Autor Thema: Tutorial - Anbindung Funksteckdosen über PowerPi  (Gelesen 3716 mal)

Offline thoweiss

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 173
Tutorial - Anbindung Funksteckdosen über PowerPi
« am: 17 November 2014, 12:43:38 »
Hallo zusammen,

ich habe meine Billig-Baumarkt-Funsteckdosen über PowerPi http://raspberrypiguide.de/howtos/powerpi-raspberry-pi-haussteuerung/ an FHEM angebunden.

Warum ich nicht direkt den 433Mhz-Sender an FHEM angeschlossen habe?

Ganz einfach - der FHEM-Server steht bei mir auf dem Dachboden und im EG unter der Treppe langweilt sich ein Raspberrypi als Gateway zum elektronischen Zähler.

Also wie Funktioniert es?

  • PowerPi auf der Himbeere installieren (siehe obiger link)
  • Jede Funksteckdose in powerpi und fhem (als Dummy) anlegen - wichtig: Der name des Dummys in FHEM muss dem Namen der Steckdose in Powerpi entsprechen
  • In 99_MyUtils folgende Sub erstellen
  • In fhem folgendes notify erstellen


Sub in 99_myUtils.pm

########################################################################
# Sendet ein Kommando an powerPi
#
# Beispiel: http://raspberrypi/lib/powerpi.php?action=setsocket&socket=sz.vent&status=1
#
# Die übergabe erfolgt über ein notify welches den devicenamen und den Status an die Funktion sendet

sub setPowerPi($$)
{
my ($name, $state) = @_;
if ($state eq 'on'){
            $state = 1;
            }   
        elsif ($state eq 'off'){
            $state = 0;
            }

#Log(3,"Setting $name to $state");
get("http://raspberrypi/lib/powerpi.php?action=setsocket&socket=$name&status=$state");

}


notify
define nt.sz.vent notify powerpi.* {setPowerPi($NAME,$EVENT)}
Der Name des notify ist egal, bei mir fangen alle Dummys mit powerpi an, daher das regexp powerpi.*, dann folgt der Aufruf der Subroutine mit Name und Event.

Gruß,
 Thorsten



 

decade-submarginal