Autor Thema: LaCrosse für CUL  (Gelesen 27589 mal)

Offline connormcl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #45 am: 10 Mai 2017, 22:31:58 »
Habe das ganze wie hier im Thread beschrieben compiliert und auf einen nanoCUL geflasht.

Als Thermometer verwende ich mehrere TX29DTH-IT.

Nun habe ich das Problem, dass der nanoCUL nach scheinbar zufälligen Zeiten sich aufhängt und keine Thermometer-Daten mehr empfängt.
Ich kann ihn dann nur vom Strom trennen und danach funktioniert er wieder.

Gibt es ein Reset-Verfahren, mit dem ich ihn wiederbeleben kann, ohne physikalisch eingreifen zu müssen?

Ich habe auch versucht, das Fehlverhalten abzustellen. Weil ich vermute, dass es hier irgendeinen Überlauf gibt, habe ich in der board.h mal die TTY_BUFSIZE und die RCV_BUCKETS hochgestellt, so wie das manche andere beim CUL versuchen, wenn er instabil läuft. Berichten zufolge erhöhen sie auch die BAUDRATE. Bin mir aber nicht sicher, ob der nanoCUL das kann.

Hat jemand eine Idee oder gibt es einen Bugfix?

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #46 am: 10 Mai 2017, 23:22:23 »
Hallo,

entschuldigt die Zwischenfrage aber ich habe jetzt meinen selbstbau nanoCUL mit den hier hinterlegten Dateien von juergen geflasht und ihn in fhem eingebunden.
Ich habe eine alte Technoline WS-9162IT hier und wollte die mal versuchsweise anbinden.
Allerdings erhalte ich weder mit set CUL raw Nr1 noch mit Nr2 Meldungen.
Nur das hier:
2017.05.10 23:11:16 3: set nanoCUL raw Nr1
2017.05.10 23:11:16 3: nanoCUL: Unknown code 01, help me!
2017.05.10 23:11:28 3: set nanoCUL raw Nr2
2017.05.10 23:11:28 3: nanoCUL: Unknown code 02, help me!

Ich bin ehrlich gesagt erst seit ein paar Wochen dabei mich in fhem einzuarbeiten und habe bisher 3 EQ3BT Thermostate und ein paar IP Geräte eingebunden und mir einen Floorplan erstellt.
Jetzt wollte ich halt mal noch ein wenig mit DOIF herumtesten und paar Logiken für die Thermostate schreiben.

Ist die Wetterstation zu alt? Oder habe ich was übersehen?

Online pejonp

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 689
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #47 am: 11 Mai 2017, 11:29:12 »
@darkentik

Frage mal die hinterlegten Commandos ab ob überhaupt N dort auftaucht.
get CUL cmds

CUL cmds =>  B b C F i A Z N E k G M K L U Y R T V W X e f l t x z

Wenn die WS nicht mit FSK sendet, sondern ASK/OOK kann diese nicht mit cul empfangen werden.
Alternative währe signalduino.

Pejonp
BannanaPi+JeeLink (RFM69CW) 868MHz:WT440XH/WT470+TFA 30.3144.IT+TX37-IT+EMT7110+FS20
SignalDuino(CC1101):Bresser+HamaTS33C+WS-0101(868MHz WH1080)
MAX!:HM-MOD-UART:Rauchmelder HM-SEC-SD
VITOSOLIC 200 + RESOL VBUS-LAN
SolarEdge SE5K(TCP 24 RS485)+Sonnenbatterie ComfortS(Vera3)+TD3511+DRT710M(RS485

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #48 am: 11 Mai 2017, 11:38:54 »
@pejonp

Hier die Antwort von meinem FHEM:
nanoCUL cmds =>  B C F i A Z E G M K N U R T V W X e f l t x

Das N ist da.
Wenn die WS nicht mit FSK sendet, sondern ASK/OOK kann diese nicht mit cul empfangen werden.
Wie bekomme ich das heraus?

Ich bin halt jetzt am Überlegen was am sinvollsten ist.
1. Temp.sensoren für den nanoCUL 868Mhz oder vllt 433Mhz (sollte ja glaube auch gehen oder?) besorgen
oder
2. einen Jeelink bauen und dann LaCrosse Temp.sensoren kaufen also Technoline

Nur zu 1. finde ich nicht wirklich was.
Über Google habe ich zwar alte Threads hier ausm Forum gefunden zu dem Thema aber damit kann ich als Anfänger kaum was anfangen.

Ich weiß eben jetzt gerade nicht was ich mit meinem nanoCUL machen kann und wie welche Temp.sensoren ich damit anbinden kann.

Online pejonp

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 689
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #49 am: 11 Mai 2017, 12:02:32 »
@bartman121

Wie genau heißt dein Sensor? Schau mal hier bei jeelink/lacross https://wiki.fhem.de/wiki/JeeLink dort sind einige Sensoren aufgeführt. Ich konnte 2 Sensoren empfangen (Nr1). Meine stehen im footer
Pejonp
BannanaPi+JeeLink (RFM69CW) 868MHz:WT440XH/WT470+TFA 30.3144.IT+TX37-IT+EMT7110+FS20
SignalDuino(CC1101):Bresser+HamaTS33C+WS-0101(868MHz WH1080)
MAX!:HM-MOD-UART:Rauchmelder HM-SEC-SD
VITOSOLIC 200 + RESOL VBUS-LAN
SolarEdge SE5K(TCP 24 RS485)+Sonnenbatterie ComfortS(Vera3)+TD3511+DRT710M(RS485

Offline connormcl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #50 am: 11 Mai 2017, 17:07:51 »
Sind die Dateien von juergen stabiler auf dem nanoCUL?

Meiner steigt immer noch täglich mindestens einmal aus.

Weiss denn niemand wie ich einen Software Reset durchführen kann? Ständig den gesamten Server herunterzufahren nervt ziemlich...

Offline bartman121

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #51 am: 11 Mai 2017, 19:33:35 »
also beim Jeelink gab es dafür das Attribut "Timeout", wenn keine Sensordaten mehr kamen, dann wurde "close" und wieder "open" ausgeführt ....wie man das beim CUL macht ..keine Ahnung :(

Offline juergs

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 720
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #52 am: 11 Mai 2017, 21:06:34 »
Sind die Dateien von juergen stabiler auf dem nanoCUL?
Meiner steigt immer noch täglich mindestens einmal aus.
Weiss denn niemand wie ich einen Software Reset durchführen kann? Ständig den gesamten Server herunterzufahren nervt ziemlich...

Hast Du geprüft ob Du eine Nano-Version mit FTDI hast?
Dort gibt es einen Bug by China-Design die den test-Pin nicht mit Masse verbunden haben.
Das lässt sporadisch den nano seriell "aussteigen" ?
http://aqua-grow.de/arduino-probleme-mit-china-clones/

Zitat
Das Problem: die Schaltungs-Entwickler des Nano 3.0 haben einfach vergessen eine Leitung in ihren Schaltbild einzumalen. Und zwar schreibt FTDI vor, dass man den TEST-Pin (Pin 26) vom FTDI-Chip zwingend auf Masse legen muss. Genau das haben die Entwickler vergessen zu beachten. Folglich habe alle gebauten Nanos diesen Fehler. Wenn man den Test-Pin auf Masse klemmt, sollte genannter Fehler verschwinden. Jedenfalls wird das im Netz berichtet…“

Infos zum Jeelink:
https://steigerbalett.wordpress.com/2015/05/24/lacrosse-proficelltfa-dostmanntechnoline-temperatursensoren-an-fhem-anlernen/

Jürgen
« Letzte Änderung: 11 Mai 2017, 21:10:04 von juergs »

Offline bartman121

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #53 am: 12 Mai 2017, 17:13:40 »
Hallo connormcl,

ich hatte heute auch das Problem, ein einfaches "reopen" hat bei mir geholfen. Ich habe das gleich mal in ein at gepackt und automatisiert :)

{if(ReadingsAge("WZ.TEMP_HMS","type","") > 600) {
Log 3, "MapleCul_CC0 hang detected --> reopen";;
fhem("set MapleCUL_CC0 reopen");;
}

Das geht prinzipiell sicher auch viel eleganter, aber ich gucke einfach ob ein Readings eines Devices älter als 10Minuten ist, wenn ja --> reopen

Offline connormcl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #54 am: 12 Mai 2017, 17:28:19 »
Ich habe meine Arduino Nano boards soweit durchgemessen und es scheint der FTDI pin 26 (TEST) ordnungsgemäß auf Masse zu liegen. Evtl. werde ich den noch wie empfohlen mit pin 25 (AGND) kurzschliessen.

Man liest ja auch hier im Thread von dem Problem...scheint doch mit der Software zu tun zu haben.
Ich vermute irgendwelche Überläufe; wenn ich bspw. die Buffer zu hoch stelle, funktioniert es zunächst und steigt dann ähnlich zu meinen Fehlern aus:

Das Fehlerbild, das ich sehe ist uneinheitlich...mal lässt sich der Fehler durch erneutes setzen von set raw Nr1 beheben, dann wieder nach mehrfachem anfragen von bspw. get cmds  bis er mit den Commands antwortet und danach set raw Nr1.
Aber es kommt auch vor, dass er komplett aussteigt und nur noch eine LED schnell blinkt. Dann muss er stromlos geschaltet werden.

Werde mir als erste Hilfe, bevor ich weiteres versuche nun einen funkgesteuertes ein/aus basteln, um den nanoCUL zu resetten.

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #55 am: 13 Mai 2017, 11:47:18 »
Hi,
ich habe mir jetzt diesen Sensor hier gekauft:
https://www.amazon.de/gp/product/B00392XX5U/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1
und er funktionierte sofort mit meinem nanoCUL 868Mhz nachdem ich ihn in den RAW Mode Nr1 versetzt habe.
Allerdings erhalte ich jetzt wie viele andere hier auch die besagten "unknown messages", die mein Log vollspammen.
Gibt es dafür schon eine Lösung? Wenn ja dann habe ich sie hier im Thread überlesen. :o

Gruß

Offline bartman121

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #56 am: 13 Mai 2017, 11:49:00 »
Attr cul verbose 0

Die Events tauchen aber weiterhin im event-monitor auf, werden aber nicht mehr geloggt

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #57 am: 13 Mai 2017, 12:02:03 »
Mh, ok aber meinen Linuxkenntnissen zufolge schalte ich ja dann mit verbose 0 aber das Logging des nanoCUL komplett aus richtig?
Immerhin keine riesigen Logs mehr.

Offline Darkentik

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #58 am: 14 Mai 2017, 11:46:21 »
Kurze Nachfrage:
Mein neuer Sensor TX 29 DTH - IT funktionierte ja auf Anhieb mit FHEM und meiner alten Wetterstation von TechnoLine WS-9162IT.
Was mich jetzt aber irritiert, warum empfange ich die Wetterstation nicht in FHEM?
Liegt es daran, dass die gar nix versendet sondern nur lauscht und Daten von externen Sensoren empfängt?

Online pejonp

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 689
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #59 am: 14 Mai 2017, 18:46:01 »
......
Was mich jetzt aber irritiert, warum empfange ich die Wetterstation nicht in FHEM?
Liegt es daran, dass die gar nix versendet sondern nur lauscht und Daten von externen Sensoren empfängt?
Ja genau so ist  es. Nur die Sensoren senden etwas.

Pejonp
BannanaPi+JeeLink (RFM69CW) 868MHz:WT440XH/WT470+TFA 30.3144.IT+TX37-IT+EMT7110+FS20
SignalDuino(CC1101):Bresser+HamaTS33C+WS-0101(868MHz WH1080)
MAX!:HM-MOD-UART:Rauchmelder HM-SEC-SD
VITOSOLIC 200 + RESOL VBUS-LAN
SolarEdge SE5K(TCP 24 RS485)+Sonnenbatterie ComfortS(Vera3)+TD3511+DRT710M(RS485