Autor Thema: Integration von MySensors in FHEM geplant?  (Gelesen 216039 mal)

Offline fh555

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Integration von MySensors in FHEM geplant?
« am: 06 September 2014, 00:40:58 »
Hallo,

durch Zufall bin ich auf die Seite von MySensors.org gestoßen, welche ich sehr Interessant finde.
Zumal die Kosten für die Clients und des Gateway sich sehr im Rahmen halten (eigentlich sehr sehr günstig sind).
Man nehme 1x Arduino Pro Mini, 1x NRF24L01+, + den Sensor deiner Wahl, fertig ist der Client :-)

Alle Libaries und Beispielcodes sind OpenSource. Einige Hausautomations-Systeme werden schon unterstützt, nur halt leider nicht FHEM (welches aber erwähnt ist :-) ).

Jetzt zu meiner Frage:
Ist es evtl. in naher Zukunft von den FHEM Programmieren geplant, eine Intergration/Unterstützung von MySensors auf den FHEM-Server durchzuführen?

Ich habe einige Clients testweise stabil am laufen. Nur wäre es für mich und evtl. auch anderen Interressant zu Wissen, ob eine Implementierung hier geplant ist, damit man (ich) nicht in die falsche Richtung seine Schaltung/HAA entwirft.

Danke
« Letzte Änderung: 06 September 2014, 01:03:08 von fh555 »

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #1 am: 07 September 2014, 09:14:20 »
Prinzipiell gibt es das schon alles.

Der Punkt ist der:
Zum einen muss man den Arduino mit fhem zusammen bringen. Hierzu gibt es z.B. Ethersex (Arduino mit LAN), oder schau dir die PanStamps an. Quasi mini Arduinos mit 868MHz Funkmodul integriert.
Dafür existieren in fhem schon Module.

Sketche für die Sensoren gibt es im Internet zuhauf.

Das Problem ist, dass jeder seine Sensoren an irgendwelche Pins klemmt, und jeder andere Sensoren will.

Daher findest du so direkt wenig. Im Bastelforum ist ein Thread der z.B. versucht, Innenraumsensoren auf PanStamp Basis zu verwirklichen. Lies mal rein.



Was imho ein Problem, bzw eine "Marktlücke" darstellt:
Ein HowTo, wie man aus einem 0815 Sketch für einen Arduino einen Sketch macht, so das man Ethersex oder PanStamps Swap Protokoll in fhem nutzen kann.

Das fehlt quasi noch...
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline fh168

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 775
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #2 am: 07 September 2014, 19:53:11 »
Hallo Rince,

Ethernet ist ein gutes Stichwort.
Ich habe mir den neuesten Sketch von mySensors.org mal nachgebaut:
http://mysensors.org/build/ethernet_gateway

Das wäre schon mal ein Ansatz.

Ich habe mal versucht per HTTPMOD was ins fhem zu bekommen.



2014.09.06 23:14:33 4: HTTPMOD: GetUpdate called, hash = HASH(0x1326038), name = mysensors
2014.09.06 23:14:33 4: HttpUtils url=192.168.178.66:5003
2014.09.06 23:14:33 3: HTTPMOD got error in callback: 192.168.178.66:5003: malformed or unsupported URL

Das Gateway liefert mir derzeitig ja nur die Werte (Kanal, Wert usw..) auf das Webinterface.

Verstehe ich das richtig.. wenn ich den Sketch anpassen würde, wie auch immer, könnte man von den MySensors-Sensoren die Werte direkt in den Readings schreiben?

Übrigens fände ich es cool, wenn fhem auch neben Ago Control, OpenHAB, PiDome, Vera und Indigo Domotics auch in der Liste auftauchen könnte.

robin
« Letzte Änderung: 07 September 2014, 20:38:27 von fh168 »
Hue, Lacrosse, PCA301, MySensors, V 1.67 CUL 868 V3.4, Lacrosse-WLAN-Gateway, Tasmota RF-

Offline fh555

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #3 am: 07 September 2014, 23:07:51 »
Hi,

also ich habe mir den USB/seriell Gateway nachgebaut und habe ihn momentan zum Testlauf am PC angeschlossen und steuere die Clients über ein Terminalprogramm.

Ich dachte, das es ja so ähnlich funktionieren müsste wie ein "Cul", werden die Daten dort nicht auch seriell über den USB zum FHEM übergeben?

Somit bräuchte man den Gateway (USB-Version) nur an den Raspberry anzustecken (wie ein CUL).

Wenn ich jetzt total FALSCH liege, dann klärt mich bitte auf :-)

Danke

P.S.: Ob nun die USB (serielle) oder die Netzwerk-Version von FHEM unterstützt wird, wäre mir eigentlich egal, getestet habe ich bisher nur die USB/serielle Version. Sobald mein Ethernet Modul bei mir eintrifft (in ca. 14 Tagen) werde ich auch diese Version mal testen :-) Da ist man bei MySensors halt sehr flexibel :-)
« Letzte Änderung: 07 September 2014, 23:14:36 von fh555 »

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4545
    • tech_LogBuch
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #4 am: 08 September 2014, 08:46:19 »
Schon recht, man müsste so ein CUL-ähnliches Modul für die Input-Gateway (also Transmitter) erstellen, und dann Module für jeden Sensor-Typ.

Was mir an diesen Projekt nicht gefällt, ist der verwendete Transmitter. Bei 2,4GHz kommt man einerseits mit dem WLAN ins Gehege, andererseits ist die Reichweite nicht wirklich gut. Nicht umsonst senden meiste Sensoren auf den anderen Ferequenzen (in DE 433MHz oder 868MHz).

Daher habe ich mich bei meinen Selbstbau-Sensoren für ein anderes System entschieden (http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation/eigenbau/56-tinytx-wireless-sensor-nodes). Als Empfänger kann JeeLink verwendet werden. Da gibt es auch schon ein FHEM-Modul dafür. Ein FHEM-Modul für DHT22-Sensor habe ich dann selbst geschrieben. Kann evtl. als Vorlage dienen...

In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

Offline fh168

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 775
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #5 am: 08 September 2014, 09:19:06 »
Hallo Hexenmeister,

da muss ich die widersprechen. Ich habe das mit meinem WLAN getestet, Fritzbox und Apple Time Capsule und habe keine Störungen gehabt. Von der Reichweite kann ich dir sagen, das das Signal locker durch zwei Räume ging. Am "Gateway" habe ich eine Versiono mit längerer Antenne genommen (kostete 4 Euro).

LG
/Robin
Hue, Lacrosse, PCA301, MySensors, V 1.67 CUL 868 V3.4, Lacrosse-WLAN-Gateway, Tasmota RF-

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4545
    • tech_LogBuch
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #6 am: 08 September 2014, 10:58:53 »
Widersprechen?! Das geht nicht! ;)
Aber Spaß beiseite, dass das mit WLAN parallel geht ist klar (Stichwort Collision Detection), die Frage ist, ob der Durchsatz dabei merklich leidet oder nicht. Und die Reichweite mag zwar in einem Fall ausreichend sein, aber die 2,4GHz -Wellen werden nun mal stärker adsorbiert als 868MHz. Bei mir kommt WLAN durch die (Eisenbeton-)Decke fast gar nicht durch, die HomeMatic-Kommunikation (868) erfolgt jedoch problemlos.
Ansonsten hat das System natrürlich seine Daseinsberechtigung. Und eine FHEM-Integration wäre sicherlich nicht verkahrt. Wenn jemand das machen will, kann sich CUL oder Jeelink Module ansehen.

In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

Offline fh168

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 775
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #7 am: 08 September 2014, 11:26:52 »
Hi Hexenmeister,

jetzt laufen wir wieder kongruent :-)

Sehe ich genauso. Die Technik davon ist preiswert und wenn sich jemand hinsetzt und ein Gateway für Fhem schreibt, ist es wieder eine Bereicherung für dieses offene System. Ich würde es auch begrüßen (wie fh555), denn ich habe auch - mehr aus Spaß - mit einigen Sensoren rumgespielt. Ob die sich für den Alltag eignen (Stabilität, Laufzeit etc.) wird sich zeigen, wenn die an Fhem angeflanscht sind.

Viele Grüße

Robin
Hue, Lacrosse, PCA301, MySensors, V 1.67 CUL 868 V3.4, Lacrosse-WLAN-Gateway, Tasmota RF-

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4545
    • tech_LogBuch
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #8 am: 08 September 2014, 11:47:57 »
Ah, nee, wenn sie schon richtig "angeflanscht" sind, ist es schon zu spät ;)
Ich würde erstmal eine provisorische Anbindung an FHEM erstellen und dann sehen, ob's gut läuft.
Also zunächst ein einfacheres Prototyp-Modul, wo hard verdrahtet und stumpf ein bestimmter Sensor abgefragt wird.
Ich habe mir die Quellen nicht angesehen, aber es wird Zur Not sicher noch einfacher möglich sein... eine einfache Perlfunktion (und ggf. eine leichte Anpassung von Sketches (zum Testen)), die periodisch (per AT aufgerufen) den GateWay abfragt  und die Werte in ein Dummy schiebt.
Das kann man dann loggen und auch Plotten. So ist dann nicht weiter schwer die Reichweite etc. zu testen.

Dann kann man auch getrennte saubere Module für GateWay und alles andere zu erstellen. Dies erfordert dann natürlich schon einen gewissen Erstellungs- und Test-Aufwand.

In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

Offline fh168

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 775
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #9 am: 08 September 2014, 12:44:14 »
Hallo Hexenmeister,

hab ich doch schon gemacht: Einen Sensor, der stumpf die Daten über USB zum Fhem rüberschubst, definiert als Jeelink-Device.

http://blog.moneybag.de/drahtloser-distanzsensor-mit-arduino-nrf24l01-und-ultraschallsensor/

Schaue dir mein Youtube-Video an und die Kommentare weiter unten. Der Sketch der einzelnen Sensoren ist ganz pfiffig gemacht, er sagt beim Start des Sensors, was für einer er ist (Feuchtigkeitssensor, Temp-Sensor etc) dann den festgelegten Kanal und den Wert (Aus, EIN, Temperatur etc.)

Nur er sagt natürlich UNKNOWN CODE, ist ja klar, weil der Jeelink ihn nicht kennt.

LG
/robin

Hue, Lacrosse, PCA301, MySensors, V 1.67 CUL 868 V3.4, Lacrosse-WLAN-Gateway, Tasmota RF-

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4545
    • tech_LogBuch
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #10 am: 08 September 2014, 14:05:30 »
OK, scheinbar haben einige Leute damit gute Erfahrungen gemacht. Mir gefällt es trotzdem besser, einen maximal großen Abstand zu meinem WLAN zu haben ;)

Die Integration in FHEM dürfte relativ einfach sein. Passt doch einfach JeeLink.pm fürs GateWay und z.B. mein GSD-Modul als Basis für die Sensoren (https://github.com/hexenmeister/MyFHEM/blob/master/FHEM/36_GSD.pm). Oder passt das GateWay-Sketch so, dass statt Semikolongetrennten Zahlen die Hex-Reihen rauskommen, wie bei JeeLink/GSD-Modul erwartet. ;) Die letzte dürfte die schnellste Lösung sein.

In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

Offline fh168

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 775
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #11 am: 08 September 2014, 18:44:31 »
würde ich ja machen, wenn ich Perl könnte. Wie schon gesagt, die PM-Datei müsste "einfach" beim ersten Reinstecken des Moduls den Namen und den Channel notieren vom Sensor und anschließend die Werte (Temperatur, an aus) loggen... das wäre es..
Hue, Lacrosse, PCA301, MySensors, V 1.67 CUL 868 V3.4, Lacrosse-WLAN-Gateway, Tasmota RF-

Offline Roaster

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 222
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #12 am: 08 September 2014, 19:45:55 »
@Robin,

Ich habe vor kurzem deinen fertig geflashten Jeelink für das Auslesen der Technoline   Temperatursensoren erstanden.

Ich hbe das mit den MySensors in Verbindung mit dem Jeelink noch nicht ganz verstanden. Deinen Blogbeitrag finde ich aber sehr sehr interessant.

Mich würde jetzt vor allem interessieren, ob der Jeelink parallel die vorhandenen Temperatursensoren als auch die Sensoren von MySensors auslesen kann, ich möchte natürlich nixhtr noch einen zweiten Jeelink einsetzen.

Grüße,
Michael

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4545
    • tech_LogBuch
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #13 am: 08 September 2014, 20:34:38 »
@Roaster

JeeLink (besiert auf RFM12b) kann natürlich keine Signale von diesen Sensoren empfangen. Es ging nur um den JeeLink-Perl-Modul, nicht um die Hardware!

In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

Offline Roaster

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 222
Antw:Integration von MySensors in FHEM geplant?
« Antwort #14 am: 08 September 2014, 20:46:01 »
JeeLink (besiert auf RFM12b) kann natürlich keine Signale von diesen Sensoren empfangen. Es ging nur um den JeeLink-Perl-Modul, nicht um die Hardware!

Bedeutet nun, dass wenn man die Sensoren einsetzen möchte eine weitere Hardware benötigt  :-\

 

decade-submarginal