Autor Thema: Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage  (Gelesen 13924 mal)

Offline frober

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #30 am: 21 Februar 2015, 20:21:52 »
Hallo kores,

soweit klar, der Studer kann aber nur von einer Phase gespeisst werden und somit erreicht man keine 70% Eigenverbrauch.
Oder habe ich da wieder etwas falsch verstanden?

Bei Perl stehe ich leider auch am Anfang.

Gruß
Bernd
Raspi B+ mit Fhem 5.7, Luxtronik2, Comfoair
NetIO mit Ethersex, 1W: DS18B20, DHT22, BMP180, Bodenfeuchte, Relais für aut. Bewässerung, PV-Kühlung
2 JeelinkClones 868 MHz für TX29DHT-IT und PCA301
JeelinkClone 433 MHz für Pollin Funkdosen (2272) und CULClone für FS20 und KS300

kores

  • Gast
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #31 am: 22 Februar 2015, 13:48:23 »
Hallo frober,

es spielt keine Rolle das der Studer nur an einer Phase angeschlossen ist, du speist ja mit dem Studer nur die Differenz ein die du zwischen Bezug und Verbrauch hast und du speist diese nicht in deine Hausnetz ein sondern ins öffentliche Netz so das dein Zähler quasi stehen bleibt. Die 70% sind ein realistischer Wert, natürlich hängt das auch von deinem Verbrauch und deiner Batteriekapazität ab.

Gruß Alex

Offline der-Lolo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1284
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #32 am: 22 Februar 2015, 14:23:09 »
Hallo Kores,
in den ersten Beiträgen verlinkst du quasi die Grundlage auf der das ganze "zulässig" ist.
Ich habe den kram mal gelesen - zulässig ist das ganze wenn ich es richtig verstanden habe bis max. 4,7kVA - ausserdem steht darein ein Datum nur für anlagen die bis zum 07.2014 in Betrieb genommen wurden..

Oder hab ich was falsch verstanden?
FHEM 5.5 auf BeagleBoneBlack ; FHEM 5.5 auf Raspberry für IR und Sonos ; HUE Bridge und 5xBulb 2xLightstripe 7xLivingWhites ; MAX-Cube und 6xThermostate 6xFensterkontakt ; HM-USB ; SONOS ZP-90 & ZP-120 Play:3 Dock ; Denon AVR1912 ; DM7020HD ; FritzBox 6360

kores

  • Gast
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #33 am: 22 Februar 2015, 14:42:56 »
Hallo  der-Lolo,

bei den 4,6 kW ist die schieflage gemeint, das bedeutet du darfst dein Netz nur mit einer schieflast von 4,6 kW betreiben.

Ein Beispiel:

Du betreibst eine PV-Anlage mit 4,6 kW an L1, dann darfst du an dieser Phase nicht mehr den Akku anschliessen, da du sonst eine Schieflast  von 9,2 kW hättest.

Ich betreibe eine 7kW PV-Anlage mit zwei Wechselrichtern also 4 kW an L2 und 3kW an L3, somit darf ich meinen Akku mit einer Leistung von 2kW weder an L2 noch an L3 betreiben. Ich "muss" diesen an L1 anschliessen.

Wenn du jetzt eine PV-Anlage mit z.b. 10 kW Leistung hast, so kommt in den meisten Fällen ein Drehstrom Wechselrichter zum Einsatz, da ist es dann egal an welcher Phase du den Akku betreibst.
 
Das genannte Datum 07/2014 besagt das du in Ausnahmefällen und in Abstimmung mit deinem Energieversorger  deinen Akku ebenfalls an der selben Phase wie deine PV-Anlage betreiben darfst.

Gruß Alex


Offline der-Lolo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1284
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #34 am: 22 Februar 2015, 14:44:55 »
Ok, also ein lese / Verständnis problem…
FHEM 5.5 auf BeagleBoneBlack ; FHEM 5.5 auf Raspberry für IR und Sonos ; HUE Bridge und 5xBulb 2xLightstripe 7xLivingWhites ; MAX-Cube und 6xThermostate 6xFensterkontakt ; HM-USB ; SONOS ZP-90 & ZP-120 Play:3 Dock ; Denon AVR1912 ; DM7020HD ; FritzBox 6360

Offline frober

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #35 am: 22 Februar 2015, 17:18:37 »
Hallo kores,

Mit dem Einspeisen war soweit klar.
Mir ging es ums laden des Akkus.
Wenn das genauso funktioniert, ist alles klar.

Bsp:. Wenn meine PV 6kW Überschuss produziert, habe ich jeweils 3 kW auf Phase 1 + 2, d.h. ich lade mit Phase 1 die Akkus mit 3kW Überschuss und 3 kW aus dem Netz und speise gleichzeitig über Phase 2 3 kW ins Netz ein, um den Netzzähler auf 0 zu halten.
Ist das so richtig?

Gruß
Bernd
Raspi B+ mit Fhem 5.7, Luxtronik2, Comfoair
NetIO mit Ethersex, 1W: DS18B20, DHT22, BMP180, Bodenfeuchte, Relais für aut. Bewässerung, PV-Kühlung
2 JeelinkClones 868 MHz für TX29DHT-IT und PCA301
JeelinkClone 433 MHz für Pollin Funkdosen (2272) und CULClone für FS20 und KS300

kores

  • Gast
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #36 am: 22 Februar 2015, 20:21:29 »
Hallo Bernd,

Jein, prinzipiell ist das schon so aber auch wieder nicht, ich versuch das mal zu erklären.

nehmen wir mal dein Beispiel:
Du produzierst 6kW mit deiner PV-Anlage, dann werden deine Akkus geladen, das ist soweit richtig, aber nicht mit 6 kW, deine Akkus werden mit max. 50A DC geladen, also es kommt drauf an was für eine Spannung dein Laderegler hat.

Mein Laderegler hat z.b. eine Spannung von 12V DC es gibt aber auch 24V und 48V DC Geräte, das heisst bei 12V und 50A lädst du deine Akkus mit 600 Watt ( P= U * I ) also P (Leistung) = U (Spannung) * I (Strom) das macht dann 12V * 50A = 600 Watt, bei 24V sind das dann 1200 Watt und bei 48V 2400 Watt

Also wenn deine PV-Anlage 6kW produziert würden deine Akkus ja nach Laderegler deine Batterien mit 600 - 2400 Watt laden, wenn wir jetzt annehmen das du noch einen Eigenverbrauch von 1000 Watt hast, dann würde deine PV-Anlage immer noch 2600 Watt ins Netz Einspeisen.

Jetzt kommen wir mal zum Abend und deine PV Anlage ist aus und produziert nichts mehr und nehmen wir an dein Akku ist auf phase 1 angeschlossen und du brauchst auf phase 2 500 Watt, dann speist dein Akku diese 500 Watt auf phase 1 ins Netz ein und hält deinen Zähler auf 0

gruß Alex

Offline frober

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 84
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #37 am: 23 Februar 2015, 13:01:00 »
Hallo kores,

danke für deine gute und ausführliche Erklärung.

Leider muss ich dich korrigieren, die Studer haben unterschiedliche Ladeströme, deiner hat max. 100 A (1200W).
Ich werde eher den 3000/12 nehmen, mit 160A (1920W). Da ich eine Wärmepumpe betreibe (2500W Leistung).

Gruß
Bernd
Raspi B+ mit Fhem 5.7, Luxtronik2, Comfoair
NetIO mit Ethersex, 1W: DS18B20, DHT22, BMP180, Bodenfeuchte, Relais für aut. Bewässerung, PV-Kühlung
2 JeelinkClones 868 MHz für TX29DHT-IT und PCA301
JeelinkClone 433 MHz für Pollin Funkdosen (2272) und CULClone für FS20 und KS300

kores

  • Gast
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #38 am: 23 Februar 2015, 16:55:32 »
Hallo Bernd,

du hast natürlich Recht, die Studer Geräte haben unterschiedliche Ladeströme, aber ich kann meine AGM Batterien nur mit max. 50A beladen
( Herstellerangabe )  war ein Fehler meinerseits.

Ich hatte die 50A so im Kopf das ich nicht dran gedacht habe das das nur auf die Akkus zutrifft.

Gruß Alex

Offline der-Lolo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1284
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #39 am: 29 März 2015, 21:39:05 »
Hat sich hier in der zwischenzeit etwas bewegt?
FHEM 5.5 auf BeagleBoneBlack ; FHEM 5.5 auf Raspberry für IR und Sonos ; HUE Bridge und 5xBulb 2xLightstripe 7xLivingWhites ; MAX-Cube und 6xThermostate 6xFensterkontakt ; HM-USB ; SONOS ZP-90 & ZP-120 Play:3 Dock ; Denon AVR1912 ; DM7020HD ; FritzBox 6360

kalle

  • Gast
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #40 am: 31 März 2015, 11:30:09 »
Hat sich hier in der zwischenzeit etwas bewegt?
würde ich auch gerne wissen.
Habe hier http://www.envaris.de/elektrolumineszens-messung/ was zum Thema Messung gelesen.

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4546
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #41 am: 31 März 2015, 16:49:01 »
Na, wenn man einer Firma vertraut, die noch nicht einmal den physikalischen Effekt, mit dem sie angeblich arbeitet, richtig schreiben kann...

Lumineszenz


muss es heißen.

Die maßgebliche Doku steht hier: http://www.ise.fraunhofer.de/de/geschaeftsfelder/photovoltaische-module-und-kraftwerke/themen/photovoltaische-kraftwerke/fue-leistungen/charakterisierung-von-pv-modulen/charakterisierung-von-pv-modulen-elektrolumineszenz-tests-an-pv-modulen

Wichtig der Satz, dass die zu ziehenden Schlüsse unklar sind.

LG

pah

Offline satprofi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 959
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #42 am: 02 April 2015, 09:55:13 »

Tja und nun kommt ihr, finden sich hier ein paar Leute die Interesse daran haben mir unter die Arme zu greifen ? Ich denke der schwierigste Teil ist das xcom Protokoll in perl zu schreiben und dazu bin ich nunmal nicht in der Lage, daher hoffe ich auf eure Hilfe.

ich hoffe ich kann euch dazu begeistern und hier findet ein reger Austausch statt.
 
gruß Alex

Hallo.
Ich habe das auf die mitellalterliche Methode gelöst, weil ich nicht so toll beim proggen mit dem XCOM, etc. bin.
Ich steuere mit FHEM einen Kontakt der den Studer laden erlaubt/verbietet. Da ich einen fixen Ladestrom von 20A eingestellt habe, darf bei einem Überschuss von 1kW die Ladung starten.
Die Ladekapazität errechne ich mit dem HourCounter-Modul. Diese errechnete Kapazität, lasse ich dann Abends aus den Akkus ziehen.
Da ich ungefähr weiss was ich Abends verbrauche, schalte ich , wieder per FHEM, das Netz per Schütz dementsprechend vom Studer weg.
Dies werkelt seit September tadellos.

Ich gebe zu, das ich schon mit dem XCOM geliebäugelt habe, weil da ja wirklich einige Möglichkeiten mehr zu realisieren wären, wie z.B. den Ladestrom zu regeln, ganau an den Überschuss. Aber ich habe gelesen das max. 1500 Änderungen möglich sind, dann ist der RAM voll.

gruss

gruss
-----------------------------------------------------------------------
Raspberry - Fhem 5.7 CUL 868, FS20, NetIO230 CUL 433, REV, Unitec, FLS u. ELRO Funksteckdosen
HMLAN, HM-CC-RT-DN,Homematic Actoren,LD382A,Telegram

kores

  • Gast
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #43 am: 05 April 2015, 11:55:08 »
Hat sich hier in der zwischenzeit etwas bewegt?

Nein hat sich leider noch nichts wieder getan, ich bin derzeit beruflich ziemlich eingespannt, daher habe ich nur sehr wenig Zeit. Sobald es Neuerungen gibt werde ich diese auch hier posten.

Frohe Ostern euch allen

Gruß Alex

crabro

  • Gast
Antw:Steuerung für Batteriespeicher und Photovoltaikanlage
« Antwort #44 am: 22 September 2015, 23:03:00 »
Guten Abend zusammen,

seit einigen Wochen bin ich Besitzer einer Sonnenbatterie eco und rege mich jeden Tag aufs
neue auf dass der mitgelieferte Webserver (micasaverde) aus meiner Sicht einfach überflüssig ist.

Nichts desto trotz würde ich gerne die wenigen möglichen Funktionen die dort angeboten werden in
FHEM unterbringen. Ich stelle mir eigentlich einen Punkt "Batteriespeicher" vor, angeklickt werden
dort Daten wie "Verbrauch L1-L3, Summe, PV-Leistung, etc." angezeigt, gleichzeitig kann ich aber zum Beispiel
das Eigenverbauchsrelais (Wärmepumpe) schalten. Oder einfach nur den Verbrauch auf auto/manuelle umstellen
ohen mich dafür extra in micasaverde einloggen zu müssen.

Betrifft das andere User mit FHEM und Sonnenbatterie vielleicht auch? Oder gibt es vielleicht etwas abgewandeltes zu micasaverde
was in FHEM eingebunden werden könnte?