Autor Thema: Vorstellung Wand-Info-Displays (2)  (Gelesen 4331 mal)

Offline MaJu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 272
    • Stadtstromer - Erlebe Leipzig auf dem SEGWAY!
Vorstellung Wand-Info-Displays (2)
« am: 01 Februar 2015, 22:38:22 »
Hallo zusammen,

nach dem anderen Thread habe ich die Tablets umgebaut und möchte die Ergebnisse hier mit euch teilen.

Vorneweg: FHEM ist eine never-ending-story ;-)
Die Floorplans sind also noch nicht im endgültigen Design, die Finalisierung wird aber noch eine Weile brauchen, es wird also weiter Änderungen geben. Seht es also als "nicht fertig" an, das betrifft aber vorrangig die Optik.

Die Vorstellung wird nahezu alles an Code beinhalten. Die Vorstellung hier wird eine zeitlang dauern, ich mache jeweils ein neues Posting.
Bis ich hier den Status "fertig vorgestellt" erreicht habe, bitte ich, noch nichts in den Thread zu schreiben, denn ich möchte die Vorstellung gern zusammenhängend am Anfang haben, bevor Fragen oder Anregungen dazwischen kommen. Wen es interessiert, der kann sich den Thread abonnieren.

Meine Hardware (bzw. eingebunden):
- FHEM auf RaspberryPi B bzw. Raspberry Pi 2
- jeweils 1 Tablet zur Anzeige eines Floorplan inkl. Steuerung
- Homematic (CUL 866 bzw. Homematic-USB-Stick): Heizungssteuerung, Fenstererkennung, Tür-Erkennung
- Baumarktsteckdosen (CUL433)
- Harmony Fernbedienung Smart Control
- Philips Hue (mit Living Colors) und Osram Lightify RGBW-Streifen
- FritzBox mit FritzFon

Verwendung:
- Übersicht über Heizungsstatus auf dem Floorplan (inkl. Einstellung aktuelle Soll-Temperatur)
- Anzeige Außentemperatur und Luftfeuchte, sowie Anzeige der Aquarientemperatur auf dem Floorplan
- TV-Programm auf dem Floorplan
- Wetter-Vorschau auf dem Floorplan
- Steuerung Licht über Flooplan
- Ansagen über Tablet und/oder FritzFon:
* Fenster-offen-beim-Wohnung-verlassen-Warnung
* Fenster-vergessen-und-es-wird-zu-kalt-Warnung
* Ansage des Anrufernamens bei eingehendem Anruf und Anzeige auf dem Floorplan, Anzeige auch bei ausgehendem Anruf
- Farbige Anzeige eines eingehendes Anrufers in einer definierten Farbe abhängig vom Absender, beim Klingeln, über Hue zur Absender-Erkennung
- Pause des TV-Programms bei eingehendem Anruf
- Ausschalten des Lichts am Fenster bei Fensteröffnung (und danach wieder an), damit Insekten nicht so angelockt werden
- Licht-Schaltung der Kammer in Tür-Abhängigkeit
- Anzeige des Google-Kalenders auf dem Floorplan
- Abwesenheitssteuerung (Deaktivierung TV-Programm-Anruf und zukünftig wieder Licht-Aus bzw. An)
- ...

Tabletauswahl:
Bei mir habe ich ein 7-Zoll-Tablet in Nutzung: "NL Prestigio MultiPad 7.0 (14929)"
Bei meinen Schwiegereltern habe ich ein 10-Zoll-Tablet verbaut: "Prestigio PMP 5097 Pro HD"

Für das 7-Zoll-Tablet habe ich bei Bauhaus einen Alu-Bilderrahmen gefunden, bei dem das Tablet mit abgenommenem Akkudeckel dahinter passt. Mit Montageklebeband habe ich es fixiert und mit dem hinteren "Deckel" wird es fest geklemmt.

Das 10-Zoll-Tablet ist in einem größeren Rahmen, es sollte jedoch auch steuerbar sein, deshalb musste die Glasscheibe entfernt werden.
Lösung: Aus Bastelholz habe ich einen "Rahmen" zurechtgesägt und diesen schwarz bemalt. Dieser Holzrahmen ist so in den Alurahmen "gequetscht", dass er ohne Weiteres Kleben hält. Zwischen die Front und den Rahmen habe ich als "Blende" ein gemustertes schwarzes Blatt Papier geklebt, damit die Front gut aussieht.
Das Tablet klebt mit Montageklebeband am Holzrahmen und wurde kräftig mit Heißkleber fixiert. Nehmt kein billiges doppelseitiges Teppichklebeband, das hatte nicht gehalten, es musste Montageklebeband sein (und die Heißkleber-Fixierung zur Sicherheit)

Fotos anbei.

Bei beiden Tablets habe ich das Glück, dass dahinter jeweils eine Kammer liegt, zu der ich ein Loch durch die Wand bohren konnte und der Strom unsichtbar von hinten zugeführt wird.
Da beim 7-Zoll-Tablet der Lautsprecher vom Akkudeckel genommen werden musste, habe ich für die Audioausgabe einen preiswerten Aktivlautsprecher angeschlossen, mit Klinkenstecker vom Tablet abgegriffen und durch das Loch in die Kammer geführt, ein USB-Hub zur Spannungsversorgung war dort ohnehin schon vorhanden. Durch ein Lüftungsgitter zwischen Kammer und Flur, hinter dem die Lautsprecher stehen, kommt die Audioausgabe sehr gut im Flur an.

Die Tablets sind beide gerootet. Beim 10-Zoll-Gerät war das ohnehin notwendig, um die TTS-Einstellungen zu erhalten (die Sprachausgabe war vorher einfach nicht verfügbar). Mit der App "full!screen" habe ich mir jedoch die Android-Menüleiste ausgeblendet. Diese ist nun über einen Button in der Ecke links unten erreichbar, diesen Button habe ich jedoch zu 100% durchsichtig gestaltet, so dass 100% des Bildschirms für den Floorplan zur Verfügung stehen. Dennoch ist das Tablet normal weiter nutzbar, ich weiß ja wo ich tippen muss um das Menü zu erreichen.

Soweit zur Hardware bzw. den Tablets. In den nächsten Tagen wird der Thread erweitert.

*edit*
- Bilder korrigiert. Sorry, die waren viel zu groß.
- "Bitte noch nichts posten" umgeschrieben, da ich mich mit Thread-schließen selbst ausgesperrt habe und nicht jedes Mal ein Moderator eingreifen soll
- Infos zu root und full!screen hinzugefügt
- Inhaltliche Korrekturen
« Letzte Änderung: 08 April 2015, 15:29:17 von MaJu »
3x FHEM RPi
Hardware: Homematic (Heizung, Steckdosen, Temp., Fenster / CUL866), Baumarktsteckdosen (CUL433), Hue, Harmony, FritzDect-Steckdosen
Module: DOIF, Floorplan, ReadingsGroup
Hauptfunktion: Anzeige/Steuerung/Statusansagen über Tablets an der Wand
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline MaJu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 272
    • Stadtstromer - Erlebe Leipzig auf dem SEGWAY!
Antw:Vorstellung Wand-Info-Displays (2)
« Antwort #1 am: 20 Februar 2015, 11:47:06 »
Sorry!
Es kommt immer anders als man denkt.
In Kürze steht bei uns Urlaub an. In diesem Zusammenhang lassen wir Renovierungsarbeiten in der Wohnung durchführen, deren Umfang und vor allem deren Vorbereitungsarbeit deutlich größer ist als zunächst geplant.
Dadurch fehlt mir bis voraussichtlich Ende März schlichtweg die Zeit für's Forum.

Zudem bekommt FHEM bei uns noch ein klein wenig mehr Aufgaben:
- Licht-Steuerung des Kleiderschrankes bei Türöffnung (4 Schiebetüren, abgegriffen mit 2 Fenstersensoren) mit ein- und ausdimmen, zur Beleuchtung kommt ein Osram RGBW-Leuchtstreifen zum Einsatz der auch nach meinen ersten Tests sehr gut mit der bereits vorhandenen HUE-Bridge eingebunden werden kann.
- und das Licht im Flur muss endlich wieder von FHEM geschaltet werden können, dazu werde ich wieder den Gehäuse-Öffnungs-Kontakt des Homematic-Fenstersensors missbrauchen, um das Tasterdrücken in FHEM zu erfassen und die Lampen zu steuern, die ich aus dem Sicherungskasten raus über eine Funksteckdose schalten werde.
- und zu guter Letzt finde ich, gönnt sich mein FHEM zu lange Denkpausen, vermutlich wenn gerade zum Beispiel das TV-Programm aktualisiert wird. Deshalb wird es einen Wechsel auf einen Pi der neuen Generation geben, wenn es die günstig gibt.

Ich bitte weiterhin, hier noch keine Antworten zu schreiben. Ich bleibe an dem Thema dran und werde voraussichtlich Ende März endlich umfangreicher schreiben.


*edit 08.04.2015*
Der Optimismus ist nun Realismus gewichen. Die Nachräum-Arbeiten haben bis in Ostern hinein gebraucht und sind immer noch nicht 100% abgeschlossen, die folgenden Wochenenden sind auch schon verplant.
Wenn man dann Zeit in die Suche einer neuen Kaffeemaschine investieren muss, bleibt nicht mehr viel für FHEM ...
Nun wurde ein RPi 2 bestellt und das Licht im Flur ist jetzt wieder geschalten. Es waren auch Änderungen notwendig, da die Philips HUE-Lampen anders in der Wohnung verteilt wurden, diese hatte ich aber in Abhängigkeiten in FHEM geschalten ...

Dazu kommt, dass in meinen Installationen nun das TV-Programm nicht mehr funktioniert (Änderungen bei der abgerufenen Seite), das muss ich erstmal korrigieren und in dem Zusammenhang evtl. erweitern. Und zu guter Letzt: Ich habe nun auch bei mir mit dem letzten Update die Steuerungen von WebViewControl versaut, derzeit funktioniert vor allem die für uns wichtige Sprachausgabe auf dem Android-Tablet nicht mehr.

Ich gebe mir Mühe, zeitnah mehr Informationen über meine Installation und die Umsetzungen hier zu posten, denn ich möchte das mit der kompletten jeweils dazugehörigen Config tun.
« Letzte Änderung: 08 April 2015, 15:23:03 von MaJu »
3x FHEM RPi
Hardware: Homematic (Heizung, Steckdosen, Temp., Fenster / CUL866), Baumarktsteckdosen (CUL433), Hue, Harmony, FritzDect-Steckdosen
Module: DOIF, Floorplan, ReadingsGroup
Hauptfunktion: Anzeige/Steuerung/Statusansagen über Tablets an der Wand

 

decade-submarginal