Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 595922 mal)

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1831
sGlobal ist doch da. Einfach mal ein bisschen einarbeiten, welche Readings(Bestandteile) für welche Plots verwendet werden.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline F.Albers

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Hallo,

ich bin nun auch dabei mich einmal neben der jährlichen Wartung wie Luftfiltertausch / Saubermachen etc. mich mit unserer THZ 304 SOL von Tecalor zu beschäftigen. In letzter Zeit stelle ich fest dass öfters die Not- und Zusatzheizung mitläuft, ist das richtig so? Hier mal meine Werte:

p01RoomTempDayHC1   21  °C
p02RoomTempNightHC1   18 °C
p04DHWsetDayTemp   43  °C
p05DHWsetNightTemp   30 °C
p13GradientHC1   0.45
p14LowEndHC1   3 K
p15RoomInfluenceHC1   0%
p19FlowProportionHC1   30%
p21Hyst1   4 K
p29HystAsymmetry   2
p30integralComponent   100 Kmin
p54MinPumpCycles   1
p55MaxPumpCycles   50
p56OutTempMaxPumpCycles   0 °C
p57OutTempMinPumpCycles   17 °C

Kann mir jemand mehr dazu sagen? Danke!

VG
Florian

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 785
In letzter Zeit stelle ich fest dass öfters die Not- und Zusatzheizung mitläuft, ist das richtig so?
Aus Sicht der Heizung schon, sonst würde sie es nicht so machen.


Kann mir jemand mehr dazu sagen? Danke!
Meine Glaskugel ist leider trübe.
Damit sie klarer wird, braucht sie ein paar Plots nach der Standardkonfiguration von der 1. Seite sowie ggf. ein paar weitere Rahmenbedingungen zum Haus.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline Jackie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Hallo,

wir hatten heute Nacht um 23:29 Uhr den Fehler F02_SafetyTempDelimiterEngaged (und das obwohl die Sicherung für die elektrische Zusatzheizung seit langem draussen ist, die elektrische Zusatzheizung wid also bei uns gar nicht verwendet). Heute morgen dann um 04:10h kam dann der Fehler 15 dazu. Danach hat die Heizung kein Warmwasser mehr produziert. Nach einem Reset läuft der Verdichter jetzt wieder, aber hat jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte? Hier mal die aufgezeichneten Daten von gestern und heute:

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 785
wir hatten heute Nacht um 23:29 Uhr den Fehler F02_SafetyTempDelimiterEngaged (und das obwohl die Sicherung für die elektrische Zusatzheizung seit langem draussen ist, die elektrische Zusatzheizung wid also bei uns gar nicht verwendet). Heute morgen dann um 04:10h kam dann der Fehler 15 dazu. Danach hat die Heizung kein Warmwasser mehr produziert. Nach einem Reset läuft der Verdichter jetzt wieder, aber hat jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte? Hier mal die aufgezeichneten Daten von gestern und heute:
[/quote]
Ich tu' mir bisschen schwer die Plots zu interpretieren, insbesondere das 1. Bild, weil da so viele Linien übereinander liegen.
Sieht irgendwie so aus als ob die WW-Bereitung ab 19:00 durchgelaufen ist (WW-Summe im 3. Plot steigt ab 19:00 permanent)??? Wie kann das sein? War ein Auslaufhahn permanent geöffnet?

Oder wurde der Fussboden währenddessen warm? Das wär' das Umschaltventil defekt.

Warum hast Du eigentlich so viele "Schnüffelzyklen"???
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline Jackie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Hallo TheTrumpeter,

danke für Deine Antwort, wenn dich bestimmte Graphen besonders interessieren kann ich die gerne plotten, sag einfach Bescheid. Was man sieht ist, dass ab 19:00h die Heizung unheimlich warm wird, siehe "Temperatur Heizung", da müssen um die 25 Grad durch die Fußbodenheizung gelaufen sein, das sollte nicht sein wenn man auf die gelbe Kurve der Solltemperatur schaut, oder? Wäre da dann evtl. das Umschaltventil kaputt, oder was käme da noch in Frage? Und wieviel Grad halten die Rohre so einer Fußbodenheizung aus, nicht dass es hierdurch zu FOlgeschäden kommt...
Ein Wasserhahn war jedenfalls nicht geöffnet, um die Zeit hat auch niemand geduscht oder ähnliches.

Was meinst du mit vielen Schnüffelzyklen? Ich zeichne lle drei Minuten einen Meßwert auf, ist das zuviel?

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 785
siehe "Temperatur Heizung"
Wo misst Du das?
Wenn das einfach der Wert aus der LWZ ist, dann ist das wertlos. Das zeigt einfach nur die errechnete Heizkreistemperatur basierend auf Vor-/Rücklauf innerhalb der LWZ sowie ev. Raumbedienteil basierend auf den Parametereinstellungen an.
Du siehst ja selbst, dass der Wert auch beim "normalen WW-Zyklus" steigt.
Wenn Du einen externen Fühler hast, dann ist es was anderes.

Wäre da dann evtl. das Umschaltventil kaputt, oder was käme da noch in Frage?
Sieht für mich nach dem Umschaltventil aus. Lt. Bedienungsanleitung lässt es sich durch mehrmaliges Betätigen ggf. wieder "freibekommen", ich habe das selbst auch schonmal geschafft.

Ein Wasserhahn war jedenfalls nicht geöffnet, um die Zeit hat auch niemand geduscht oder ähnliches.
Dann hätte die WW-Temperatur so wie etwas früher am Tag deutlicher ansteigen müssen, wäre alles "normal" abgelaufen. Sieht wirklich so aus als ob statt in den Boiler in den Fussboden geheizt wurde.
Nur: das müsstest Du meiner Meinung nach an der Raumtemperatur bzw. Fussbodentemperatur deutlich merken.

Was meinst du mit vielen Schnüffelzyklen? Ich zeichne lle drei Minuten einen Meßwert auf, ist das zuviel?
Ich meine die Pumpenzyken der Heizkreispumpe wärend der Heizpausen. Das ist doch nicht nötig, dass die Pumpe so oft anläuft.

wenn dich bestimmte Graphen besonders interessieren kann ich die gerne plotten, sag einfach Bescheid.
Zeichnest Du den Durchfluss auf?
Wahrscheinlich wäre anhand des Durchflusses ableitbar ob das Umschaltventil auf Stellung "WW" oder "Heizkreis" steht, da der Durchfluss bei "WW" wahrscheinlich deutlich höher als Heizkreis ist. (Bei mir ist der Unterschied deutlich sichtbar.)


Ich hatte in der Vergangenheit schon mehrere defekte Umschaltventile, das letzte Mal wurde es auch ohne Fehlerspeichereintrag nur nach meiner Schilderung auf Kulanz getauscht. (Ich konnte es mittels mehrmaligem Betätigen noch vor der Zeitschwelle für den Fehlerspeichereintrag wieder gängig machen.)


Ich habe hier weiter vorne ein Hilfsmodul gepostet, was diese fehlerhafte WW-Bereitung auf Basis eines externen Vorlauftemperaturfühlers erkennt und als "Reparaturmassnahme" das Umschaltventil mehrfach betätigt und ggf. die WW-Bereitung deaktiviert, falls der "Reparaturversuch" erfolglos ist.
Wenn der Durchfluss zwischen Heizen und WW deutlich unterschiedlich ist, würde sich der Fehler auch ohne externen Fühler auf Basis des Durchflusses erkennen lassen.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline Jackie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Danke für die ausführliche Antwort TheTrumpeter, ich hätte noch zwei Fragen:

1.) wo genau befindet sich das fragliche Umschaltventil, und wie setze ich das genau zurück? In der BDA habe ich nichts gefunden, vielleicht habe ich es auch übersehen.

2.) Wie genau kann ich die Anzahl derr Schnüffelzyklen konfigurieren?

Ich rufe auf jeden Fall wegen dem Ventil morgen nochmal bei Stiebel an, es erschreckt mich ehrlich gesagt, wie oft bei dieser Heizung irgendwas defekt ist, noch läuft das alles auf Garantie, mir graut vor der Zeit danach... :-(

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 785
1.) wo genau befindet sich das fragliche Umschaltventil, und wie setze ich das genau zurück? In der BDA habe ich nichts gefunden, vielleicht habe ich es auch übersehen.
In der Installationsanleitung steht beim Fehler 15 wie vorzugehen ist. Es muss einfach mehrmals zwischen WW- und Heizbetrieb gewechselt werden, z.B. Heizungslauf mittels "Handbetrieb" erzwingen und währenddessen WW-Betrieb erzwingen (z.B. durch Hochsetzen der WW-Solltemperatur im Handbetrieb) und wieder abbrechen (z.B. durch Runtersetzen der WW-Solltemperatur im Handbetrieb).

2.) Wie genau kann ich die Anzahl derr Schnüffelzyklen konfigurieren?
RTFM.
Gibt insgesamt 4 Parameter, die passend zueinander gewählt werden sollten. Das wurde hier schon x-mal thematisiert, p54-p57 sind die Parameter.

Ich rufe auf jeden Fall wegen dem Ventil morgen nochmal bei Stiebel an, es erschreckt mich ehrlich gesagt, wie oft bei dieser Heizung irgendwas defekt ist, noch läuft das alles auf Garantie, mir graut vor der Zeit danach... :-(
Meine MFG wurde zuletzt in (ich glaube) 2018 getauscht. Das war schon ausserhalb der Garantie; damals wurde mir erzählt, dass das typischerweise auch nach der Garantie auf Kulanz getauscht wird, sofern die Wasserqualität passt. Ausserdem soll das Umschaltventil angeblich verbessert worden sein, sodass das Problem nicht mehr auftreten sollte.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline Jackie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Danke TheTrumpeter,

dann bin ich mal zuversichtlich dass Stiebel das tauscht, was bedeutet in dem Zusammenhang "wenn die Wasserqualität passt"? Kannst du das näher erklären? Nach den anderen Parametern schaue ich auch, danke für die vielen Tipps!

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 785
was bedeutet in dem Zusammenhang "wenn die Wasserqualität passt"? Kannst du das näher erklären?
Auch das ist in der Installationsanleitung beschrieben, es geht um bestimmte Qualitätsanforderungen an das Wasser im Heizkreis.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline Arthos

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Guten Abend,
ich versuche hier mal Hilfe zu finden. Wir besitzen eine LWZ 504, die vor ca. 4 Jahren in Betrieb genommen wurde. Bis dato lief sie auch ganz gut. Ich hatte jetzt das Problem, dass mittags plötzlich der Fehler 02 angezeigt wurde, der Betrieb des Heizstabes angezeigt und die Fußbodenheizung in zwei Räumen extrem heiß war. Das hatte ich vor zwei Monaten schon einmal. Nach Reset lief sie aber wieder. Jetzt geht aber gar nichts mehr. Sie macht kein Warmwasser mehr. Verdichter läuft lediglich kurz an und geht dann wieder aus. Lüftung geht noch. Notbetrieb ist auch nicht möglich und Warmwasser von der Solaranlage holt sie auch nicht. Im Display zeigt sie die ganze Zeit das Symbol für Warmwasseraufbereitung an, aber es passiert nichts. Nach 20 Stunden trat dann wieder Fehler 02 auf und Fußbodenheizung war wieder heiß, wobei gar kein Symbol für Heizung aufleuchtet und auf Grund der Raumtemperatur auch hätte niemals anspringen dürfen.

Ich habe sie jetzt erstmal komplett vom Strom genommen. Da der Service aber so top von Stiebel Eltron ist, dass man auch in so einem Fall eine Woche warten muss, bis jemand kommt, hat vielleicht hier jemand eine Idee, was es ist. Am Telefon kam mal die Info, es könnte das Umschaltventil sein, kommt wohl häufiger vor. Wo sitzt das bei der Anlage? und irgendwo habe ich hier gelesen, dass man es evtl .wieder gangbar machen kann, zumindest vorübergehend. Ich bin da aber hier nicht schlau draus geworden.

Vielen Dank und Gruß

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 785
hat vielleicht hier jemand eine Idee, was es ist. Am Telefon kam mal die Info, es könnte das Umschaltventil sein, kommt wohl häufiger vor. Wo sitzt das bei der Anlage? und irgendwo habe ich hier gelesen, dass man es evtl .wieder gangbar machen kann, zumindest vorübergehend. Ich bin da aber hier nicht schlau draus geworden.
Einfach 1 Seite nach vorne blättern...
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline Jackie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Auch das ist in der Installationsanleitung beschrieben, es geht um bestimmte Qualitätsanforderungen an das Wasser im Heizkreis.

Ja das stimmt, aber das Wasser wurde ja vom Installateur unseres Bauträgers eingebracht, die ganze Anlage ist ja noch in Garantie, da dürfte es eigentlich keine Probleme geben, oder worauf sollte ich mich da einstellen? Stiebel hat uns leider erst Ende Mai einen Termin zugesagt, bis dahin muss ich immer manuell eingreifen wenn das Ventil mal wieder spinnt.
Insgesamt bin ich ob der Fehleranfälligkeit der Anlage schon ein wenig frustriert und enttäuscht, mal sehen wie sich das die nächsten Jahre entwickelt :-(

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 785
Ja das stimmt, aber das Wasser wurde ja vom Installateur unseres Bauträgers eingebracht, die ganze Anlage ist ja noch in Garantie, da dürfte es eigentlich keine Probleme geben, oder worauf sollte ich mich da einstellen?
Hier haben schon mehrere Leute von "schlechtem Wasser" berichtet, obwohl von Profis eingebaut wurde und nicht in Eigenregie. Ein Garantie ist das also nicht, aber wenn Du selbst noch keine großen Mengen nachgefüllt und dabei "schlechtes Wasser" verwendet hast, würd' ich davon ausgehen, dass es passt. Und wenn nicht, ist es Sache des Heizungsbauers und nicht Dein Problem.

Aber wenn Du es genau wissen willst, kannst Du ja einen Schluck ablassen und einen Teststreifen reinhalten.

Bzgl. manuellen Eingriffs kannst Du ja versuchen meine Hilfsfunktion (siehe irgendwo weiter vorne in diesem Thread) auf Durchflusserkennung umzubauen. Die Funktion hat zwar die Schwäche, dass sie FHEM blockiert, aber damit könntest Du vmtl. leben.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

 

decade-submarginal