Autor Thema: Elektrische Verschlussklappe für 100er Rohr mittels Servo ...  (Gelesen 2092 mal)

Offline ritchie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 596
Hallo Zusammen,

nach den ersten Erfahrungen meiner Kellerbelüftung, beginne ich jetzt mit der Optimierung.
Hierbei ist mir aufgefallen, das durch meinen Lüfter, trotz Klappe, genügend kalte
Luft in den Keller eintreten konnte, so das der Keller jetzt generell kühler ist.

Da die meisten Lüfter mit entsprechenden Verschlussklappen meist nicht wirklich
dicht sind, plane ich mir selbst eine Verschlussklappen zu bauen (mit Servo) und entsprechender Wärmedämmung.

Hat das schon mal jemand versucht ?

Gruss R.
IPU662  Ipfire & Fhem (Homematic + MAX) - Produktiv
Cubietruck (1Wire - USB) - Produktiv
Raspberry PI (1Wire - USB) - Testsystem

Offline eldrik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 921
Antw:Elektrische Verschlussklappe für 100er Rohr mittels Servo ...
« Antwort #1 am: 25 April 2015, 15:49:29 »
Hi,

Wie wär es mit einer Afriso Air-Control? Diese nutze ich für die Brennergesteuerte Zuluftöffnung meiner Heizungsanlage, mag aber für deinen Zweck zu Hochpreisig gegenüber einer Selbstbaulösung erscheinen.

Angenommen dein Lüfter wird über 230 Volt befeuert, läuft dieser erst an, wenn die Klappe auch wirklich geöffnet ist.

Greetz
Eldrik

Offline ritchie

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 596
Antw:Elektrische Verschlussklappe für 100er Rohr mittels Servo ...
« Antwort #2 am: 25 April 2015, 17:23:31 »
Hi,

das "Afriso Air-Control" habe ich auch im Einsatz.
Da es eine Zulassung für atmosphärisch Heizung hat, konnte hier der Schornsteinfeger nicht meckern.
Generell ist dieses "Ventil" auch nicht wirklich dicht. Hält man die Hand davor, kann man einen leichten
Luftaustausch auch bei geschlossener Klappe feststellen. Wegen der Zulassung, darf man es aber nicht abändern.

Die hier angesprochene Belüftung wird nicht für die Kesselbelüftung, sondern rein für das Raumklima des Kellers verwendet.
Zudem darf ich hier auch nur Belüften, um keinen Unterdruck zu erzeugen.

Mein Problem ist mit einem Lüfter in einem Fenster. Hier kommt bei entsprechender Wetterlage entsprechend
viel kalte/warme Luft durch die geschlossene Klappe. Entsprechend dichte Klappen, werden aber nicht durch eine kleine
Feder geöffnet oder durch den "Luftdruck" des Lüfters aufgedrückt. Diese Variante ist jetzt schon durch einen Rohrlüfter ausgetauscht worden,
da ich hier eh die Luftzufuhr über einen Lichtschacht habe, welcher demnächst komplett geschlossen wird und die Belüftung nur
noch über das Rohr erfolgt.

Alle Lüfter, welche ich im Netz so sehen konnte, hatten eigentlich nur die gleiche Technik, wie ich sie jetzt habe und von der ich weiss, das sie nichts ist.
Klappen via Lammeln sind einfach nicht dicht und lassen bei entsprechender Wetterlage (Wind), entsprechend viel Luft durch.

Hier schwebt mir eine entsprechend dichte Verschlussklappe vor (Mit Lippendichtung). Die Wärmedämmung, wäre dann
das "Sahnehäubchen".

Die Klappe sollte/wird in diesem Fall einen Eingang und einen Ausgang meiner Steuerung (1-wire) belegen. Der Ausgang sollte den Motor/Servo steuern und der Eingang
gibt den Status der Klappe zurück. Hierbei wird/sollte der Servo automatisch ausgehen, wenn die Endlage erreicht ist.

Gruss
R.
IPU662  Ipfire & Fhem (Homematic + MAX) - Produktiv
Cubietruck (1Wire - USB) - Produktiv
Raspberry PI (1Wire - USB) - Testsystem