »
Hi,

ich denke man sollte mal ganz oben anfangen bei

Daemon with PID 30394 started!
Can't bind socket: Address already in use

Klingt für mich danach das irgenwas doppelt läuft.

Also einfach mal den Raspi neu starten. Vielleicht hilft das schon

Gruß

Frank

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1812
  • und es werden immer mehr...
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #304 am: 11 Dezember 2014, 10:27:28 »
Hallo Frank^2

ich stimme dem zu.

Evtl. ist die SmartPhone App noch offen.

Ausserdem muss bei einem neuen KM200 erstmal einmalig ber SmartPhone APP das User-Passwort gesetzt werden.

Gruss
    Sailor
******************************
Man wird immer besser...

Offline frankbatzen

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 36
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #305 am: 11 Dezember 2014, 11:11:41 »
Hi,

danke für die schnellen Antworten. Werde ich heute Abend probieren.
Das Userpasswort ist bereits per EasyControl-App gesetzt.

Edit: Und ich glaube, die EasyControl-App war tatsächlich gleichzeitig geöffnet...  ::)

Gruß
Frank

Offline HotteFred

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #306 am: 11 Dezember 2014, 11:46:12 »
2014-12-05_09:31:34 KM200 /gateway/versionFirmware: 01.05.04
2014-12-06_09:31:35 KM200 /gateway/versionFirmware: 03.00.00

Der Update hat also wohl am Freitag stattgefunden. Ich lese diesen Wert nur alle 24h aus.

Hallo, ich muss hier mal nachfragen: Hast du die Kommunikation mit dem Gateway nach aussen nicht auf der FW gesperrt? Ich meine noch Version 1.09.04 zu haben.
Habe aber auch das KM50.
Bei gesperrten Ports sollte das KM Modul doch gar kein FW Update bekommen können, oder?

Grüße
Fred
BananaPi mit FHEM, KM50, Velux Raumluftsensor, jede Menge HM-CC-RT-DN, jede Menge 1Wire Zeugs

Offline furban

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #307 am: 11 Dezember 2014, 12:46:56 »
Hallo, ich muss hier mal nachfragen: Hast du die Kommunikation mit dem Gateway nach aussen nicht auf der FW gesperrt? Ich meine noch Version 1.09.04 zu haben.
Habe aber auch das KM50.
Bei gesperrten Ports sollte das KM Modul doch gar kein FW Update bekommen können, oder?

Grüße
Fred

Ich habe nichts in der Freiwall gesperrt. Warum sollte ich das auch? Von außen nach innen ist kein Zugriff möglich aber das muss man ja nicht extra sperren.
Das mit den Versionssummern habe ich auch noch nie verstanden.  Meine KM200 habe ich erst im Juli bekommen und dann hat es gleich einen Update auf 01.05.04 bekommen. Die Version 1.09.04 ist also entweder eine ältere Version als 01.05.04, oder es liegt halt daran das das die aktuelle Version für das KM50 ist.

Gruß

Frank

Offline HotteFred

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #308 am: 11 Dezember 2014, 13:02:09 »
Ich habe nichts in der Freiwall gesperrt. Warum sollte ich das auch?

Hallo Frank,

ich Zitiere mal einen Post von Sailor, das steht auch im Modul so drin und haben aber trotzem die wenigsten gemacht (denke ich):

Zitat
Despite the instruction of the Buderus KM200 Installation guide, the ports 5222 and 5223 should not be opened and allow access to the KM200/KM50 module from outside. You should configure (or leave) your internet router with the respective settings. If you want to read or change settings on the heating system, you should access the central heating control system via your fhem system only.

Grüße
BananaPi mit FHEM, KM50, Velux Raumluftsensor, jede Menge HM-CC-RT-DN, jede Menge 1Wire Zeugs

Offline furban

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #309 am: 11 Dezember 2014, 13:10:48 »
the ports 5222 and 5223 should not be opened and allow access to the KM200/KM50 module from outside.

Aber was soll hier jemand gemacht haben? Standardmäßig erlaubt ein Router gar keinen Zugriff vom Internet auf irgendein internes Gerät. Warum soll denn jemand auf die Idee kommen den Port 5222 and 5223 im Router zu öffnen? Ich habe keine Ahnung für was der gut sein soll und will es auch gar nicht Wissen da mir keine Funktionalität fehlt die diese Ports benötigen würden. Das KMxx baut von sich aus eine Verbindung zum Server von Buderus auf und holt sich dann bei Bedarf eine neue Firmware ab. Dazu ist keine Verbindung von außen nach innen nötig.
Oder hast du einfach nur das "not" überlesen und warst der Meinung man müsse das einrichten?

Gruß

Frank
« Letzte Änderung: 11 Dezember 2014, 13:14:00 von furban »

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1812
  • und es werden immer mehr...
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #310 am: 11 Dezember 2014, 13:59:55 »
Ich glaube ich muss hier mal was erklären.

Die von mir beschriebene Empfehlung bezieht sich auf den Wartungszugang von außen.

Solltet ihr also entsprechende Ports freigegeben haben, kann Buderus oder ein Wartungsbetrieb Einstellungen auslesen und evtl. ändern.
DAS sollte man nicht zulassen.

Aber selbst wen die Firewall nie darauf programmiert wurde ein entsprechendes Port-Forwarding zu leisten, kann die Box immer noch von sich aus  ins Internet und die Updates automatisch ziehen.

Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

So weit klar?

Gruß
    Sailor


Gesendet mit Tapatalk
******************************
Man wird immer besser...

Offline furban

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #311 am: 11 Dezember 2014, 14:17:02 »
Wobei ich auch die Service App bei mir installiert habe und damit auch ohne diese geöffneten Ports zugreifen kann. Mir ist zumindest noch nichts aufgefallen was da nicht funktionieren würde.

Offline HotteFred

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 123
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #312 am: 11 Dezember 2014, 16:30:26 »
OK, meine Firewall ist von aussen auch zu. Von innen kann das KM Modul natürlich eine Kommunikation nach extern initiieren. Macht sie ja auch und zwar mit dem Buderus Server.
Wenn ich jetzt aber meine Buderus App anstarte, kann ich ja von "extern" Einstellungen Setzen.

Weiss jemand, wie hier die Kommunikation funktioniert?

Grüße
BananaPi mit FHEM, KM50, Velux Raumluftsensor, jede Menge HM-CC-RT-DN, jede Menge 1Wire Zeugs

Offline frankbatzen

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 36
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #313 am: 11 Dezember 2014, 20:45:41 »
Hallo,

leider noch kein Glück...

Habe den Raspi neu gestartet
Die Konsolen-Meldung "Can't bind socket: Address already in use" ist weg. Diese kommt dann, wenn ich nach "service fhem stop" zu schnell wieder mit "service fhem start" starte.
Die EasyControl-App läuft nicht (auch nicht im Hintergrund)
Die Fehlermeldungen bezüglich des km200 bleiben:

service fhem stop
Stopping fhem...
root@raspberrypi:~# service fhem start
resetting 868MHz extension...
Starting fhem...
Daemon with PID 2612 started!
root@raspberrypi:~# km200_GetSingleService ERROR: http://192.168.1.33/system/brand: empty answer received
Use of uninitialized value $Km200Info in string eq at ./FHEM/73_km200.pm line 533, <$fh> line 563.
Use of uninitialized value $Km200Info in string eq at ./FHEM/73_km200.pm line 541, <$fh> line 563.
Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/73_km200.pm line 547, <$fh> line 563.

km200_ParseHttpResponseInit ERROR: http://192.168.1.33/: empty answer received

root@raspberrypi:~# ping 192.168.1.33
PING 192.168.1.33 (192.168.1.33) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.1.33: icmp_req=1 ttl=64 time=15.2 ms
64 bytes from 192.168.1.33: icmp_req=2 ttl=64 time=12.4 ms
64 bytes from 192.168.1.33: icmp_req=3 ttl=64 time=11.7 ms

Im FHEM-Log steht:
     2014.12.11 20:36:24 2: myKM200 : ERROR: No proper Communication with Gatewayhttp://192.168.1.33/: empty answer received
manchmal steht davor noch:
     2014.12.11 20:36:19 4: HttpUtils url=http://192.168.1.33/system/brand
meistens steht danach noch:
     2014.12.11 20:35:50 4: HttpUtils url=http://192.168.1.33/


Ich habe testweise mal den POLLINGTIMEOUT auf 10 gestellt - ohne Erfolg.

Habt Ihr vielleicht noch weitere Ideen?

Gruß
frank

Nachtrag: Noch einige Beobachtungen, falls das wichtig für die Problemsuche ist:
Die EasyControl-App stürzt ab, wenn ich z.B. in "Historie" irgendetwas Anzeigen lassen will (Raumtemperatur, Außentemperatur oder Solarertrag anhaken und dann "Anzeigen" klicken.) Ändern kann ich in der App gar nichts.
Das km200 ist per DLAN mit dem Router verbunden, aber pingen funktioniert ja...
« Letzte Änderung: 11 Dezember 2014, 20:54:09 von frankbatzen »

Offline furban

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Buderus KM200 Kommunikationsmodul
« Antwort #314 am: 12 Dezember 2014, 07:35:21 »
OK, meine Firewall ist von aussen auch zu. Von innen kann das KM Modul natürlich eine Kommunikation nach extern initiieren. Macht sie ja auch und zwar mit dem Buderus Server.
Wenn ich jetzt aber meine Buderus App anstarte, kann ich ja von "extern" Einstellungen Setzen.

Weiss jemand, wie hier die Kommunikation funktioniert?

Grüße

ich würde mal vermuten das das alles über den Buderus Server läuft. Kann ja nicht anders gehen. Buderus scheint ja sehr auf Sicherheit bedacht zu sein und wird deshalb wohl nicht wollen das man irgendwie aus dem Internet direkt auf ein KM200 zugreifen kann. Nebenbei ist es natürlich auch noch ganz schon alle Informationen was der Kunde da so treibt mitlesen zu können ;)
Das ist vielleicht auch der Grund warm es keinen direkten Zugriff per Webbrowser auf das KM200 gibt. So würde ich mir das ja eigentlich vorstellen das das Funktioniert und nicht mit einen App.

 

decade-submarginal