Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 301244 mal)

Offline BigNose82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 265
Max Vorverlegung steht auf 2 h.
LWZ 304 Trend - Hausautomatisierung über z-wave mit dem Fibaro HC2

Offline awex102

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
Danke! Stand tatsächlich auf 120 Minuten, meine Platine musste getauscht werden bzw. wurde getauscht (alle Werte inkl. Uhrzeit auf 0, keine Verbindung zur Anlage, Display zwar noch an, aber keine Programmierung möglich, viel Geld). das scheint wohl der Standardert zu sein... Mit dem Stichwort Vorverlegung  habe ich hier auch einen Beitrag dazu gefunden. Scheint um den Urlaubsmodus zu gehen. Wobei ich sagen würde, max. Vorverlegung sollte nur dann greifen, wenn Urlaubsmodus auch programmiert wurde ?!

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1643
Hat jemand sonstige Ideen, wie man den Vorgang optimieren kann?
Evtl. den Zeitpunkt des nächsten AT davon abhängig machen, wie weit weg die Messwerte von der Schaltgrenze sind. Das könnte z.B. im heißen Sommer oder im Winter den Traffic erheblich verringern.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1643
Danke! Stand tatsächlich auf 120 Minuten, meine Platine musste getauscht werden bzw. wurde getauscht (alle Werte inkl. Uhrzeit auf 0, keine Verbindung zur Anlage, Display zwar noch an, aber keine Programmierung möglich, viel Geld). das scheint wohl der Standardert zu sein... Mit dem Stichwort Vorverlegung  habe ich hier auch einen Beitrag dazu gefunden. Scheint um den Urlaubsmodus zu gehen. Wobei ich sagen würde, max. Vorverlegung sollte nur dann greifen, wenn Urlaubsmodus auch programmiert wurde ?!
Das hat nichts mit Urlaub zu tun. Das Manual ist Dein Freund.
https://dilbert.com/strip/1994-11-30
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline BigNose82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 265
Habe den Sinn dieser Funktion bis heute nicht verstanden...  :o
LWZ 304 Trend - Hausautomatisierung über z-wave mit dem Fibaro HC2

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1643
Habe den Sinn dieser Funktion bis heute nicht verstanden...  :o
Das wird als Komfort verkauft: wenn ich um 8 Uhr frische Luft will, dann kann ich ohne was zu denken auch 8 Uhr ins Zeitprogramm schreiben. Die Anlage weiß dann, dass sie rechtzeitig vor 8 Uhr beginnen muss. Also Komfort für Leute, die das Hirn beim betreten des Hauses an der Garderobe ablegen.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline BigNose82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 265
Ahh jetzt ja...  ;)
LWZ 304 Trend - Hausautomatisierung über z-wave mit dem Fibaro HC2

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 551
Hat jemand sonstige Ideen, wie man den Vorgang optimieren kann?
Ich erhöhe die Lüftungsstufe, wenn die Zuluft deutlich trockener ist als die Innenluft.
Aber ich schalte nie automatisch auf 0.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1643
...Aber ich schalte nie automatisch auf 0.
Wie soll sich auch was an den Werten ändern, wenn der Luftaustausch ganz fehlt.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline zimb0

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 34
Wie soll sich auch was an den Werten ändern, wenn der Luftaustausch ganz fehlt.

Naja, es geht ja darum die Werte nicht zu verschlechtern oder verstehe ich das falsch?

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1643
nein passt schon
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline The Spirit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
Meine Anlage läuft schon seit 2 Jahren super mit fhem dank dem thread hier.
Jetzt habe ich aber eine Frage, auf die ich nix gefunden haben.
Wir bekommen in den nächsten Woche ne 10 kWp PV Anlage auf das Dach.
Jetzt ist es ja so, das wenn mehr als 70% eingespeist werden, weil der Eigenverbrauch gerade zu gering ist, dort gekappt wird, auch wenn meine Anlage noch mehr Strom liefern könnte.
Gibt es jetzt eine Möglichkeit, der THZ zu sagen, das sie einfach WW machen soll, damit die restlichen kW nicht einfach verpuffen?
Sozusagen nen Softwareknopf oder nen Eingang an der Anlage, jetzt bitte WW machen, auch gerne mit Heizstab.
Danke,
Andreas
THZ 304 Eco Baujahr 2015
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline immi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 949
Gibt es jetzt eine Möglichkeit, der THZ zu sagen, das sie einfach WW machen soll, damit die restlichen kW nicht einfach verpuffen?
Sozusagen nen Softwareknopf oder nen Eingang an der Anlage, jetzt bitte WW machen, auch gerne mit Heizstab.

bedarf detektieren (z.B Solaranlage in FHEM integrieren)
WW-Solltemperatur +10° verschieben
timer 30 min
WW-Solltemperatur -10° verschieben

es kann mit doif oder mit ein dummy implementiert werden.
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline The Spirit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
ok danke.
gute idee.
Geht das dann über den Heizstab oder noch über den Verdichter?

P.S. wie sieht es mit den Schreibzyklen aus? Kann das die THZ ab?
THZ 304 Eco Baujahr 2015

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 551
Gibt es jetzt eine Möglichkeit, der THZ zu sagen, das sie einfach WW machen soll, damit die restlichen kW nicht einfach verpuffen?
Sozusagen nen Softwareknopf oder nen Eingang an der Anlage, jetzt bitte WW machen, auch gerne mit Heizstab.
Andere Möglichkeit als schon genannt:
Hohe WW-Temperatur im "Handbetrieb" setzen und im Bedarfsfall auf "Handbetrieb" umschalten.

Geht das dann über den Heizstab oder noch über den Verdichter?
Zuerst geht es immer über den Verdichter; nur wenn der das WW in der eingestellten Max-Zeit nicht aufheizen kann UND Nachbrenner-Freigabe über niedrige Aussentemperatur gegeben ist, darf zugeheizt werden.

P.S. wie sieht es mit den Schreibzyklen aus? Kann das die THZ ab?
Hängt davon ab, was Du sonst noch so alles verbiegst. Hier hat jemand mal 11 Schreibzyklen pro Tag über 15 (?) Jahre ausgerechnet, wenn ich mich richtig erinnere.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)