FHEM - Anwendungen > Solaranlagen

Näherung für Solarflüssigkeit TYFOCOR LS

(1/4) > >>

Prof. Dr. Peter Henning:
Die am häufigsten verwendete Solarflüssigkeit ist TYFOCOR LS (http://www.tyfo.de/product/tyfocor-ls/), basierend auf Propylenglykol. Damit kann man den pro Liter transportierter Solarflüssigkeit erhaltenen Energiegewinn näherungsweise aus Vorlauf- und Rücklauftemperatur (TV,TR) des Solarkreislaufes bestimmen als

 delta-E [in Wh/l] = Dichte [in g/l] * Wärmekapazität [in J/(g K)] * ( TV - TR )/3600

Ungefähre Werte sind für die Dichte 993 g/l und für die Wärmekapazität 3.8 J/(g K).

Allerdings variiert die Dichte ebenso mit der Temperatur, wie die Wärmekapazität. Eine genauere Darstellung erhält man daher mit

  delta-E [in Wh/l] = C11 +
                              (C21 + C22*(TR-20)+C23*(TR-20)^2)*(TV-TR) +
                               C31 * (TV-TR)^2
wobei

 C11 = -0.00064
 C21 = 1.03392
 C22 = 0.00055
 C23 = 0.000002
 C31 = 0.00057

(Temperaturen jeweils in Grad Celsius). Habe ich auch ins Wiki eingetragen unter http://www.fhemwiki.de/wiki/Ertragsmessung_Solarthermie#Theoretische_Vorarbeiten

LG

pah

Prof. Dr. Peter Henning:
Nachtrag: Die Erfassung des solaren Ertrages ist bei meinem Vaillant-System granatenmäßig ungenau, obwohl die Steuerung Thermometer an Vorlauf und Rücklauf sowie einen Durchflusssensor hat. Nachdem mich die Werte etwas misstrauisch gemacht haben, habe ich dazu eine eigene Messung aufgebaut.

Per 1-Wire zähle ich sowohl die Impulse des Durchflusssensors, als auch messe ich die beiden Temperaturen. Dann wird das mit der o.a. Berechnung verbunden.

Et voila: Gestern war ein optimaler Solartag (weiß ich von der PV-Anlage). Selbst gemessener Energieertrag der Röhrenkollektoren in den Warmwasserspeicher 9,93 kWh - aber das Vaillant-System zeigt nur 5 kWh an.

LG

pah

jkriegl:
mit 5x1,91 Absorberfläche erreichte ich schon mal 371 kWh (Monat April) auf der Vaillant-Anzeige, aber - ist das korrekt?

Prof. Dr. Peter Henning:
Kann durchaus sein.

Ich habe Röhrenkollektoren mit insgesamt ca. 3 qm Absorberfläche, und dieses Jahr im April lt. Vaillant-Anzeige 102 kWh Ertrag. Der April war in diesem Jahr (wie ich an der PV-Anlage ablesen kann) etwas weniger als optimal, also würde ich im optimalen Fall bei 9.5 qm Absorberfläche durchaus 370 kWh bekommen können.

Wobei allerdings davon auszugehen ist, dass der tatsächliche Ertrag höher sein kann - Vaillant rundet da zu stark.

Siehe Bild:

Heute war ein eher miserabler Tag (solare Einstrahlung S nur ganz selten über 600 W/m²). Die beiden blauen Kurven sind der Ertrag laut Vaillant-Messung und mit der von mir angelegten Berechnung nach Durchfluss,essun (Volume) und Differenztemperatur (nicht im Bild).

(http://solar_2015-05-24.png)

LG

pah

jkriegl:
371 waren der Ertrag Apr. 2011. Im Apr. 2015 gab es nur 233 kWh, da die Sonne nur in der 2. Hälfte d. Monats geliefert hatte und es dann sogar zum Stillstand (Puffer) kam. Ich zeichne seit über 5 Jahren auf. Der erwartete Solarertrag laut einer Simulation (GetSolar) wurde nicht erreicht, kann u . a. auch an der Vaillant-Messung liegen.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln