Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 418040 mal)

Offline Stonemuc

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 358
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage zur THZ404 und Photovoltaik (PV) - hat jemand dort eine intelliegente Steuerung über FHEM am laufen?
Ich möchte mir in den nächsten Wochen 10kwP mit einem Kostal Plenticore Plus auf's Dach bauen,

Kann die THZ da irgendetwas von sich aus automatisch ohne das ISG Plus? Also z.B. den Speicher der THZ dann auf maximale Temperatur aufheizen? Oder im Winter dann den Estrich heizen wenn gerade Energie produziert wird?

Oder komm ich da nur mit eigener Logik über manuelles Hochsetzen der Solltemperaturen weiter?
FHEM aus Raspberry PI 3 B+, Haussteuerung auf EnOcean Basis, Tecalor THZ 404eco Wärmepumpe

Offline immi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 979
Kann die THZ da irgendetwas von sich aus automatisch ohne das ISG Plus? Also z.B. den Speicher der THZ dann auf maximale Temperatur aufheizen? Oder im Winter dann den Estrich heizen wenn gerade Energie produziert wird?
Hi
DU kannst manual- oder standby-mode verwenden.
programmiere  maximale Temperatur in manual oder standby.

wenn dein Photovoltaik  bereit ist set Mythz pOpMode manual
wenn dein Photovoltaik kein strom gibt set Mythz pOpMode automatic

p.s. kannst Du bitte beschreiben wie  mit Stromzähler funktioniert: Tag-, Nacht- und Heizstromtarifen ....
immi

Offline Jackie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Hallo,

heute hat der Techniker von Stiebel Eltron eine neue Firmware aufgespielt, ich habe gesehen dass das entsprechende Reading in FHEM aber nur einmal täglich aktualisiert wird. Anfängerfrage: wie kann ich das Reading manuell aktualisieren lassen, also ein Update des Readings erzwingen?
« Letzte Änderung: 29 Juni 2020, 20:19:07 von Jackie »

Offline kjmEjfu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 410
Hallo,

heute hat der Techniker von Stiebel Eltron eine neue Firmware aufgespielt, ich habe gesehen dass das entsprechende Reading in FHEM aber nur einmal täglich aktualisiert wird. Anfängerfrage: wie kann ich das Reading manuell aktualisieren lassen, also ein Update des Readings erzwingen?

Welches Reading meinst du genau?
Grundsätzlich macht das THZ-Modul eine komplette Aktualisierung bei einem Neustart.
Du könntest also FHEM updaten, den notwendigen Neustart durchführen und hättest als Nebeneffekt im THZ-Device alle Readings aktuell  ;)

Offline andre.k

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
Hallo,

heute hat der Techniker von Stiebel Eltron eine neue Firmware aufgespielt, ich habe gesehen dass das entsprechende Reading in FHEM aber nur einmal täglich aktualisiert wird. Anfängerfrage: wie kann ich das Reading manuell aktualisieren lassen, also ein Update des Readings erzwingen?

Hi,

vermutlich meinst Du die Readings sFirmware oder sFirmware-Id.

Du kannst dann die FHEM-Befehle
get MyTHZ sFirmware bzw.
get MyTHZ sFirmware-Id
verwenden. Am Besten in der Listbox neben dem Button "get" in der Web-GUI auswählen und dann den Button anklicken. Die Get-Befehle werden synchron an die THZ übertragen und die entsprechenden Register werden ausgelesen und die Readings werden aktualisiert.

« Letzte Änderung: 30 Juni 2020, 09:45:31 von andre.k »

Offline Jackie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
Danke andre.k, genau danach hatte ich gesucht!
« Letzte Änderung: 05 Juli 2020, 20:22:14 von Jackie »

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 654
Nachdem ich gerade versuche das Sommerloch im "Improvement"-Thread zu stopfen (https://forum.fhem.de/index.php/topic,33211.msg1073648.html#msg1073648), versuche ich es auch hier...

Ich habe mittlerweile eine Vielzahl an abhängigen Code-Snippets, da meine ganzen Tweaks mit der Zeit gewachsen sind. Diese Abhängigkeiten gestalten Erweiterungen oder auch Veränderungen nunmehr ziemlich mühsam, sodass ich über ein Re-Design an der einen oder anderen Stelle nachdenke.
Am Dringendsten ist es rund um die Lüfterstufen, weil ich da mittlerweile eine Vielzahl an beeinflussenden Größen habe.
Meine Idee ist das auf ein zentrales Auswertemodul umzubauen, das die Anforderung von den einzelnen beeinflussenden Größen entgegennimmt, priorisiert und letztendlich umsetzt.
Beispielsweise könnte durch die Uhrzeit eine Maximalstufe vorgegeben werden (z.B. 3 tagsüber unabhängig der Passivkühlung, 1 nachts ohne Passivkühlung bzw. 2 nachts mit Passivkühlung), über die Anwesenheit könnte eine Minimalstufe vorgegeben werden (z.B. 1 wenn jemand anwesend ist, 0 wenn niemand anwesend ist), über die Raumfeuchte im Technikraum (Wäschetrocknen) könnte eine Minimalstufe vorgegeben werden (1 bei Wäschetrocknen, 0 sonst) usw.

Gibt's dafür ein geeignetes FHEM-(Hilfs-)Modul bzw. hat schon jemand von euch was ähnliches umgesetzt?
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline kjmEjfu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 410
Umgebautes "FanStageCurrent":
define FanStageCurrent DOIF ([Mythz:sFan:[pFanstageXAirflowOutlet. (\d+)]] < [Mythz:p40Fanstage1AirflowOutlet:d:$1] ) \
(setreading Mythz fanstage 0, setstate Mythz.FanSelector 0)\
DOELSEIF ([Mythz:sFan:[pFanstageXAirflowOutlet. (\d+)]] < [Mythz:p41Fanstage2AirflowOutlet:d:$1] )\
(setreading Mythz fanstage 1, setstate Mythz.FanSelector 1)\
DOELSEIF ([Mythz:sFan:[pFanstageXAirflowOutlet. (\d+)]] < [Mythz:p42Fanstage3AirflowOutlet:d:$1] )\
(setreading Mythz fanstage 2, setstate Mythz.FanSelector 2)\
DOELSE\
(setreading Mythz fanstage 3, setstate Mythz.FanSelector 3)
attr FanStageCurrent do always

@TheTrumpeter: nutzt du den eigentlich noch?
mein sFan wird irgendwie nur beim Systemstart aktualisiert und danach nie wieder  :(

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 654
@TheTrumpeter: nutzt du den eigentlich noch?
mein sFan wird irgendwie nur beim Systemstart aktualisiert und danach nie wieder  :(
Ja nutze ich noch.

Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es für sFan keinen "interval"-Parameter, d.h. das THZ-Modul kann sFan nicht periodisch auslesen.
Das nutze ich aber ohnehin nicht, ich lese alle gewünschten Readings per "at" aus.

Du musst also für sFan ein at definieren, das Dir sFan regelmässig ausliest.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
@TheTrumpeter: nutzt du den eigentlich noch?
mein sFan wird irgendwie nur beim Systemstart aktualisiert und danach nie wieder  :(

hab das vor einiger zeit schonmal gepostet:

sub # Schreibt die Lüftungsstufe in ein Dummy Device
FanStage {
my $abluft = ((split ' ',ReadingsVal("THZ504","sGlobal",0))[53]);
my $zuluft = ((split ' ',ReadingsVal("THZ504","sGlobal",0))[55]);
if ($abluft eq 0){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ABLUFT 0');
$abluft = 0;
}
elsif ($abluft > 1 and $abluft < 30){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ABLUFT 1');
$abluft = 1;

elsif ($abluft > 29 and $abluft < 70){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ABLUFT 2');
$abluft = 2;
}
elsif ($abluft > 69 and $abluft < 85){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ABLUFT 3');
$abluft = 3;

elsif ($abluft>84){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ABLUFT 4');
$abluft = 4;
}
if ($abluft eq 0){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ZULUFT 0');
$zuluft = 0;
}
elsif ($zuluft > 1 and $zuluft < 30){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ZULUFT 1');
$zuluft = 1;

elsif ($zuluft > 29 and $zuluft < 70){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ZULUFT 2');
$zuluft = 2;
}
elsif ($zuluft > 69 and $zuluft < 85){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ZULUFT 3');
$zuluft = 3;

elsif ($zuluft>84){
fhem ('setreading DUMMY_THZ504_LUEFTUNG FAN_STUFE_ZULUFT 4');
$zuluft = 4;
}
my $fanstage = $abluft + $zuluft;
fhem ("setreading DUMMY_THZ504_VERBRAUCH FAN $fanstage"); # ÜBERGABE CUMUL. FANSTAGE FÜR POWERMAP
}

Stufe 4 ist in dem Fall 3 + Passivkühlung.
Getriggert wird über ein Notify:

THZ504:sGlobal.* {FanStage()}

THZ504

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Nachdem ich gerade versuche das Sommerloch im "Improvement"-Thread zu stopfen (https://forum.fhem.de/index.php/topic,33211.msg1073648.html#msg1073648), versuche ich es auch hier...

Ich habe mittlerweile eine Vielzahl an abhängigen Code-Snippets, da meine ganzen Tweaks mit der Zeit gewachsen sind. Diese Abhängigkeiten gestalten Erweiterungen oder auch Veränderungen nunmehr ziemlich mühsam, sodass ich über ein Re-Design an der einen oder anderen Stelle nachdenke.
Am Dringendsten ist es rund um die Lüfterstufen, weil ich da mittlerweile eine Vielzahl an beeinflussenden Größen habe.
Meine Idee ist das auf ein zentrales Auswertemodul umzubauen, das die Anforderung von den einzelnen beeinflussenden Größen entgegennimmt, priorisiert und letztendlich umsetzt.
Beispielsweise könnte durch die Uhrzeit eine Maximalstufe vorgegeben werden (z.B. 3 tagsüber unabhängig der Passivkühlung, 1 nachts ohne Passivkühlung bzw. 2 nachts mit Passivkühlung), über die Anwesenheit könnte eine Minimalstufe vorgegeben werden (z.B. 1 wenn jemand anwesend ist, 0 wenn niemand anwesend ist), über die Raumfeuchte im Technikraum (Wäschetrocknen) könnte eine Minimalstufe vorgegeben werden (1 bei Wäschetrocknen, 0 sonst) usw.

Gibt's dafür ein geeignetes FHEM-(Hilfs-)Modul bzw. hat schon jemand von euch was ähnliches umgesetzt?

Klingt interessant.. habe etwas Ähnliches mit meiner Gartenbewässerung gemacht - allerdings kommen hier relativ viele Faktoren hinzu.
"Leider" nur in Perl Programmiert, ohne jegliches Modul als Hilfe. Durch die Vielzahl der Parameter würde das sicher unübersichtlich werden.

Stimme dir zu - es wäre klasse ein entsprechendes Modul zu haben, welches basierend aus den X verschiedenen Faktoren eine art Recommondation für die optimale Lüftungsstufe gibt.
« Letzte Änderung: 29 Juli 2020, 12:14:36 von zimb0 »
THZ504

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 654
hab das vor einiger zeit schonmal gepostet:

Ich nutze statt sGlobal das Reading sFan dafür, weil das deutlich weniger groß ist als sGlobal und daher häufiger ausgelesen werden kann ohne übermässig viel Datenmüll zu verursachen.
Sein eigentliches Problem ist ja nicht das Device für das Setzen der Fanstage, sondern, dass es in der Variante, die ich gepostet habe, eben nur mit sFan funktioniert.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 654
Gartenbewässerung
Das ist jetzt komplett off-topic...
Ich plane grad ebenfalls eine Gartenbewässerung mit Eigenbau-Steuerung. Was verwendest Du bzw. wie hast Du's in FHEM integriert?
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline zimb0

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Das ist jetzt komplett off-topic...
Ich plane grad ebenfalls eine Gartenbewässerung mit Eigenbau-Steuerung. Was verwendest Du bzw. wie hast Du's in FHEM integriert?

:)
Bisher habe ich nur morgens um 4 Uhr ein AT am laufen, welches großteils über Proplanta Daten wie Sonnenstunden, Tageshöchsttemperatur, gemeldeter Niederschlag sammelt und basierend auf deren Werte die Wassermenge (bzw. die Bewässerungsdauer) festlegt. Diese Werte speichere ich dann auch in einen Dummy, so dass ich morgen sehen kann, ob es bspw. heute geregnet hat. Ebenso bewässere ich nur alle zwei Tage, außer es ist wärmer als 25°, dann jeden Tag.
Einen Feuchtesensor etc. habe ich noch nicht - kommt noch, der Rasen ist erst zu einem viertel angelegt ;)

Hardwaretechnisch steuere ich ein Hunter-Ventil, angeschlossen an einen HM LC SW1 DR mit 12V AC TRAFO
THZ504

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 654
Hardwaretechnisch steuere ich ein Hunter-Ventil, angeschlossen an einen HM LC SW1 DR mit 12V AC TRAFO
Ah ok, das war's worauf ich hinaus wollte.
Da werde ich in eine andere Richtung gehen, werde nach aktuellem Plan einen ESP8266 zum Steuern der Magnetventile verwenden. Ob ich dort auch noch mehr Logik reinpacke, oder alles über FHEM laufen lasse, bin ich noch im Unklaren.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

 

decade-submarginal