Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 375915 mal)

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Ja. 0 ist 0 und bleibt 0, bei allen anderen Werten gilt das, was in der Anleitung steht.
Wie dämlich ist das denn...
Naja, zumindest kann man es logisch abfangen und ggfs. mit Proplanta-Vorhersage die Lüftung aktivieren..
THZ504

Offline BigNose82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 358
"Achtung, Achtung - Es besteht akute Gefährdung durch giftige Rauchgase - bitte halten Sie Fenster und Türen geschlossen und schalten Sie Lüftungen und Klimaanlagen aus!!!"
;)
LWZ 304 Trend - Hausautomatisierung über z-wave mit dem Fibaro HC2

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 625
Danke für die ausführliche Info 👍🏻 Habe nun sowohl min EG als auch im OG entsprechende „Zonen“ eingerichtet.
Oben wurde noch gefragt, weshalb ich gerne P75 manuell auslösen würde.. heute Nacht bestes Beispiel:
Nachdem ja wohl die Temp HC1 (bei mir 21 grad) zählt hätte die Kühlung gestartet werden müssen, da tagsüber weit mehr als 24 grad, nachts weniger als 18. hat sie aber nicht. Ergo alle Fenster für P75 vorbereitet und nichts passiert..
Schonmal geschaut, ob p75 richtig gesetzt ist? Wenn die Passivkühlung nicht aktiviert ist, wird sie auch nix tun...

Des weiteren wird für mich der wichtigste Punkt ignoriert: Die Innentemperatur. Angenommen ich habe innen 26 grad, tagsüber hat es außen 29, nachts kühlt es auf 19 ab. P75 würde bei HC1 21 nicht auslösen, obwohl es draußen 7 grad kälter ist und die Innentemperatur weit über normal liegt.
Dann pass' doch die Winter-Soll-Raumtemperatur an. Im Sommer ist die ja nur für die Freigabe der Kühlung und Passivkühlung zuständig.
Ich habe noch nicht ausprobiert, wie sich die Freigabe der Passivkühlung verhält, wenn man zwischen Tag und Nacht andere Werte eingestellt hat. Du könntest versuchen die Tagestemperatur eher niedrig zu wählen, damit die "Vorbereitung" (so heisst es in der Anleitung) sicher stattfindet und die Nachttemperatur eher hoch einstellen, damit die "Freigabe" ebenfalls früh stattfindet. Wenn Dir die tatsächliche Raumtemperatur dabei so wichtig ist, kannst Du die beiden Parameter sogar dynamisch nachführen.
Alles machbar, Du kannst hier gerne auf meinen Code zurückgreifen, den ich schonmal gepostet habe. Für mich funktioniert es so, ich werde an der grundlegenden Funktionalität derzeit nichts ändern, kann mir aber gut vorstellen, dass der oben beschriebene Weg auch funktionieren könnte.

PS: hatte heute Nacht dann gegen 4 Uhr 80/300 aktiviert. Leider hat sich hier an der Innentemperatur bis ca. 6:30 nicht viel getan (0,2..) erzielst du hier bessere Werte? Nach dem aufstehen einma Durchzug und es waren 3 grad weniger.
Alle Fenster aufzumachen und "Durchzug" bringt sicher mehr als die (Pseudo-) Passivkühlung. Wenn Du aber nur punktuell Fenster öffnen kannst/willst, hilft die Unterstützung in jedem Fall. Würdest Du nur 1 Fenster in einem Zuluftraum öffnen, käme ohne Unterstützung überhaupt keine frische Luft rein.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 625
Wie dämlich ist das denn...
Naja, zumindest kann man es logisch abfangen und ggfs. mit Proplanta-Vorhersage die Lüftung aktivieren..
Wofür brauchst Du Proplanta?
Wenn die Passivkühlung freigegeben wird, erhöhst Du die Lüftungsstufe. Wenn nicht, dann nicht.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Wofür brauchst Du Proplanta?
Wenn die Passivkühlung freigegeben wird, erhöhst Du die Lüftungsstufe. Wenn nicht, dann nicht.
Ok, ich wusste nicht, dass ich tagsüber bereits den Status abrufen kann, ob die Kühlung nachts läuft oder nicht.
Das macht das Ganze natürlich einfacher. Ich schaue mir am Wochenende mal dein Script an  :)

Schonmal geschaut, ob p75 richtig gesetzt ist? Wenn die Passivkühlung nicht aktiviert ist, wird sie auch nix tun...
Erklärt sich, da Lüftung nachts auf 0 stand, da es vorletzte Nacht deutlich über 20 Grad hatte.

Alle Fenster aufzumachen und "Durchzug" bringt sicher mehr als die (Pseudo-) Passivkühlung. Wenn Du aber nur punktuell Fenster öffnen kannst/willst, hilft die Unterstützung in jedem Fall. Würdest Du nur 1 Fenster in einem Zuluftraum öffnen, käme ohne Unterstützung überhaupt keine frische Luft rein.
Habe mir bspw. EG folgendes eingerichtet:
Offenes WZ, EZ, Küche, Abluft in der Küche, Wohnzimmerfenster gekippt, Abschlußtür geschlossen.
Somit müsste die Luft vom WZ-Fenster quer durch den Raum zur Küchenabluft strömen.. zumindest in der Theorie.
Werde ich mal weiter beobachten. Das gleiche dann nochmal im DG bzw. im Eingangsbereich mit offenem Fenster im Arbeitszimmer und Abzug im Gäste WC.
THZ504

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Mal eine kleine OT-Frage, die mich sicherlich wieder als Laien dastehen lässt ;)
Aus meiner THZ gehen Zu- und Abluft in einen Zehnder Luftverteiler und von dort in die Räume.
Wäre es technisch möglich, dort eine verschließbare Lüftungsklappe für einzelne Räume einzubauen?
Wir haben den Keller auch in der KWL, den würde ich zu gewissen Perioden gerne ausschließen.
Mechanisch wäre das sicher machbar, aber macht die THZ das mit?
THZ504

Offline kjmEjfu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 351
Mal eine kleine OT-Frage, die mich sicherlich wieder als Laien dastehen lässt ;)
Aus meiner THZ gehen Zu- und Abluft in einen Zehnder Luftverteiler und von dort in die Räume.
Wäre es technisch möglich, dort eine verschließbare Lüftungsklappe für einzelne Räume einzubauen?
Wir haben den Keller auch in der KWL, den würde ich zu gewissen Perioden gerne ausschließen.
Mechanisch wäre das sicher machbar, aber macht die THZ das mit?

Wieso sollte sie denn nicht? Verteilt dann halt mehr aus/in den anderen Räumen. Ist dem Lüfter in der THZ doch egal.

Offline kjmEjfu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 351
Schonmal geschaut, ob p75 richtig gesetzt ist? Wenn die Passivkühlung nicht aktiviert ist, wird sie auch nix tun...
Dann pass' doch die Winter-Soll-Raumtemperatur an. Im Sommer ist die ja nur für die Freigabe der Kühlung und Passivkühlung zuständig.
Ich habe noch nicht ausprobiert, wie sich die Freigabe der Passivkühlung verhält, wenn man zwischen Tag und Nacht andere Werte eingestellt hat. Du könntest versuchen die Tagestemperatur eher niedrig zu wählen, damit die "Vorbereitung" (so heisst es in der Anleitung) sicher stattfindet und die Nachttemperatur eher hoch einstellen, damit die "Freigabe" ebenfalls früh stattfindet. Wenn Dir die tatsächliche Raumtemperatur dabei so wichtig ist, kannst Du die beiden Parameter sogar dynamisch nachführen.

da habe ich sogar schon mal drüber nachgedacht. Aber ich glaube, das läuft auf ziemlich viele Schreibzyklen für den EEPROM hinaus.

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Wieso sollte sie denn nicht? Verteilt dann halt mehr aus/in den anderen Räumen. Ist dem Lüfter in der THZ doch egal.
wie gesagt.. gefährliches Halbwissen ;)
THZ504

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 625
Habe mir bspw. EG folgendes eingerichtet:
Offenes WZ, EZ, Küche, Abluft in der Küche, Wohnzimmerfenster gekippt, Abschlußtür geschlossen.
Somit müsste die Luft vom WZ-Fenster quer durch den Raum zur Küchenabluft strömen.. zumindest in der Theorie.
Werde ich mal weiter beobachten. Das gleiche dann nochmal im DG bzw. im Eingangsbereich mit offenem Fenster im Arbeitszimmer und Abzug im Gäste WC.
Ich habe beispielsweise im Esszimmer ein großes PSK-Fenster gekippt, im Küchenbereich ist Abluft. Wenn die Küchentür geschlossen ist, spürt man durch den Türspalt unten richtig den Luftzug, da ja auch die übrigen Ablufträume im ganzen Haus weiter "saugen". Bei 180m³ (was dann durch die Erhöhung zu über 250m³ werden) ist nur der Luftzug spürbar, geräuschtechnisch hält es sich noch in Grenzen. Bei 300m³ (durch die Erhöhung dann weit über 350m³) "pfeift" es schon richtig.
Bei diesem Setup hat bei Freigabe rund um Mitternacht um 6 Uhr morgens im Esszimmer dann typischerweise ca. 20°C, auch im übrigen EG sinkt die Temperatur deutlich. Natürlich wird der Effekt in Zulufträumen mit geschlossenem Fenster kaum merkbar sein, wie auch? Einzelne Räume lassen sich damit aber gezielt runterkühlen.

Wir haben den Keller auch in der KWL, den würde ich zu gewissen Perioden gerne ausschließen.
Ich mache es genau umgekehrt. Wenn im Sommer die Zuluft deutlich trockener als die Luft innen ist, erhöhe ich die Lüftungsstufe, um gezielt trockene Luft ins Haus zu bringen. Das erhöht dann auch die Wirksamkeit der Kühlung über die FBH.

da habe ich sogar schon mal drüber nachgedacht. Aber ich glaube, das läuft auf ziemlich viele Schreibzyklen für den EEPROM hinaus.
Musst Dir halt überlegen wie oft Du eine Änderung schreibst.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Bei 180m³ (was dann durch die Erhöhung zu über 250m³ werden) ist nur der Luftzug spürbar, geräuschtechnisch hält es sich noch in Grenzen. Bei 300m³ (durch die Erhöhung dann weit über 350m³) "pfeift" es schon richtig.
Stehe gerade auf dem Schlauch, welche Erhöhung meinst Du hier?
THZ504

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 625
Stehe gerade auf dem Schlauch, welche Erhöhung meinst Du hier?
Liest hier eigentlich niemand die Doku?

Bei aktivierter Passivkühlung mit Einstellung "1" oder "2" wird die Abluft- bzw. Zuluftleistung erhöht, der jeweils andere Lüfter abgeschaltet.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
Liest hier eigentlich niemand die Doku?

Bei aktivierter Passivkühlung mit Einstellung "1" oder "2" wird die Abluft- bzw. Zuluftleistung erhöht, der jeweils andere Lüfter abgeschaltet.

Habs verstanden, das sind die 20%.
THZ504

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 625
Da mich immer schon gestört hat, dass das Lüftungssymbol im Status-Display bei Passivkühlung nicht richtig funktioniert hat, habe ich die entsprechenden Kommandos nun so umgebaut, dass sie immer richtig funktionieren...

Umgebautes "FanStageCurrent":
define FanStageCurrent DOIF ([Mythz:sFan:[pFanstageXAirflowOutlet. (\d+)]] < [Mythz:p40Fanstage1AirflowOutlet:d:$1] ) \
(setreading Mythz fanstage 0, setstate Mythz.FanSelector 0)\
DOELSEIF ([Mythz:sFan:[pFanstageXAirflowOutlet. (\d+)]] < [Mythz:p41Fanstage2AirflowOutlet:d:$1] )\
(setreading Mythz fanstage 1, setstate Mythz.FanSelector 1)\
DOELSEIF ([Mythz:sFan:[pFanstageXAirflowOutlet. (\d+)]] < [Mythz:p42Fanstage3AirflowOutlet:d:$1] )\
(setreading Mythz fanstage 2, setstate Mythz.FanSelector 2)\
DOELSE\
(setreading Mythz fanstage 3, setstate Mythz.FanSelector 3)
attr FanStageCurrent do always

FanSelector für manuelle Änderung der Lüftungsstufen via "p99startUnschedVent":
define Mythz.FanSelector dummy
attr Mythz.FanSelector alias Lüftungsstufe
attr Mythz.FanSelector devStateIcon 0:vent_ventilation_level_0 1:vent_ventilation_level_1 2:vent_ventilation_level_2 3:vent_ventilation_level_3
attr Mythz.FanSelector group THZ
attr Mythz.FanSelector setList 0 1 2 3
attr Mythz.FanSelector webCmd 0:1:2:3
und
define Mythz.startUnschedVent notify Mythz.FanSelector\
set Mythz p99startUnschedVent $EVENT

Das alte "FanSelector_notify" braucht man nicht mehr, weil das DOIF bereits den Status setzt.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1720
Ich mache es genau umgekehrt. Wenn im Sommer die Zuluft deutlich trockener als die Luft innen ist, erhöhe ich die Lüftungsstufe, um gezielt trockene Luft ins Haus zu bringen.
Das funktioniert aber nur, wenn Du hierfür die absolute Luftfeuchtigkeit berücksichtigst, also Gramm Wasser pro Kubikmeter Luft. Die "normale" (relative) Luftfeuchtigkeit ist stark Temperatur abhängig. Ich habe mir sowas implementiert, um im Winter gezielt die Garage zu lüften, um die Feuchtigkeit rauszubekommen. Nur wenn die absolute Luftfeuchtigkeit innen größer ist als außen, wird der Lüfter angeworfen.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM