Autor Thema: Keymatic gegen unbefugten Zugriff absichern  (Gelesen 178 mal)

Offline stratege-0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
Keymatic gegen unbefugten Zugriff absichern
« am: 13 August 2019, 23:50:00 »
Hallo zusammen,
Wie kann ich am besten eine Keymatic (Haustüre) gegen unbefugten Zugriff absichern?
Fhem mit Passwort sichern, das Passwort könnte weiter gegeben werden.
Zugriff nur auf bestimmten IP Kreis eingrenzen, eigenes wlan vs guest wlan.
Dann zusätzlich noch ein Mac Filter.
Damit würde ich mich einigermaßen sicher fühlen, wlan gibts schon vor der Haustür.
Hat jemand so etwas schon mal gebaut?
Gruß
Jan

Offline amenomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4050
Antw:Keymatic gegen unbefugten Zugriff absichern
« Antwort #1 am: 14 August 2019, 01:05:29 »
Wenn ich ein Einbrecher wäre, würde ich keine Zeit verlieren, um mich vorzustellen welche Art von Funkschloss jedes Haus haben könnte, und entsprechend versuchen, mich ins Wlan einzumischen, das Passwort von der CCU oder von Fhem zu knacken, und dann versuchen, die Tür so zu öffnen. Dann nehme ich lieber einen grossen Kuhfuss und schlage durch das Fenster auf der Hinterseite des Hauses, statt meinen Laptop mitzunehmen.

Wenn ich aber ein Hacker wäre, der in der Lage ist, ein WLAN (mit WPA2) zu knacken, dann hätte ich besseres zu tun als die Tür zu öffnen. Dann würde ich lieber im Netzwerk suchen, wo ich Kreditkartennummer oder Kontozugangsdaten oder irgendwelches Passwort zu Online Verkäufer oder persönliche Daten für Identitätsdiebstahl, oder... finden könnte. Und zwar ohne Risiko, dass eine Alarm angeht, oder dass die Polizei kommt.

Also... grundsätzliche Schutzmassnahmen, wie du beschrieben hast, sind - was das Funkschloss angeht - völlig ausreichend. Es hat keinen Sinn, sein Funkschloss bzw. sein Wlan wie Fort Knox abzusichern, und parallel jeden Tag seine Urlaubsfotos auf den Balearen auf seinem öffentlichen Facebook-Profil zu posten.

Just my 2cts

FHEM 5.8 Pi 3, EchoDot, CUL868+Selbstbau 1/2λ-Dipol-Antenne, USB Optolink / Vitotronic, und HM Komponenten, Rademacher Duofern Jalousien, Fritz!Dect Thermostaten
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Zustimmung Zustimmung x 2 Liste anzeigen

Offline DasQ

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 433
  • Allgeier Mechlar / ned gschimpft isch globt gnua
    • ich
Antw:Keymatic gegen unbefugten Zugriff absichern
« Antwort #2 am: 14 August 2019, 07:58:28 »
Dann zusätzlich noch ein Mac Filter.

Solche Aussagen find ich ja immer putzig ... einerseits schizophren, paranoid und dann immer diese vermeintlich sichere Argumentation „Mac-Filter“

Ganz ehrlich? Den juckt ein Hacker am allerwenigsten dank fake-mac

Ansonsten kann ich mich meim Vorredner nur anschließen, ordentliche Passwörter da wo es möglich ist und sonst an guten Menschenverstand.

Aufwand und nutzen sind hier die entscheidenden Argumente.
« Letzte Änderung: 14 August 2019, 09:35:47 von DasQ »
wer meine rechtschreibfehler findet, oder nachmacht, oder gefundene nachgemachte verfälscht, wird mit ziebelsuppe, nicht unter 2 teller bestraft.
Absoluter Befürworter der Konsequenten-Kleinschreibung https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
Infos zu Klimawandel http://www.globalcarbonatlas.org

Offline Deudi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 533
  • abgeschnitte Kabel sind immer zu kurz ...
Antw:Keymatic gegen unbefugten Zugriff absichern
« Antwort #3 am: 14 August 2019, 08:25:51 »
... und natürlich einen selbst vergebenen HM Systemschlüssel.
Gigabyte Brix, Ubuntu 16.04.3 LTS, Homematic, Z-Wave, EnOcean, Shelly@MQTT, SIGNALduino

 

decade-submarginal