Autor Thema: Home Easy HE844A + HE800S interpretieren  (Gelesen 61164 mal)

Gleb-CH

  • Gast
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #45 am: 28 Februar 2016, 12:20:45 »
Hallo zusammen,
hat es vielleicht bei jemandem geklappt die Home Easy Schalter ohne Fernbedienung mit Cul zu koppeln?
MFG.

Offline bjoernh

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 765
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #46 am: 28 Februar 2016, 12:29:11 »
Hallo zusammen,
hat es vielleicht bei jemandem geklappt die Home Easy Schalter ohne Fernbedienung mit Cul zu koppeln?
MFG.

Geht nicht, das Protokoll ist nicht bekannt.

Offline sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1871
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #47 am: 28 Februar 2016, 13:12:51 »
Bin deswegen auch von home easy weg

Von mobil gesendet

Raspi 2 Buster Lite; LaCrosse; HomeMatic; MapleCUL; ZigBee; WLANduino 433 & SignalESP ; Shellys; MQTT2

rizzir

  • Gast
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #48 am: 19 April 2016, 19:16:42 »
Hallo,

da einige gefragt hatten nach den Home Easy Fernbedienung in A-CUL Firmware, habe ich mir diese Woche ein Set HE800S Dosen inkl. Fernbedienung gekauft.
Naja, der Erfolgt ist nicht groß.
Offensichtlich verwenden die Dosen nicht das Standard IT Protokoll, sondern ein neues.
Ich habe nun bei mir die A-CUL FW mal etwas modifiziert und habe dann festgestellt, dass die Fernbedienung (HE855A) drei verschiedene Protokolle sendet.
Das erste Protokoll ist das Unbekannte, das zweite Protokoll das IT V3  und das dritte Protokoll das IT V1.
Da die Steckdosen weder auf IT V3 noch auf IT reagieren, nehme ich an, dass diese das neue Protokoll verwenden.

Das dritte Protokoll dürfte dem IT V1 entsprechen, allerdings mit 0F=an und F0=aus. Es ist auch als "Mumbi"- oder "Sartano"-Protokoll im Umlauf, siehe z.B. im Pilight-Wiki für das Sartano bzw. Elro/HE-Protokoll. Interessant finde ich, dass die Mumbi m-FS300 Dosen baugleich mit den Flamingo FA500S sind, deren Hersteller wiederum Elro ist (siehe Herstellerwebseite). Diese könnten wiederum den Elro/HomeEasy HE874 in einem leicht abgewandelten Gehäuse entsprechen. Kann das jemand bestätigen?
Die Mumbi m-FS300 lassen sich jedenfalls diesem Blogpost zufolge mit dem Sartano/Mumbi/ITv1-Protokoll schalten. Also frage ich mich ob und wenn ja welche Funksteckdosen aus der 800er Serie von Home Easy mit diesem Protokoll schaltbar sind.


Nun mal zum eigentlichen Problem:
Zitat
Nun bin ich aber etwas ratlos, weshalb ich euch um Hilfe bitte.

Folgendes habe ich bis jetzt festgestellt:
Jede Taste hat 4 Codes, welche immer im Kreis laufen. D.H. drücken -> Code1, drücken Code2 -> drücken Code3, drücken Code4, drücken Code1.....
Es ist übrigens egal welche Taste gedrückt wird, es wird immer weiter geloopt.

Das Timing der Bits ist 
h380  L380 interpretiert als 0     
h380 L1000 interpretiert als 1

Im Folgenden sind die von mir empfangenen Werte:
1 On:
D8458490 1101 1000 0100 0101 1000 0100 1001
D81FC5D0 1101 1000 0001 1111 1100 0101 1101
DBE24A90 1101 1011 1110 0010 0100 1010 1001
DAE00A10 1101 1010 1110 0000 0000 1010 0001
2: On:
D8EFCBA0 1101 1000 1110 1111 1100 1011 1010
DBA8AAE0 1101 1011 1010 1000 1010 1010 1110
D8ACD660 1101 1000 1010 1100 1101 0110 0110
DB8D7C60 1101 1011 1000 1101 0111 1100 0110
3: On
1B066260 0001 1011 0000 0110 0110 0010 0110
1A6320E0 0001 1010 0110 0011 0010 0000 1110
19329C60 0001 1001 0011 0010 1001 1100 0110
1B2402E0 0001 1011 0010 0100 0000 0010 1110
4: On
9A57DF90 1001 1010 0101 0111 1101 1111 1001
9A932550 1001 1010 1001 0011 0010 0101 0101
9807AE50 1001 1000 0000 0111 1010 1110 0101
9920CBD0 1001 1001 0010 0000 1100 1011 1101
Master: On
5BBD7570 0101 1011 1011 1101 0111 0101 0111
5ACDB430 0101 1010 1100 1101 1011 0100 0011
58D73BB0 0101 1000 1101 0111 0011 1011 1011
5AC7FF30 0101 1010 1100 0111 1111 1111 0011


1: Off
D92F4050 1101 1001 0010 1111 0100 0000 0101
DA40E650 1101 1010 0100 0000 1110 0110 0101
D82BF710 1101 1000 0010 1011 1111 0111 0001
D9B86790 1101 1001 1011 1000 0110 0111 1001
2: Off
DAA28B20 1101 1010 1010 0010 1000 1011 0010
D91D7960 1101 1001 0001 1101 0111 1001 0110
DB016220 1101 1011 0000 0001 0110 0010 0010
DB75FAA0 1101 1011 0111 0101 1111 1010 1010
3:Off
1BE59CA0 0001 1011 1110 0101 1001 1100 1010
18C422A0 0001 1000 1100 0100 0010 0010 1010
1826A720 0001 1000 0010 0110 1010 0111 0010
1883FA20 0001 1000 1000 0011 1111 1010 0010
4: Off
9A4FE4D0 1001 1010 0100 1111 1110 0100 1101
98F0EB50 1001 1000 1111 0000 1110 1011 0101
9935A490 1001 1001 0011 0101 1010 0100 1001
9A8A6C50 1001 1010 1000 1010 0110 1100 0101
Master Off:
59634630 0101 1001 0110 0011 0100 0110 0011
580B74B0 0101 1000 0000 1011 0111 0100 1011
587750F0 0101 1000 0111 0111 0101 0000 1111
59499530 0101 1001 0100 1001 1001 0101 0011


Hat von Euch jemand eine Idee wie diese Codes zu interpretieren sind?
Ein Schema habe ich noch nicht erkennen können.

Wenn man die Bits etwas anders anordnet, kann man etwas mehr erkennen:
1 On:
D8458490 11 0110    0001 0001 0110 0001 0010    01
D81FC5D0 11 0110    0000 0111 1111 0001 0111    01
DBE24A90 11 0110    1111 1000 1001 0010 1010    01
DAE00A10 11 0110    1011 1000 0000 0010 1000    01
2: On:
D8EFCBA0 11 0110    0011 1011 1111 0010 1110    10
DBA8AAE0 11 0110    1110 1010 0010 1010 1011    10
D8ACD660 11 0110    0010 1011 0011 0101 1001    10
DB8D7C60 11 0110    1110 0011 0101 1111 0001    10
3: On
1B066260 00 0110    1100 0001 1001 1000 1001    10
1A6320E0 00 0110    1001 1000 1100 1000 0011    10
19329C60 00 0110    0100 1100 1010 0111 0001    10
1B2402E0 00 0110    1100 1001 0000 0000 1011    10
4: On
9A57DF90 10 0110    1001 0101 1111 0111 1110    01
9A932550 10 0110    1010 0100 1100 1001 0101    01
9807AE50 10 0110    0000 0001 1110 1011 1001    01
9920CBD0 10 0110    0100 1000 0011 0010 1111    01
Master: On
5BBD7570 01 0110    1110 1111 0101 1101 0101    11
5ACDB430 01 0110    1011 0011 0110 1101 0000    11
58D73BB0 01 0110    0011 0101 1100 1110 1110    11
5AC7FF30 01 0110    1011 0001 1111 1111 1100    11


1: Off
D92F4050 11 0110    0100 1011 1101 0000 0001    01
DA40E650 11 0110    1001 0000 0011 1001 1001    01
D82BF710 11 0110    0000 1010 1111 1101 1100    01
D9B86790 11 0110    0110 1110 0001 1001 1110    01
2: Off
DAA28B20 11 0110    1010 1000 1010 0010 1100    10
D91D7960 11 0110    0100 0111 0101 1110 0101    10
DB016220 11 0110    1100 0000 0101 1000 1000    10
DB75FAA0 11 0110    1101 1101 0111 1110 1010    10
3:Off
1BE59CA0 00 0110    1111 1001 0110 0111 0010    10
18C422A0 00 0110    0011 0001 0000 1000 1010    10
1826A720 00 0110    0000 1001 1010 1001 1100    10
1883FA20 00 0110    0010 0000 1111 1110 1000    10
4: Off
9A4FE4D0 10 0110    1001 0011 1111 1001 0011    01
98F0EB50 10 0110    0011 1100 0011 1010 1101    01
9935A490 10 0110    0100 1101 0110 1001 0010    01
9A8A6C50 10 0110    1010 0010 1001 1011 0001    01
Master Off:
59634630 01 0110    0101 1000 1101 0001 1000    11
580B74B0 01 0110    0000 0010 1101 1101 0010    11
587750F0 01 0110    0001 1101 1101 0100 0011    11
59499530 01 0110    0101 0010 0110 0101 0100    11

Offensichtlich ist, dass die beiden ersten und die beiden letzten Bits zusammen den Kanal kodieren und Bit 2-5 immer identisch sind.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Raw-Timings aus dem Pilight-Wiki für das "Elro-Flamingo-Protokoll" zu analysieren und auch dort gibt es bei allen aufgeführten Fernbedienungen die Bitfolge 0110 für die Bits 2-5. Diese Bitfolge hat demnach erstmal keinerlei weitere Aussagekraft.
Die gute Nachricht ist, dass es jetzt nur noch 20 Bits gibt, die dechiffriert werden müssen. Leider habe ich keinen weiteren Ansatz. Das einzige was mir sonst noch auffällt ist, das beim "Master On" die Bits 18-19 immer 1 sind, das könnte aber auch Zufall sein. Für den "Master Off" Befehl sind sie jedenfalls nicht eindeutig.

Habe ich das richtig verstanden, dass dieses System keinen "richtigen" Rolling Code darstellt, da jeder der Befehle für sich genommen einen Aktor anlernen und danach auch schalten kann?

Offline bjoernh

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 765
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #49 am: 19 April 2016, 19:52:07 »
Das dritte Protokoll dürfte dem IT V1 entsprechen, allerdings mit 0F=an und F0=aus. Es ist auch als "Mumbi"- oder "Sartano"-Protokoll im Umlauf, siehe z.B. im Pilight-Wiki für das Sartano bzw. Elro/HE-Protokoll. Interessant finde ich, dass die Mumbi m-FS300 Dosen baugleich mit den Flamingo FA500S sind, deren Hersteller wiederum Elro ist (siehe Herstellerwebseite). Diese könnten wiederum den Elro/HomeEasy HE874 in einem leicht abgewandelten Gehäuse entsprechen. Kann das jemand bestätigen?
Die Mumbi m-FS300 lassen sich jedenfalls diesem Blogpost zufolge mit dem Sartano/Mumbi/ITv1-Protokoll schalten. Also frage ich mich ob und wenn ja welche Funksteckdosen aus der 800er Serie von Home Easy mit diesem Protokoll schaltbar sind.


Nun mal zum eigentlichen Problem:
Wenn man die Bits etwas anders anordnet, kann man etwas mehr erkennen:
1 On:
D8458490 11 0110    0001 0001 0110 0001 0010    01
D81FC5D0 11 0110    0000 0111 1111 0001 0111    01
DBE24A90 11 0110    1111 1000 1001 0010 1010    01
DAE00A10 11 0110    1011 1000 0000 0010 1000    01
2: On:
D8EFCBA0 11 0110    0011 1011 1111 0010 1110    10
DBA8AAE0 11 0110    1110 1010 0010 1010 1011    10
D8ACD660 11 0110    0010 1011 0011 0101 1001    10
DB8D7C60 11 0110    1110 0011 0101 1111 0001    10
3: On
1B066260 00 0110    1100 0001 1001 1000 1001    10
1A6320E0 00 0110    1001 1000 1100 1000 0011    10
19329C60 00 0110    0100 1100 1010 0111 0001    10
1B2402E0 00 0110    1100 1001 0000 0000 1011    10
4: On
9A57DF90 10 0110    1001 0101 1111 0111 1110    01
9A932550 10 0110    1010 0100 1100 1001 0101    01
9807AE50 10 0110    0000 0001 1110 1011 1001    01
9920CBD0 10 0110    0100 1000 0011 0010 1111    01
Master: On
5BBD7570 01 0110    1110 1111 0101 1101 0101    11
5ACDB430 01 0110    1011 0011 0110 1101 0000    11
58D73BB0 01 0110    0011 0101 1100 1110 1110    11
5AC7FF30 01 0110    1011 0001 1111 1111 1100    11


1: Off
D92F4050 11 0110    0100 1011 1101 0000 0001    01
DA40E650 11 0110    1001 0000 0011 1001 1001    01
D82BF710 11 0110    0000 1010 1111 1101 1100    01
D9B86790 11 0110    0110 1110 0001 1001 1110    01
2: Off
DAA28B20 11 0110    1010 1000 1010 0010 1100    10
D91D7960 11 0110    0100 0111 0101 1110 0101    10
DB016220 11 0110    1100 0000 0101 1000 1000    10
DB75FAA0 11 0110    1101 1101 0111 1110 1010    10
3:Off
1BE59CA0 00 0110    1111 1001 0110 0111 0010    10
18C422A0 00 0110    0011 0001 0000 1000 1010    10
1826A720 00 0110    0000 1001 1010 1001 1100    10
1883FA20 00 0110    0010 0000 1111 1110 1000    10
4: Off
9A4FE4D0 10 0110    1001 0011 1111 1001 0011    01
98F0EB50 10 0110    0011 1100 0011 1010 1101    01
9935A490 10 0110    0100 1101 0110 1001 0010    01
9A8A6C50 10 0110    1010 0010 1001 1011 0001    01
Master Off:
59634630 01 0110    0101 1000 1101 0001 1000    11
580B74B0 01 0110    0000 0010 1101 1101 0010    11
587750F0 01 0110    0001 1101 1101 0100 0011    11
59499530 01 0110    0101 0010 0110 0101 0100    11

Offensichtlich ist, dass die beiden ersten und die beiden letzten Bits zusammen den Kanal kodieren und Bit 2-5 immer identisch sind.
Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Raw-Timings aus dem Pilight-Wiki für das "Elro-Flamingo-Protokoll" zu analysieren und auch dort gibt es bei allen aufgeführten Fernbedienungen die Bitfolge 0110 für die Bits 2-5. Diese Bitfolge hat demnach erstmal keinerlei weitere Aussagekraft.
Die gute Nachricht ist, dass es jetzt nur noch 20 Bits gibt, die dechiffriert werden müssen. Leider habe ich keinen weiteren Ansatz. Das einzige was mir sonst noch auffällt ist, das beim "Master On" die Bits 18-19 immer 1 sind, das könnte aber auch Zufall sein. Für den "Master Off" Befehl sind sie jedenfalls nicht eindeutig.

Habe ich das richtig verstanden, dass dieses System keinen "richtigen" Rolling Code darstellt, da jeder der Befehle für sich genommen einen Aktor anlernen und danach auch schalten kann?
Hallo,

ok, dann sind wir wieder ein Stück weiter...
Stimmt, es ist kein echter rolling code.
Es ist sogar egal ob ich den durchrolle oder immer nur die erste Kodierung sende. Die Steckdose reagiert immer.
Aber es gehören immer die 4 an- und 4 aus-Sätze zu einer Dose.

rizzir

  • Gast
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #50 am: 19 April 2016, 21:41:34 »
A
Es ist sogar egal ob ich den durchrolle oder immer nur die erste Kodierung sende. Die Steckdose reagiert immer.
Aber es gehören immer die 4 an- und 4 aus-Sätze zu einer Dose.

Das heißt, wenn du die Dose mit einem der vier an-Sätze anlernst ist sie mit allen vier aus-Sätzen ausschaltbar und auch sofort mit den anderen drei an-Sätzen anschaltbar?

Offline bjoernh

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 765
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #51 am: 19 April 2016, 22:09:18 »
A
Das heißt, wenn du die Dose mit einem der vier an-Sätze anlernst ist sie mit allen vier aus-Sätzen ausschaltbar und auch sofort mit den anderen drei an-Sätzen anschaltbar?
Ja,  genau so ist es.

rizzir

  • Gast
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #52 am: 20 April 2016, 12:53:19 »
Das bedeutet dann ja, dass in diesen 20 Bit zumindest der eigentliche Schaltbefehl und so etwas wie eine eindeutige ID stecken müssen. Ich habe allerdings keine Idee wie das codiert sein könnte.

Ein paar Ansätze warum es mit dem ITv1-Protokoll nicht klappt habe ich allerdings:
In der a-culfw ist das Intervall für ITv1 420 Mikrosekunden, während das bei dem von der Fernbedienung ebenfalls ausgesendeten Protokoll, was dem ITv1 ähnelt eher 320 Mikrosekunden sind. Genau genommen entspricht es dem Home Easy Protokoll aus der a-culfw. Auch das Sync-Bit ist eher 5000 Mikrosekunden als 10000 Mikrosekunden. Man müsste es also mit einem "ish" statt "is" an den CUL schicken können.

Offline sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1871
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #53 am: 20 April 2016, 18:42:03 »
Möchte auch mal was dazu sagen.
Haben einen 3fach Empfänger von Elro. Da ich nicht in der Lage war, dass Teile über fhem anzulernen, hatte ich es bei seite gelegt. Habe mal die Elro Dinge raus geholt und die Tasten durch gedrückt.
Es wurde immer ein Device angelegt mit itv1 Protokoll sowie eine mit itv3 Protokol. Habe das Device mit v3 Protokoll die 4 verschiedenen ein befehle angelernt über den set Befehl. Mir ist dabei aufgefallen, dass das v1 Device zuverlässiger schaltet wie das v3 mit den 4 einschalte befehlen. Ich habe mir auch mal die 4 einschaltbefehle angeschaut. Diese unterscheiden sich aber alle. Trotzdem schaltet das v3 Device zu gefühlten 90% und das dazu annehme v1 Device auch fast immer. Werde später mal die config der Devices posten. Vielleicht fällt ja was dabei auf!
Raspi 2 Buster Lite; LaCrosse; HomeMatic; MapleCUL; ZigBee; WLANduino 433 & SignalESP ; Shellys; MQTT2

rizzir

  • Gast
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #54 am: 20 April 2016, 19:25:04 »
Handelt es sich um den von dir zuvor angesprochenen HE842S Wandschalter? Laut Webseite ist der ja zur Elro 600 Serie kompatibel welche wiederum das ITv3 Protokoll nutzt, wenn ich mich nicht irre. Wäre mal interessant wie viele der Geräte aus der HE800 Serie mit ITv3 bzw. ITv1 (bzw. HE) schaltbar sind, wenn es am Ende nicht sogar alle sind.

Offline sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1871
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #55 am: 20 April 2016, 20:22:54 »
Zitat
Handelt es sich um den von dir zuvor angesprochenen HE842S Wandschalte

Nein, Um den Dreifach Schalter HE832S (selbstlernden). Habe aber auch die berühmt berüchtigte FB von ELRo (schwarz) ;-)

Hier mal die Definitionen, die angelegt wurden, wenn Ich an der FB die 1. Ein-taste gedrückt hatte.

Internals:
00 n/a
DEF 11011001 HE800 1101100100011011001011100001
IODev sduino
NAME IT_11011001
NR 334
STATE off
TYPE IT
XMIT 11011001
XMIT dimdown 00
XMIT dimup 00
XMITon n/a
count 0

Readings:
init_count 4 2016-04-16 17:56:45
off_0 1101101001001011001100100101 2016-04-16 17:56:37
off_1 1101101001101010010111110001 2016-04-16 17:56:39
off_2 1101101111101101100011000101 2016-04-16 17:56:42
off_3 1101101001001011001100100101 2016-04-16 17:56:45
on_0 1101101111000100011000001001 2016-04-16 17:56:18
on_1 1101100001010011101000011101 2016-04-16 17:56:21
on_2 1101101010100110100100101001 2016-04-16 17:56:23
on_3 1101100100011011001011100001 2016-04-16 17:56:25
protocol HE800 2016-04-16 16:09:24
state off 2016-04-16 19:11:35

Hier dazu nun das parallel angelegte V1 device.

00 f0
DEF FFFFF0000F FF F0
IODev sduino
NAME IT_FFFFF0000F
NR 341
STATE off
TYPE IT
XMIT fffff0000f
XMITdimdown 00
XMITdimup 00
XMITon ff

Readings zu IT V1 Device

protocol V1 2016-04-16 16:10:44
state off 2016-04-16 19:11:46

Auffällig ist nur, dass das V1 device "zuverlässiger" schaltet, wie das V3 Device, wenn ich die Ein-taste an der ELR0 FB drücke.

Hoffe das hilft weiter um das HE800 Protokoll zu entschlüsseln !

Greez
Sascha
« Letzte Änderung: 20 April 2016, 20:49:40 von sash.sc »
Raspi 2 Buster Lite; LaCrosse; HomeMatic; MapleCUL; ZigBee; WLANduino 433 & SignalESP ; Shellys; MQTT2

Offline sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1871
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #56 am: 21 April 2016, 22:20:26 »
Habe mich mal auf die Suche nach dem HE800 Protokoll gemacht und bin da auf diverse Seiten gestoßen.

http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy

Da ist sogar ein Hinweis auf home easy hacking site.   ::)

Greez
Sascha



Raspi 2 Buster Lite; LaCrosse; HomeMatic; MapleCUL; ZigBee; WLANduino 433 & SignalESP ; Shellys; MQTT2

Offline bjoernh

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 765
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #57 am: 22 April 2016, 21:56:33 »
Habe mich mal auf die Suche nach dem HE800 Protokoll gemacht und bin da auf diverse Seiten gestoßen.

http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy

Da ist sogar ein Hinweis auf home easy hacking site.   ::)

Greez
Sascha
Und,  haste was konkretes zur 800er Serie gefunden? Ich hatte damals auch ewig gesucht und dann nur Einträge mit den gleichen Problemen gefunden.

Offline sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1871
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #58 am: 22 April 2016, 22:24:25 »
Habe mal kurz mir die links dort angeschaut.

Habe dort eine Übersicht gefunden von der Protokoll Beschreibung. Ob HE800 steht aber nicht dabei. Nur Home Easy.

http://homeeasyhacking.wikia.com/wiki/Home_Easy_Hacking_Wiki

Ich denke, Dateien zum compilieren.

https://github.com/bruce33/homeeasyhacking/tree/master/Arduino

Hinweise und Programmcode.

http://playground.arduino.cc/Code/HomeEasy

Kann leider mit  dem Code nix anfangen, da ich keinen plan davon habe.
Aber vielleicht hilft es dir ja weiter. ;-)

Gruß Sascha
Raspi 2 Buster Lite; LaCrosse; HomeMatic; MapleCUL; ZigBee; WLANduino 433 & SignalESP ; Shellys; MQTT2

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5142
Antw:Home Easy HE844A + HE800S interpretieren
« Antwort #59 am: 23 April 2016, 08:42:25 »
@Sascha: bevor Du Dich weiter verrennst: Björn wollte nur zum Ausdruck bringen, dass  Deine Links auf HE aber eben nicht auf HE800 verweisen !
Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt