FHEM - Anwendungen > Heizungssteuerung/Raumklima

Ansteuerung SolvisMax/Solvis-Remote

<< < (3/39) > >>

SCMP77:
Hallo,


--- Zitat von: SCMP77 am 10 Februar 2016, 13:19:20 ---Das sollte einen Restart oder Boot auf jeden Fall überstehen oder macht das bei Dir Probleme? Es arbeitet nach dem setKeyValue/getKeyValue-Verfahren wie es auch das FritzBox-Modul nutzt (habe ich von dort geklaut  ;)). Dabei wird direkt in eine Datei Boot- und Restart-geschützt das Passwort und der User verschlüsselt eingetragen.
--- Ende Zitat ---

Ich muss mich hier leider selber korrigieren.

Erhalten bleiben das Passwort und der Username nur bei einem Boot-Vorgang und System-Shutdown. Bei einem Fhem-Restart leider nicht, da dort für mich unerwartet die Undef-Funktion aufgerufen wird und die in der aktuellen Version den Usernamen und das Passwort wieder löscht, eigentlich um setKeyValue-Datei sauber zu halten. Wenn ein Modul entfernt wird sollten auch die vom Modul angelegten Werte daraus gelöscht werden, funktioniert aber leider nicht so wie vorgesehen. Werde heute daher noch eine Version rausgeben, in der auch noch 2 andere kleinere Bugs gefixt sind (Die läuft aktuell im Test).

Gruß
    SCMP77

SCMP77:
Hallo,

hier wie versprochen die gefixte Version V00.01.02.

Folgende Bugs sind gefixt


* Bei einem ReloadCfg oder shutdown restart wurden der User und das Passwort gelöscht
* Wird die Anzahl der Brennerstarts bei laufendem Brenner per Set-Befehl gesetzt, so wurde er fälschlicherweise direkt um 1 erhöht
* Shutdown-Verhalten verbessert
* Delete-Funktion (intern) implementiert, so dass die setKeyValue-Datei keine unnötigen Einträge enthält, wenn das Modul aus der Konfiguration gelöscht wird.
Gruß
    SCMP77

jhs:
Hallo,

heute bin ich dazu gekommen, die neue Version von Deinem Modul einzuspielen. (Zunächst bin ich gestolpert, dass 'update' nichts veränderte, aber das Modul wird aktuell noch nicht im offiziellen update repository verteilt, oder ? Dann habe ich aber das .gz file runtergeladen und eingespielt.)
Jetzt läuft das die Bearbeitung der Solvis-Daten sehr schön und das hat mir ja auch schon geholfen, die Störung mit den Bernnerausfällen immer recht zeitnah feststellen zu können.
Vielen Dank für dieses Modul ! Eine echte Hilfe und Bereicherung für Betreiber dieser Heizungsanlage.

Zum Thema Solvis Konsole:
das Einbinden der Solvis-Konsole ist - meine ich -  von Fhem schon vorbereitet (wenn man die Anmeldung an der Solvis Konsole durchgeführt hat ... oder programmtechnisch von Fhem aus machen kann, siehe oben in dem Beitrag von  Ingo
--- Zitat ---# Autor: IBirner, « am: 03 November 2015, 20:59:36 »
   my $browser = LWP::UserAgent->new('Mozilla');
   $browser->credentials('ip:80', 'SolvisRemote', 'user', 'pass');

--- Ende Zitat ---
Für einen schnellen Test habe ich mich im Browser an der Solvis Konsole angemeldet und dann den folgenden Code in Fhem aktiviert

--- Code: ---define SolvisConsole weblink iframe http://192.168.101.141/remote.html
attr SolvisConsole htmlattr width="1296" height="972"
attr SolvisConsole icon ip_camera
--- Ende Code ---

und siehe da: in der Fhem-Umgebung wurde der Solvis-Konsolen-Bildschirm wie gewünscht dargestellt und  liess sich auch aus in der Fhem Oberfläche bedienen.
War es das, was Du suchtest ?

Und wie schon gesagt, eine perl-Function, die die Uhr gleich mit Fhem syncronisiert, z.B. auf volle Minute und einmal pro Tag (solange das Solvis nicht selbst in der SolvisRemote realisiert), wäre - neben Deinem OCR-Projekt, - das i-Tüpfelchen !

Gruss
  jhs


SCMP77:
Hallo,


--- Zitat von: jhs am 18 Februar 2016, 21:11:06 ---heute bin ich dazu gekommen, die neue Version von Deinem Modul einzuspielen. (Zunächst bin ich gestolpert, dass 'update' nichts veränderte, aber das Modul wird aktuell noch nicht im offiziellen update repository verteilt, oder ? Dann habe ich aber das .gz file runtergeladen und eingespielt.)
--- Ende Zitat ---

Aktuell gibt es noch keine englische Dokumentation dazu und das ist die Voraussetzung es in den Modul-Pool einzuchecken. Daher muss es aktuell noch durch direktes Runterladen aus diesem Thread erfolgen. Ich denke, dass nicht wirklich Bedarf für eine englische Beschreibung gibt, daher hat das bei mir niedrigste Prio, da werde ich erst dran gehen, wenn alles steht.


--- Zitat von: jhs am 18 Februar 2016, 21:11:06 ---das Einbinden der Solvis-Konsole ist - meine ich -  von Fhem schon vorbereitet (wenn man die Anmeldung an der Solvis Konsole durchgeführt hat ... oder programmtechnisch von Fhem aus machen kann, siehe oben in dem Beitrag von  Ingo Für einen schnellen Test habe ich mich im Browser an der Solvis Konsole angemeldet und dann den folgenden Code in Fhem aktiviert ...

--- Ende Zitat ---

Danke für den Hinweis, das ist eine  schöne Sache, aber das meinte nicht. Aktuell funktioniert die bei mir auch nicht, weil ich durch Volumenüberschreitung auf 50kBit/s (nur noch en paar Tage) begrenzt bin und der SolvisServer bei dieser niedrigen Geschwindigkeit leider die Übertragung abbricht. Dem Fhem-WEB-Server ist das glücklicherweise egal. Auch hat die Einblendung der Console für mich den Nachteil, dass die relativ häufig dann upgedated wird und gar nicht so wenig Volumen erzeugt. (War mit ein Grund, weshalb ich das Limit überschritten hatte, 1 GByte ist heutzutage wenig). Aktuell komme ich nur über Tricks an den Inhalt der Konsole (http://192.168.101.141/display.bmp auslesen).
Mir geht es mehr um die volle Steuerbarkeit per Set- und Get-Befehlen und evtl. Readings, nicht so sehr um die Einblendung der SolvisConsole in der Fhem-Oberfläche.


--- Zitat von: jhs am 18 Februar 2016, 21:11:06 ---Und wie schon gesagt, eine perl-Function, die die Uhr gleich mit Fhem syncronisiert, z.B. auf volle Minute und einmal pro Tag (solange das Solvis nicht selbst in der SolvisRemote realisiert), wäre - neben Deinem OCR-Projekt, - das i-Tüpfelchen !
--- Ende Zitat ---

Das fällt dann vermutlich ab. Bei der Uhrzeit habe ich sogar den Vorteil, dass die Solvis-Zeit selber ohne Scannen der Console ermittelt werden kann. Da kann dann jedes Mal, wenn die anderen Daten ausgelesen werden, die Solvis-Zeit mit der Systemzeit verglichen und bei zu großer Abweichung ( 35s ) die Zeit nachgestellt werden. Der Aufwand kommt dann eben bei der Einstellung der Uhr selber, da das bei Solvis nur stellenweise über die Up- und Down-Elemente auf dem Display geht. Aber das Problem habe ich schon bei den anderen Elementen, eine virtuelle Tastatur - mit der es einfacher wäre - hat die Konsole  leider nicht.

Viele Grüße
    SCMP77

jhs:
Hallo,

kurze AW dazu

[Modul download]
absolut kein Problem mit separatem download. Man muss es nur wissen, a) dass der update-Weg über separaten download erfolgt und b) dass eine neue Version zum downloaden vorliegt.

Der Firma Solvis wünsche  ich viel Erfolg, auch im Englisch-sprachlichen Raum so Fuss zu fassen, wie Fhem ;-)

[Übertragung der Solvis-Consolen Daten, refresh]
ja, das stimmt, da wird viel überflüssiger Traffic erzeugt, wohl jedes Mal wird der gesamte Bildschirm überschrieben, statt nur bei oder nur die Deltas. Im LAN mag das erträglich sein, von dem kurzen Flimmern mal abgesehen, aber diese Implementierung ist wohl nicht state-of-the-art und zusätzlich,  das ist natürlich ein KO-Argument bei der  remote Nutzung der SolvisRemote über Mobilverbindungen, wie Du es beschreibst, losgelöst von Fhem.
Wäre schön, wenn sich Solvis - mit einem SW_update - da was überlegen würde.

[Uhrzeit update]
Toll, wenn Du da schon eine Lösung in der pipeline hast.
Bekommst Du eigentlich Unterstützung von Solvis, oder macht es Sinn, sich  = (alle betroffenen aus dem Fhem-Forum) als Otto-Normal-Solvis-Anwender mit einem feature-request (Virtuelle Tastatur, oder set-time-call/API ...) an Solvis zu wenden.
Die wollen doch Anlagen verkaufen,

Soweit ein erster sehr positiv gemeinter Kommentar zu deiner Arbeit.
VIELEN DANK

Gruss jhs


Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln