Autor Thema: Raspberry PI mit KNX-Adapter als IP-Gateway für ETS  (Gelesen 13427 mal)

Offline NehCoy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Raspberry PI mit KNX-Adapter als IP-Gateway für ETS
« am: 24 April 2014, 20:06:38 »
Hallo zusammen!

Mal eine Frage:
Der Pi ist bei mir via Ethernt am Hausnetzwerk (LAN) und per KNX-Adapter am Hausbus angeschlossen.
Zugriff auf FHEM und das steuern funktioniert ja soweit.
Kann man aber auch dieses "elektronische Konstrukt" auch als KNX IP-Gateway oder -Interface verwenden um damit via ETS die KNX Geräte zu programmieren?

Hat da jemand schon mal Erfahrungen gemacht?

Gruß
NehCoy

Offline MiWe58

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
Antw:Raspberry PI mit KNX-Adapter als IP-Gateway für ETS
« Antwort #1 am: 25 April 2014, 10:33:40 »
Hallo,

vermutlich stehe ich gerade vor dem selben Problem.
Habe ein KNX-IP-Gateway, welches ich über den FHEM Server ansteuern möchte.

Ich versuche nun KNX-Befehle von FHEM abzusetzen und brauche eine Definition des IODev im Fhem.

EIB als IODev sieht man hier in vielen Code-Beispielen, nicht jedoch die Definition von EIB, wenn EIB der RASPi direkt über IP sein soll.

Kann hier jemand helfen?

Gruß
Michael
Devices: RasPi II, HomeMatic, KNX, Heliotherm-Wärmepumpe
Steuerung: Rollos, Beleuchtung, Heizung-Heliotherm, Heizung-Heizkreise, Alarm, Zugang, Wasser

Offline CQuadrat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 620
Antw:Raspberry PI mit KNX-Adapter als IP-Gateway für ETS
« Antwort #2 am: 25 April 2014, 12:33:00 »
Der Pi ist bei mir via Ethernt am Hausnetzwerk (LAN) und per KNX-Adapter am Hausbus angeschlossen.

Hi, darf ich mal fragen, welchen KNX-Adapter Du da nutzt (TUL)?

Ich bekomme nämlich die nächsten Wochen elektrische Rollläden mit KNX-Steuerung eingebaut. Ich hoffe, dass ich mich da mit FHEM "einklincken" kann.


Danke und Gruß

Christoph
« Letzte Änderung: 25 April 2014, 12:36:43 von CQuadrat »
FHEM auf Mini-ITX-Server mit Intel Quad-Core J1900:
+ HM: HM-LAN, HM-USB, HM-MOD-UART mit div. HM-Komponenten
+ RFXtrx: Funkwetterstation Bresser mit ext. Thermometer, Regenmesser und Windmesser
+ TUL (KNX-Anbindung), KM271 (per ser2net), SONOS (div. Gimmicks), OneWire, Hue

Offline NehCoy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Antw:Raspberry PI mit KNX-Adapter als IP-Gateway für ETS
« Antwort #3 am: 28 April 2014, 20:14:55 »
Hallo Michael!

Nein, bei mir ist es genau umgekehrt.
Mein Pi ist über einen USB-Tongle (TUL) am Hausbus angschlossen. Auf den Pi greife ich logischerweise via Ethernet zu.
Auf der einen Seite habe ich also  "Ethernet/IP" auf der anderen Seite "KNX"; wie ein KNX IP-Interface.
Des Wegen frage ich mich, ob man dieses "Konstrukt" auch nicht als solches verwenden kann.
Und zwar eben direkt aus ETS heraus. ;)



Hallo Christoph!

Wie schon eben bei der Antwort für Michael geschrieben habe ich einen TUL (TPUART USB Modul).
Bis auf ein paar Spannung- bzw Stabiltätsprobleme funktioniert die Steuerung. Nur bin ich beim unfangreichen Einrichten noch ganz am Anfang.
Licher ein und ausschalten bzw. Rollläden auf und ab fahren funktiert jedoch bereits in dieser "Grundkonfiguration".  ;)

Viele Grüße
NehCoy

Offline Elektron

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
Antw:Raspberry PI mit KNX-Adapter als IP-Gateway für ETS
« Antwort #4 am: 24 August 2014, 18:44:19 »
Hallo zusammen,

Ich weiss ja nicht ob das Thema noch aktuell ist, aber ich denke der EIBd ist die Lösung.
Anbindung des EIBd an den Bus erfolgt über einen TUL oder einen mehr oder weniger beliebigen Adapter.
FHEM und ETS greifen dann auf die IP-Schnittstelle des EIBd zu, auch wenn das im Falle von FHEM der selbe "Rechner" also zum Beispiel ein Raspberry ist.

So mache ich das und kann per WLAN in ETS Parametrieren...

Viele Grüße
Michael

Offline aliate

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 73
Antw:Raspberry PI mit KNX-Adapter als IP-Gateway für ETS
« Antwort #5 am: 22 Januar 2015, 07:06:59 »
Hallo Michael,

evtl hast Du einen Tipp für mich.
Möchte auch mit dem raspberry und dem tul von busware auf meinem Bus programmieren.
Folgendes funktioniert:
Auf dem raspberry läuft fhem und eibd parallel. Alles bestens.
Auf meinem Windows laptop läuft ets4. Im busmonitor von ETS sehe ich auch die "Bewegungen" auf dem bus. Verbindung müsste also bestehen.
Wenn ich aber testweise infos über Geräte abfragen möchte so kann keine Verbindung zum gerät hergestellt werden.

Welche Verbindungseinstellungen hast du in ETS?

Danke und Gruß
Hermann


Edit: jetzt gehts :) weiß nicht wirklich warum, aber egal ;)
« Letzte Änderung: 22 Januar 2015, 21:50:28 von aliate »

 

decade-submarginal