Autor Thema: ESP8266 vs. mysensors  (Gelesen 19512 mal)

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
ESP8266 vs. mysensors
« am: 21 April 2015, 11:59:47 »
Ich bin gerade dabei ein wenig zu Basteln (habe auch 2.4ghz + esp8266 schon rumliegen) und überlege was wohl sinnvoller ist für folgende Szenarien:

Bewässerungssteuerung (Komponenten):
  • 12V Magnetventile
  • Durchflussmesser
  • Bodenfeuchtigkeit (wobei die sich um 8e als XT300 auch kaufen lassen)

Temperaturfühler
Infrarot-Sender
LED-Dimmer
Leistungsmesser

Mir ist klar, dass ich weder mit dem einen noch dem anderen einen batteriebetriebenen Aktor hinbekomme.

Was sind denn eure Erfahrungen (auch in Hinblick auf FHEM)
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4700
    • tech_LogBuch
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #1 am: 27 April 2015, 23:57:09 »
Habe zwar auch schon paar esp8266  rumliegen, kam aber bis jetzt nicht dazu, etwas daraus zu machen.
Mit MySensors habe ich schon etwas mehr Erfahrung. Auf dem Breadboard habe ich schon verschiedenes ausprobiert.
Produktiv laufen bei mit mehrere Bewegungsmelder mit Licht-, Temperatur- und Feuchtigkeitmessung.
Die Erfahrungen sind durchaus positiv.

Was mir bei MySensors gefällt, ist die stabile und reife Firmware, die man seinen Wünschen leicht anpassen kann.
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Offline Hauswart

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 882
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #2 am: 04 Mai 2015, 08:38:33 »
Bisher habe ich auch mit MySensors experimentiert. Hier findec ich die Doku vorallem sehr hilfreich.

Aber überlege derzeit auch ob ESP8266 eine Alternative sein könnte...
1. Installation:
KNX, Tasmota (KNX), Sonos, Unifi

2. Installation:
HM-CFG-USB, Unifi (, SIGNALduino 868, MySensors, SIGNALduino 433)

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #3 am: 04 Mai 2015, 10:20:48 »
Ich bin auch gerade am Überlegen und Experimentieren. Es scheint über Wifi einfach verlockend sich keine genauen Gedanken über Reichweite etc machen zu müssen. Bei Mysensors steht bei mir (viiiel Stahlbeton) noch der Reichweiten-Test aus.

Wobei sich zumindest bei mir schon abzeichnet dass ich den esp hauptsächlich als Wifi-Shield missbrauchen werde. Sobald man etwas mehr als einen Temperatursensor haben will wird es mit dem ESP einfach kompliziert. Sei es beim Bewegungsmelder PIR die 5v Versorgung oder dass man man mehr als einen analogen IO braucht.

Ich glaube beide Systeme schenken sich nicht viel wenngleich ich MQTT prinzipiell für zukunftsträchtiger halte. Effektiv könnte man bei Mysensors auf der Software-Seite sogar durch ein austauschen der Sende Library gegen einen MQTT Wrapper mit gleichen Funktionsnamen die Sketches unverändert weiterverwenden.

Nur mit Battery-Powered ist wohl mysensors einfach ausgereifter (wobei ich glaube die Esp201 können ohne etwas deep sleep).
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4700
    • tech_LogBuch
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #4 am: 04 Mai 2015, 10:59:45 »
Sei es beim Bewegungsmelder PIR die 5v Versorgung oder dass man man mehr als einen analogen IO braucht.
Die bekannten China-Bewegungsmelder können wunderbar mit 3,3V versorgt werden. Es reicht einfach den internen Regler zu überbrücken.

MQTT geht mit MySensors auch. Dabei spricht zwar nicht jeder Sensor MQTT, aber der Gateway.

Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Offline nanocosmos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #5 am: 04 Mai 2015, 21:00:26 »
Die bekannten China-Bewegungsmelder können wunderbar mit 3,3V versorgt werden. Es reicht einfach den internen Regler zu überbrücken
Hast Du dazu vielleicht einen Link mit weiteren Informationen?
Besten Dank!

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline nanocosmos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #7 am: 04 Mai 2015, 22:19:42 »
Dankeschön!

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4700
    • tech_LogBuch
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #8 am: 04 Mai 2015, 22:46:16 »
Jo, passt. Ich habe bei meinen Modulen die Diode ganz entfernt und das dritte Beinchen des Reglers an das rechte Pad der Diode mit einem Stückchen Draht angelötet.

Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #9 am: 06 Mai 2015, 16:42:40 »
ev kann ja jemand was damit anfangen..
http://forum.mysensors.org/topic/1359/wifi-gateway-based-on-esp8266

gerade gesehen.

will nun erst mal ausprobieren was alles mit mysensors geht, Beispiele gibts ja genug, nur den Code zu verstehen um zb was umzustricken....
ev kann mir ja jemand folgende Fragen beantworten.

Wieviel Schalter kann man mit mysensors an einem Ardunio realisieren? ( ev würde ich eine Schaltboard in der Nähre der Haustür haben wollen.
Der Ardunio hat 13 digitale Kanäle, also 13 Schalterstellugnen?? in diesem Beitrag sind aber auhc die analogen Eingänge erwähnt  ??


Antw:MySensor Relay anbinden
« Antwort #14 am: 12 Januar 2015, 19:36:32 »

Ich werde dann mal wieder versuchen und das Ganze zusammenfassen, für dummys..
Problem ist immer ein flasches Zeichen und schon geht ncihts mehr :-( da ist der Mensch fehlertoleranter  >:(

cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4700
    • tech_LogBuch
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #10 am: 06 Mai 2015, 19:17:57 »
WiFi-Gateway wäre interessant, aber eine closed source shareware aus Russland ist mir als einer der zentrallen Komponenten in meinem Netztwerk zu suspekt.

Zitat
will nun erst mal ausprobieren was alles mit mysensors geht
Alles außer Bröttchen backen ;)

Zitat
Wieviel Schalter kann man mit mysensors an einem Ardunio realisieren?
Wenn ich mich recht erinnere, dann kann ein Device bis zu 256 Sensoren haben (1 Byte).
Du kannst an jedes Pin einen hängen, Du kannst einen ArduinoMega nehmen (über 50 Pins). Du kannst mit einer Zusatzschaltung auch 256 Stück an einem Nano oder Pro Mini haben. usw.
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #11 am: 06 Mai 2015, 19:55:30 »
ok, das hab ich nicht so geblickt, hatte nur hier im Forum mitbekommen das es interessant sein könnte.
Hab mir gerade erst einmal ein paar Teile zum spielen mit mysensors bestellt, RFID Motion Sensor Schalter, Lautstärkesensor....
nun muss man wieder mal warten - lesen - lesen...

Ein Klickbrett am Eingang mit ein paar Schaltern wäre schon gut und die Kosten dafür sind ja extrem gering..
muss mich halt nur noch was in die Sketche eindenken, aber die schauen ja durchaus übersichtlich aus.

und basteln kann ja Spass machen und man lernt noch was dabei
cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4700
    • tech_LogBuch
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #12 am: 06 Mai 2015, 20:31:32 »
MySensors ist recht pflegeleicht. Wird schon klappen ;)
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1353
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #13 am: 14 Mai 2015, 16:28:36 »
wie ist es bei euch mit der Reichweite?

Habe hier die NRF24L01+ 2.4GHz Wireless Transceiver mit Stabantenne und Antenne auf dem Board.
Leider sind die Ergebnise enttäuschend was die Reichweite angeht
??
komme gerade mal 10 Meter, 2 Räume weiter , Beide Transceiver mit Stabantenne.
Schade,
jetzt bekomme ich das mit den Sketchen etc. hin und dann das mit der geringen Reichweite.
Regensensor muss halt nach draussen und ob der Ultraschallsender in der Zisterne die Reichweite packt ??

Aber das mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten ist einfach Klasse.

In der MyConfig
 soll man ja was ändern können, aber was wäre da sinnvoll?

#ifndef MyConfig_h
#define MyConfig_h

/***
 * Configure Sensor Network
 */
#define RF24_CHANNEL    76             //RF channel for the sensor net, 0-127
#define RF24_DATARATE    RF24_250KBPS   //RF24_250KBPS for 250kbs, RF24_1MBPS for 1Mbps, or RF24_2MBPS for 2Mbps
#define RF24_PA_LEVEL    RF24_PA_MAX    //Sensor PA Level == RF24_PA_MIN=-18dBm, RF24_PA_LOW=-12dBm, RF24_PA_HIGH=-6dBM, and RF24_PA_MAX=0dBm
#define RF24_PA_LEVEL_GW   RF24_PA_LOW  //Gateway PA Level, defaults to Sensor net PA Level.  Tune here if using an amplified nRF2401+ in your gateway.
#define BASE_RADIO_ID    ((uint64_t)0xA8A8E1FC00LL) // This is also act as base value for sensor nodeId addresses. Change this (or channel) if you have more than one sensor network.

// MySensors online examples defaults
#define DEFAULT_CE_PIN 9
#define DEFAULT_CS_PIN 10


/***
 * Enable/Disable debug logging
 */
#define DEBUG

#endif

noch eine Frage am Rande, kann ich an einen passiven usb Hub wohl einen HM-USB, Busware cul und Mysesnors Gateway ohne Netzteil betreiben ?, reicht da der Strom auf der cubie Buchse
« Letzte Änderung: 14 Mai 2015, 16:31:12 von Franz Tenbrock »
cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4700
    • tech_LogBuch
Antw:ESP8266 vs. mysensors
« Antwort #14 am: 14 Mai 2015, 17:44:08 »
Die Reichweite ist vergleichbar mit WLAN (2,4 GHz). Evtl. ein Tick besser. Die Wände sind eben für diese Frequen nicht gut transparent.

Zitat
soll man ja was ändern können, aber was wäre da sinnvoll?
Wozu? Was möchtest Du erreichen?

Zitat
noch eine Frage am Rande, kann ich an einen passiven usb Hub wohl einen HM-USB, Busware cul und Mysesnors Gateway ohne Netzteil betreiben ?, reicht da der Strom auf der cubie Buchse
Glaube ich nicht.
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy

 

decade-submarginal