Autor Thema: Powerbank als USV für den RaspberryPI  (Gelesen 13129 mal)

Offline cwagner

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 439
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #15 am: 17 April 2015, 11:15:47 »
c't beschreibt im Heft 10/2015 auf Seite 54 die derzeitig mit 20 Euro günstigste USV-Variante für RasberryPI. Hersteller ist CW2, http://piusv.de. Für Modell 2 und B sollen die Varianten ab Juni verfügbar sein.
Raspi PI2: 5.8 DEV Perl v5.20.2, 230 Entities in DbLog
mit HM (Busware CUL), 1-Wire (FT232RL & DS2480B) und EnOcean (EnOceanPi). Im Einsatz u.a.DOIF, PID20, Threshold, OWX; Micropelt IRTV, HM Zählermodule.

Offline Ascos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #16 am: 17 April 2015, 19:39:49 »
Seid ein paar Wochen gibts auch diese, speziell für den Pi entwickelte, USV:

http://www.rasppishop.de/erweiterungen/3083/ups-pico-hat-konformes-usv-modul
1x RaspberryPi 3, HMUART, HMLAN
4x HM-CC-RT-DN, 4x HM-Sec-SCo, 4x HM-TC-IT-WM-W-EU, 1 Jeelink, 4 Lacrosse Fühler, 2 LD382A
1x ZBox mit Kodibuntu, mehrere schaltbare Steckdosen

Offline cberl

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #17 am: 09 März 2017, 19:29:13 »
Hi,

auch wenn der Beitrag schon was älter ist, vielleicht kanns ja jemand gebrauchen:
Ich habe nach etlichen Tests eine RavPower PB19 mit 16000mAh gefunden, die Power-PassThrough unterstützt. Bei der Kapazität dürfte der Raspi zwei Tage ohne Strom aus der Steckdose durchhalten.

bye Cris
Fhem5.7@win2012r2 VM|4xFRM/ArduinoEth-bmp85-TSL2561-SHT21|Jede Menge Homematic|2xHMLan|HarmonHub|2nHelios IP Vario

Offline dl4fb

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 258
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #18 am: 09 März 2017, 20:01:50 »
Hallo Mathias,

danke für die Info. Sind beim Betrieb der PowerZen iEP390 irgendwelche störenden Pfeiftöne zu hören?
Die TeckNet PowerZen iEP360 6000mAh scheint auch geeignet sein. Ich habe hier
http://www.amazon.de/dp/B008AISB5A
die folgende Rezension gefunden:
6000er Version in Schwarz und Weiss - bisher beste Powerbank., 23. Januar 2015
Von OSXtraveller (Hannover)
Rezension bezieht sich auf: TeckNet® PowerZen iEP360 6000mAh (2.1A Output) USB Externer Akku Pack tragbares Ladegerät Powerbank
Super Powerbank! - Das Gerät unterbricht nicht wie viele andere den Output bei Änderung des Inputs. D.h. man kann diese Powerbank Ideal als "USV" für einen Raspberry Pi verwenden
Davon abgesehen ist das Ding ein Handschmeichler, ist relativ leicht (PVC Gehäuse) und kann ein Apple iPod Classic viele Mal aufladen ohne das die Powerbank schlapp macht.
Ich habe hier auch noch div.andere Power"bänke" ausprobiert, diese und die Logilink Produkte sind IMHO bisher die besten.

Weiß zufällig jemand wie es bei einem Gewährleistungsfall gehandhabt wird, wenn hier der Verkäufer SPEEDY GOAL LIMITED in Hongkong und die Firma TeckNet in England ist?

Gruß Ralf

Hi Ralf. Habe 2 von denen seit ca. 1 Jahr im Einsatz und bin sehr zufrieden.  Es gibt hier im Forum dazu auch schon Einträge.

Gruß Helmut

Offline bsl02

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 258
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #19 am: 02 Mai 2017, 01:22:22 »
Hallo Cris,

Danke für den Tip, nach kurzem Stromausfall gestern habe ich das Teil auch mal bestellt und hoffe auf Funktion auch am Cubietruck.

Gruß
Stefan

Hi,

auch wenn der Beitrag schon was älter ist, vielleicht kanns ja jemand gebrauchen:
Ich habe nach etlichen Tests eine RavPower PB19 mit 16000mAh gefunden, die Power-PassThrough unterstützt. Bei der Kapazität dürfte der Raspi zwei Tage ohne Strom aus der Steckdose durchhalten.

bye Cris
FHEM: Cubietruck mit Igor-Image // 1x CUL V3 868: FS20 etc. /RFXtrx433: Div. IT & ELRO /ELV MAX!Cube /Fritz!Box7490 // Odroid U3 mit "max2play"-Image als Audiomaster (Squeezeserver+Player) / Cubietruck mit TVheadend für VideoRecord

Offline retikulum

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 34
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #20 am: 04 Mai 2017, 09:30:43 »

Offline inoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #21 am: 11 Mai 2017, 06:20:02 »
Hi,

auch wenn der Beitrag schon was älter ist, vielleicht kanns ja jemand gebrauchen:
Ich habe nach etlichen Tests eine RavPower PB19 mit 16000mAh gefunden, die Power-PassThrough unterstützt. Bei der Kapazität dürfte der Raspi zwei Tage ohne Strom aus der Steckdose durchhalten.

bye Cris

Bleibt der RavPower auch an, wenn man den Netz-Stecker vom Netzteil abzieht, das den RavPower lädt? Ich habe gelesen, dass die RavPower abschalten, sobald die von der Stromversorgung getrennt werden .....,
d.h. das Power-pass-through bringt dann gar nichts. Wenn der Strom ausfällt schalten die ab.
« Letzte Änderung: 12 Mai 2017, 14:52:46 von inoma »
Raspberry Pi3 / Jessie: FHEM-Server 5.7
25 x Homematic incl Raumthermostate und Heizkörperventile, Homematic-IP über HMCCU, 5x SONOS Play1, EnerGenie EG-PM2-LAN Schaltsteckdosen, 3x FS20 Schaltaktoren, Phillips HUE, FS20 Schaltsteckdosen, FritzDECT Schaltsteckdosen

Offline hanske

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #22 am: 18 Mai 2017, 13:07:25 »
Hallo,

benutzt jemand eine aktuelle USB Powerbank erfolgreich als USV für den Raspi?
Die einzige, die ich hier als funktionierend herauslese, ist die "PowerZen iEP360"
Die gibt es aber nicht mehr im Handel.
Bin für jede Empfehlung sehr dankbar.
Grüße
Fritzbox 7360, Aeon Labs Z-Wave USB Stick 2,
FIB_FGMS-001, PHI_PSP01, VIS_ZP3102, ZME_WCD2, DUW_054313, EVR_AN1582

Offline kumue

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 652
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #23 am: 18 Mai 2017, 14:53:07 »
ich habe seit gut einem jahr diese im einsatz.
https://www.amazon.de/gp/product/B00PAEMOYQ/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1
habe sie aber nicht extra als usv gekauft, war halt sozusagen übrig.
mehr als 1- oder 2x für max. 1min kam sie bisher nicht zum einsatz.
RPi3 als FHEM-Server mit DBLog und configdb
Homematic mit HMLAN, HMUSB und paar Sensoren und Aktoren

Offline inoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #24 am: 18 Mai 2017, 15:10:21 »
Hallo Kumue,
Bleibt der RavPower auch an, wenn man den Netz-Stecker vom Lade-Netzteil abzieht, das den RavPower lädt? Ich habe gelesen, dass die RavPower abschalten, sobald die von der externen Ladegerät-Stromversorgung getrennt werden ....., dann würde das Power-pass-through dann gar nichts nutzen, wenn der Strom ausfällt schaltet der RavPower ja dann die USB Buchsen ab.
« Letzte Änderung: 18 Mai 2017, 15:20:07 von inoma »
Raspberry Pi3 / Jessie: FHEM-Server 5.7
25 x Homematic incl Raumthermostate und Heizkörperventile, Homematic-IP über HMCCU, 5x SONOS Play1, EnerGenie EG-PM2-LAN Schaltsteckdosen, 3x FS20 Schaltaktoren, Phillips HUE, FS20 Schaltsteckdosen, FritzDECT Schaltsteckdosen

Offline kumue

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 652
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #25 am: 18 Mai 2017, 15:16:30 »
selbsttest heute abend
RPi3 als FHEM-Server mit DBLog und configdb
Homematic mit HMLAN, HMUSB und paar Sensoren und Aktoren

Offline inoma

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #26 am: 18 Mai 2017, 15:20:48 »
Ich bin gespannt...
Raspberry Pi3 / Jessie: FHEM-Server 5.7
25 x Homematic incl Raumthermostate und Heizkörperventile, Homematic-IP über HMCCU, 5x SONOS Play1, EnerGenie EG-PM2-LAN Schaltsteckdosen, 3x FS20 Schaltaktoren, Phillips HUE, FS20 Schaltsteckdosen, FritzDECT Schaltsteckdosen

Offline kumue

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 652
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #27 am: 18 Mai 2017, 17:21:26 »
Also, Netzteil ist gesteckt, die blauen LEDs sind an, die letzte LED blinkt.
Netzteil am Verteiler herausgezogen. LEDs der Powerbank gehen aus, RPi läuft weiter.
Knopf auf der Powerbank gedrückt, alles LEDs leuchten auf (also PB voll).

Optisch sieht meine PB so aus...
https://www.amazon.de/RAVPower-16750mAh-Powerbank-Ladeger%C3%A4t-Smartphone/dp/B00EUUZNJE/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1495120430&sr=8-3&keywords=ravpower

Was mir gerade auffällt.. rufe ich meine alte Amazon-Bestellung auf (siehe vorherigen Post) , dann ist die Abbildung eine andere und auch die Kapazität ist eine andere.

Also meine PB sieht aus wie bei diesem Link und hat eine Kapazität von 13000mAh.

RPi3 als FHEM-Server mit DBLog und configdb
Homematic mit HMLAN, HMUSB und paar Sensoren und Aktoren

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3158
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #28 am: 18 Mai 2017, 20:48:15 »
Hallo,

Was mir gerade auffällt.. rufe ich meine alte Amazon-Bestellung auf (siehe vorherigen Post) , dann ist die Abbildung eine andere und auch die Kapazität ist eine andere.
Also meine PB sieht aus wie bei diesem Link und hat eine Kapazität von 13000mAh.
in dem Link oben hat die PowerBank aber eine Kapazität von 16750 mAh, irgendwas passt da nicht ganz  ???
Kannst Du das noch mal bitte klären?

Danke + Gruß

Peter
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline Thyraz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 326
Antw:Powerbank als USV für den RaspberryPI
« Antwort #29 am: 19 Mai 2017, 09:12:13 »
Bin für jede Empfehlung sehr dankbar.

Hi hanske,

hier gibt es bei Amazon eine Rezession die das für diese Powerbank zu bestätigen scheint:
Ich habe im Internet recherchiert was ich als RaspberryPi3 USV nutzen kann.
Weil ich die Idee auch schon hatte mit einer Powerbank.
Habe schon Versuche gestartet was auch funktioniert das Laden und Entladen gleichzeitig doch sobald man die Spannungsversorgung am Netzteil trennt schaltet die Powerbank kurz aus.
Daraufhin habe ich mir jetzt diese Powerbank bestellt und sie da sie funktioniert als USV einwandfrei die Spannungsversorgung am Netzteil ein oder ausstrecken die Spannung am USB Port bleibt immer an und unterbricht nicht kurzzeitig.
Mit der Powerbank kann ich mein RaspberryPi3 locker 24 Stunden betreiben.
https://www.amazon.de/TeckNet-PowerZen-USB-Externer-Akku/dp/B00FAU7ZB2/ref=sr_1_3?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1495177773&sr=1-3&keywords=Externer+Akku+TeckNet+PowerZen

Hab selbst eine Uralt Powerbank die es nicht mehr gibt in Betrieb.
Zusätzlich einen Zwave Zwischenstecker der übrig war vor dem USB-Netzteil.
Das power Reading ist bei event-on-change-reading eingetragen.

Per DOIF (wiederholendes AT hätte es wohl genauso getan) fordere ich nun zyklisch den Wert des power Readings an und überprüfe mit ReadingsAge das Alter des Readings.
Hat sich das seit ein paar Stunden nicht mehr aktualisiert, läuft der Pi wohl schon länger auf Batteriebetrieb und ich fahre das System runter.
So bekommt man noch etwas mehr USV-Funtionalität...
« Letzte Änderung: 19 Mai 2017, 09:31:22 von Thyraz »