Autor Thema: LaCrosse für CUL  (Gelesen 20676 mal)

Offline connormcl

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 40
Antw:LaCrosse für CUL
« Antwort #60 am: 21 Mai 2017, 15:22:40 »
Vorsichtiges Update von meinem Problem:

nachdem ich mich lange genug mit den Abstürzen des nanoCUL herumgeärgert hatte, habe ich nochmal gezielt einen neuen (teureren; 8 EUR) nano mit garantiert originalem FTDI Chip gekauft.

Bisher läuft es nach 24h noch ohne Ausstieg; in der Zeit hätte ich vorher schon 2-3 gehabt.

Scheint also nicht nur an dem Test-Pin-Masse-Problem zu liegen, sondern an der allgemeinen Qualität der China-Ware.

Hatte mir extra fertig getestete nanoCULs auf Ebay gekauft, in der Hoffnung damit schonmal die meisten Probleme abzufangen. Leider waren die bestückt mit FTDI-Fakes. Zum Einstieg in FHEM ganz gut aber leider nicht langzeit-stabil und damit zu dem Preis ärgerlich weil eigentlich defekt.
Zwischendurch wollte ich das Problem noch mit CH340 Nanos umgehen; die Funktionieren aber leider nur am PC; am Raspberry-PI/ARM ist der Linux-Treiber aber buggy und bringt das gesamte USB-System aus dem Tritt.
« Letzte Änderung: 21 Mai 2017, 16:29:46 von connormcl »