Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 389982 mal)

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1735
Bei uns wird höchstens der Tausch alter Ölheizungen gegen was Neues gefördert. Genauer erkundigt habe ich mich da aber nie, weil's ohnehin nicht in Frage kommt.
Aber bei 35% Zuschuss würde es sich lohnen, beim Tausch der WP erst mal die uralte Ölheizung, die der Nachbar grade rausgeschmissen hat, im Heizungskeller zwischenzuparken :) ...
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline Stonemuc

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 353
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Hat jemand in letzter Zeit eventuell ein FW-Update erhalten? Ich hatte im letzten Jahr aufgrund des Lüfterumbaus ja zwei FW-Updates erhalten - laut readings sFirmware version: 07.09 bzw. sFirmware-Id HW: 242 SW: 7.04 Date: MAR 8 2019

Jetzt habe ich folgenden Fehler festgestellt:

Wenn ich die Lüftung programmiere und im Menüpunkt Mo-Fr dann zb. 07:00 bis 19:00 Uhr wähle, funktioniert die Lüftung dann invertiert - sie fährt dann also mit der Nachtstufe am Tag. Wenn ich jeden Tag einzeln programmiere, funktioniert es. Die Wochenendprogrammierung von Sa-So funktioniert auch.

Kann das mal jemand überprüfen? Vor dem SW-Update lief alles wunderbar.
FHEM aus Raspberry PI 3 B+, Haussteuerung auf EnOcean Basis, Tecalor THZ 404eco Wärmepumpe

Offline Neo2017

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Ich hab letzte Woche beim Lüftertausch ein Update bekommen. Als der Techniker dann die Einstellungen wieder zurück gespielt hat sagte er mir, dass man die Zeiten jetzt für jeden Tag einzeln programmieren muss. Die Programmierung über mehrere Tage funktioniert nicht mehr. Es scheint also bekannt zu sein.

Offline Stonemuc

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 353
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Na super Update....
Ich ruf da mal an und belästige die...das ist doch Mist..hat wieder einer geschlafen.
FHEM aus Raspberry PI 3 B+, Haussteuerung auf EnOcean Basis, Tecalor THZ 404eco Wärmepumpe

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1495
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Hab mich heute mal gefragt, wieso die Lüftung so stark brummt.
Filterwechsel wurde aufgrund von mehreren Stromausfaellen nicht gemeldet, daher vergessen.
Bild zeigt deutlich wie stark der Ventilator gegen die verstopften Abluftfilter gekaempft hat und wie stark die Drehzahl nach dem Tausch gesunken ist.
Synology DS218+ with fhem in docker, 4x RasPi as ser2net, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
2x USB-IR-SML-Head, SONOS, GHoma, MBus, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1735
Dafür gibts ein ganz tolles Tool, um es nicht zu vergessen. Nennt sich Kalender. Gibts für jüngere Leute auch mit Stromanschluss und Display, nennt sich dann Smartphone.  ;)
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1495
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
kalender? klar, ich mach mein ganzes haus smart und brauch dann ne manuelle erinnerung.
ich glaube ich werde mir eher einen alert auf zu hohe drehzahl setzen :)
Synology DS218+ with fhem in docker, 4x RasPi as ser2net, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
2x USB-IR-SML-Head, SONOS, GHoma, MBus, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1735
Ich habe mir im Kalender eine Erinnerung in 3 Monaten gesetzt, die sich automatisch nach Erledigung erneuert. Smart genug, und vor allem zuverlässig.

Aber man kann sich natürlich auch zwingen, einfache Dinge kompliziert zu realisieren. Jedem das Seine.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 634
Hab mich heute mal gefragt, wieso die Lüftung so stark brummt.
Spannend finde ich, dass Dein Abluft-Lüfter so hoch gedreht hat. War wirklich der Abluft-Filter so stark verschmutzt???

Ich habe heute mal die Rohrstücke, die beim Einbau der Luftbefeuchtungseinheit sowie der zusätzlichen Kanalfühler vor ein paar Jahren gestückelt wurden, neu abgedichtet. Leider hat sich mein "Drehzahlproblem" dadurch nicht verändert. Nach dem Ende des erneuten Wintereinbruchs werde ich noch den Frischluftverlauf genau inspizieren, ob sich da nicht doch irgendwo was "zugesetzt" hat. Wenn das auch nichts bringt, werde ich wohl wirklich mal Zu- und Abluftlüfter tauschen, um dem Problem auf die Spur zu kommen.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline Skyler

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 13
Hallo zusammen,

ich habe es endlich geschafft mal fhem aufzusetzen und meine Heizung zu monitoren. Das wurde auch echt Zeit, da ich bereits von Beginn an dachte, dass meine Heizung sehr ineffizient läuft und mit der Momentaufnahme, wenn Heizungsbauer oder SE Kundendienst da waren, kann man ja keine wirkliche Aussage treffen.

Da ich IT-ler bin, war es für mich natürlich auch selbstverständlich die Werte zu dokumentieren, um die Wirksamkeit von Änderungen auch sehen zu können.

Vor zwei Wochen habe ich jetzt schon einmal ein paar erste Einstellungen optimiert, so wie ich sie hier im Thread gesehen habe. Das hat auf jeden Fall schon mal etwas gebracht. Was ich aber auch gelesen habe ist, dass der COP bei einer LWP bei ca. 3 liegen sollte. Meiner ist bei der Heizung bei 2,1 und beim WW sogar nur bei 1,5 und das scheint nicht ganz so gut zu sein.

Daher dachte ich mir mal, es wäre gut, wenn mal ein Profi draufschauen würde und mir noch ein paar Optimierungstips geben könnte.

So dann mal zu den Gegebenheiten:

Heizung:
SE LWZ 304 Sol mit Solarpanelen auf dem Dach
Heizung steht in einem unbeheiztem Raum hinter der Garage.

Gebäude:
Massivhaus 180qm Wohnfläche BJ 2018
ERR in jedem Raum, wobei ich jetzt in 2 Räumen die Stellantriebe komplett geöffnet habe und es auch für die anderen Räume plane, um dann komplett drauf zu verzichten.

Einstellung:
Zitat
p04DHWsetDayTemp 44 °C
p05DHWsetNightTemp 44 °C
p13GradientHC1 0.38
p14LowEndHC1 3 K
p21Hyst1 4 K
p22Hyst2 3 K
p23Hyst3 1.5 K
p24Hyst4 1.5 K
p25Hyst5 1 K
p29HistAsymmetry 1
p30integralComponent 150 Kmin
p32HystDHW 2 K
p49SummerModeTemp 16 °C
p50SummerModeHysteresis 1 K
p54MinPumpCycles 1
p55MaxPumpCycles  48
p56OutTempMaxPumpCycles 2 °C
p57OutTempMinPumpCycles 17 °C
p77OutThermFilterTime 1

Ich visualisiere mit Grafana und InfluxDB, kann aber auch gerne noch die FHEM Plots zur Verfügung stellen.  :)

Also schon einmal vielen Dank in Voraus für jeden Tipp und jede Hilfe.

Grüße
Daniel
« Letzte Änderung: 28 März 2020, 08:49:34 von Skyler »
FHEM auf Raspberry Pi 3B+; LWZ (LWZ-304SOL), HomeAssistant + Grafana auf Raspberry Pi 4B

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1735
Dann stelle doch bitte Plots auf Basis meiner Vorschläge im 1. Beitrag zur Verfügung. Als IT'ler hast Du das schneller als ich mich in deine ungewohnte Darstellung einarbeiten kann.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline Skyler

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 13
 :D Dachte ich mir schon, der Mensch das alte Gewohnheitstier  ;)

Anbei die Plots von gestern
FHEM auf Raspberry Pi 3B+; LWZ (LWZ-304SOL), HomeAssistant + Grafana auf Raspberry Pi 4B

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1735
Tagsüber brauche ich nicht zu schauen, da wird durch die Solarthermie jede Interpretation meinerseits unsinnig.

Was nachts passiert ist für mich irgendwie ziemlich eigenartig. Ich nehme mal den Heizzyklus 2:30 bis 6:30. Die Außentemperatur ist noch über null, also sollte die Anlage nicht überfordert sein. Dennoch ist HC1Soll-HC1Ist negativ, d.h. die Heizkreistemperatur ist geringer als sie sein müsste. Normalerweise müsste die grüne Kurve deutlich im positiven Bereich liegen und im Lauf der Zeit ansteigen. Der Integralwert, also das Integral der grünen Kurve, geht deshalb steil nach unten. D.h. die Heizleistung reicht nicht aus, um die Anforderung zu erfüllen.

Um 4:45 Uhr ist der untere Anschlag des Integrals erreicht. Jetzt würde eigentlich der Heizstab einsetzen; kann er aber nicht, vermutlich weil die Bivalenztemperatur (p78) irgendwo im negativen Bereich eingestellt ist. Das Integral bekommt seinen Reset und fängt wieder bei Null an. Weil ohne Heizstab immernoch die Leistung nicht ausreicht geht das Integral weiter steil nach unten.

Sehr seltsam ist das Gezappel der Heizkreistemperatur (Vorlauf- und Rücklauftemperatur). Das sieht aus, als ob sich permanent die Heizkreispumpe aus- und einschaltet. Die sollte eigentlich durchlaufen. Andererseits kühlt gleichzeitig auch das Brauchwasser recht schnell aus. Hat es dann was mit einer defekten Rückschlagklappe zu tun?

@ Bignose:
Kannst Du was dazu sagen? Für mich sieht's "kaputt" aus. Fragt sich nur, WAS kaputt ist.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline BigNose82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 359
Bei derart symmetrischen Schwingern im Vor- und Rücklauf würde ich einen Messdefekt erstmal ausschließen. Die hohen Heizwassertemperaturen während des Nachttaktes machen mich stutzig. knapp 40 °C?? In einem 2018er Bau?
Hab eine Vermutung - aber: Viel wichtiger sind Informationen über den gesamten Aufbau und die Hydraulik.
Skyler, beschreibe doch mal alles drum rum. Aus der LWZ kommen die VL- und RL-Leitungen raus - und dann? Skizziere mal deine Hydraulik in Worten. Ist eine Einzelraumregelung aktiv?
LWZ 304 Trend - Hausautomatisierung über z-wave mit dem Fibaro HC2

Offline Skyler

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 13
Tagsüber brauche ich nicht zu schauen, da wird durch die Solarthermie jede Interpretation meinerseits unsinnig.

Was nachts passiert ist für mich irgendwie ziemlich eigenartig. Ich nehme mal den Heizzyklus 2:30 bis 6:30. Die Außentemperatur ist noch über null, also sollte die Anlage nicht überfordert sein. Dennoch ist HC1Soll-HC1Ist negativ, d.h. die Heizkreistemperatur ist geringer als sie sein müsste. Normalerweise müsste die grüne Kurve deutlich im positiven Bereich liegen und im Lauf der Zeit ansteigen. Der Integralwert, also das Integral der grünen Kurve, geht deshalb steil nach unten. D.h. die Heizleistung reicht nicht aus, um die Anforderung zu erfüllen.

Um 4:45 Uhr ist der untere Anschlag des Integrals erreicht. Jetzt würde eigentlich der Heizstab einsetzen; kann er aber nicht, vermutlich weil die Bivalenztemperatur (p78) irgendwo im negativen Bereich eingestellt ist. Das Integral bekommt seinen Reset und fängt wieder bei Null an. Weil ohne Heizstab immernoch die Leistung nicht ausreicht geht das Integral weiter steil nach unten.

Sehr seltsam ist das Gezappel der Heizkreistemperatur (Vorlauf- und Rücklauftemperatur). Das sieht aus, als ob sich permanent die Heizkreispumpe aus- und einschaltet. Die sollte eigentlich durchlaufen. Andererseits kühlt gleichzeitig auch das Brauchwasser recht schnell aus. Hat es dann was mit einer defekten Rückschlagklappe zu tun?

@ Bignose:
Kannst Du was dazu sagen? Für mich sieht's "kaputt" aus. Fragt sich nur, WAS kaputt ist.

Dann fangen wir mal ganz vorne an.

Ist es überhaupt Soll-Ist?
Bei mir wird die Soll-Temperatur vor der Ist-Temperatur geliefert. Entsprechend wäre es dann doch Ist-Soll?

Zitat
2020-03-29_09:30:18 Mythz sHC1: outsideTemp: 1.4 x08: -15.8 returnTemp: 48.5 integralHeat: -32 flowTemp: 50.3 heatSetTemp: 34 heatTemp: 48.9 seasonMode: winter integralSwitch: 150 hcOpMode: normal roomSetTemp: 23 x60: 0 x64: 0 insideTempRC: 23 x72: 51.2 x76: 0 onHysteresisNo: 1 offHysteresisNo: 0 hcBoosterStage: 2

Genau der Bivalenzpunkt ist noch Standard und liegt bei -5°.

Kann das auskühlen des Brauchwassers mit dem unbeheizten Raum zu tun haben? Wie gesagt, ist hinter der Garage ein Raum, der dann auch mal bei Minus Graden kalt werden kann und ich habe das Brauchwasser noch nicht zusätzlich gedämmt, wie von dir hier irgendwo empfohlen. Das werde ich noch machen.


Bei derart symmetrischen Schwingern im Vor- und Rücklauf würde ich einen Messdefekt erstmal ausschließen. Die hohen Heizwassertemperaturen während des Nachttaktes machen mich stutzig. knapp 40 °C?? In einem 2018er Bau?
Hab eine Vermutung - aber: Viel wichtiger sind Informationen über den gesamten Aufbau und die Hydraulik.
Skyler, beschreibe doch mal alles drum rum. Aus der LWZ kommen die VL- und RL-Leitungen raus - und dann? Skizziere mal deine Hydraulik in Worten. Ist eine Einzelraumregelung aktiv?


Okay ich versuche es, da ich nicht vom Fach bin, weiß ich nicht ob, ich an alles wesentliche gedacht habe, kann aber auch mal ein Foto zur Verfügung stellen:
Aus der Heizung laufen 4 Rohre (Kaltwasser Zulauf, Warmwasser Auslauf, Heizung Rücklauf und Heizung Vorlauf), die sind alle vollständig isoliert und laufen im Erdgeschoss in den Boden vom Wohnzimmer. Von dort läufen die Rohre dann zu den Verteilern im EG und OG.
Dann habe ich natürlich noch 2 Rohre, die von der Solaranlage kommen und von der Heizung auf den Dachboden laufen.
Dann ist da noch eine Umwälzpumpe, die ich aber jetzt nicht groß auf irgendwelche Zeitintervalle eingestellt habe sondern auf 24h Betrieb habe, da ich Frau und Kleinkind den ganzen Tag zu Hause habe.
Wenn dir noch was fehlt, dann kann ich gerne noch ein paar Infos liefern.

Einzelraumregelung habe ich über KNX im Haus realisiert, also nicht über einen Innentemperatursensor direkt an der Heizung. Wie gesagt, wollte ich die jetzt bei Gelegenheit auch mal in allen Räumen deaktivieren, um die Heizung ideal einstellen zu können.
FHEM auf Raspberry Pi 3B+; LWZ (LWZ-304SOL), HomeAssistant + Grafana auf Raspberry Pi 4B