Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 210778 mal)

Offline kjmEjfu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 250
Was ist daran denn "wenig vorhersehbar"?
Die Beschreibung in der Anleitung ist falsch, aber wie sie tatsächlich funktioniert habe ich letzten Sommer ja schon mal hier aufgeschrieben:

Nach 10:00 (täglicher Reset) muss die Aussentemperatur 2h durchgängig um 3K über der WINTER-Raumsolltemperatur liegen, dann ist die Passivkühlung "vorbereitet". Sobald die Aussentemperatur danach 3K unter die WINTER-Raumsolltemperatur fällt, beginnt die Passivkühlung (sofern p75 entsprechend gesetzt ist).
Die Passivkühlung wird beendet, wenn die Aussentemperatur erneut 3K über der WINTER-Raumsolltemperatur ist oder spätestens um 10:00 beim Reset.
Weiters: alles andere als Wert 1 bei p75 ist sinnlos, Sommerkassette ist ebenfalls sinnlos.

genau das hat aber in den letzten Tagen so leider nicht nachvollziehbar funktioniert. Die 3K drüber wurden den Tag über weit länger als 2h erreicht, abends ging es dann sogar 5K drunter, aber die Passivkühlung sprang erst irgendwann nach Mitternacht an.
Vielleicht ist das ein Bug in der 504er oder in meiner Firmware, will ich nicht ausschließen. Werde testweise mal die Raumsolltemperatur etwas höher setzen.

Ich werde von FHEM benachrichtigt, wenn die Passivkühlung "vorbereitet" ist sowie wenn sie "freigegeben" wurde.
Ausserdem schaltet FHEM die Lüftungsstufe auf 2, wenn die Passivkühlung läuft.
Zu guter Letzt bricht FHEM die Passivkühlung ab, falls bei aktiver Passivkühlung 10min kein Fenster offen ist (per Lüfterdrehzahlauswertung, weil ich keine Fenstersensoren habe).

Wie hast du denn Punkt 1 und 3 umgesetzt?

Offline friesenjung

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
hi,

@kjmEjfu und @TheTrumpeter

ist die Passivkühlung bei vorhandenem Raumtemperaturfühler nicht abhängig von der aktuellen Innentemperatur? Dachte ich jedenfalls.

VG

PS: die Umsetzung von Punkt 1 und 3 würden mich auch interessieren ;)
« Letzte Änderung: 12 Juni 2018, 09:52:04 von friesenjung »
FHEM auf Raspi 2,  Jeelink-Clone 1x für PCA301 und 1x für Lacrosse, THZ304SOL, Homematic: CUL_HM / M-MOD-RPI-PCB, Pushover, TCM-EnOcean

Offline TheTrumpeter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 345
genau das hat aber in den letzten Tagen so leider nicht nachvollziehbar funktioniert. Die 3K drüber wurden den Tag über weit länger als 2h erreicht, abends ging es dann sogar 5K drunter, aber die Passivkühlung sprang erst irgendwann nach Mitternacht an.
Vielleicht ist das ein Bug in der 504er oder in meiner Firmware, will ich nicht ausschließen. Werde testweise mal die Raumsolltemperatur etwas höher setzen.
3 Theorien dazu:
1. Du hast nicht genau gelesen: Die Schwelle von 3K muss 2h lang DURCHGEHEND überschritten sein. 5x 1h hilft nix, es muss 1x 2h sein!
2. Vielleicht hat es StiebelEltron in der neuen Firmware doch so umgesetzt wie in der Anleitung beschrieben? Demnach würde nicht die WINTER-Raumsolltemperatur, sondern die RaumISTtemperatur vom Bedienteil verwendet?
3. Vielleicht ist es in der Anleitung der 504er anders beschrieben als in der 404er bzw. von mir dargestellt?

Wie hast du denn Punkt 1 und 3 umgesetzt?
So (geht bestimmt auch eleganter/einfacher, aber es funktioniert):

1. Statusberechnung:
defmod Mythz.calcPassiveCoolingStatus notify Mythz:outside_temp:.* \
IF ([Mythz.calcPassiveCoolingStatus:temp_state] == 0)\
(\
IF (([Mythz:outside_temp] - 3) > [Mythz:p01RoomTempDayHC1:d])\
(\
setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus timestamp {(time)},\
setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus temp_state 1\
)\
)\
ELSE\
(\
IF ([Mythz.calcPassiveCoolingStatus:temp_state] == 1)\
(\
IF (([Mythz:outside_temp] - 3) < [Mythz:p01RoomTempDayHC1:d])\
(\
setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus timestamp 0,\
setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus temp_state 0\
)\
ELSE\
(\
{\
if (ReadingsVal("Mythz.calcPassiveCoolingStatus", "timestamp", 0) < (time - (2*60*60)))\
{\
fhem("setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus timestamp 0");;;;\
fhem("setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus temp_state 2");;;;\
DebianMail('xxx','LWZ Passivkühlung','Passivkühlung ist vorbereitet und wird bei Unterschreiten der Aussentemperatur von 19°C freigegeben.','');;;;\
}\
}\
)\
\
)\
ELSE\
(\
IF ([Mythz.calcPassiveCoolingStatus:temp_state] == 2)\
(\
IF (([Mythz:outside_temp] + 3) < [Mythz:p01RoomTempDayHC1:d])\
(\
setreading Mythz sPassiveCoolingReleased 1,\
setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus temp_state 3,\
{DebianMail('xxx','LWZ Passivkühlung','Passivkühlung wurde freigegeben.','')}\
)\
)\
ELSE\
(\
IF ([Mythz.calcPassiveCoolingStatus:temp_state] == 3)\
(\
IF (([Mythz:outside_temp] - 3) > [Mythz:p01RoomTempDayHC1:d])\
(\
setreading Mythz sPassiveCoolingReleased 0,\
setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus temp_state 0\
)\
)\
)\
)\
)
attr Mythz.calcPassiveCoolingStatus alias Mythz.PassiveCooling.calcStatus
attr Mythz.calcPassiveCoolingStatus group Passivkühlung
attr Mythz.calcPassiveCoolingStatus room LWZ404SOL

2. Erhöhung der Lüfterstufe:
defmod Mythz.PassiveCoolingFanstage notify Mythz:sGlobal:.* \
IF (([Mythz:p75passiveCooling:d] == 1) && ([Mythz:Zuluft:d] == 0) && ([Mythz:Abluft:d] == 200)) \
(\
set Mythz p99startUnschedVent 2\
)
attr Mythz.PassiveCoolingFanstage alias Mythz.PassiveCooling.Fanstage
attr Mythz.PassiveCoolingFanstage group Passivkühlung
attr Mythz.PassiveCoolingFanstage room LWZ404SOL

3. Abbruch bei geschlossenen Fenstern:
defmod Mythz.cancelPassiveCooling notify Mythz:sGlobal:.* \
IF (([Mythz:p75passiveCooling:d] == 1) && ([Mythz:Zuluft:d] == 0))\
(\
IF ((([Mythz:Abluft:d] == 200) && ([Mythz:outputVentilatorSpeed:d] > 34)) || (([Mythz:Abluft:d] == 260) && ([Mythz:outputVentilatorSpeed:d] > 43)) || (([Mythz:Abluft:d] == 320) && ([Mythz:outputVentilatorSpeed:d] > 49)))\
(\
IF ([Mythz.cancelPassiveCooling:timestamp] == 0)\
(\
setreading Mythz.cancelPassiveCooling timestamp {(time)},\
{DebianMail('xxx','LWZ Passivkühlung','Passivkühlung wird in 10min deaktiviert, weil geschlossene Fenster erkannt wurden. Fenster dringend öffnen!','')}\
)\
ELSE\
(\
{\
if (ReadingsVal("Mythz.cancelPassiveCooling", "timestamp", 0) < (time - (10*60)))\
{\
fhem("setreading Mythz.cancelPassiveCooling timestamp 0");;;;\
fhem("set Mythz p75passiveCooling 0");;;;\
fhem("sleep 0.1 quiet");;;;\
fhem("get Mythz p75passiveCooling");;;;\
DebianMail('xxx','LWZ Passivkühlung','Passivkühlung wurde deaktiviert, weil geschlossene Fenster erkannt wurden. Nach dem Fensteröffnen wieder über folgenden Befehl aktivieren: set Mythz p75passiveCooling 1','');;;;\
if (ReadingsVal("Mythz", "Abluft", 0) > 200)\
{\
fhem("set Mythz p99startUnschedVent 1");;;;\
}\
}\
} \
)\
)\
ELSE\
(\
IF ([Mythz.cancelPassiveCooling:timestamp] > 0)\
(\
setreading Mythz.cancelPassiveCooling timestamp 0\
)\
)\
)
attr Mythz.cancelPassiveCooling alias Mythz.PassiveCooling.cancel
attr Mythz.cancelPassiveCooling group Passivkühlung
attr Mythz.cancelPassiveCooling room LWZ404SOL

4. Statusrücksetzen um 10:00:
defmod Mythz.resetPassivCoolingStatus at *10:00 \
setreading Mythz sPassiveCoolingReleased 0;; \
setreading Mythz.calcPassiveCoolingStatus temp_state 0
attr Mythz.resetPassivCoolingStatus alias Mythz.PassiveCooling.resetStatus
attr Mythz.resetPassivCoolingStatus group Passivkühlung
attr Mythz.resetPassivCoolingStatus room LWZ404SOL

Die Werte müssen natürlich an Deine Einstellungen angepasst werden. (Zuerst wollte ich einiges an das weiter oben von jemand anderem (immi?) erstellte DOIF zur Ermittlung der aktuellen Lüfterstufe knüpfen, aber das funktioniert bei aktiver Passivkühlung leider nicht richtig.)

ist die Passivkühlung bei vorhandenem Raumtemperaturfühler nicht abhängig von der aktuellen Innentemperatur? Dachte ich jedenfalls.
So steht es in der Anleitung, ja.
Das Verhalten ist aber zumindest mit der 404SOL und FW 5.39 so wie von mir beschrieben (zumindest mit meiner Anlage).
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline friesenjung

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 219
....
So steht es in der Anleitung, ja.
Das Verhalten ist aber zumindest mit der 404SOL und FW 5.39 so wie von mir beschrieben (zumindest mit meiner Anlage).

Bei meiner 304 SOL mit Firmware 5.19 scheint es aber wie beschrieben zu funktionieren. Ich hatte bis Januar keinern Raumfühler, da war es wie Du beschrieben hast. Seit diesem Sommer funktioniert es wie in der Anleitung.

BTW. Ich habe heute noch ein FES Komfort erstanden, um auch die Kühlfunktion zu testen. @TheTrumpeter: hattest Du nicht auch mit der kühlung Erfahrung? Warum verwendest Du dann noch die Passivkühlung? Hast Du für Dich Kriterien festgelegt wann das eine oder das andere sinnvoller ist?

VG

PS: danke für die Fhem-Defs
FHEM auf Raspi 2,  Jeelink-Clone 1x für PCA301 und 1x für Lacrosse, THZ304SOL, Homematic: CUL_HM / M-MOD-RPI-PCB, Pushover, TCM-EnOcean

Offline TheTrumpeter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 345
Bei meiner 304 SOL mit Firmware 5.19 scheint es aber wie beschrieben zu funktionieren. Ich hatte bis Januar keinern Raumfühler, da war es wie Du beschrieben hast. Seit diesem Sommer funktioniert es wie in der Anleitung.

BTW. Ich habe heute noch ein FES Komfort erstanden, um auch die Kühlfunktion zu testen.
Vielleicht ist genau das der springende Punkt?
Ich habe ein 2. FES-Komfort. Die Temperatur davon wird bei der Passivkühlung nicht berücksichtigt.
Du hast einen Stand-Alone-Raumtemperaturfühler - der wird berücksichtigt.

In der Anleitung steht aber "[...] ein zusätzliches Bedienteil oder ein Raumtemperaturfühler [...]"
Möglicherweise hat SE hier nur die Hälfte umgesetzt?

@TheTrumpeter: hattest Du nicht auch mit der kühlung Erfahrung? Warum verwendest Du dann noch die Passivkühlung? Hast Du für Dich Kriterien festgelegt wann das eine oder das andere sinnvoller ist?
Ich verwende aktuell beides.
Die aktive Kühlung läuft bei mir nur in der Nacht, damit der Fussboden nicht zu kalt wird. Bei hohem Taupunkt ist die Kühlwirkung allerdings begrenzt, weil ich die Anlage nicht auf Teufel-komm-raus takten lasse, sondern die Solltemperaturen dynamisch nachführe. Das habe ich letzten Sommer hier schon beschrieben. Deshalb lasse ich zusätzlich die Passivkühlung laufen.
Welche Funktion nun mehr "bringt", kann ich nicht sagen. Für gute Kühlwirkung der Passivkühlung müssen die Fenster geöffnet werden. Gerade im OG sind die in der Nacht aber zu, d.h. die Kühlwirkung von der Passivkühlung ist nur im EG vorhanden. Nach dem Aufstehen drehe ich das um, Fenster im EG werden geschlossen und im OG geöffnet.
In den letzten Tagen ist die Aussentemperatur immer erst deutlich nach Mitternacht unter die Schwelle zur Aktivierung der Passivkühlung gesunken. Bis dahin hat die Aktivkühlung schon ein paar Stunden gearbeitet. Wenn die Aktivkühlung bei mir um 6:00 ausgeschaltet wird, läuft die Passivkühlung noch die eine oder andere Stunde nach.

Fensteröffnen ohne aktive Passivkühlung bringt ganz wenig, insbesondere wenn die Fenster nicht auf gegenüberliegenden Seiten sind. Die Passivkühlung saugt die Luft richtig ins Haus.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline Stonemuc

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
USB Anschluss
« Antwort #1805 am: 26 Juni 2018, 02:07:07 »
Hallo,

auch zur Integration meiner THZ404 eco hab ich als Neuling eine Frage. Im Wiki steht, dass der USB Anschluss hinter der Platine hinter der rechten Tür befindet. Wenn ich meine rechte Tür mit den Filtern dahinter öffne, ist ganz oben in der Ecke ein USB Anschluss direkt zugänglich. Wurde der dorthin versetzt oder ist das der falsche USB Anschluss?

Offline TheTrumpeter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 345
Antw:USB Anschluss
« Antwort #1806 am: 26 Juni 2018, 06:48:23 »
Wenn ich meine rechte Tür mit den Filtern dahinter öffne, ist ganz oben in der Ecke ein USB Anschluss direkt zugänglich. Wurde der dorthin versetzt oder ist das der falsche USB Anschluss?
Hast Du dort nur den USB-Anschluss oder auch noch eine serielle Schnittstelle?
Möglicherweise wurde die serielle Schnittstelle in der neuen Generation durch USB ersetzt?
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline kjmEjfu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 250
Antw:USB Anschluss
« Antwort #1807 am: 26 Juni 2018, 08:03:00 »
Hallo,

auch zur Integration meiner THZ404 eco hab ich als Neuling eine Frage. Im Wiki steht, dass der USB Anschluss hinter der Platine hinter der rechten Tür befindet. Wenn ich meine rechte Tür mit den Filtern dahinter öffne, ist ganz oben in der Ecke ein USB Anschluss direkt zugänglich. Wurde der dorthin versetzt oder ist das der falsche USB Anschluss?

kannst du dich erinnern, ob der Techniker bei der Inbetriebnahme (oder letzten Wartung) seinen Laptop an dem USB-Anschluss hatte? Falls der da dran war, dann kannst du den bedenkenlos nehmen.

Offline BigNose82

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 27
USB ist USB, was soll es da für Bedenken geben? Seit etwa Mitte 2017 ist das Design grundlegend umgekrempelt worden ohne eine neue Modellbezeichnung einzuführen.

Alle Anschlüsse befinden sich jetzt rechts hinter einer Klappe und nicht mehr oberhalb des WW Speichers, es werden neue Lüftermotoren verwendet die andere Drehzahlwerte liefern und die USB Schnittstelle ist an eine weniger hirnrissige Position gewandert.

Offline Stonemuc

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Meine THZ ist ja aufgrund des Neubaus gerade erst eingebaut worden und heizt gerade den Estrich auf. Ich hab gestern mal den Pi mit zur Baustelle genommen und ihn an den USB Anschluss vorn gehängt. Er hat die THZ erkannt und die Werte in's Log geschrieben.

Jetzt mal eine Frage zum gplot Anhang aus dem ersten Post, da ich noch neu in Sachen FHEM bin.
Ich habe die THZ laut Wiki definiert und die vier SVG Plots angelegt. Wie "bestücke" ich die nun mit den gplot Dateien aus dem Anhang?

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1393
Die Kommunikation zwischen fhem und THZ fragt regelmäßig die Daten von der THZ ab und schreibt sie ins logfile. Die Plots werten die Daten des Logfiles aus.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline Stonemuc

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Ja..das ist klar...aber wie bekomme ich dene Plots aus dem Anhang in meine Konfiguration? Dasmeinte ich....also.das meine 4 leeren Plots das jetzt anzeigen...

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1393
Die gplot Dateien müssen natürlich ins entsprechende Verzeichnis kopiert werden. Bei mit ist das /opt/fhem/www/gplot. Evtl. hinterher Neustart. Aber das ist fhem Standard. Am besten mal an einem Spiel-Plot anhand der Anfängerdoku rumspielen.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline immi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 903
Meine THZ ist ja aufgrund des Neubaus gerade erst eingebaut worden und heizt gerade den Estrich auf. Ich hab gestern mal den Pi mit zur Baustelle genommen und ihn an den USB Anschluss vorn gehängt. Er hat die THZ erkannt und die Werte in's Log geschrieben.
Hi Stonemuc
FHEM&THZ vor Fußbodenfliesen... finde ich Klasse :)
immi

Offline Stonemuc

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Hi Stonemuc
FHEM&THZ vor Fußbodenfliesen... finde ich Klasse :)
immi

Ja...ich will ja alles fertig haben wenn wir einziehen. :)
Ich hab mittlerweile alles aus den ersten Beiträgen integriert - morgen nehm ich den PI wieder mit zur Baustelle um die Readings und Funktionen zu testen. Im Haus haben wir leider noch kein Internet. Allerdings ist das Trockenheizprogramm nun beendet und ich kann ohne Sorgen herumfummeln und an der Anlage testen.