Autor Thema: LaCrosse für CUL  (Gelesen 16653 mal)

Offline tostmann

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 290
LaCrosse für CUL
« am: 23 April 2015, 01:44:34 »
CUL mit culfw rev512+ beherrschen nun auch das native Empfangen von LaCrosse/IT+ Sensorik.

Einschalten Nr<mode>:

derzeitige Modi:

1 - IT+ bitrate 17.241 kbps

2 - IT+ bitrate 9.579 kbps

3 - PCA 301

...

Aussschalten:

Nx

Es werden rohe Daten mit Prefix "N<mode>..." in Hex ausgegeben:

E019766302485AAAA0000929F31

Eine Vorverarbeitung der Daten, wie in LaCrosseITPlusReader, findet derzeit nicht statt. Dies sollte ohnehin eine höhere Schicht ala FHEM erledigen um Firmware updates und auch Speicher der Firmware des CUL zu schonen.
« Letzte Änderung: 25 April 2015, 00:07:01 von tostmann »

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3049
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #1 am: 23 April 2015, 13:27:46 »
Hallo Dirk,

mit welchen Protokollen (slowrf, HomMatic bzw. MAX) läuft die LaCrosse Sensorik parallel? Oder geht nur entweder/oder?

Danke + Gruß

PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 701
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #2 am: 23 April 2015, 23:14:04 »
So wie es aussieht, geht nur entweder/oder. LaCrosse wird zwar empfangen, aber meine FS20 werden nicht mehr angefunkt.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: Raspberry Pi 3, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline tostmann

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #3 am: 24 April 2015, 23:59:09 »
Das ist leider nur exclusiv möglich. Allerdings senden diese Temperatursensoren alle 5 Sekunden, sodass man theoretisch nach 10 sekunden wieder auf FS20 umschalten kann.

("Nx" - zum abschalten vor "X21" nicht vergessen!)

Ich habe das Kommando zu "N" geändert und die Doku geschrieben:

N<func>

    Native RF mode.
    This mode does not use any packet or CRC features of CC1101. It just looks for preamble and given sync word and returns a fixed amount of received data. This is meant for compatibility to RFM12B-based protocols. Checking, decoding and processing of this raw received data is up to a higher software level.

    <func> is one of:
        r<mode>
        enables reception of datagrams. The following modes are known:
            1 - LaCrosse/IT+ 17.241 kbps
            2 - LaCrosse/IT+ 9.579 kbps
            3 - PCA 301 - 868.9500MHz 6.631kbps
        Data is returned with prefix:
        N<mode><payload> i.e.
        N019746372630AAAA0000101A7F
        N019CF6397D410021A6554ADF1A
        x
        disables reception

Just "N" returns active mode.

Offline tostmann

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #4 am: 25 April 2015, 02:30:59 »
Ich habe gleich noch eine kleine Emulation der Sensoren als HMS Devices hinzugefügt.
Damit kann man ohne angepasstes FHEM schon einmal sie Sensoren sehen.

Dazu muss man allerdings culfw mit

#define LACROSSE_HMS_EMU

neu bauen (und andere Dinge (um Speicher zu sparen) ausschalten)

Wenn man dann mit "Nr1" den Empfang einschaltet legt FHEM automatisch die Sensoren als HMS-Typen an. Getestet mit TX29/TX25


Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 701
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #5 am: 25 April 2015, 13:31:47 »
Das Einschalten der Emulation der Sensoren als HMS Devices endete beim CSM mit einem Kompilierungsfehler:
In file included from ../../clib/lacrosse.c:8:0:
../../clib/lacrosse.h:4:23: error: unknown type name ‘uint8_t’
makefile:330: recipe for target '../../clib/lacrosse.o' failed
make: *** [../../clib/lacrosse.o] Error 1
Ich musste die lacrosse.h um die Zeile #include <stdint.h> erweitern, danach wurde das Kompilieren fehlerfrei beendet.

Im Modus Nr2 empfängt mein CSM ein weiteres unbekanntes Gerät
2015.04.25 13:05:16 3: set CUL868 raw Nr2
2015.04.25 13:05:16 2: CUL868: unknown message 02
2015.04.25 13:05:17 2: CUL868: unknown message N02256A54434006001BBE4AB49D
2015.04.25 13:05:23 2: CUL868: unknown message N02908AAA6AB3000169025DF1CC
Dahinter verbirgt sich vermutlich die EMT7110 Energie-Mess-Steckdose.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: Raspberry Pi 3, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline tostmann

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #6 am: 25 April 2015, 13:41:33 »
Habe den Patch eingespielt und auch die HMS-Emu für andere Modes (als nur "1") angeschaltet. An der "9" und richtiger CRC sollte diese gültige Daten erkennen ...

Offline Tedious

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 742
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #7 am: 24 September 2015, 09:17:11 »
Guten Morgen,

ich habe eine Noob-Frage zum Thema... da mein Jeelink nichts empfängt würde ich das mit LaCrosse gerne testen. CUL868 ist mit der aktuellen a-CULfw geflasht. Kann mir jemand eine Syntax nennen wie ich den CUL umschalte? Muss gestehen, ich werde aus dem HowTo in Post1 nicht ganz schlau.. :(

--EDIT:

Oh, habs rausbekommen - set CUL868 raw Nr1

Meldet aber nur lapidar "CUL868: unknown message ? (Nr1 is unknown) Use one of B C F i A Z E G M K U Y R T V W X e f l t x"?!

Grüße Sascha
« Letzte Änderung: 25 September 2015, 13:50:44 von Tedious »
FHEM auf Brix N3150/4GB/500GB, CUL433 + CUL868 mit A-CULFw, Jeelink, HUE, MiLight und Max!, RPI2 mit 1Wire via Fhem2Fhem

Offline blixx

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 22
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #8 am: 15 Oktober 2015, 18:04:54 »
Update von fhem gemacht? Neuster Stand müsste gehen

Offline mac973

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #9 am: 15 Oktober 2015, 21:43:04 »
Hallo,
ich bin das ja gerade auch am probieren, komme aber auch nicht weiter

CUL1 V1.61 CUL868
CMDs BCFiAZEGMKUYRTVWXefmltux

FHEM
Update eben gerade gemacht und neugestartet

Aber wenn ich
set CUL1 raw Nr1 oder set CUL1 raw N eingebe, bekomme ich nur eine Fehlermeldung:

CUL1: unknown message ? (Nr1 is unknown) Use one of B C F i A Z E G M K U Y R T V W X e f m l t u x

CUL1 läuft auf SlowRF.

Was muss man da noch machen?

Danke für Tipps.

Anderer Sascha

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 701
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #10 am: 17 Oktober 2015, 13:12:32 »
Was muss man da noch machen?

Die Emulation der Sensoren in board.h aktivieren…
#define LACROSSE_HMS_EMU… und die Firmware neu kompilieren.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: Raspberry Pi 3, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline mac973

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #11 am: 17 Oktober 2015, 16:28:59 »
Ich stelle mich vielleicht etwas blöde an, aber wenn ich den Eintrag in der board.h ändere oder halt hinzufüge, dann ist es genau gleich wie vorher. Der Befehl raw N oder raw Nr funktionieren trotzdem nicht.


2015.10.17 16:38:08 3: set CUL2 raw N1
2015.10.17 16:38:08 2: CUL2: unknown message ? (N1 is unknown) Use one of B C F i A Z E G M K U Y R T V W X e f m l t u x


Leider.

Gruß
S.



Nachtrag: Jetzt ging es doch noch irgendwie anders und habe jetzt V 1.65 868 (bei den CMDs ist jetzt auch "N" dabei, aber wenn ich die Befehle ausprobiere, dann bekomme ich

2015.10.17 16:59:11 3: CUL1: Possible commands: BCFiAZNkGMKUYRTVWXefmLltux
2015.10.17 17:14:28 3: set CUL1 raw N
2015.10.17 17:14:28 2: CUL1: unknown message 00
2015.10.17 17:16:48 3: set CUL1 raw Nr1
2015.10.17 17:16:48 2: CUL1: unknown message 01

???


Schöne Grüße
Sascha
« Letzte Änderung: 17 Oktober 2015, 17:20:35 von mac973 »

Offline Tedious

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 742
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #12 am: 17 Oktober 2015, 17:45:21 »
Ich hab's auch aufgegeben, nachdem ich diverse Firmware-Versionen kompiliert und geflasht habe. Hab einen Jeelink gekauft und alles läuft sauber ;)
FHEM auf Brix N3150/4GB/500GB, CUL433 + CUL868 mit A-CULFw, Jeelink, HUE, MiLight und Max!, RPI2 mit 1Wire via Fhem2Fhem

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 701
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #13 am: 17 Oktober 2015, 21:34:59 »
Das Makefile sollte folgende Einträge beinhalten:
../../clib/rf_native.c      \
../../clib/lacrosse.c      \

board.h:
#define HAS_RFNATIVE
#define LACROSSE_HMS_EMU

Die Zeile muss weg oder wird auskommentiert:
//# define OFF_LACROSSE_HMS_EMU
In CUL.c dürfen diese Einträge nicht fehlen:
#ifdef HAS_RFNATIVE
#include "rf_native.h"
#endif

#ifdef HAS_RFNATIVE
  { 'N', native_func },
#endif

#ifdef HAS_RFNATIVE
    native_task();
#endif

Wenn alles richtig ist, dann wird ein HMS Device per autocrate angelegt.
2015.10.17 21:00:06 3: set CUL raw Nr1
2015.10.17 21:00:06 2: CUL: unknown message 01
2015.10.17 21:00:30 2: CUL: unknown message N0191860140EBAAAA0000210022
2015.10.17 21:00:30 3: Unknown HMS device 1000/4306, please define it
2015.10.17 21:00:30 2: autocreate: define HMS100TF_4306 HMS 4306
2015.10.17 21:00:30 2: autocreate: define FileLog_HMS100TF_4306 FileLog ./log/HMS100TF_4306-%Y.log HMS100TF_4306:T:.*
2015.10.17 21:00:30 2: autocreate: define SVG_HMS100TF_4306 SVG FileLog_HMS100TF_4306:temp4hum6:CURRENT
2015.10.17 21:00:34 2: CUL: unknown message N0191860140EBAAAA0000000240
2015.10.17 21:00:42 2: CUL: unknown message N0191860140EBAAAA0000400094
2015.10.17 21:00:50 2: CUL: unknown message N0191860140EBAAAA0000516090
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: Raspberry Pi 3, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline mac973

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #14 am: 17 Oktober 2015, 22:37:54 »
Hallo,
danke – habe es probiert.
Hatte auf einmal eine Zeile mit "CUL: unknown message N..." alle 5 Sekunden im Log.
Aber kein Autocreate.
Habe dann mal fheminfo aufgerufen und gesehen, das die installation fhem 5.5 drauf hatte.
Nach einem UPDATE habe ich jetzt zwar 5.6 allerdings gibt es mir die Zeilen nicht mehr aus.

Schade.

Sascha

 

decade-submarginal