Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 294802 mal)

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1623
Im Prinzip habe ich die Antwort ja schon im Sommer gegeben, dennoch in Kurzform:
Bisher hatte ich auch im Winter immer auf Stufe 1 oder 2 mit ca. 100-120 m³/h gelüftet - trockene Luft inklusive.

Nachdem jetzt die automatische Lüfterregelung per CO20-Sensoren (1x Wohnzimmer, 1x Schlafzimmer)  so gut funktioniert (sh. ein paar Beiträge weiter oben), habe ich seit Monaten nicht mehr manuell eingreifen müssen. Die 1. Stufe ist auf den minimal möglichen Wert eingestellt, das sind 60m³/h. Gelegentlich schaltet die Anlage mal auf Stufe 2 oder 3, später dann wieder von alleine auf 1 zurück.

Ganz abschalten mag ich nicht, auch nicht stundenweise. Ich habe eine empfindliche Nase, die sehr schnell reagiert, wenn der Luftaustausch fehlt. Ich bin mal gespannt, wie sich mit dem reduzierten Luftdurchsatz die Luftfeuchtigkeit im Winter entwickelt.

Allerdings: Ein Kumpel hat ein renoviertes altes Haus mit WDVS, aber ohne Lüftung. Auch bei ihm sinkt die Luftfeuchtigkeit im Winter auf bis zu 30%. Da habe ich mit Lüftung auch nicht weniger.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1470
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Interessant. Danke.
30% waere mir viel zu wenig. Da trocknet einem ja der Hals aus ;)
Ich luefe im Winter zyklisch alle 3h fuer 45 Minuten bei 70m³/h und bei zu hoher Luftfeuchte in einem beliebigen Raum.
Hoffentlich macht die THZ die vielen Config-Changes ueber die Jahre problemlos mit. Auf ca. 15Jahre bin ich gekommen mit den max. Schreibzyklen des Speichers.
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Da Interesse an der Heizkurve bestand, hier die Gleichung von Tecalor
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Vorlauf / Rücklauf
« Antwort #438 am: 21 November 2016, 14:19:20 »
ab Version v0.132 kann man außerplanmäßige Lüftungszeiten über FHEM steuern. Im Display wäre das
Menü - LÜFTUNGSSTUFEN - LÜFTUNG.AUSSERPL. bzw. LÜFTUNGSZEIT AUSS.

Ich habe für die Bedienung im FHEM-UI etwas gebastelt (wobei ich die ersten Zeilen dreist von hier kopiert habe):
define Fan.Unscheduled dummy
attr Fan.Unscheduled devStateIcon 0:vent_ventilation_level_0 1:vent_ventilation_level_1 2:vent_ventilation_level_2 3:vent_ventilation_level_3
attr Fan.Unscheduled group THZ
attr Fan.Unscheduled room Heizung
attr Fan.Unscheduled setList 0 1 2 3
attr Fan.Unscheduled webCmd 0:1:2:3
define Notify_p99startUnschedVent notify Fan.Unscheduled set Mythz p99startUnschedVent $EVENT
define Notify_UnschedVent notify (Mythz.p99startUnschedVent.*) setstate Fan.Unscheduled $EVTPART1

define FanSelector_Unsched.0 dummy
attr FanSelector_Unsched.0 group THZ
attr FanSelector_Unsched.0 room Heizung
attr FanSelector_Unsched.0 setList state:slider,0,1,480
attr FanSelector_Unsched.0 webCmd state
define Notify_p46UnschedVent0 notify FanSelector_Unsched.0  set Mythz p46UnschedVent0 $EVENT
define Notify_FanSelector_Unsched.0 notify (Mythz.p46UnschedVent0.*) setstate FanSelector_Unsched.0 $EVTPART1

define FanSelector_Unsched.1 dummy
attr FanSelector_Unsched.1 group THZ
attr FanSelector_Unsched.1 room Heizung
attr FanSelector_Unsched.1 setList state:slider,0,1,480
attr FanSelector_Unsched.1 webCmd state
define Notify_p45UnschedVent1 notify FanSelector_Unsched.1  set Mythz p45UnschedVent1 $EVENT
define Notify_FanSelector_Unsched.1 notify (Mythz.p45UnschedVent1.*) setstate FanSelector_Unsched.1 $EVTPART1

define FanSelector_Unsched.2 dummy
attr FanSelector_Unsched.2 group THZ
attr FanSelector_Unsched.2 room Heizung
attr FanSelector_Unsched.2 setList state:slider,0,1,480
attr FanSelector_Unsched.2 webCmd state
define Notify_p44UnschedVent2 notify FanSelector_Unsched.2  set Mythz p44UnschedVent2 $EVENT
define Notify_FanSelector_Unsched.2 notify (Mythz.p44UnschedVent2.*) setstate FanSelector_Unsched.2 $EVTPART1

define FanSelector_Unsched.3 dummy
attr FanSelector_Unsched.3 group THZ
attr FanSelector_Unsched.3 room Heizung
attr FanSelector_Unsched.3 setList state:slider,0,1,480
attr FanSelector_Unsched.3 webCmd state
define Notify_p43UnschedVent3 notify FanSelector_Unsched.3  set Mythz p43UnschedVent3 $EVENT
define Notify_FanSelector_Unsched.3 notify (Mythz.p43UnschedVent3.*) setstate FanSelector_Unsched.3 $EVTPART1

Hier bieten sich die Slider für die Einstellung der Zeiten regelrecht an. Nach der Zeiteinstellung erfolgt die Aktivierung mit der ersten Zeile "Fan.Unscheduled".

Ich weiß, dass der Beitrag schon auf Seite 2 war, aber ich hab trotzdem eine Frage zu dem Bild:
Wenn die Rücklauftemperatur höher als die Vorlauftemperatur ist, dann kühle ich doch, oder?

Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Innentemperatur, Pumpenfluss
« Antwort #439 am: 21 November 2016, 17:37:45 »
Ich habe ein Tecalor 504 an den FHEM angeschlossen . Funktioniert prima bisher. Was ich aber nicht finden kann, ist, wo ich die gemessene Innentemperatur und den Durchfluss der Heikreispumpe finde. Am Bedienteil kann ich das ja sehen, will es aber nicht immer abschreiben.

Offline immi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 946
Antw:Vorlauf / Rücklauf
« Antwort #440 am: 21 November 2016, 19:02:17 »
Ich weiß, dass der Beitrag schon auf Seite 2 war, aber ich hab trotzdem eine Frage zu dem Bild:
Wenn die Rücklauftemperatur höher als die Vorlauftemperatur ist, dann kühle ich doch, oder?
cool  :D

Ich habe ein Tecalor 504 an den FHEM angeschlossen . Funktioniert prima bisher. Was ich aber nicht finden kann, ist, wo ich die gemessene Innentemperatur und den Durchfluss der Heikreispumpe finde. Am Bedienteil kann ich das ja sehen, will es aber nicht immer abschreiben.
in my older heatpump
attr Mythz userReadings insideTemp:sHC1.* {(split ' ',ReadingsVal("Mythz","sHC1",0))[27]}, outsideTemp:sGlobal.* {(split ' ',ReadingsVal("Mythz","sGlobal",0))[1]}

Durchfluss der Heikreispump habe ich nicht
immi

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1623
Antw:Vorlauf / Rücklauf
« Antwort #441 am: 21 November 2016, 23:53:56 »
Ich weiß, dass der Beitrag schon auf Seite 2 war, aber ich hab trotzdem eine Frage zu dem Bild:
Wenn die Rücklauftemperatur höher als die Vorlauftemperatur ist, dann kühle ich doch, oder?
Ja, eigentlich schon. Aber wenn grade nicht geheizt wird steht das Wasser in der Anlage still. Dann ergeben sich die Temperaturen durch Wärmestrahlung innerhalb der Anlage, und das kann so einen Effekt haben.
« Letzte Änderung: 21 November 2016, 23:56:12 von willybauss »
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
THZ 504 mit Inverter
« Antwort #442 am: 22 November 2016, 09:53:35 »
Gibt es eigentlich noch jemanden, mit einer THZ 504 hier?
Ich möchte meine Anlage ja auch optimieren, nur sieht das ganze durch den Inverter bei mir natürlich anders aus:
Ich habe eigentlich eine Einzelraumsteuerung über KNX. Die hab ich aber jetzt gerade deaktiviert, um die Heizkurve einstellen zu können. Die Einstellung bei Inbetriebnahme haben immer dazu geführt, dass die THZ aufgrund der Außentemperatur geheizt hat, aber die Einzelraumsteuerung alle Ventile geschlossen hat. Jetzt hat es sich langsam eingependelt und ich werde die Einzelraumsteuerung wieder aktivieren. Was die macht muss ich dann aber auch mal in FHEM protokollieren, aber muss in einen anderen Bereich.

Offline willybauss

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1623
Wenn die 504 vom THZ-Modul unterstützt wird, dann müsste es zumindest einen Benutzer geben, denn sonst hätte immi die Anpassungen nicht machen können - oder die 504 funktioniert "zufällig".

Ich habe bei mir die Einzelraumregelung (ganz normale Raumthermostate) dauerhaft deaktiviert, weil sie prinzipiell zu erhöhtem Verbrauch führen muss. Die Regelung kann nur dann regeln (=Temperatur abhängig den Durchfluss ein- und ausschalten), wenn die Vorlauftemperatur eigentlich zu hoch ist. Und eben dieses zu hoch ist das, was den Verbrauch erhöht. Klar kann ich dann wahlweise eine  Raum wärmer machen, aber alle anderen Räume arbeiten dann ineffizient. Ich habe statt dessen den hydraulischen Abgleich und die Einstellung der Heizkurve so gemacht, dass in allen Räumen dieselbe Temperatur herrscht, außer im Bad. Das bekommt durch einen erhöhten Volumenstrom 1° mehr.

Kurzfristig die Temperatur eines Raums per Thermostat  zu erhöhen klappt ohnehin nicht, weil für sprunghafte Änderungen die Heizung viel zu schwach ist. Änderungen dauern immer Stunden, bis sie sich messbar auswirken. Das liegt natürlich auch an den 30 - 40 Tonnen Estrich, die erst mal erwärmt werden müssen.
FHEM auf Raspberry Pi B und 2B; THZ (THZ-303SOL), CUL_HM, TCM-EnOcean, SamsungTV, JSONMETER, SYSMON, OBIS, STATISTICS, CO20, FHEM2FHEM

Offline immi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 946
Hi danillo
I implemented 4 firmware variants 2.06 2.14 4.39 and 5.39 up to now.
If you do not define in fhem the attribute firmware, you get as standard my 4.39

It would be great if you share with us your sFirmware register
im my case
sFirmware version: 04.39
sFirmware-Id HW: 74 SW: 2.08 Date: MAR 9 2011

then we can see if someone has something similar.

The next steps in order to support your tecalor are:
- dumping all registers from your hetpump
- interpreting them
- implementing them in fhem 

immi

Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Zitat
sFirmware version: 07.59
sFirmware-Id HW: 98 SW: 4.02 Date: AUG 26 2015

Offline immi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 946
Hi Danillo
I see very good chance to implement also your 7.39 for your 504
If you are interested, we should keep on the discussion here
https://forum.fhem.de/index.php/topic,33211.0.html

now you want to dump your basic registers:

1) wait untill 18:00
2) update fhem
3) verify that 00_THZ.pm has version 0.153
4) send following command in fhem (where Mythz is the name of your device)
get Mythz debug_read_raw_register_slow
5) wait 3 minutes
6) search for a file data.txt
it is located  in your root directory or where you start fhem
it should contain 255 lines like
01-4601004BFFFA00   
02-010003021003-010306021003-command not known
...
7) post it

immi

Offline micomat

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1470
  • Alle redem vom WAF - das ist Männerdiskriminierung
Ich habe bei mir die Einzelraumregelung (ganz normale Raumthermostate) dauerhaft deaktiviert, weil sie prinzipiell zu erhöhtem Verbrauch führen muss. Die Regelung kann nur dann regeln (=Temperatur abhängig den Durchfluss ein- und ausschalten), wenn die Vorlauftemperatur eigentlich zu hoch ist. Und eben dieses zu hoch ist das, was den Verbrauch erhöht. Klar kann ich dann wahlweise eine  Raum wärmer machen, aber alle anderen Räume arbeiten dann ineffizient. Ich habe statt dessen den hydraulischen Abgleich und die Einstellung der Heizkurve so gemacht, dass in allen Räumen dieselbe Temperatur herrscht, außer im Bad. Das bekommt durch einen erhöhten Volumenstrom 1° mehr.

Ich konnte bislang keinerlei Verbrauchserhoehung feststellen durch die Einzelraumsteuerung.
Ich habe die Baeder und das Wohlzimmer sozusagen als "Leitraum" also immer voll offen.
Im Schlafzimmer habe ich eine Solltemp von 20.5°C die auch gut eingehalten wird. Nur ueber Nacht, wenn jemand drin liegt und menschlich "heizt" wirds ca 0.5°C waermer.
Das Buero dagegen soll nur an bestimmten Tagen beheizt werden.
1x RasPi with FHEM@1000MHz, CUL433+868, IT, 2x EGPM2LAN, THZ/LWZ, STV, FB_Callmonitor, 3x HMS100TF, HMLAN, 4x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-WDS30-T-O, 2x TX3-TH, Pushover
1x RasPi with 2x USB-IR-SML-Head, THZ via Ser2net and SMA Inverter via LAN for pvoutput.org

Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Einzelraumregelung
« Antwort #448 am: 23 November 2016, 07:45:58 »
Zitat
Ich habe bei mir die Einzelraumregelung (ganz normale Raumthermostate) dauerhaft deaktiviert, weil sie prinzipiell zu erhöhtem Verbrauch führen muss. Die Regelung kann nur dann regeln (=Temperatur abhängig den Durchfluss ein- und ausschalten), wenn die Vorlauftemperatur eigentlich zu hoch ist. Und eben dieses zu hoch ist das, was den Verbrauch erhöht. Klar kann ich dann wahlweise eine  Raum wärmer machen, aber alle anderen Räume arbeiten dann ineffizient. Ich habe statt dessen den hydraulischen Abgleich und die Einstellung der Heizkurve so gemacht, dass in allen Räumen dieselbe Temperatur herrscht, außer im Bad. Das bekommt durch einen erhöhten Volumenstrom 1° mehr.
Ich hab die Einzelraumregelung ja gerade deaktiviert, um die Einstellungen so zu haben, dass es auch ohne funktioniert. Ein Hydraulischer Abgleich ist gemacht (Vorgabe für das Münchner Förderprogramm).
Das Problem ist nur, dass die Heizungsanlage ja nicht merkt, wenn die Sonne scheint oder meine Frau den Kamin anmacht. Ich sehe die Einzelraumregelung nur als Bonus auf die korrekte Einstellung der Anlage. Die Pumpe ist ja auch druckgeregelt, so dass bei geschlossenen Ventilen auch die Leistungsaufnahme der WP sinken sollte.
Ich hab auch keine Thermostate, an denen ich die Temperatur frei ändern kann. Ich hab die Sollwerte im Heizungsaktor hinterlegt und in den Räumen sind nur Tempertaurfühler.
Zitat
Im Schlafzimmer habe ich eine Solltemp von 20.5°C die auch gut eingehalten wird. Nur ueber Nacht, wenn jemand drin liegt und menschlich "heizt" wirds ca 0.5°C waermer
Ich hätte im Schlafzimmer ja gerne nur 18 °C. Aber das geht nicht, selbst wenn ich das Ventil immer schließe. Ist aber auch klar. Im Haus sind es im Schnitt ja über 20 °C. Wenn dann die Luft über den Wärmetauscher geht, kommt natürlich auch relativ warme Luft ins Schlafzimmer. Und soviel Wärme verliert das Haus auch nicht.


Offline danillo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Pumpendurchfluss
« Antwort #449 am: 23 November 2016, 08:08:02 »
Hallo immi,

werde die Daten heute Abend auslesen.
Zitat
Durchfluss der Heikreispump habe ich nicht
Im Thread über die Modulentwicklung ist gleich am Anfang ein Bild von Belu, in dem er den Durchfluss anzeigt
Zitat
Mythz:<%sani_pump>,<Durchfluss>,sD_sFlowRate

Daniel