Autor Thema: Umzug von FB 7390 auf Synology DS 212+  (Gelesen 2224 mal)

Offline fermoll

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 140
Umzug von FB 7390 auf Synology DS 212+
« am: 23 September 2014, 17:26:20 »
Paket von FischerNet für Marvel installiert. Dazu OpenSSL, Perl, USB-Kernel. Beim Update hat es Anfangs gehapert. Warum es schließlich doch geklappt hat, kann ich nicht nachvollziehen.
Dann habe ich auf der FB fhem.cfg den teil für HMLan und drei Rollos über die Zwischenablage kopiert. Jetzt gehen morgens und abends in der Dämmerung brav die Rollos rauf und runter. Die Heizungssteuerung wird dann als nächstes folgen.
Vielen Dank an Martin Fischer für die tolle Arbeit.

PS: Die Synology legt sich auch nachts brav schlafen.

Ergänzung 26. Sept.
CONO,WS1-WS 7 und EM9 Gasverbrauch mit Cut and Paste  auf die fhem.cfg kopiert. Pfad für das Log angepasst.
Synology nachts durchlaufen lassen. Sie schaltet bei Nichtgebrauch brav in den Ruhezustand.
Bin momentan mit der Migration sehr zufrieden. Vermisse die FB in keiner Weise.
« Letzte Änderung: 26 September 2014, 09:11:03 von fermoll »
FHEM auf Synology Ds 1621+ in Docker, . 2x Max!Cube, Debmatic auf RPI 3  mit HM-MOD-RPI-PCB , CUNO mit 35cm Antene, 2x HM-LC-Bl1PBU-FM, HC-LC-Bl1-FM
22 HT u. HT+, Fensterkontakte, S300TH, EM 100-GZ(S).
Diverse Wemos mit ESPEasy. 2. RPI3+, 1 RPI 4 8GB

Offline snx

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 45
Antw:Umzug von FB 7390 auf Synology DS 212+
« Antwort #1 am: 19 Oktober 2014, 21:10:32 »
Ähnliches bei mir. Eigentlich funktionierte der Umzug ganz gut:
 - die Fischernetzen Pakete installiert
 - CUL von Fritzbox ab, in DS212+(DSM5.0) rein.
 - zur Erkennung des CUL noch das hier im Forum vorhandene USB kernel fix drauf
 - USB-Stick für Log-Dateien, State- und Config-Datei in DS
 - fhem gestoppt (auf DS)
 - fhem.cfg und fhem.save von der Fritzbox auf DS kopiert.
 - Pfade in fhem.cfg auf USB angepasst..
 - fhem start-script angepasst (fhem.cfg von USB holen)
 - fhem gestartet

Alles lief soweit ganz gut, nur leider empfing der cul nach einiger Zeit keine Daten (senden war noch möglich) mehr.
Nach viel hin und her funktioniert er jetzt. Ich glaube ausschlaggebend war der Hinweis, dass der cul beim hotplug als modem erkannte wurde.
Nachdem ich die Prüfung "deaktiviert" habe, laüfts..

Zum Thema Standby kann ich ebenfalls bestätigen, dass die Platten sich bei meiner Konstellation (.cfg, .save und Logs am USB-Stick) ordentlich schlafen legen...
--> zu diesem thema muss ich meine aussage korrigieren:
Die diskstation schläft nicht mehr ein. Bei einem Blick in Los /var/log/messages finde ich immer die selben beiden Zeilen:

alle 3-5 Minuten:
Oct 21 12:55:29 snxdiskstation kernel: [53089.540000] [/var/log] opened by pid 1737 [u:(/usr/syno/bin/synologrotated), comm:(synologrotated)]

1-2x /Minute:
Oct 21 12:55:59 snxdiskstation kernel: [53119.820000] [/etc/localtime] opened by pid 11484 [u:(/usr/local/perl/bin/perl), comm:(perl)]

Der 2. Prozess ist fhem.
Ob diese beiden das Einschlfen verhindern, kann ich nicht sagen. Hat jemand eine Idee?
« Letzte Änderung: 21 Oktober 2014, 15:34:57 von snx »