Autor Thema: Mein Smarthome :-)  (Gelesen 31271 mal)

Offline KernSani

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1437
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #15 am: 10 April 2015, 19:49:14 »
Jogi,
zum üben gibt's auch squeezebox clients für PC, Iphone usw...
RasPi: RFXTRX, HM, mySensors, JeeLink, miLight, squeezbox, Alexa, Siri, ...

Offline andy19850

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 33
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #16 am: 10 April 2015, 22:14:11 »
Gute Arbeit.
Kannst du noch näher auf die Multiroom audio Lösung eingehen?
was sind das für boxen/Verstärker?

Kleine Idee für dich: Warum nicht die raspberrys irgendwie runterfahren lassen (abhängig von Zeit oder Anwesenheit) und dann den Strom trennen?!

Offline joginet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #17 am: 11 April 2015, 08:43:28 »
Zitat
Achso. Ich habe einen Vu+ Receiver. Der hat immer auch einen runtergerenderten Stream. Dachte, dass wäre Enigma-Standard.

Die DM8000 hat ja schon ein paar Jährchen a.d. Buckel. Sowas gab's damals noch nicht  :)

Zitat
Jogi,
zum üben gibt's auch squeezebox clients für PC, Iphone usw...
Klar, a.d. Squeezbox habe ich keinen Zweifel. Aber wenn, dann muß das natürlich auch gleich mit FHEM sprechen.
Und Ich brauche (Grillsaison..) sowieso noch einen "Terrassen-PI"  :)

Zitat
Kannst du noch näher auf die Multiroom audio Lösung eingehen?
was sind das für boxen/Verstärker?

Ach, das sind ganz normale "No Name"-Boxen vom großen Internetversender mit "A".
Daran habe ich einen kleinen Verstärker geschraubt. Marke "Drall", Preis 23,90€ - ebenfalls vom "A".

Ist sicherlich nichts für Hifi-Spezies, aber für Küche, Bad und Aussen reicht es.
Im Schlafzimmer hängt ein PI an einem 2.1 PC-Boxen-System (mit Subwoofer).
Dem PI 1 schreiben einige ja schlechte Audioqualität zu - beim 2er kann ich das nicht
finden. Der einzige 1er läuft bei mir i.d. Aussenanlage - dafür ist der Sound absolut ok.
Wer mehr will, kann den Ton über einen HDMI-Tonextraktor abgreifen oder sich so einen Hifiberry-DAC
kaufen.

Zitat
Kleine Idee für dich: Warum nicht die raspberrys irgendwie runterfahren lassen (abhängig von Zeit oder Anwesenheit) und dann den Strom trennen?!

Mit dem XBMC-Modul kannst Du OpenElec per fhem komplett herunterfahren. Das ändert aber nichts am sporadischen SD-Karten Crash
mit OpenElec. Von daher - ein Grund mehr, sich mal mit der Squeezebox-Client Geschichte zu beschäftigen (wg. RAMdisk).

Gruß, Jochen

 

Meine Konfig: FHEM auf BananaPI/Bananian, HM-LAN, div. HM Schalter und Heizungsthermostate, FB7330 mit Dect200, HUE bridge, HUE bulbs + Lightstrips, Dreambox und Philips-TV Steuerung, Pushmail, Floorplan, Sprachsteuerung + Feedback per Android: Autovoice, Tasker und andFHEM, xbmc-Multiroom mit 5x Pi

Offline FHEMAN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 420
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #18 am: 12 April 2015, 00:15:08 »
Hi Jochen,

das Ganze läuft bei auf meinem Testsetup mit 2 Geräten absolut synchron. Gesteuert wird grob über den 6 Fach Funk Taster. Das geht zu 99% gut ;) Details, Playlisten, Spotify dann mit dem Handy. Mein Rpi2 hat leider ein Rauschen, aber das kann man mit mittels 10 EUR HDMI2ANALOGOUT lösen oder einfach akzeptieren.
Ich habe seit kurzem den Squeezelite Player auf dem FHEM Cubietruck mit drauf. Der darf / muss dann auch immer an sein. Geschaltet wird dann nur Verstärker/Boxen per Fehm.

Zitat
2) kann ich mit dem Squeezebox-Server mehrere Quellen gleichzeitig spielen
Ich denke nicht.
« Letzte Änderung: 12 April 2015, 00:20:10 von derron »
CUBIETRUCK | HMLAN | HMLAND+RPI2 | HM-MOD-RPI-PCB+RPI3/YAHM | CUL2 | 81 HM DEVICES

Offline corny456

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #19 am: 12 April 2015, 09:01:27 »

Moin !

Leider nein. Hier im Haus ist's ok - wenn man die Lautstärke so aufdreht, dass man einen anderen Raum
hört, dann hört man ein minimales Echo.
Allerdings: mein Pi "Aussenanlage" hängt über ca. 40m LAN-Kabel und 2 Switche im  Schuppen.
Ausserdem ist es ein Pi 1, alle anderen sind Pi 2. Da hat drinnen der Moderator den Satz schon zuendegesprochen,
während er draussen noch nichtmal angefangen hat  ;D

Mein "bisheriger Forschungsstand" zu dem SD-Karten-Probs sagt, dass es ein OpenElec-Problem in Verbindung mit dem RasbPi2 sein
könnte:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,34085.msg283538.html#msg283538

2) kann ich mit dem Squeezebox-Server mehrere Quellen gleichzeitig spielen


Doch doch das geht... MP3 Sammlung, Playlists  und Radiostreams werden den Server zugänglich gemacht (eine riesige liste von Sendern mit allen möglichen Sendern ist bereits integriert.) und die Player gereiften drauf zu... Was ich allerdings nicht weiß ist ob jeder Player seinen eigenen Stream zum webradio öffnet oder nur einer von Server... Aber ich denke letzteres sonst währe das syncen der Player ja auch nicht so einfach.

Zur Bedienung via iPhone kann ich iPeng8 empfehlen.

Grüße Marius   


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Produktiv: FHEM auf miniPC mit Ubuntu Server 14.04.1 / LaCrosse JeeLink Clone RFM12B (2X EMT7110, 4X TX29DTH-IT, 1X TFA 30.3159.IT 1X TFA 30.3144.IT) / 1-Wire 1W-IF-ETH (6X DS18B20, 2X DS2438 mit HIH-4031)
Zum Spielen: Raspberry Pi B / Add-On Board mit 1.8" TFT LCD / CULFW V1.63, JeeLink Clone RFM12

Offline joginet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #20 am: 12 April 2015, 09:12:27 »
Zitat
Doch doch das geht...

Moin ! Interessiert mich schon sehr. Ich probiere es einfach mal aus. Und zwar als parallel-Setup zu meinen OpenElecs - dann
steht bei den zu erwartenden Schönwetterpausen das home-entertainment nicht so lange still  :D

Gruß, Jochen
Meine Konfig: FHEM auf BananaPI/Bananian, HM-LAN, div. HM Schalter und Heizungsthermostate, FB7330 mit Dect200, HUE bridge, HUE bulbs + Lightstrips, Dreambox und Philips-TV Steuerung, Pushmail, Floorplan, Sprachsteuerung + Feedback per Android: Autovoice, Tasker und andFHEM, xbmc-Multiroom mit 5x Pi

Offline FHEMAN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 420
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #21 am: 12 April 2015, 09:36:32 »
Ich denke, jeder Player bekommt den Stream vom Server ubergeben. Dann gibt es mehrere Mechanismen für den Sync. Aber gleichzeitig mehrere Quellen wüsste ich nicht. Bin gespannt, was du rausfindest!
CUBIETRUCK | HMLAN | HMLAND+RPI2 | HM-MOD-RPI-PCB+RPI3/YAHM | CUL2 | 81 HM DEVICES

Offline joginet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #22 am: 15 April 2015, 20:01:44 »
Butter bei die Fische:
weil es mich nicht losgelassen hat, habe ich mal einen Versuchsaufbau gestartet:

1) Ich habe auf einem PI2 (Raspian via Noobs) lt. dieser Anleitung
http://allthingspi.webspace.virginmedia.com/lms.php
den Logitech-Server installiert 

2) Ich habe mir auf einem 2. PI2 den PiCorePlayer installiert:
https://sites.google.com/site/picoreplayer/home/how-to-1

3) Ich habe die Module 97_SB_SERVER.pm und 98_SB_PLAYER.pm heruntergeladen und in FHEM eingefügt:
https://github.com/mhop/fhem-mirror/tree/master/fhem/contrib

Dann habe ich wie hier beschrieben den Server in FHEM eingebunden:
http://forum.fhem.de/index.php?topic=17667.0

Ich habe dann testweise einen zusätzlichen Squeezebox-Player auf meinem Nexus installiert.

Im FHEM wurden per autocreate alle Clients sofort gefunden.
Ich habe dann meine vorhandenen Radio-Playlisten in ein Verzeichnis a.d. Logitech-Server hochgeladen und
dem Server dieses Verzeichnis mitgeteilt.

Per set Mein_Player playlist play latina kann ich meine Playlisten/Radiosender hören.
Sync klappt auch, leichter zeitversatz (Echo) ist wg. unterschiedlicher Hardware (Pi vs. Tablet) trotzdem da.
So weit - so easy - Zeitaufwand ca. 1h.

Unterschiedliche Quellen geht definitiv - kein Problem.

Was mich jetzt noch interessieren würde:
wenn ich in mehreren Räumen den gleichen Sender (gesynct) höre - woran erkenne ich, dass der Server auch tatsächlich
nur einen Stream nutzt? Kann ich das irgendwo sehen?

Ansonsten: top - jetzt kommt die Floorplan-Integration  :D

Gruß, Jochen

 
Meine Konfig: FHEM auf BananaPI/Bananian, HM-LAN, div. HM Schalter und Heizungsthermostate, FB7330 mit Dect200, HUE bridge, HUE bulbs + Lightstrips, Dreambox und Philips-TV Steuerung, Pushmail, Floorplan, Sprachsteuerung + Feedback per Android: Autovoice, Tasker und andFHEM, xbmc-Multiroom mit 5x Pi

Offline FHEMAN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 420
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #23 am: 15 April 2015, 23:13:22 »
Das Echo kriegst du in den Player Settings im LMS weg. Wegen der mehrereren Quellen, du schriebst gleichzeitig. Das geht aber nach wie vor nicht, oder?
Und wie gesagt, ich glaube, der Server übergibt die Urls an die Player. Quasi erweitertes DLNA. GlaubJeder Player arbeitet also für sich plus wird gesynct vom Server. So zumindest verstehe ich das Squeeze System.
CUBIETRUCK | HMLAN | HMLAND+RPI2 | HM-MOD-RPI-PCB+RPI3/YAHM | CUL2 | 81 HM DEVICES

Offline joginet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #24 am: 15 April 2015, 23:53:26 »
Das Tablet war eh nur zum testen - mal sehn, wie es mit mehreren PIs läuft - ich vermute: gleiche Hardware, besserer Sync.

Zitat
Wegen der mehrereren Quellen, du schriebst gleichzeitig. Das geht aber nach wie vor nicht, oder?

Ich kann auf Player1 Radiosender X und auf Player2 Radiosender Y hören - gleichzeitig.

Momentan bin ich beim Floorplan. Volume-Slider und Senderauswahl habe ich per webcmd. Ich suche jetzt noch einen netten Weg zur
Sync-Gruppenbildung (also Bad+Küche+Wohnzimmer) im FP.


Gruß, Jochen
Meine Konfig: FHEM auf BananaPI/Bananian, HM-LAN, div. HM Schalter und Heizungsthermostate, FB7330 mit Dect200, HUE bridge, HUE bulbs + Lightstrips, Dreambox und Philips-TV Steuerung, Pushmail, Floorplan, Sprachsteuerung + Feedback per Android: Autovoice, Tasker und andFHEM, xbmc-Multiroom mit 5x Pi

Offline joginet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #25 am: 21 April 2015, 17:54:32 »
Update: Umstieg meines "Multiroom-Audiosystems" von xbmc auf Squeezebox

So - geschafft - meine erste "Beta-Version" läuft.  ;D
Nachdem ich hier im Forum soviel gutes über den Squeezebox-Server gelesen habe,
wollte ich es unbedingt mal ausprobieren. Anders als bei meiner xbmc-Lösung ist hierbei
echtes syncrones Audio möglich.
Ein weiterer Vorteil für mich ist der Einsatz von piCore-Playern auf meinen Pis – diese laden Ihr komplettes
„Mini-Squeezebox-Client-Linux“ nach dem booten ins RAM – es wird also nichts auf der SD geschrieben und es kann
sogar im Betrieb der Stecker gezogen werden. Karten-Crashes wie ich sie bei xbmc hatte, sollten damit der Vergangenheit angehören...

Aber der Reihe nach – so habe ich das umgesetzt:

1) Installation des Logitech Squeezebox-Servers auf einem PI 2  (mit Raspbian)
nach dieser Anleitung:

http://allthingspi.webspace.virginmedia.com/lms.php

Der Squeezebox-Server kann nach der Installation vollständig über sein webinterface
(IP_des_Squeezebox_Servers:9000) konfiguriert werden.
Ich habe meine Musik auf einem NAS, das muß natürlich auf dem PI gemounted werden.
Im webinterface unter „Einstellungen“ habe ich ein playlisten-Verzeichnis definiert.
Für meine Radiosender habe ich einfach eine .m3u-Datei erstellt, die die Stream-URL des Senders enthält.
Diese Datei habe ich per ftp auf den Squeezebox-Server geschoben.
Die Playlisten für die Musik von meiner NAS-Platte können sehr komfortabel im webinterface des LMS erstellt und gespeichert werden.

2) Installation der PiCore-Player auf den Client-Pis:

https://sites.google.com/site/picoreplayer/home

Bei der Installation hatte ich 2 Probleme:

a) Der piCorePlayer soll sich auch per eigenem webinterface konfigurieren lassen. Bei mir wurden
Änderungen nach einem reboot jedoch nicht übernommen. Ist evt. Ein Linux-Rechteproblem -
egal – es gibt eine Datei auf der Boot-Partition der erstellten SD-Karte, die heisst newconfig.cfg.
In diese Datei kann man alles eintragen: Player-Name, WLAN ja/nein, SSID, WLAN pw usw.

b) Bei Playern die über LAN angebunden sind, wird als standard die MAC-Adresse 00:00:00:00:00:00 eingetragen.
Der Logitech Server kommt mit 2 gleichen Mac-Adressen aber nicht klar, also muß diese unbedingt geändert werden.
Ich habe einfach die letzte Stelle geändert also xx.xx.xx.01, xx.xx.xx.02 usw.
Die Änderung kann man ebenfalls in der .cfg-Datei vornehmen.

3) Ich habe mir die Module SB_SERVER und SB_PLAYER für fhem heruntergeladen

...und den Server per „define“ eingebunden wie hier beschrieben:

http://forum.fhem.de/index.php?topic=17667.0

Per autocreate wurden sofort alle piCorePlayer erkannt. Diese habe ich dann umbenannt.
Weil: der Name im FHEM muß mit dem Namen im Squeezebox-Server identisch sein

4) Ich habe mir einen floorplan gebastelt:

Ich habe die SB_PLAYER eingebunden.
Per "attr Mein_SB_PLAYER_Kueche webcmd playlists:volume" bekomme jetzt ich den Lautstärke-Slider
und ein dropdown-Menü für alle Playlisten des Squeezbox-Servers.

Ich hatte das Problem, dass  das devStateIcon des Players im Floorplan sich nur bei jedem 2. Klick oder bei browser refresh
aktualisiert hat.

http://forum.fhem.de/index.php/topic,30139.msg287151.html#msg287151


Das Atrribut "donotnotify" des Players muß auf "false" gesetzt werden, dann geht es.
(Diese Einstellung ist auch für das ordnungsgemäße Aktualiseren der readings "currentTitle" und "currentArtist" notwendig - siehe weiter unten)
Um damit nicht zuviele events zu erzeugen, habe ich folgendes Attribut gesetzt (Danke kvo1! ):
attr Mein_SB_Player event-on-change-reading currentTitle,currentArtist,state
Ich habe mir einen zusätzlichen dummy gebaut, weil ich zusätzlich noch die Stromversorgung meiner
Aktiv-Lautsprecher an- und abschalten möchte:   *** siehe Hinweis "Update 2"

define JNSKuechePower dummy
attr JNSKuechePower room SB_PLAYER
attr JNSKuechePower setList on off
attr JNSKuechePower devStateIcon off:mroom_kueche.off.png on:mroom_kueche.on.png
define JNSKuechePowerAn notify JNSKuechePower:on set Kueche on;;set JogiNetAudio5Power off
define JNSKuechePowerAUS notify JNSKuechePower:off set Kueche off';;set JogiNetAudio5Power on

Ich lasse für den im floorplan eingebundenen SB-Player (hier heisst der „Kueche“) also nur „commands only“ anzeigen, dann
werden die webcmds „volume und playlists“ angezeigt, den dummy setze ich direkt darüber.

Zusätzlich lasse ich mir den gerade gespielten Titel/Interpreten
per readings-group anzeigen:
define KuecheText readingsgroup Kueche:currentTitle,currentArtist
attr KuecheText room SB_PLAYER
attr KuecheText noheading 1
attr KuecheText nonames 1
attr KuecheText notime 1
attr KuecheText style style="color:lightblue;font-size:15px"
attr KuecheText visibility hidden

Um diese Readings nur bei aktivem Player einzuschalten, habe ich ein weiteres DOIF erstellt:

define KuecheTextVis DOIF ([Kueche] eq "on") (set KuecheText visibility show) DOELSEIF ([Kueche] eq "off") (set KuecheText visibility hide)
attr KuecheTextVis room SB_PLAYER

Jetzt zum syncen der Einzelnen Player:
Ich möchte die Möglichkeit haben, jeden Player mit jedem anderen Player zu syncen.
Also habe ich mir für jeden Sync einen dummy gebaut.
Am Player „Kueche“ beispielsweise hängt also für jedes meiner anderen Geräte ein dummy:

define JNSsyncKuecheAussen dummy
attr JNSsynxKuecheAussen room SB_PLAYER
attr JNSsyncKuecheAussen setList on off
attr JNSSyncKuecheAussen devStateIcon on:aussen_ticked.png off:aussen_unticked.png

ein notify für „An“ synct den Player mit dem gewünschten Gerät und schaltet den entsprechenden
Verstärker (per Homematic-Schalter) mit ein:

define JNSsyncKuecheAussenAN notify JNSsyncKuecheAussen:on set JNSAussenPower on;;set Kueche sync Aussen
das „Aus“-Notify entfernt den Player aus der Sync-Gruppe:

define JNSsyncKuecheAussenAUS notify JNSsyncKuecheAussen:off set Aussen unsync Kueche
So einen dummy habe ich jetzt für alle devices angelegt, für die Küche also:

Zitat
define JNSsyncKuecheWohnzimmer dummy,...
define JNSsyncKuecheBad dummy...
blabla...

Ergibt bei mittlerweile 7 Playern die sich jeweils mit den anderen 6 Playern syncen können sollen 42 dummys.
Wird für einen Player ein weiterer dummy geklickt, hängt sich der jeweilige Player einfach an die sync-Gruppe dran.

(http://www.bramborka.com/fp/sb_sync.png)
(in diesem Beispiel sind Bad und Wohnzimmer mit dem Player im Arbeitszimmer gesynct)

Für das Anlegen der vielen dummys Ist ein bischen Fleißarbeit erforderlich. Theoretisch kann man den sync auch in ein webcmd legen.
Ich fand es aber so wesentlich übersichtlicher.

So sieht es im floorplan aus (im Beispielbild läuft im Arbeitszimmer "Radio Latina", das Bad und das Wohnzimmer sind dazugesynct.
Parallel läuft im Schlafzimmer "Alsterradio")

(http://www.bramborka.com/fp/fp_squeezebox.png)

Es ist also auch möglich, in Zimmer  A Sender/playlist X „gesynct“ zu hören, während im Zimmer B Sender/Playlist Y spielt.
Ist schon sehr komfortabel und - wie gesagt - auf meinen Pis absolut synchron.
Wenn ich zusätzlich eine andere Hardware (z.B. Tablet mit Player-App)
als Player laufen lassen möchten, ergibt sich evt. aus der unterschiedlichen Hardware ein Zeitversatz. Diesen kann man auf
der web-Oberfläche des LMS unter Einstellungen/Player anpassen.

Die Buttons play,pause,<<,>> habe ich über das Modul "remotecontrol" / layout "itunes" eingebunden - notify auf die SB_Player.

Zu guter letzt habe ich mir noch einen dummy „alle Zonen aus“ angelegt – damit wird auf Knopfdruck alles auf Null gesetzt.
Ist alles wie gesagt noch im Beta-Test, läuft aber insgesamt schon sehr gut.

Ich suche außerdem noch eine Möglichkeit, den Sound meines PCs auf das Squeezebox-System zu bekommen – um z.B. den Ton von gerade laufenden YouTube-Videos im ganzen Haus zu hören. (***gelöst, siehe Update 4)

 Airplay wäre auch schick. Na. Mal sehn...

Wer Tipps, Anregungen und Verbesserungsvorschläge hat: immer her damit !

Gruß, Jochen

Update 1: Klaus/kvo1 hat mich darauf hingewiesen, dass sich die readings currentArtist/currentTitle nicht richtig aktualiseren.
Ich habe jetzt das "donotnotify" der SB_PLAYER auf true gesetzt und meine DOIFs entsprechend geändert, damit scheint es zu laufen.
Damit ist mein Weg, den SB_PLAYER auf PERL-Ebene anzusprechen auch nicht mehr erforderlich. Ich habe es i.d. Beschreibung geändert.

Update 2:  derron/Ronny hat mich drauf hingewiesen, dass ein Schaltaktor im SB_PLAYER auch bei "amplifier" eingetragen werden kann.
Damit kann ich mir eigentlich den zusätzlichen "Power-Dummy" sparen. Ich hab's jetzt so gelassen, damit ich nicht meine ganzen dummys/notifys
wieder ändern muß. Außerdem kann ich den Zusatz-dummy im Floorplan etwas flexibler (unabhängig vom webcmd des Players) positionieren
(wobei das nicht das "Killer-Kriterium" sein sollte..)

Update 3: Mein Problem, dass bei Aufruf des Floorplan die readings "currentTitle"/"currentArtist" angezeigt wurden, obwohl die Player aus
sind, konnte ich lösen, indem ich die Player mit dem Attribut "hidden" initialisiere. Hab's in der Beschreibung geändert.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,36655.0.html

Update 4: Auch den Ton meines PCs kann ich jetzt auf die Squeezebox-Player schicken:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,33088.msg288843.html#msg288843





« Letzte Änderung: 29 April 2015, 07:40:50 von joginet »
Meine Konfig: FHEM auf BananaPI/Bananian, HM-LAN, div. HM Schalter und Heizungsthermostate, FB7330 mit Dect200, HUE bridge, HUE bulbs + Lightstrips, Dreambox und Philips-TV Steuerung, Pushmail, Floorplan, Sprachsteuerung + Feedback per Android: Autovoice, Tasker und andFHEM, xbmc-Multiroom mit 5x Pi

Offline kvo1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1454
  • FHEMonaut
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #26 am: 21 April 2015, 19:59:53 »
Moin Jochen,

Hut ab, muss ich mir dann mal reinziehen , ich bin neidisch  ;) aber auf gutem Weg !

kvo1
RPi1: mit CUL: HM-CC-RT-DN,HM-ES-PMSw1-Pl,HM-LC-BL1-FM,HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-SW1-PL2,HM-SCI-3-FM,HM-SEC-SC-2,KFM-Sensor
RPi2: Viessmann(optolink) mit 99_VCONTROL.pm,
Cubietruck: Wheezy / Apache / Owncloud
Cubietruck: Armbian(Jessie) / fhem 5.7 / LMS 7.9
RPi3: (Test) mit 7" Touch  &  HM-MOD-RPI-PCB

Offline FHEMAN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 420
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #27 am: 21 April 2015, 20:28:38 »
Hallo Jochen, das spiegelt auch meine Erfahrungen wieder. Squeezebox ist einfach cool.
hast du auch gelegentlich kleine mini knackser bei der wiedergabe?
Übrigens kannst du deinen schaltaktor bei amplifier eintragen, um deine notifies zu sparen.
Lineout vom rechner geht meines wissens nach nicht uber squeeze. Auf jeden fall hast du eine latenz. Hab aber evtl noch einen tip für dich: schau dir mal  http://streamwhatyouhear.com an
Ronny
CUBIETRUCK | HMLAN | HMLAND+RPI2 | HM-MOD-RPI-PCB+RPI3/YAHM | CUL2 | 81 HM DEVICES

Offline joginet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #28 am: 21 April 2015, 20:50:53 »
Zitat
Squeezebox ist einfach cool.
Absolut !  ;D

Zitat
hast du auch gelegentlich kleine mini knackser bei der wiedergabe?
Nein, bisher nicht. Ich habe den Großteil am letzten Wochenende gebastelt und schon
diverse Stunden Musik nebenbei laufen lassen.
Zitat
Übrigens kannst du deinen schaltaktor bei amplifier eintragen, um deine notifies zu sparen.
Ahh -ok, Danke !

Zitat
Lineout vom rechner geht meines wissens nach nicht uber squeeze.
Habe etwas von einem "waveplugin" für den LMS gelesen. Der Pi müsste dafür vermutlich ein
"Line in" bekommen (ext. Soundkarte?).
Aber die Latenz wird vermutlich erheblich sein.
Zitat
  schau dir mal  http://streamwhatyouhear.com an

Coole Sache - hab' leider kein Windows. Muß' mal schauen, ob es sowas auch für Linux gibt.
Ich habe Mint auf meinem PC.

Gruß, Jochen
Meine Konfig: FHEM auf BananaPI/Bananian, HM-LAN, div. HM Schalter und Heizungsthermostate, FB7330 mit Dect200, HUE bridge, HUE bulbs + Lightstrips, Dreambox und Philips-TV Steuerung, Pushmail, Floorplan, Sprachsteuerung + Feedback per Android: Autovoice, Tasker und andFHEM, xbmc-Multiroom mit 5x Pi

Offline joginet

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 174
Antw:Mein Smarthome :-)
« Antwort #29 am: 22 April 2015, 18:52:00 »
Zitat
Was ich allerdings nicht weiß ist ob jeder Player seinen eigenen Stream zum webradio öffnet oder nur einer von Server... Aber ich denke letzteres sonst währe das syncen der Player ja auch nicht so einfach.

Eins noch hierzu:

ich habe mal gemessen (da ich LTE habe bekomme ich den Verbrauch von Vodafone angezeigt).

Über eine Stunde verbraucht ein Internetradiosender bei mir zwischen 60 und 80MB.
Und zwar UNABHÄNGIG davon, ober der Stream nur auf einem SB-Player oder auf 5 SB-Playern gleichzeitig läuft.
Der Server greift also immer nur einen Stream aus dem Internet ab.

Mein "Killerkriterium" - LTE Datenvolumen sparen - ist also zu 100% erfüllt.  ;D

Gruß, Jochen
Meine Konfig: FHEM auf BananaPI/Bananian, HM-LAN, div. HM Schalter und Heizungsthermostate, FB7330 mit Dect200, HUE bridge, HUE bulbs + Lightstrips, Dreambox und Philips-TV Steuerung, Pushmail, Floorplan, Sprachsteuerung + Feedback per Android: Autovoice, Tasker und andFHEM, xbmc-Multiroom mit 5x Pi