Autor Thema: Cannot load module km200, Fritzbox7170  (Gelesen 3116 mal)

Offline ts

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Cannot load module km200, Fritzbox7170
« am: 22 Februar 2015, 16:19:46 »
Hallo zusammen,

habe an meine Buderus GB152 / RC35 / Sm10 nun noch die km200 angehängt, sehe in der Android-App auch, dass dort plausible Daten auflaufen - Hardware geht also an sich.

auf

define Heizung km200 192.168.178.23 Pass-wort-vomS-tckr MeinPasswort

reagiert mein Fhem aber mit "Cannot load module km200".

Was mach ich hier falsch? Muss ich die im Wiki gelisteten Nachinstallationen des cpanmin auf der Fritzbox auch erst noch machen? Woher bekomm ich die Version für die alte FB7170?

Gebt mir mal bitte Tips, wie es weitergeht

Torsten

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 25326
Antw:Cannot load module km200, Fritzbox7170
« Antwort #1 am: 22 Februar 2015, 17:58:33 »
Zitat
Was mach ich hier falsch?
Fhem-log nicht angeschaut, da stehen Details.

Zitat
Muss ich die im Wiki gelisteten Nachinstallationen des cpanmin auf der Fritzbox auch erst noch machen?
Mit grosser Wahrscheinlichkeit ja.

Zitat
Woher bekomm ich die Version für die alte FB7170?
Das koennte ein Problem werden. Am besten die Alte in die Tonne, und ein RPi (oder was besseres) besorgen.
Man sollte bedenken, dass die Zeit der anderen auch kostbar ist.

Offline ts

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Antw:Cannot load module km200, Fritzbox7170
« Antwort #2 am: 25 Februar 2015, 20:59:18 »
Hallo,

1- ja, Rudolf hat Recht: Hatte das log nicht angesehen (bin es immer noch nicht gewohnt, dass da so viel Info ist...) - und da steht:
2 - genau das ist das Problem: MoreUtils wird zuerst angemeckert, der Rest kommt dann gewiss nach...

3 - aber soweit ich das Wiki jetzt verstehe, ist das Problem nicht unbedingt die Modell-Nummer der Fritzbox, es geht überhaupt erstmal darum, die cpanminus-Shell zum Laufen zu bekommen:

curl -L kann zumindest die 7170 nicht, wget nur mit http, aber cpanmin.us leitet auf eine https um - damit ist der im (http://forum.fhem.de/index.php/topic,25540.330.html, Post #341, Punkt 6) beschriebene Weg "verbaut".
Ich habe die Datei jetzt als FHEM/lib/cpanm vom PC aus heruntergeladen und abgelegt und aus startfhem ein startcpanm abgeleitet (ohne swap-Aktivierung und Treiberkram, nur die perl-Pfade gesetzt und zum Schluss

perl ./lib/cpanm --sudo App::cpanminus 

Das läuft auch brav los und kapituliert dann mit

"FatPacker error loading App/cpanminus/script.pm (could be a perl installation is
sue?) at ./lib/cpanm line 487.
BEGIN failed--compilation aborted at ./lib/cpanm line 501."

So. nun hab ich halt von Perl fast gar keine Ahnung, und dass dieses cpanminus eine selbst in Perl geschrieben Shell ist, die dann weitere Perl-Pakete herunterlädt und einrichtet kann ich nur aus den Zusammenhängen vermuten...

Daher nun klarer:
Ich habe eine FHEM-Community-Image-Perl-Installation und das unter cpanmin.us herunterladbar skript und keine weitere Ahnung. Wie bekomme ich nun die zum Betrieb des km200-Moduls nötigen Perl-Module installiert?
Ist es eine Lösung, die nötigen Module einzeln herunterzuladen (wie und wo wäre dies) und findet perl die, wenn ich sie einfach ins fhem/lib/perl-Verzeichnis entpacke?
Hat irgendwer das km200 schon auf irgendeiner Fritzbox (ohne freetz) am laufen?

Torsten

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2114
  • und es werden immer mehr...
******************************
Man wird immer besser...

Offline ts

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Antw:Cannot load module km200, Fritzbox7170
« Antwort #4 am: 27 Februar 2015, 16:01:06 »
Hi Sailor,

dass ich die via cpanm zu installierenden Perl-Module benötige, hatte ich ja nun schon kapiert. (mein letzter Post sollte das ausdrücken)

Aber ich komm nicht weiter: cpanm ist auf der Fritzbox (vermutlich egal welcher, die alten sind halt NOCH schwieriger, als evtl. die neueren) offenbar nicht ganz trivial zum Laufen zu bekommen. Ich hab mich die letzten Tage versucht, in cpan und cpanm etwas einzulesen, aber der Mainstream-Docu-Pfad hört mit
"perl cpanm App:cpanminus" auf - dass da Fehler kommen könnten und wie man die umgeht, hab ich nirgends gefunden bisher... -

Daher: Kennt sich hier jemand ausreichend mit Perl oder gar Cpan aus, um die in meinem letzten Post beschriebenen Fehler debuggen zu helfen?
Insbesondere kann ich mit den relativen Pfadangaben in der Fehlermeldung nix anfangen - bezüglich welchem Hauptverzeichnis sind die gemeint? Macht der cpanm-Entpacker ein eigenes Filesystem auf, dass ich von aussen gar nicht erreichen kann? Oder liegt irgendwas irgendwo temporär ab?
Und falls cpanm unter dem Community-Image-Perl gar nicht zum Laufen zu bewegen sein sollte: Es ist ja eh bloss ne "Krücke", um die anderen Pakete zu holen und zu "installieren" - was heisst in einem Perl-System "installieren" - ist da eine Art Registry, der man neue Module "erklären" muss, oder reicht es, die ganzen *.pm-Dateien unter /lib/perl abzuwerfen und das System macht dann schon?

Grüße und Danke für Hinweise....

Torsten

PS: nö, ich will nicht ums Verrecken alles auf der alten 7170 zum Laufen zwingen und Eure Zeit dafür "ernten" - ich glaube, da draussen sind viele FHEM-Installationen auf Fritzboxen aller Art am werkeln und das Verständnis, wie die Perl-"Engine" unter all dem funktioniert bringt am Ende Viele hier weiter... (hoffe ich zumindest) - und das Installations-Wiki ist am Ende naturgemäss eben "nur" ne Black Box, deren innere Funktion normalerweise kaum wer begreift...

Offline Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2114
  • und es werden immer mehr...
Antw:Cannot load module km200, Fritzbox7170
« Antwort #5 am: 28 März 2015, 15:41:57 »
Hallo ts

komm mal bitte mit deinen Anfragen in diesen Thread:

http://forum.fhem.de/index.php/topic,25540.0.html

Gruss
    Sailor
******************************
Man wird immer besser...