Autor Thema: Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle  (Gelesen 258609 mal)

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4542
Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« am: 29 November 2014, 13:36:59 »
SO, es läuft. Meine Vaillant-Heizung kann von FHEM nicht nur passiv überwacht werden, sondern auch abgefragt und gesteuert werden.

Die Beschreibung des selbst gebauten Interfaces (Kosten ca. 10 €)  sowie eine schon relativ detaillierte Anleitung findet man hier: http://www.fhemwiki.de/wiki/EBUS.

Richtig gut hinbekommen habe ich das erst, als ich sowohl das selbstgebaute Interface, als auch ein Kommerzielles parallel betrieben habe - damit können sich die beiden gegenseitig belauschen. Das ist natürlich für den Endanwender jetzt nicht mehr nötig.

Aktuell verbessere ich sozusagen minütlich die Konfigurationsdateien für den ebusd, baue immer mehr Kommandos ein.

LG

pah

Offline TheSealion

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #1 am: 29 November 2014, 13:46:36 »
Moin,

klasse arbeit, kann gar nicht erwarten das ganze selber zu testen :-)

Mike

Offline Jojo11

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 916
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #2 am: 29 November 2014, 14:14:51 »
Hallo,

vielen Dank für diese Anleitung! Die größte Hürde wird für mich das Interface darstellen, aber ich werde mich da hoffentlich bald mal ran wagen  ::)

schöne Grüße
Jo

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4542
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #3 am: 29 November 2014, 14:28:29 »
Hm, ich habe demnächst das kommerzielle Interface - fast ungenutzt - abzugeben.

LG

pah

Offline Jojo11

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 916
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #4 am: 29 November 2014, 18:33:03 »
Danke für das Angebot. Ich muss mir allerdings erstmal Gedanken machen, was ich wo platzieren kann, da der Verteilerkasten für Hutschienenmontage nicht in Reichweite ist. Habe zudem einen Funkregler im Referenzraum, der den ebus-Anschluss hat. Ob ich dennoch direkt an die Therme gehen kann, muss ich noch klären.

schöne Grüße
Jo


Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16519
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #5 am: 30 November 2014, 12:49:37 »
kann mir jemand sagen ob (und eventuell mit welchen änderungen) dieses interface auch für den lbp bus (http://forum.fhem.de/index.php/topic,29762.0.html, http://www.mikrocontroller.net/topic/218643) geeignet ist?

danke
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4542
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #6 am: 30 November 2014, 12:59:35 »
Die Logikpegel sind anders, und die Busgeschwindigkeit ist doppelt so hoch.

Nur die Logikpegel wirken sich auf die Schaltung aus, ggf. müsste man für das Empfangen den Schutzwiderstand vor dem Optokoppler ändern. Für das Senden müsste man den Spannungswert der Zenerdiode von 7,5 V auf ca. 5 V reduizieren (geschätzt). Außerdem hat dieser Bus invertierte Logikpegel, der Inverter U2-2 müsste also statt im Empfangszweig in den Sendezweig (das ist aber bitte nur ein Schnellschuss, erste Abschätzung, keine Garantie)

LG

pah

Offline Christian.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #7 am: 01 Dezember 2014, 06:57:38 »
Ich habe im ursprünglichen Thread gelesen, dass die direkte Anbindung einer seriellen Schnittstelle mit 2400 baud den FHEM-Prozess stark ausbremsen kann. Bei der hier vorgestellten Lösung ist ja Hardware-seitig ein USB/RS232-Wandler und software-seitig der ebusd-Prozess zwischengeschaltet. Spricht etwas dagegen, ebusd und FHEM auf demselben Rechner, etwa einem Raspberry Pi, laufen zu lassen?
Raspberry Pi 3 mit FHEM 5.8; Arduino Mega 2560 mit RCSwitchFirmata (S0-Stromzähler); nanoCUL (MAX!-Fensterkontakte & Thermostate); SIGNALduino (RXB6, IT-Steckdosen, Rauchmelder, Türklingel); eBus; DVB-T-Stick (Thermo-/Hygrometer)

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4542
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #8 am: 01 Dezember 2014, 07:52:28 »
Natürlich spricht etwas dagegen: Die relativ schwache Performance des Raspberry.

Das sollte aber niemanden davon abschrecken, das zu probieren.

Im Übrigen habe ich niemals geschrieben, dass die 2400 Baud FHEM ausbremsen würden. Sondern dass der Raspberry Pi nahezu lahmgelegt wird, wenn er den EBUS an seinem GPIO-Port hat. Die Ursache ist übrigens nach wie vor unklar, ich habe aber weder Zeit, noch Lust, hieran Forschung zu treiben - darum habe ich lieber 6 € für das USB-Modul investiert.

LG

pah

Offline deune

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #9 am: 01 Dezember 2014, 07:58:25 »
Hallo pah,

das ist aber eine tolle Arbeit, wir werden uns direkt mal dran machen, die Schnittstelle zu realisieren.

Mal sehen was alles so mit meiner kleinen Anlage geht!

Vielen lieben Dank.

Holger

Offline Hauswart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 700
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #10 am: 02 Dezember 2014, 10:25:06 »
Finde ich schon mal sehr interessant. Leider hat unsere Heizung (Vaillant VKS) keinen eBus Anschluss. :-)
Derzeitiges Setup unter Anderem:
* HM-CFG-USB
* nanoCUL868 (SlowRF)
* MySensors
* SIGNALduino 433

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4542

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4542
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #12 am: 07 Dezember 2014, 14:02:29 »
Meine Güte, warum poste ich denn oben im ersten Beitrag diesen LINK HIER  http://www.fhemwiki.de/wiki/EBUS ??  >:(

pah


Offline heikoh81

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 493
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #13 am: 11 Dezember 2014, 19:07:16 »
Ich verfolge dieses Themengebiet sehr aufmerksam. Die Steuerung meiner 1 Jahr alten Vaillant ecoTec Plus mit CalorMatic-Steuergerät 470f im Wohnzimmer ist das letzte fehlende Stück in meiner Heimautomatisierung. Allein das auslesen der zahlreichen Heizungsdaten würde mich brennend interessieren, aber auch die Möglichkeit, aus der Ferne die Heizung zu steuern.

Trotz aufmerksamen Studiums des Wiki-Artikels habe ich folgende Fragen:
  • Wird das kommerzielle Modul einfach in der Heizung parallel zum Steuergerät an die Klemmen auf der Hauplatine angeschlossen? Dies geht aus der Wiki nicht hervor.
  • Für die ecoTec-Plus gibt es noch keine Übersetzungs-Dateien. Wenn ich die Dateien der bisherigen Geräte vergleiche, gibt es überall Muster, und ich erkenne auch Parameter wieder. Kann man einfach eine solche Datei als Basis nehmen und werden dann Parameter, die es bei der Ecotec auch gibt, direkt übernommen?
  • In den bisherigen Artikeln wird immer nur ausgelesen. pah schreibt, er kann auch Befehle setzen. Dafür finde ich kein Beispiel. Wie kann man z.B. den Betriebsmodus der Heizung umschalten, z.B. von "AUTO" auf "Nachtmodus", oder "1x Speicherladung" auslösen?

Vielleicht kann pah hierzu etwas sagen, da er seine Vaillant-Heizung bereits auch aktiv steuert.
Wenn diese Fragen geklärt sind, wäre ich durchaus geneigt, mir den kommerziellen ebus-Koppler zu kaufen. Ein Raspi liegt noch auf Reserve, und es ist ja bald Weihnachten.

Viele Grüße,
Heiko

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4542
Antw:Läuft: Heizung mit eBus-Schnittstelle
« Antwort #14 am: 11 Dezember 2014, 20:48:10 »
Na, dann sehen wir mal:

Zitat
Wird das kommerzielle Modul einfach in der Heizung parallel zum Steuergerät an die Klemmen auf der Hauplatine angeschlossen?
Ja. Beide Buskoppler werden parallel zu allen anderen Geräten einfach an den EBUS angeklemmt. Wenn man sich in den Innereien nicht auskennt, sollte man schauen, ob die Heizungssteuerung einen EBUS-Anschluss herausgeführt hat (4-polig belegter 4er Modularstecker, 4P4C).
Zitat
    Für die ecoTec-Plus gibt es noch keine Übersetzungs-Dateien. Wenn ich die Dateien der bisherigen Geräte vergleiche, gibt es überall Muster, und ich erkenne auch Parameter wieder. Kann man einfach eine solche Datei als Basis nehmen und werden dann Parameter, die es bei der Ecotec auch gibt, direkt übernommen?
Ich habe das so gelöst:
  • Auf Basis einer Besipieldatei erst einmal nur auf den Bus gelauscht und die zyklischen einlaufenden Telegramme entziffert. Durch Vergleich mit den Einstellungen der Heizung sowie der "Absenderadresse" bekommt man daraus schon z.B. Vorlauftemperatur, Pumpenstatus, Speichertemperatur, Brennerstatus etc..
  • Schwieriger ist, mit Hilfe des Befehls 15 (Adresse des Steuergerätes) B509 (Parameterabfrage) 0Dxx00 einzelne Register abzufragen. Bisher habe ich xx von 00 - 8F, also 9 x 16 = 134 Befehle getestet. Dabei kann man immer mal wieder einen Heizungsparameter ändern und sehen, was sich an den abgefragten Werten ändert. Dabei habe ich von 17 verschiedenen Registern bisher den Inhalt identifiziert - etwa solche wie den Ertrag meiner Solaranlage, oder die Ferienperioden. Ist nicht schwierig, sondern nur zeitaufwändig - und dabei hilft kolossal, wenn man zwei Buskoppler pararallel betreibt
  • In den meisten Fällen lassen sich diese Parameter auch setzen, mit dem Befehl 15 B509 0Exx...
Ein einfacheren Weg gibt es natürlich - den habe ich aber bisher noch nicht beschritten: Software vrDialog besorgen und "mitschreiben", welche Befehle was machen. Bisher habe ich mich dabei aber noch nicht um eine Quelle gekümmert. Mal sehen, habe heute mein EU-Projektreview hinter michgebracht und wollte das nächste Woche noch einmal versuchen.
Zitat
    In den bisherigen Artikeln wird immer nur ausgelesen. pah schreibt, er kann auch Befehle setzen. Dafür finde ich kein Beispiel. Wie kann man z.B. den Betriebsmodus der Heizung umschalten, z.B. von "AUTO" auf "Nachtmodus", oder "1x Speicherladung" auslösen?
Siehe oben ! ich hänge mal eine Liste an, die verschiedene Informationen über das Protokoll enthält.
 
LG



pah
« Letzte Änderung: 12 Dezember 2014, 05:42:28 von Prof. Dr. Peter Henning »