Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 549000 mal)

Offline zimb0

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
Mahlzeit in die Runde :)
Habe mal wieder eine "der IT-Techniker spielt an seiner Heizung rum und eignet sich alles mögliche Wissen an" - Frage  ;D

Bin gerade dabei einen neuen hydraulischen Abgleich durchzuführen. Hierzu habe ich in jedem Raum einen Temperatursensor, welcher die Werte entsprechend loggt.
Die ERR ist deaktiviert, die Führungsräume (EG Wohnzimmer und DG Bad) sind komplett geöffnet, die anderen Räume sind entsprechend per Flowmeter auf das gewünschte °C Delta zum Wohnzimmer gedrosselt.

Zieltemperatur in Wohnzimmer und Bad ist erstmal 22°

Nun habe ich das Problem, dass die Temperatur im Bad (wahrscheinlich aufgrund der fehlenden Fläche wg. Dusche und Badewanne) sich bei 21.5 einpendelt.

Was wäre der Beste weg hier zu korrigieren?
1. Wohnzimmer leicht zu drosseln, WP Fußpunkt und/oder Steigung zu erhöhen.
Oder 2. kann ich hier noch etwas durch anpassen der HKP erreichen (Flowmeter für 2 Kreise im Bad aktuell bei 2l, komplett geöffnet). Volumenstrom bei 15, Spreizung bei 0° ca. bei 5K, aktuell sind es -3°C AT und Spreizung 6.5
Theoretisch Pumpenleistung leicht erhöhen, dann bleibt mehr Wärme für das Bad übrig, da Spreizung geringer, oder was meint ihr?

Beste Grüße,
zimb0
« Letzte Änderung: 08 Februar 2021, 16:22:51 von zimb0 »
THZ504

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 781
Was wäre der Beste weg hier zu korrigieren?
1. Wohnzimmer leicht zu drosseln, WP Fußpunkt und/oder Steigung zu erhöhen.
Oder 2. kann ich hier noch etwas durch anpassen der HKP erreichen (Flowmeter für 2 Kreise im Bad aktuell bei 2l, komplett geöffnet). Volumenstrom bei 15, Spreizung bei 0° ca. bei 5K, aktuell sind es -3°C AT und Spreizung 6.5
Theoretisch Pumpenleistung leicht erhöhen, dann bleibt mehr Wärme für das Bad übrig, da Spreizung geringer, oder was meint ihr?
Ich würde erstmal mit der Pumpenleistung nach oben gehen und schauen was passiert.
Vermutlich wird ohne Drosseln des Durchflusses im Wohnzimmer aber im Bad nix zu holen sein.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1826
Da kann ich nichts mehr zur Lösung beitragen, höchstens zur Ursache. Außer dem Flächenverlust (Badewanne ...) kommt bei mir noch hinzu, dass 1. das Bad bzgl. Sonneneinstrahlung benachteiligt ist (Nordwestfenster) und 2. einen großen Außenwandanteil hat. Auch die (ziemlich große) Dachschräge ist ja als Außenwandanteil zu sehen. Das EG wird von oben und unten mitgeheizt, das OG nur von unten. Ich habe bei mir ebenfalls mit mehr Pumpenleistung gearbeitet (Höhenunterschied nach oben) sowie etwas Durchflussreduktion im Wohnzimmer ==> geringere Spreizung im Bad als im Rest des Hauses.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline immi

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1027
Mahlzeit in die Runde :)
Habe mal wieder eine "der IT-Techniker spielt an seiner Heizung rum und eignet sich alles mögliche Wissen an" - Frage  ;D
In 2009 in das altes haus, habe ich ein Infrarotstrahler am Windeltisch montiert --> Er war superschnell warm.
Für BAD warum nicht ein Infrarot Deckenstrahler der angeht sobald du licht anmacht und nach 3 min ausgeht.
Damit gewinnst du der fehlende 1-2°.   

Offline friesenjung

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 334
Bivalenzpunkt - Aussentemperaturkorrektur

Hallo,
Habe vor kurzen endlich mal den AUssentemperatursensor "kalibriert" und eine Korrektur von -1,6 °C eingestellt (am Gerät, Parameter ist wohl nicht in der SW?).
... Bivalenzpunkt ist auf -3,0 °C eingestellt, Hysteresen und Integralanteil sind auf Werkseinstellung ...

Vorgestern hat jetzt tatsächlich der Heizstab -nachdem der Integralanteil die -100 erreicht hatte- um ca. 7:40 a.m. zugeschaltet, allerdings erst nachdem der unkorrigierte Sensorwert für die Aussentemperatur um 6:50 a.m. unter den Bivalenzpunkt gesunken war ... eigentlich hätte ich erwartet, dass dies bereits um ca. 5:00 a.m. nach Unterschreiten der korrigierten Aussentemperatur um 4:00 a.m. stattfindet.

Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht ?
Wird dann ggf. auch die Umschaltung Sommer- / Winter den unkorrigierten Sensorwert verwenden?

Gruß

Moin,

es gibt ja auch noch eine gefilterte AT (in sGlobal: outside_tempFiltered). Wenn man p77 > 0 setzt, unterscheidet sie sich je nach Temperaturschwankungen mehr oder weniger von der tatsächlichen AT.

Hab grad mal in meinen Diagrammen geschaut und er zieht die gefilterte Temp für den Bivalenzpunkt heran.

Ist bei Dir zufällig was bei p77 hinterlegt?

VG
FHEM auf Synology mittels Docker,  Jeelink-Clone 1x für PCA301 und 1x für Lacrosse, THZ304SOL, Homematic: CUL_HM / M-MOD-RPI-PCB, Pushover, Xiaomi s50

Offline depeche

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 13
Hallo,
ich brauche Hilfe zu meiner THZ504
seit heute Nachte ca 24 Uhr sind die Plots komisch. Da passt was nicht. Kann mir jemand sagen was da los ist?
Heute nacht war es auch extrem kalt, -12 Grad
Vorlauftemperatur finde ich ist viel zu hoch, Rücklauftemperatur liegt über HK-Soll, HK-IST ist auch weit über HK-Soll als normal...?
Dann läuft die THZ nicht konstant durch...
anbei die Plots und Einstellungen
thz504_1.jpg bis 24 uhr
thz504_2.jpg nach 24 Uhr
Vielen Dank
« Letzte Änderung: 11 Februar 2021, 08:44:54 von depeche »

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1826
Sieht für mich aus, als ob die Anlage ständig mit Enteisung beschäftigt ist. Offenbar wird die nicht zu Ende geführt, weshalb der nächste Heizversuch ineffizient und wieder kurz wird, bis zur nächsten Enteisung.

Du könntest mal den Wärmetauscher besichtigen, ob da ein großer Eisklotz hängt. Nicht der Wärmetauscher der Lüftung, sondern der der Wärmepumpe. Das ist die große geschlossene Fläche direkt unter dem Wärmetauscher der Lüftung. Verkleidung abnehmen, Wärmetauscher sichten. Wenn vereist, dann abtauen, z.B. mit Haarfön.

Ursache für die Vereisung könnte auch ein zugefrorene Fühlerschlauch sein, der über eine (Unter)druckmessung diese Vereisung erkennen soll. Da müsste (so ist das zumindest bei meiner 303) an der Vorderwand vor dem Wärmetauscher ein schwarzer Kunststoffschlauch in die Styroporisolation eingelassen sein. Dessen Ende ist offen und ragt einfach in den Raum des Wärmetauschers rein. Den mal prüfen, ob er am Ende zugefroren ist.

Wenn sich die Vermutung bestätigt: bitte Rückmeldung und ggf. ein Bild. Habe so eine Vereisung noch nie gesehen.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline depeche

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 13
ich habe mal Fotos von der THZ 504 gemacht. Bin Greenhorn.
wo genau finde ich den Wärmetauscher,  links am Wasser Boiler ist nichts
Muss ich da von hinten ran?


Online kjmEjfu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 671
Naja, der Wärmetauscher für die Lüftung ist im oberen Teil, da wo auch die Lüftungsfilter austauschst. Den müsstest du eigentlich sogar schon mal rausgezogen haben, um den Außenluftfilter dahinter zu wechseln ;-)

Wenn man willybauss nun folgt, müsste es in dem Teil darunter sein. Also da, wo der Schaltplan drauf geklebt ist.

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 781
Wenn man willybauss nun folgt, müsste es in dem Teil darunter sein. Also da, wo der Schaltplan drauf geklebt ist.
Exakt, sofern Du "Energielabel" statt "Schaltplan" meinst, wenn Du Dich auf seine Bilder beziehst. Er hat die kleine Klappe unten aufgemacht, aber die große in der Mitte ist es. Da ist auch die Abtauwanne drin.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Online kjmEjfu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 671
Exakt, sofern Du "Energielabel" statt "Schaltplan" meinst, wenn Du Dich auf seine Bilder beziehst.

also genau genommen hängt das Energielabel am oberen und überlappt den Schaltplan auf dem mittleren ;-) *duckundweg*

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1826
Der Hinweis mit dem in die Styroporisolation eingelassenen Schlauch hätte genügen können. OK, der Schlauch ist nicht schwarz ... dafür entschuldige ich mich in aller Form  :).
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline depeche

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 13
Hallo willybauss,

die THZ 504 hat sich über Tag wieder eingependelt. Jetzt fängt sie aber wieder an mit den komischen Plots.
siehe Plots.
ich habe auch Fotos gemacht. den mittleren Teil aufgeschraubt dann die Eisenleiste abgeschraubt und das Styropor weggedrückt so dass ich ein Spalt hatte zum rein fotografieren.
Eis konnte ich nicht feststellen? Der klare Schlauch wo da reinführt (siehe Bild gestern) durch das Styropor ist nicht gefroren. Haben sie da was anderes erwartet
anbei plots und Bilder
« Letzte Änderung: 12 Februar 2021, 07:16:44 von depeche »

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 781
Blend' mal weitere Anlagenwerte ein:
Heissgastemperatur
Hochdruck
Niederdruck

Ich bin zwar kein Fachmann an der Stelle, aber ev. sind die Werte auch "komisch". Bei mir gab's mal eine schlechte Verbindung zum Heissgastemperatursensor, die auch "komische Phänomene" erzeugt hat.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1826
Wann (Uhrzeit) wurden die Fotos gemacht?
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM