Autor Thema: Ansteuerung SolvisMax/Solvis-Remote  (Gelesen 48801 mal)

Offline SCMP77

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 177
    • GitHub SolvisSmartHomeServer
Antw:Ansteuerung SolvisMax/Solvis-Remote
« Antwort #195 am: 02 Juni 2022, 10:49:30 »
Hallo Michael,

Ich habe mich sehr mit dem statistics und DBLog Modul rumgeärgert bis ich dann darauf gekommen bin:

https://forum.fhem.de/index.php?topic=127530.0

Vielleicht kannst du das übernehmen :-)

Danke für den Hinweis. Ja, die DB-Log-Funktion habe ich nicht testen können und sie nur "theoretisch" programmiert. Du bist da ein Alpha-User.

Das andere Module unter dem Solvis-Device Readings definieren können, habe ich dabei nicht bedacht.

Viele Grüße
   Stefan
« Letzte Änderung: 02 Juni 2022, 11:09:49 von SCMP77 »
Raspberry Pi 3 Model B mit Rasbian, SolvisMax, AVM DECT 200, Sonoff mit Tasmota geflasht

Offline Matthomeautomatik

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Antw:Ansteuerung SolvisMax/Solvis-Remote
« Antwort #196 am: 04 Oktober 2022, 22:22:26 »
Hallo,

vielleicht etwas OT aber ich dachte, ich versuche es hier, bevor ich einen neuen Thread starte. Es scheint sonst keinen weiteren Thread zu Solvis zu geben.

Frage für diejenigen, die sich schon mit Solvis Control SC2 und SC3 beschäftigt haben:

- Nach Lesen der Beschreibung bei Solvis entnehme ich, dass sich der Umstieg auf SC3 hauptsächlich für Automatisierungszwecke wie die Einbindung in FHEM lohnt. Wenn man nur ab und an Parameter verstellen möchte, ist der Wechsel von SC2 mit SolvisRemote nicht sinnvoll. Seht ihr das ähnlich?

- Ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten SolvisRemote. Falls jemand eine nach der Umstellung übrig hat, wäre ich über eine PM dankbar.

Danke und Gruß
Matt

 

decade-submarginal