Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 402017 mal)

Offline abu18

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 26
@The Spirit: Naja, bisher funktionierts :-) Ich glaube auch, dass auf die Matte irgendwo im Forum verwiesen wurde...

@BigNose82: Öhm... Hab mal bei Ersatzteilfachmann.de gesucht und den Rahmen dort auch wieder gefunden: https://www.ersatzteilfachmann.de/Stiebel-Eltron/Stiebel-Eltron-Ersatzteile/292077-Stiebel-Eltron-Rahmen-Filter-Filterrahmen-vorn-gr--221551.html? Der passt bei mir. Oder meinst Du etwas anderes?


Offline BigNose82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 359
Sag ich doch...zu doof Google zu bedienen ::)
Danke!

Hat vielleicht trotzdem noch jemand einen rumliegen und möchte den für weniger loswerden?
LWZ 304 Trend - Hausautomatisierung über z-wave mit dem Fibaro HC2

Offline The Spirit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
dann bestell ich das mal alles.
Für die G4 kann ich ja auch ne Matte kaufen und dann selber zuschneiden. Welche muss ich da nehmen?
Eine Frage aber noch zu den Hütchenfiltern. Bei mir sind in der Abluft nur so ganze grobe Filter drin.
Kann ich die irgendwie nachrüsten?
Hat da mal jemand ein Bild für mich wie die eingebaut werden, oder nen link zum Handbuch wo das erwähnt wird?
Danke.
« Letzte Änderung: 02 Dezember 2019, 13:37:23 von The Spirit »
THZ 304 Eco Baujahr 2015

Offline abu18

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 26
Meine Ventile sehen zwar anders aus, aber das Prinzip ist ähnlich wie hier: https://www.youtube.com/watch?v=PQz9f8zq0-E

Also draufstülpen und wieder rein mit dem Ventil :-) Kann auch nochmal ein Foto machen...


Offline The Spirit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
Danke.
Nochmal aber zur Filtermatte G4. Brauche ich die in 220g/m2 oder in 300g/m2?
Danke
THZ 304 Eco Baujahr 2015

Offline abu18

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 26
Genau vor dieser Frage stand ich bei der Bestellung auch und habe mir dann der Einfachheit halber die "fertigen" Filter gekauft :-)

Offline The Spirit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
Stand da was drauf?
Danke
THZ 304 Eco Baujahr 2015

Offline Stonemuc

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 355
    • Baublog WeberHaus Citylife 500
Ich hab die 300er Filtermatte, da die ja 18-22mm hoch ist - muss ja auch in den Filtrrahmen passen, die andere ist zu dünn!
Aus denen schneide ich auch meine Kegelfilter für die Abluftventile und lass sie von meiner Frau mit ihrer Overlock Nähmaschine schön zusammen nähen.

Klappt seit unserem Einzug wunderbar. Ich bin jetzt knapp 1 1/2 Jahre mit 2m² ausgekommen und hab relativ oft gewechselt. Ich bestell bei Sparhai jetzt auch demnächst eine neue Matte.

Nochmal eine kurze Frage zu den Leuten ohne Mattenrahmen:
Waren bei euch keine dabei? Also hattet ihr von Beginn an Papierfilter? Bei mir waren direkt diese Mattenfilter inklusive der Halter verbaut.
« Letzte Änderung: 03 Dezember 2019, 10:56:52 von Stonemuc »
FHEM aus Raspberry PI 3 B+, Haussteuerung auf EnOcean Basis, Tecalor THZ 404eco Wärmepumpe
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline BigNose82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 359
Waren bei euch keine dabei? Also hattet ihr von Beginn an Papierfilter?
Ja, leider nur ein Rahmen und der andere in Papierausführung, obwohl in den tech. Daten steht, dass zweimal G4 ab Werk drin ist. Die Jungs vom HB wollten mir eigentlich noch einen Rahmen mitbringen - ist dann im Sande verlaufen.

Also wenn noch jemand einen über hat, bitte melden!
LWZ 304 Trend - Hausautomatisierung über z-wave mit dem Fibaro HC2

Offline The Spirit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
hab jetzt anstatt des papierfilters auch nen rahmen mit filtermatte (F5).
hab jetzt festgestellt, das der zuluftlüfter bei jeder stufe ca. 3-4 Hz schneller dreht, was so ca. 10-15% sind.
Könnt ihr das auch bestätigen?
Danke
THZ 304 Eco Baujahr 2015

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Mal wieder ein Themenwechsel...

Nach langem Hin- und Herüberlegen habe ich mich entschieden zusätzlich zur aktiven Nachbefeuchtung der Zuluft vom Standard-Wärmetauscher auf einen Enthalpie-Wärmetauscher zu wechseln.
Gestern Abend habe ich das Ding dann endlich eingebaut, das Ergebnis möchte ich euch nicht vorenthalten.

Nachdem es immer heisst "ein Bild sagt mehr als Tausend Worte" hänge ich einfach einen Plot der relativen Zuluftfeuchte nach dem WT bezogen auf 22°C an.
Bis 19:30 war der alte WT eingebaut, dann war die Lüftung bis 19:50 ausgeschaltet und ab dann sind die Werte mit dem neuen WT. Das Dunkle ist die Zuluftfeuchte, das Rote die Abluftfeuchte.

Es handelt sich um diesen WT hier: https://filter-caps.de/LWZ-303-403-304-404-Enthalpiewaermetauscher
Das ist ein Produkt von "Core" (Paul-Ableger). Falls jemand bestellen will, empfiehlt es sich nach Gutscheinen zu suchen, ich konnte den Preis mit einem "Anmeldugn-zum-Newsletter-Gutschein" nochmal drücken und wegen Lieferverzögerung habe ich nach kurzer Kontaktaufnahme nochmal einen Sonderrabatt erhalten.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Und schon wieder ein Themenwechsel...

In letzter Zeit fallen mir öfter mal unplausible Temperaturerhöhungen in der Innentemperatur auf... das Bedienteil zeigt dann oft 0,5-1K mehr an als es tatäschlich hat. Das Problem behebt sich nach ein paar Stunden wieder von selbst.

Hat das noch jemand?
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

Offline toggle

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 69
Das ist ein Produkt von "Core" (Paul-Ableger). Falls jemand bestellen will, empfiehlt es sich nach Gutscheinen zu suchen, ich konnte den Preis mit einem "Anmeldugn-zum-Newsletter-Gutschein" nochmal drücken und wegen Lieferverzögerung habe ich nach kurzer Kontaktaufnahme nochmal einen Sonderrabatt erhalten.
Wie haben sich der Energieverbrauch und die Drehzahlen seitdem entwickelt?
Ist es sinnvoll, diesen WT im Sommer zu betreiben oder muss man ihn gegen den normalen tauschen?
Sind irgendwelche Inspektionen/Renigungen vorgeschrieben/erforderlich?
THZ404SOL (FW 5.39, SW ID 7278, 14.03.2014)

Offline BigNose82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 359
Ich habe den Tauscher seit 2017 ununterbrochen drin. Wird zweimal pro Jahr kräftig ausgespült. Das ist alles :)
LWZ 304 Trend - Hausautomatisierung über z-wave mit dem Fibaro HC2

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 646
Wie haben sich der Energieverbrauch und die Drehzahlen seitdem entwickelt?
Nach 1 Woche schon was über den Energieverbrauch zu sagen ist wohl eher vermessen...
Die Drehzahlen sind minimal gesunken, entsprechend wird auch der Energieverbrauch minimal sinken. Das wird aber unterhalb der Messtoleranz liegen.
Den großen Gewinn erwarte ich mir durch geringeren elektrischen Zuheizbedarf der Luftbefeuchtungseinheit. Ich rechne damit, dass der Zuheizbedarf gegen 0 geht, was eine Einsparung von ca. EUR 100,- pro Jahr bringen sollte. Damit hätte sich der WT nach 6 Jahren bereits amortisiert.

Ist es sinnvoll, diesen WT im Sommer zu betreiben oder muss man ihn gegen den normalen tauschen?
Ich sehe keinen Grund, warum ein Enthalpie-WT im Sommer nicht genauso wie ein normaler WT auch "in die andere Richtung" funktionieren sollte... d.h. eigentlich müsste ein Teil der Zuluft-Feuchte auf die Abluft übertragen werden, wenn es draußen feuchter als drinnen ist.
Daher wäre es sinnvoll den auch im Sommer zu betreiben, weil dadurch der Taupunkt niedriger gehalten werden kann.

Sind irgendwelche Inspektionen/Renigungen vorgeschrieben/erforderlich?
Auf der Homepage von Core ist eine recht aufwändige Desinfektion beschrieben. Allerdings ist die bei den "normalen" WT genauso beschrieben, d.h. keine Eigenheit des Enthalpie-Tauschers.
Ehrlich gesagt habe ich meinen "normalen WT" heuer zu ersten Mal nach über 7 Jahren Betrieb gespült, da ist kein Schmutz rausgekommen. Ich wüsste auch nicht woher der kommen soll, da ich F7 bzw. G4 Filter verwende. Trotzdem habe ich mir vorgenommen den neuen WT 1x jährlich zu spülen.

Ich hänge noch ein Bild mit an, wo man schön sieht wie ein Anstieg der Abluft-Feuchte auch zum unmittelbaren Anstieg der Zuluft-Feuchte führt.
« Letzte Änderung: 21 Dezember 2019, 19:58:51 von TheTrumpeter »
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart)

 

decade-submarginal