Verschiedenes > ESP8266

DHT22 -> ESP8266 (ESP-01) <=Wlan=> Mosquitto <- Fhem <- MQTT <- MQTT_Device

(1/35) > >>

Papaloewe:
Liebe fhem-Gemeinde,

ich möchte hier kurz meinen Bastelversuch vorstellen.
Ein extrem preiswerter WLAN-Sensor, welcher mit dem Temperatur- und Luftfeuchtefühler, dht22 und dem ESP8266 arbeitet. (ohne Arduino-Gateway!)
In Summe kommt man auf ca. 5 bis 6€, je nach Gehäuse etc.

In Stichworten, wie ich vorgegangen bin:
ESP mit der alternativen Firmware "nodemcu", aktuelle Version 0.9.5 geflashed.
MQTT-Client unter LUA aus diversen Quellen zusammengesucht, modifiziert und auf ESP geladen.
dht22 mit ESP zusammengesteckt (GPIO2).
Mosquitto-Broker auf Raspi installiert. Darauf läuft übrigends auch mein fhem.
(Eine zus. Belastung ist kaum spürbar.)
Im fhem die zus. notwendigen MQTT perl Komponenten installiert.
In fhem eine MQTT-Verbindung definiert und danach ein MQTT-Device.

Was soll ich sagen, jetzt läuft es (endlich) seit ca. 24h durch und "published" mir jede 10s den aktuellen Temperaturwert und Feuchtigkeitswert ins fhem.

Wenn Interesse besteht stelle ich gerne die LUA-Scripte dafür noch ein.

Was noch nicht geht:
Batteriebetrieb, denn die Funktion "deep-sleep" erfordert eine winzige Hardwaremodifikation am ESP.
Die Drahtbrücke bekomme ich aber einfach nicht am soc angelötet ;-(.
Ich habe bisher nur einen stabilen Betrieb hinbekommen, wenn ich ein Topic sende.
Daher übertrage ich in diesem einem Topic beide Werte zusammen.

Soweit erstmal in aller Kürze.
Ggf. demnächst mehr.

MfG
Thomas

P.S.: Bei der Einarbeitung in MQTT bin ich auf die Software "node-red" aufmerksam geworden:
http://nodered.org/
Mensch damit ergeben sich ja noch viel mehr Möglichkeiten und das auch für einen Nicht-Programmierer, wie mich ;-).

Mad22:
Hallo Thomas,

ich bin auf jedenfall interessiert .

Ein paar Links zum ESP habe ich gefunden und werde mir schon mal ein paar bestellen :-) Dauert ja eh immer etwas bei den Chinesen .

Die Firmware und vielleicht einen Tip oder Link wie man die flasht wäre auch noch ganz gut .
Interessant wäre auf jedenfall auch der Batteriebetrieb .

Ich weiß nur noch nicht ob ich dem nächste so viel Zeit zum basteln habe , es stehen noch ein paar andere Projekte an .

Gruß Martin

schka17:
Hallo Thomas,
das interessiert mich auch sehr, bin gerade auch dabei, mehr mit MQTT und dem ESP zu experimentieren, Node-red habe ich auch schon in einer testumgebung, hier sehe ich auch riesiges Potential, vor allem wenn man nicht der Entwickler ist wie ich. also für die Scripte wäre ich sehr dankbar, das ist das nächste was ich geplant habe. Welche ESP Version verwendest du?

Gruß

Karl


Sent from my iPad using Tapatalk

Papaloewe:
ok, gerne.
Anbei die von mir verwendeten LUA-Scripte für den MQTT-Client mit dht22 Auswertung auf dem ESP8266 (01). Sie stammen aus diversen Quellen im Internet und wurden lediglich angepasst.

Viel Erfolg!

Gruß
Thomas

P.S.: Wer bekommt so etwas gelötet, oder hat einen Tip für mich?
http://hackaday.com/2015/02/08/hack-allows-esp-01-to-go-to-deep-sleep/

Mad22:
Hallo Thomas,

Danke für die Infos .



--- Zitat von: Papaloewe am 29 März 2015, 12:28:42 ---P.S.: Wer bekommt soetwas gelötet, oder hat einen Tip für mich?
http://hackaday.com/2015/02/08/hack-allows-esp-01-to-go-to-deep-sleep/

--- Ende Zitat ---

Ich denke das bekommt man hin , z.B. mit diesem Fädeldraht http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%A4deltechnik . Oder hier http://www.reichelt.de/Verdrahtungssysteme/F-DELSTIFT/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=55442&GROUPID=3377&artnr=F%C3%84DELSTIFT

Ich würde den Draht schon vorher verzinnen und dann erst am Microprozessor anlöten . Das ist etwas fummelig, sollte aber gehen . Wenn Du das gar nicht hinbekommst würde ich anbieten das Du mir den zuschickst und ich ihn für Dich löte . Falls Interesse besteht können wir die Daten dann per PM austauschen .

Gruß Martin



 

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln