Autor Thema: Reset Switch für nen RPi  (Gelesen 3743 mal)

Offline dougie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 608
    • dougie's tools
Reset Switch für nen RPi
« am: 11 Januar 2013, 15:33:38 »

Ich bin da über was gestolpert, und hab mir einen aktiven Reset-Switch gebaut.

Im Prinzip könnte man ja EINEN RPi nehmen, und mit jedem GPIO einen Reset eines anderen RPi auslösen (oder jedes anderen Computers).

Vielleicht kann man damit sogar den RPi sich selbst resetten lassen, aber ich hab das noch nicht zu Ende gedacht.


http://m1n1.de/html/raspberry_pi_reset_switch.html

VG
Ralf

Offline UweH

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1679
Aw: Reset Switch für nen RPi
« Antwort #1 am: 11 Januar 2013, 18:29:15 »
Falls es Dir um einen Hardware-Reset geht...Du kannst auch einen DS2413 alle paar Minuten per Notify antriggern und der wiederum startet einen 555 immer wieder neu. Wenn der RPi einfriert, ggf. der watchdog nicht anspringt und der Notify nicht mehr auslöst, läuft die Zeit vom 555 ab und der resettet den RPi...

Offline dougie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 608
    • dougie's tools
Aw: Reset Switch für nen RPi
« Antwort #2 am: 12 Januar 2013, 07:52:44 »

Moin Uwe,

hab ich wie gesagt noch keine abschliessende Meinung zu. Aber erst mal das proof-of-concept machen... wer weiss, wann man es mal braucht.
Blöd: ich hab nur den Rev.1 Schaltplan vom RPi, und bei dem ist der Reset-Jumper noch nicht enthalten. Das heisst ich weiss gar nicht genau, was alles an der Reset-Leitung hängt.

Anderes Thema: ich komme nicht umhin, immer wieder neidisch auf deine Lötstoppmasken zu schauen. Hast du ne Platinenfertigung im Zugriff? Was mich aktuell davon abhält auch noch ein paar Platinen beizustauern ist, das ich es daheim nicht so schön hinbekommen könnte. Und für ein bis zwei Platinen, ist die Prototypenbestellung unwirtschaftlich.

Wie machst du's?

VG
Ralf

Offline UweH

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1679
Aw: Reset Switch für nen RPi
« Antwort #3 am: 12 Januar 2013, 11:05:54 »
Zitat von: dougie schrieb am Sa, 12 Januar 2013 07:52
Hast du ne Platinenfertigung im Zugriff?


Moin,

nö, das mache ich selbst. Belichten, Entwickeln, Ätzen, bis dahin normal. Dann verzinnen mit chemisch Zinn. Danach wird der Lötstopp auflaminiert. Das ist eine Folie, die dann mit der Lötstoppmaske belichtet wird. Danach entwickeln und härten...
Sieht dann so aus: http://youtu.be/vAODmQ083T8

Bei größeren Stückzahlen und Serien geht der hier gut: http://www.mme-pcb.com/

Offline dougie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 608
    • dougie's tools
Aw: Reset Switch für nen RPi
« Antwort #4 am: 12 Januar 2013, 11:21:11 »

Danke Uwe!

Saubere Sache, aber vom Aufwand her für zu Hause fast schon grenzwertig.
Ich hab in den letzten Jahren alles bei Ringler machen lassen, aber jetzt für "mal eben schnell".... Ich glaube ich muss doch noch mal wieder die Ätze aufbauen. :-)

VG
Ralf

 

decade-submarginal