Autor Thema: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis  (Gelesen 13203 mal)

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1470
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« am: 11 Dezember 2014, 09:36:37 »
Eben gelesen, das klingt richtig interessant :)

http://www.golem.de/news/odroid-c1-vier-kerne-zum-raspberry-pi-preis-1412-111092.html


Gruesse,
Markus
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline joachimS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #1 am: 26 Januar 2015, 13:25:25 »
Wollte mir eigentlich einen Pi B+ kaufen aber der Odroid C1 hört sich gut an, bin aber kein SBC Experte.
Ich komme bald in die USA und könnte welche mitbringen, falls jmd. Interesse hat.
Gibt es um 37$ ohne tax und shipping hier:
http://ameridroid.com/products/odroid-c1
Infos: http://linuxgizmos.com/35-dollar-quad-core-hacker-sbc-offers-rpi-like-expansion/
Die Frage ist wie komaptibel der zu Pi ist, also mit den ganzen schönen addon boards von busware, bis auf 3 analoge pings angeblich HW und SW kompatibel.
Ich habe allerdings einen USB CUL, der sollte eigentlich gehen. Neu dazu kommt ein ebus Konverter, auch USB.

LG
Joachim
« Letzte Änderung: 26 Januar 2015, 13:27:02 von joachimS »
Gruss
Joachim

(fhem auf Synology DS209, CUL, FS20, FHT, EM)

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2686
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline AHA1805

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 499
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #3 am: 26 Januar 2015, 13:45:31 »
Hallo

hat schon jemand das Board im Einsatz?

Gruß Hannes   
AHA 1805 RIP 29.08.2016 --> RUHE IN FRIEDEN
In Gedanken Bei dir HANNES
Dein Bruder Gerd (Inputsammler) Vermisst dich Hannes (AHA1805)

Offline joachimS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #4 am: 26 Januar 2015, 14:03:50 »
Die Odroid performance ist echt der Hammer
http://magazine.odroid.com/assets/201412/pdf/ODROID-Magazine-201412.pdf
  • Mit eMMC macht der 62MB/s read vs 19,2 beim PI
  • CPU ist bis zu 8 mal schneller.
  • Und dann noch Gbit Ethernet.
  • Und 1GB Ram (doppelt)
Nur die Kamera ist USB und hat nur 720p
Gruss
Joachim

(fhem auf Synology DS209, CUL, FS20, FHT, EM)

Offline QuesT

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #5 am: 26 Januar 2015, 14:19:15 »
Klingt nett brauch eh was schnelleres für smartVISU.

Offline noice

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 572
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #6 am: 26 Januar 2015, 17:28:10 »
Na einer muss ja den Anfang machen
BananaPI, RaspberryPi+AddonBoard,HMLAN,  miniCUL 433,nanoCUL 433,nanoCUL868,FHEMduino 433, Jeelink clone diverse Homematic, FS20, MAX, TFA und IT Komponenten.
10" Tablet mit andFhem, Daitem D14000

Offline joachimS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #7 am: 26 Januar 2015, 19:59:22 »
Habe mal das odroid Forum angeschaut.
Ist sehr aktiv und macht einen guten Eindruck.
Ein User berichtet allerdings von Hitze Problemen mit mehr als 80 Celsius trotz Kühlkörper.
Scheint aber eine Ausnahme zu sein.
FTDI und USB scheinen in der angebotenen Ubuntu Distribution gut unterstützt zu sein.
Gruss
Joachim

(fhem auf Synology DS209, CUL, FS20, FHT, EM)

Offline gero

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 593
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #8 am: 26 Januar 2015, 20:17:03 »
Ich benutzte schon relativ lang einen odroid u2 und bin sehr zufrieden damit. Lediglich der etwas zähe Support für die Mali GPU und das CEC über HDMI, hat den Siegeszug des odroid im Low-Cost Mediacenter Bereich verhindert.
Ich verwende ihn aber als reinen Server.
Der C1 liest sich wirklich interessant und ist schon fast bestellt;-)

Gruß,
Gero
Odroid C1 - CULV3-868, JeeLink
16 x TX 29 DTH
MAX!: 15x Heizkörperthermostat+, 2x Wandthermostat, 14x Fenserkontakt, 1x Ecotaster
FS20 S4A, FS20IRF, BSB-Heizungssteuerung über Atmega2560
Z-Wave: ZME_UZB1, Fibaro Wall Plug + Motion Sensor

Offline AHA1805

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 499
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #9 am: 01 Februar 2015, 17:50:20 »
Ich benutzte schon relativ lang einen odroid u2 und bin sehr zufrieden damit. Lediglich der etwas zähe Support für die Mali GPU und das CEC über HDMI, hat den Siegeszug des odroid im Low-Cost Mediacenter Bereich verhindert.
Ich verwende ihn aber als reinen Server.
Der C1 liest sich wirklich interessant und ist schon fast bestellt;-)

Gruß,
Gero
Hallo gero,

Hast du Debian oder Ubuntu installiert?

Gruß Hannes

Gesendet von Tapatalk

AHA 1805 RIP 29.08.2016 --> RUHE IN FRIEDEN
In Gedanken Bei dir HANNES
Dein Bruder Gerd (Inputsammler) Vermisst dich Hannes (AHA1805)

Offline gero

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 593
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #10 am: 01 Februar 2015, 21:39:24 »
Auf dem U2 verwende ich ein debian wheezy.

Gruß,
Gero
Odroid C1 - CULV3-868, JeeLink
16 x TX 29 DTH
MAX!: 15x Heizkörperthermostat+, 2x Wandthermostat, 14x Fenserkontakt, 1x Ecotaster
FS20 S4A, FS20IRF, BSB-Heizungssteuerung über Atmega2560
Z-Wave: ZME_UZB1, Fibaro Wall Plug + Motion Sensor

Offline muellthos

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 27
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #11 am: 09 Februar 2015, 13:11:06 »
ich habe mir gestern einen bei Pollin bestellt, inklusive 16GB eMMC Modul. Da soll LUbuntu drauf laufen. Wird zuerst Testsystem, um dann FHEM von der Syno DS212 + zu nehmen, weil man da mit Perl ständig an die Grenzen stößt (keine richtige Entwicklungsumgebung).

Werde berichten....

Gruß muellthos
FHEM 5.x auf Synology DS212+, Keymatic, einige Remotes, Temperatursensor und Zwischenstecker

Offline AHA1805

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 499
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #12 am: 09 Februar 2015, 17:57:17 »
ich habe mir gestern einen bei Pollin bestellt, inklusive 16GB eMMC Modul. Da soll LUbuntu drauf laufen. Wird zuerst Testsystem, um dann FHEM von der Syno DS212 + zu nehmen, weil man da mit Perl ständig an die Grenzen stößt (keine richtige Entwicklungsumgebung).

Werde berichten....

Gruß muellthos
Hallo muellthos,

bin schon auf Deine Erfahrung gespannt
AHA 1805 RIP 29.08.2016 --> RUHE IN FRIEDEN
In Gedanken Bei dir HANNES
Dein Bruder Gerd (Inputsammler) Vermisst dich Hannes (AHA1805)

Offline b4r7

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 231
  • (o.O)
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #13 am: 13 Februar 2015, 23:02:51 »
Also wenn jemand welche davon will ;)

ich habe hier 2 rumfliegen... einer davon mit eMMC Modul (Android) lässt sich aber umflashen per Win32DiskImager...

Habe sie am Anfang als Lubuntu Desktop Ersatz bestellt... läuft auch prima. Der WAF war aufgrund der "komischen" Desktopoberfläche aber recht niedrig.. also mussten sie wieder weg >.< jetzt fliegen sie rum ^^
FHEM auf Debian VM (FreeNAS bhyve)
HMUart + ZME-UZB1 über RPi2/ser2net

Offline VB90

  • Tester
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 530
    • mein kleines Blog
Antw: Odroid C1: Vier Kerne zum Raspberry-Pi-Preis
« Antwort #14 am: 13 Februar 2015, 23:14:09 »
Das schreibst du jetzt,  wo ich vorhin einen bestellt habe... :)
Wie soll denn dein Preis aussehen mit emmc Modul?

vb
Man muss das Rad nicht neu erfinden, nur wissen wie es gedreht wird.

Odroid C1 als FHEM-Server, sowie RPi via FHEM2FHEM
Homematic LAN-Adapter, 2x HM-SEC-SC-2, 1x HM-LC-SW1-FM, 1x HM-PB-2-WM55, 2x HM-LC-SW1-BA-PCB (in Arbeit)
Brennenstuhl LAN-Gateway; Infratec Powermodul 4-I

 

decade-submarginal