Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 624328 mal)

lwzler

  • Gast
@belu

Danke für deine Erfahrungswerte  8)
Ich werde jetzt einfach die Lüftungskanäle in dem betroffenen Raum vorsehen und dann mal schauen, ob ich mit "normalen" lüften hinkommen und ansonsten geht's über die LWZ  :D

In den reinen Keller-Lagerräumen habe ich keinerlei Feuchtigkeitsprobleme. Im Sommer bleiben die Fenster zu und es gibt je nach Raumgröße 1-2 passive Luftentfeuchter, die nicht wirklich voll werden...

Bin da sehr zufrieden.

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1832
Interessant, dass es solche Unterschiede gibt. Ich habe im Keller keine Lüftung, keine offenen Fenster, aber auch keinerlei Feuchteprobleme, obwohl dort oft auch Wäsche getrocknet wird. Allein wegen der fehlenden Durchlüftung in geschlossenen Räumen denke ich darüber nach, die Lüftung auch aufs Kellergeschoss auszudehnen.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

clumsynick

  • Gast
Hallo zusammen,

ich hatte die letzten 24 Stunden ein sehr komisches Problem mit meinen Plots. In den Foren habe ich nicht viel gefunden und bin dann schlussendlich auf eine Lösung gestoßen. Damit ihr bei einem gleichen Problem wieder von vorne anfangen müsst, wollte ich meine Erfahrung kurz mit euch teilen.

Problem: Gestern hatte ich ein Reading aus meiner Tecalor 403 Sol in der fhem.cfg umbenannt. Dabei hatte ich wohl eine geschweifte Klammer vergessen. Ich habe das nicht weiter bemerkt, doch meine Plots sind sofort stehen geblieben. Nach vielem hin und her habe ich herausgefunden, dass Fehlermeldungen wie folgende aus der fhem.log

2015.07.09 17:59:55 1: Error evaluating THZ403 userReading InnenTemp: syntax error at (eval 6627) line 1, near "Rel_humidity:"
Missing right curly or square bracket at (eval 6627) line 1, at end of line

auch in die entsprechende log-Datei der Readings einegetragen wurden (in meinem Fall FileLog_THZ403.log). Meine Plots werden aus diesem Log generiert, und der get-Befehlt bleibt dann an dieser Fehlermeldung hängen. Das habe ich über das Telnet mit folgendem Befehl 

get FileLog_THZ403 - - 2015-07-09_15:00:00 2015-07-10_12:00:00 4::
eingrenzen können. An besagter Stelle stoppt der Befehl mit #4::

Lösung: Erstmal Fehler mit einer vergessen Klammer hinzu. Dann rein in die Readings-Log-Datei und entweder wie ich den gesamten "verseuchten" Zeitraum löschen, oder mühsam alle Fehlermeldung herausnehmen.

Ich hoffe, es hilft und ist vor allem kein Doppel-Posting!

Offline -marvin-

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Hallo
So da ich nun auch endlich meine THZ auslesen kann hab ich natürlich schon die ersten Probleme entdeckt..   ::)
Ich habe mal die veröffentlichen Daten von willybauss angeschaut..
Bei mir ist alles sehr ähnlich bis auf die p57OutTempMinPumpCycles 14 °C bei mir 25°C
Ich habe vor zwei Jahre selber die Solaranlage angeschlossen und die Werte aus dem Handbuch übernommen.
Kann mir einer erklären warum Tecalor den Wert auf  25°C haben will?!?
Hab es damals so übernommen aber jetzt da ich gesehen habe das immer wieder die Pumpe läuft macht für mich kein Sinn mehr. Es läuft ja zum Puffern dauernd die dhwPumpe!!
Oder übersehe ich da was!?
Das zweite Problem ist das morgens teilweise Warmwasser ausgepuffert wird und dann die Wärmepumpe anspringt. Ich habe die Hysteresen  schon auf Maximum gestellt… Außer Leitungen besser dämmen fällt mir nichts mehr ein!! Jemand eine Idee?!
Ansonsten DANKE DANKE DANKE für das Projekt
Endlich kann ich meine Heizung tunen… und da ich ein Solarlogger / Kindle / Fritzbox und die THZ habe wird mir auch nicht langweilig  ;D
« Letzte Änderung: 21 Juli 2015, 18:17:28 von -marvin- »

Offline immi

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1064
Hi Marvin
schon dass Du die installation geschafft hat. Ich finde auch 25 zu viel, aber habe ich kein Solaranlage..
immi

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1500
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Auf welche Solltemp erhitzt denn deine Solaranlage das WW?
Ich sehe Du bist nachmittags noch nicht mal bei 60°C angelangt bei scheinbar schoenem Wetter.
Bei mir ist meistens mittags schon die Hoechsttemp von 60°C erreicht.
Synology DS218+ with fhem in docker, 4x RasPi as ser2net, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
2x USB-IR-SML-Head, SONOS, GHoma, MBus, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline -marvin-

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Hallo

Solltemp ist gerade auf 70°C eingestellt...mehr will ich noch nicht da keine thermisches Regel Ventil eingebaut.

Meine Solaranlage wurde von mir nachträglich auf das Garagendach gesetzt. Das Hausdach selber ist komplett mit Photovoltaik voll.
Leider nicht ganz ideal da ab ca. 14Uhr teilweise im Schatten und die Leitungen sind hinter der Holzfassade nicht optimal gedämmt --> Platzmangel.
Des Weiteren wurde sie sehr steil gestellt --> mehr für die Frühling/ Herbst gedacht!!
Grund: Da ich mit meinem Photovoltaikstrom teilweise die Wärmepumpe laufen lasse. Es wurde von mir eine kleine Schaltung gebaut --> weg vom Wärmepumpenstrom ran an Solarstrom > 2kWh!!
Aber deswegen will ich trotzdem meine Heizung und die Solaranlage optimieren. Und hätte deshalb gerne gewusst was ich bei dem p57OutTempMinPumpCycles setzen soll?!? Kann man eigentlich die Hysteresen von der Solaranlage nicht verändern und auch größere Werte einsetzen?! ???

« Letzte Änderung: 23 Juli 2015, 18:55:23 von -marvin- »

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1832
Ich kann mir die 25°C auch nicht erklären, habe aber bei oberflächlicher Suche  in der Installationsanleitung gefunden 
Zitat
Wollen Sie Solarenergie im Wasserspeicher speichern, sollte ihr
Fachhandwerker folgende Werte einstellen:
MINIMALE ZYKLEN (P54) 1
MAXIMALE ZYKLEN (P55) ≥ 50
AT .MAX ZYKLEN (P56) 0 °C
AT. MIN ZYKLEN (P57) 25 °C
Ein paar weitere technische Erklärungen zum Solarthema sind dort ebenfalls zu finden (Kap. 4.7.4). Lies Dir das ein paar mal durch. Meist fällt einem dann zu den spärlichen Formulierungen im Manual noch was ein. Da ich selbst keine Solarthermie habe, kann ich da nicht viel mehr dazu sagen.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline NaCkHaYeD

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
(Un)sinn Solare Warmwasseraufbereitung
« Antwort #173 am: 27 Juli 2015, 12:35:26 »
Hi,

lohnt sich ein Solarmodul überhaupt? Im Sommer ist die WP doch am effizientesten.

Hat einer Mal einen Vergleich zu folgendem:
- Anschaffungspreis Solar
- Kosten Warmwasseraufbereitung in € vor/nach der Installation einer Solaranlage, eventuell in Monate aufgeteilt

Ich hatte damals die Kosten einer Fachfirma auf €8000 angesetzt, meine Warmwasseraufbereitung im Sommer auf €30. Nimmt man an, das das Dingens 8-10 Monate Erträge bringt, dann steht die Anschaffung zum Nutzen doch in keinem Verhältnis, außer die WP muss nicht mehr tackten, was eventuell eine längere Laufzeit zur Folge hätte.

Wie sind euere Erfahrungen?

mfg
NaCkHaYeD

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1832
 ich hab mir letztes Jahr überlegt, nachzurüsten. Aber das Kosten/Nutzen-Verhältnis ist eher mäßig. selbst wenn man für eine kleine Solarfläche nur 3000€ ansetzt. Förderung gibt es nur bei unverhältmäßig großen Kollektorflächen und zusätzlichem riesigem Pufferspeicher, der mir den ganzen Keller voll stellen würde.
Problematisch ist auch die Technik: Tecalor/SE setzt auf Flachkollektoren, die wiederum Frostschutzmittel benötigen, damit im Winter nichts einfriert. Mit dem Mini-Wasserspeicher der Anlage ist das Wasser im Sommer ruckzuck überhitzt (deshalb die o.g. Forderung eines Pufferspeichers), wodurch das Frostschutzmittel leidet und häufig getauscht werden muss (man redet von angeblich 2 - 3 Jahren). Wartungsfrei wäre es mit Vakkumrührenkollektoren (z.B. Paradigma), die mit reinem Wasser betrieben werden. Die sind aber wesentlich teurer und benötigen auch nachts gelegentlich einen Pumpenanlauf, den die in der THZ integrierte Solarsteuerung nicht unterstützt...  :-\ .
Ich spare mir das Geld und investiere in einen Batteriespeicher für die PV, sobald die Förderung ausläuft (2030).
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1500
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Bei mir war es ein Mehrpreis von 2800EUR fuer die Solarinstallation.
Ich sehe das schon aus Ressourcensicht positiv. Selbst wenn die WP im Sommer am effizientesten ist, die Solaranlage erhitzt das Wasser auf hoeher Temperaturen als die WP mit quasi null Energieeinsatz (zumindest bei mir, da auch noch PV vorhanden).
Selbst im Winter reicht die Solaranlage bei mir aus um zumindest den Heizkreis zuzuheizen.

Gruß
Markus
Synology DS218+ with fhem in docker, 4x RasPi as ser2net, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
2x USB-IR-SML-Head, SONOS, GHoma, MBus, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline -marvin-

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Hallo
So wie micomat sehe ich das auch...
Es ist schon toll wenn man höhere Temperaturen am Wasser zur Verfügung hat.
Und wegen der Unterstützuung im Winter habe ich auch die Solar steiler gestellt ;)
Ich habe die Anlage komplett selber zusammengesucht und aufgebaut... Kosten ca. 1200€ dafür keine Förderung!!
Meine läuft mit Frostschutzmittel aber gutes Zeugs das über 200 °C aushält. Deshalb denke ich wird es länger heben...
@micomat was hast du für eine drauf!? Röhre oder Flach??
Kannst du mal deine Werte und vielleicht ein Diagramm mal reinstellen?!
Danke

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1500
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Wir haben zwei Flachkollektoren.
Und mittlerweile auch zwei Rueckflussverhinderer von Tecalor umsonst bekommen da die Schwerkraftbremse in der Solarpumpe scheinbar nicht ganz ausreicht um zu verhindern, dass manchmal die Waerme auf dem Dach ausheitzt.
Werte und Diagramme kommen demnaechst.

Aufheizen tu ich aber nur auf 60°C da bei hoeheren Temperaturen das Wasser einen staerkeren Kalkausfall hat.

Gruß
Markus
Synology DS218+ with fhem in docker, 4x RasPi as ser2net, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
2x USB-IR-SML-Head, SONOS, GHoma, MBus, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

clumsynick

  • Gast
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich des Außentemperatursensors. An manchen Tagen heizt sich der Fühler an der Außenmauer (Lage NNW) bei mir sehr hoch auf (Außentemp von Wettersation z. B. 30°C, Sonsor misst 44°C). Eigentlich möchte ich den Sensor gerne korrigieren. Diesbezüglich gibt es ja laut Anleitung den "P86 - Korrektur A" Parameter.

Ist das sinnvoll, den Sensor permanent zu korrigieren, bzw. alle 15 Minuten? Wenn ja, wie kann ich auf diesen Parameter zugreifen. Mein gefühl ist, dass die WP sich abends zu spät einschaltet, was für das Kinderbaden oft ein wenig nervig ist.
Danke!
Nick

Offline immi

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1064
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage bezüglich des Außentemperatursensors. An manchen Tagen heizt sich der Fühler an der Außenmauer (Lage NNW) bei mir sehr hoch auf (Außentemp von Wettersation z. B. 30°C, Sonsor misst 44°C). Eigentlich möchte ich den Sensor gerne korrigieren. Diesbezüglich gibt es ja laut Anleitung den "P86 - Korrektur A" Parameter.

m.e. In sommer ist das sensor-drausen nice-to-have.
Das Sensor sollte in Shatten sein... Ich habe die nord-seite... Noch besser wäre Nord-ost sodass die wärmepumpe in winter erkennt um 9AM wenn die Sonne scheint  und nicht unnötig heitz...

P86-Korrektur ist da um zu korrigieren ein sistematische fehler des sensor (z.b kostante offset).     
Wenn Du diese offset mathematisch beschreiben kannst (asl funktion von etwas), kannst du es auch korrigieren.
Viel einfacher finde ich eine bessere Posizionierung des Sensors


>> Mein gefühl ist, dass die WP sich abends zu spät einschaltet, was für das Kinderbaden oft ein wenig nervig ist.
Hast Du kontrolliert p77OutThermFilterTime?
immi

 

decade-submarginal