Autor Thema: Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter  (Gelesen 5659 mal)

Offline duke-f

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 627
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #30 am: 13 Dezember 2018, 08:08:50 »
@Askie
Ich habe erst jetzt gesehen, es gibt was neues - und ich habe seit langem noch die Version namens BMV600. Die mit kleinen Anpassungen, weil die Leerzeichen in den Readings störten.
Jetzt hatte ich mal spaßeshalber die neue Version eingespielt und festgestellt, dass sie nicht so läuft, wie ich gewohnt bin. Offensichtlich gibt es eine ganz neue Definition die Readings betreffend. Habe jetzt wieder die alte Version aktiviert und die neuen Readings gelöscht. Ich nutze ein MPPT 75/15. Gibt es irgend einen Vorteil für mich durch einen Umstieg, oder soll ich besser alles beim alten lassen, wenn es da funktioniert?
Cubietruck, 3 Raspberry Pis,
CUL868, RFXtrx433, CUL433, SCC868, HM-USB,
IRTrans, EZcontrol XS1, IguanaWorks USB IR Transceiver
AVR-NET-IO, Fritz!Box, Samsung TV+BD, LMS, Squeezelite

Offline Askie

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #31 am: 13 Dezember 2018, 09:22:39 »
Moin duke-f,
das musst du natürlich selbst entscheiden.
Gerade für den MPPT ist die neue Version interessant, da dieser unterstützt wird (mit Historie etc,).
Ausserdem ist es mit der neues Version möglich mehrere Geräte an einer FHEM-Instanz laufen zu lassen.
Bei mir werkeln derzeit ein MPPT75/15, ein Phönix Inverter und ein BMV700 an einer FHEM Installation herum.
Die Readings haben sich aber in der Tat ein wenig geändert, was im wesentlichen an Anpassungen an das VE.direct-Protokoll liegt.
In beschränktem Maße sind auch set-Funktionen implementiert (z.B. zum ein-/ausschalten eines Inverters oder zum Abrufender Historie beim MPPT)
VG..

Offline duke-f

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 627
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #32 am: 13 Dezember 2018, 09:45:42 »
Besten Dank,

ja, die Entscheidung liegt klar bei mir. Da hast Du recht. Für mich ist es aber so, dass ich auf weiteres bestimmt nur ein einziges Gerät betreibe. Weiter habe ich das innerhalb eines virtuellen Debian auf meinem NAS, da ich an der Position des Victron keinen direkten USB-Anschluss habe und diesen durch einen USB-WLAN-Server realisiere, für den es wiederum zwar Linux-Treiber gibt, dies aber leider nur für x86-Systeme. Also weder für den Cubie noch für einen Raspie. Hat jetzt aber wieder den Vorteil, dass ich auf diesem Mini-FHEM erst die Daten etwas ausmiste und mir 5-Minuten-Mittelwerte FHEM-intern berechne (in Analogie zu meinen anderen Energiezählern), und diese dann an das Haupt-FHEM per FHEM2FHEM übermittle.

So, war nun etwas ausführlich. Aber ich denke, es ist nun verständlich, dass aufgrund der Änderungen der Readings meine Zwischerechnungen entsprechend angepasst werden müssten, was ich wiederum nur dann machen möchte, wenn es sich für mich ein Vorteil ergibt. Set-Befehle sind für mich wahrscheinlich dauerhaft nicht von Bedeutung. Aber das Auslesen der Historie bietet doch einen Anreiz. Gerade jetzt hatte ich diesen USB-WLAN-Server einige Tage außer Betrieb nehmen müssen und es fehlt ein gutes Teil der Daten. Ist nicht wichtig, im Moment scheint eh fast keine Sonne. Aber wenn es die Möglichkeit gibt, die 30 Tage des internen Speichers doch noch zu bekommen in solchen Fällen, werde ich den Umstieg nochmal angehen.

Leider hatte ich beim ersten Versuch heute morgen aber das Gefühl, dass seltsamerweise zwar die neuen Readings alle schnall auftauchten, jedoch die Werte danach nicht aktualisiert wurden. Deshalb werde ich besser ein neues Gerät einfügen statt das alte BMV600 zu ändern.

Die beiden Attribute CBatt1 und Unominal gibt es nicht mehr, richtig?
Bin die Tage etwas gebunden - typisch Vorweihnachtszeit - werde aber von Erfolg/Mißerfolg berichten.

EDIT: Nach set StatusRequest läuft die kontinuierliche Aktualisierung. nun muss ich mich nur noch in die neuen Readings und Attribute einlesen. Vor der endgültigen Umstellung werde ich nur noch meine Funktionen anpassen müssen.
Ich danke auf jeden Fall für dieses sehr nützliche Modul!
« Letzte Änderung: 13 Dezember 2018, 10:44:19 von duke-f »
Cubietruck, 3 Raspberry Pis,
CUL868, RFXtrx433, CUL433, SCC868, HM-USB,
IRTrans, EZcontrol XS1, IguanaWorks USB IR Transceiver
AVR-NET-IO, Fritz!Box, Samsung TV+BD, LMS, Squeezelite

Offline Askie

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Modul für Victron BMV600 / BMV602 / BMV700 / BMV702 / MPPT / Inverter
« Antwort #33 am: 13 Dezember 2018, 21:00:19 »
Das klingt doch gut...
Nein, die beiden Attribute gibt es nicht mehr - die machen auch keinen Sinn mehr...
Sehr gerne... und frohes Fest an ALLE!

 

decade-submarginal