Autor Thema: Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme  (Gelesen 11406 mal)

Offline Freddy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« am: 21 Oktober 2014, 16:06:40 »
Hallo,

ich habe eine Junkers ZWR 18-2KDE Therme, ein Raumtemperaturregler TR 100.
Und ich wollte jetzt meine Thermo mit dem FHEM Steuern statt dem TR100.

Der TR100 hat 3 Drähte 0V 24V und Signal. Und einen Anschluss für Fernfüher und Fernschaltung.

Ich habe mir schon ein 1-fach Funkschaltaktor geholt, aber bin mir nicht sicher wie ich ihn anwenden soll.

Ich habe zwei Ideen:
1 : den Thermostat abbauen und selber die Thermo direkt steuern
2 : den Fernschaltanschluss nutzen und so das Heizprogramm von dem Reger zu unterbrechen und den Sparbetrieb zuaktivieren

für 2a: sollte ein Relai welches vom Funkschalter gesteuert reichen. Das Relai schaltet dann den Fernschalter des Reglers.
2b: ich habe jetzt auch den Funk-Schaltaktor für Batteriebetrieb 1-Kanal HM-LC-Sw1-BA-PCB gefunden, mit dem sollte doch dern Fernschalt kontakt auch gebrückt werden können. Versorgung nehme ich Batterien.

Was hält ihr von der Idee??
« Letzte Änderung: 21 Oktober 2014, 17:00:26 von Freddy »

jayjones

  • Gast
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #1 am: 23 Oktober 2014, 08:43:57 »
Moin,

ich habe fast die selbe Therme. Ich habe mir über das Thema auch lange gedanken gemacht.
Den TR100 zu ersetzen ist recht aufwendig! Die Therme bekommt 0-24V und moduliert dann. Das sollte meiner Meinung nach so bleiben!

Meine Lösung:
Die Therme hat einen Eingang zum Sperren der Heizungsfunktion (X328 Ls und Lr). (Warmwasser wird trotzdem bereitgestellt).

Von Werk aus ist auf der Klemme eine Brücke. Ich habe die Klemme einfach durch ein Relais ersetzt, das durch nen Arduino bedient wird. (Stelle gerne Bilder online, wenn gewünscht).

Es gibt aber auch einen Eingang zum Sperren der Therme, den würde ich NICHT verwenden! Dann wird auch kein warmes Wasser mehr bereitgestellt!
Ich Sperre die Heizung nun nach Außentemperatur und Anwesenheit.

Sicherlich hat deine Therme die selbe Klemme, oder was in der Art!

Kleiner Nachtrag: Beim Sparbetrieb des Reglers wird die Pumpe nicht abgeschaltet... Ich spare mir aber die 80 Watt wenn ich sie nicht brauche ;-)
« Letzte Änderung: 23 Oktober 2014, 08:45:41 von jayjones »

Offline Freddy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #2 am: 23 Oktober 2014, 10:26:54 »
Vielen Dank für deine Idee.

heute bekomme ich den 4 Kanal Schaltaktor für Homemartic. Ich versuch erstmal mit dem Telefon-Fernschalter am Wandthermostat die Ideen umzusetzen. Dar durch ist ein Frostschutz gewährleistet.

Ist bei dir auch eine Forstschutz gewährleistet wen FHEM abstürzt?.

Laut Therme Beschreibung steuer der TR100 nur die Pumpe und den Heizbedarf. Das Gas also die Vorlauftemperatur mach die Therme.
Ich habe gester man den Fernschalter gebrücht und in der Therme stand F und die Heizung ging nach 2-8 min dann aus.

jayjones

  • Gast
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #3 am: 23 Oktober 2014, 11:27:38 »
Frostschutz ist gewährleistet, da die Heizung auch einen Speicher bedient. Diese Funktion ist nicht deaktiviert mit der Ls Lr Klemme.

Dann wird das für Dich so am besten sein, wenn Du den Fernschalter-Kontakt nimmst.

Ich frage an der Heizung noch Temperaturen mit 1-Wire Sensoren ab, Vorlauf, Rücklauf, Speicher, Pumpe An/Aus etc... Daher habe ich alles an bzw neben die Therme geklatscht.

Die Funktion ist ja die selbe.



jayjones

  • Gast
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #4 am: 23 Oktober 2014, 11:50:49 »
Hier im Anhang noch mal ein Plot vom Spar-Modus.
Meiner Meinung nach taktet die Heizung einfach zu oft, ohne das wirklich Wärme gebraucht wird, daher schalte ich an der Therme ab.


Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1881
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #5 am: 23 Oktober 2014, 12:17:34 »
Sehr schön! Genau so habe ich das auch gelöst. Bei mir macht das Sperren aber nicht FHEM, sondern eine kleine SPS. Damit ist es autark und etwas zuverlässiger. FHEM sagt der SPS nur (per FS20 Empfangsmodul), dass nach dem Lüften die Sperre unterbrochen werden soll und dass die Sperrzeiten kürzer sein sollen, wenn die Temp. im Führungsraum zu niedrig ist.
Tricksen musste ich mit dem Warmwasser: Da es bei unserer Therme (Vitodens 200) nur einen Komplett- Sperrkontakt gibt, fragt die SPS das Umschaltventil ab. Wenn dieses bestromt wird (Warmwasserbereitung soll starten), schaltet die SPS die Sperre aus, bis das Ventil wieder stromlos ist.

(http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=16554.0;attach=8573;image)
« Letzte Änderung: 23 Oktober 2014, 12:19:19 von fiedel »
FeatureLevel: 6.1 auf Wyse N03D ; Deb. 11 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

jayjones

  • Gast
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #6 am: 23 Oktober 2014, 12:24:23 »
Es freut mich, das ich auch diesen Weg genommen habe. Der Gedanke dahinter kann dann nicht ganz falsch sein ;)

Ich habe im Arduino noch einen Counter, wenn Sperre zu lange, dann sperre aufheben. Sagen wir mal, ein Mini-Watchdog.

Was ich ebenfalls auch habe, einen Aufputz Schalter um das Relais sofort zu überbrücken ;)
« Letzte Änderung: 23 Oktober 2014, 12:26:47 von jayjones »

Offline Freddy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #7 am: 24 Oktober 2014, 09:18:02 »
Das mit den Logen der Vorlauf und Rücklauf finde ich gut. Wie kann ich das am einfachsten+günstig machen?
Habe bis jetzt nur den HMLAN und sollte für die Temperaturfühler eine anderes System nehmen oder gibst da ein HM-Lösung?
Kann man vielleicht ein Einplatinenboard (PI) nehmen was mit WLAN die Temperatur sendet? (Ich will aber auch nicht mein WLAN verstopfen)

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9839
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #8 am: 24 Oktober 2014, 09:33:38 »
Hallo,

Vorlauf- Rücklauf logge ich mit einem HM-WDS30-OT2-SM.
Ist ein Bausatz aber selbst für so Grobmotoriker wie mich einfach zum zusammenlöten.

Die beiden Sensoren schön unter der Isolierung verstaut dann klappt das schon.

Grüße
« Letzte Änderung: 24 Oktober 2014, 09:35:56 von Puschel74 »
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1881
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #9 am: 24 Oktober 2014, 09:55:34 »
Auch 1-Wire drängt sich dafür auf...  ;)

Bei mir steht der FHEM- Rechner mit im HWR. Da ist ein 1-Wire- Bus, der an Heizung und Speicherkessel "vorbeikommt" ideal.

Gruß

Frank
FeatureLevel: 6.1 auf Wyse N03D ; Deb. 11 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9839
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #10 am: 24 Oktober 2014, 09:58:47 »
Hallo,

es gibt viele Möglichkeiten mit FHEM  8)
An unserem Warmwasserboiler habe ich I2C-Sensoren dran die ich mit einem RasPi abfrage.

Grüße

Edith: Ich glaub ich muss die Zuordnung nochmal prüfen  :o
« Letzte Änderung: 24 Oktober 2014, 10:00:29 von Puschel74 »
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4699
    • tech_LogBuch
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #11 am: 24 Oktober 2014, 15:54:51 »
Ich würde auch sagen,  1wire ist die günstigste Lösung. Eine recht genaue noch dazu. Wenn es unbedingt Funk sein soll. Kann man 1wire Sensoren mit dem neuen MySensors Modul funktauglich machen. Es handelt sich dabei um eine  biderektionale funkbastellösung, die günstig und einfach aufzubauen ist.
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9839
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #12 am: 24 Oktober 2014, 19:58:56 »
Ok, die I2C lassen sich zwar ohne was an den I2C-Bus des RasPi hängen haben aber nur eine Auflösung von 0.5°C.
Was so eine Ausrüstung mit 1-Wire kostet weiß ich nicht.
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4699
    • tech_LogBuch
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #13 am: 24 Oktober 2014, 20:51:14 »
1wire Sensor DS18b20 hat max. 12Bit Auflösung. Also theoretisch sehr hoch. Genauigkeit ist mit +/- 0,5°C angegeben. Eigentlich mehr als genug.
'Nackte' Sensoren kosten in der Bucht in 10-Päckchen unter 1 Euro pro Stück. Die Wasserdichte Version mit Kabel ca. 2,-
http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation/1-wire/25-temperatursensor-ds18b20

Ein USB-Adapter gab es z.B. hier im Forum (http://forum.fhem.de/index.php/topic,20923.0.html) für 15 Euro.
Oder man nimmt den 'nackten' Driver-Chip (ds2480b) für 6,- und baut selbst: http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation/1-wire/13-usb-1wire-adapter

Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Offline Freddy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Antw:Hilf für die Steuerung meiner Heiztherme
« Antwort #14 am: 25 Oktober 2014, 23:45:55 »
Hallo,

Vorlauf- Rücklauf logge ich mit einem HM-WDS30-OT2-SM.
Ist ein Bausatz aber selbst für so Grobmotoriker wie mich einfach zum zusammenlöten.

Die beiden Sensoren schön unter der Isolierung verstaut dann klappt das schon.

Grüße

Finde ich als sehr praktisch, halt teuer mit 27 €.

Ganz Doofe frage zur 1 WireBus. Dafür muss ich einen Draht zuden Geräten ziehen oder? Puls Energiequelle.
Gibts eine LAN/WLAN Version das man im Flur eine Stern vernetzung auf bauen kann.

 

decade-submarginal