FHEM - Hausautomations-Systeme > Unterstützende Dienste

Telegram instant messaging TelegramBot - Empfangen und Senden per FHEM

(1/538) > >>

viegener:
50_TelegramBot-Modu ist das "offizielle" Telegram-Modul, das direkt mit FHEM verteilt und aktualisiert wird. Es basiert auf dem Telegram-Bot API das über https angesprochen wird.

Historisch gibt es noch das 70_Telegram Modul basierend auf dem frei verfügbaren separaten telegram-cli. Dieses Modul wird nicht mehr weitergepfelgt und benötigt die separate Installation des telegram-cli systems (Linux)


TelegramBot - Benutzt das Telegram BOT API

telegramBot Modul für FHEM --> 50_TelegramBot.pm

Diese Modul erlaubt das Senden und Empfangen von Nachrichten über den telegram Messaging Dienst. --> https://telegram.org/.

Telegram clients (und auch deren Benutzung) sind frei und für sehr viele Plattformen erhältlich. Dazu gehören iOs, Android, Windows Phone, viele Desktop-Betriebssysteme und auch web browser. Hilfreich ist, dass auch mehrere parallel Verbindungen / Anmeldungen unterstützt werden. Ausserdem kann telegram auch Gruppenchats, Bilder, etc.

Dies umfasst Text und Bild-nachrichten sowie das Ausführen von Kommandos, die über telegram an fhem gesendet werden.
Ziel ist es über telegram mobil Benachrichtigungen, Alarmmeldung und Infos zu erhalten und auch Kommandos, und Aktionen zu senden.

Vergleich 50_TelegramBot vs. 70_Telegram
+ Es ist keine andere Software auf dem Server notwendig, das Modul sollte demnach auch auf anderer Hardware funktionieren können (insbesondere kein telegram-cli)
+ Es ist keine Rufnummer erforderlich für die Registrierung reicht die telegram BOT Registrierung wie hier beschrieben: https://core.telegram.org/bots
+ Es können Favoriten für Kommandos definiert werden
+ Gruppenchats werden unterstützt
- Es gibt keine secret chats (im BOT API nicht enthalten)

Hinweis:
o Das Attribut pollingTimeout muss auf einen Wert > 0 gesetzt sein, sonst wird nichts empfangen
o Ohne verändertes httputils-Modul (siehe Github) können Bilder nur bis zu einer Grösse von ca. 10-15kB übertragen werden (je nach Plattform)
o Bots können NICHT von sich beliebige telegram user kontaktieren, die erste Kommunikation muss immer von einem normalen Telegram-Benutzer gestartet werden


70_Telegram - Verwendet und erfordert ein installiertes telegram-cli (nur Linux)

Diese Modul wird nicht mehr weiterentwickelt

Erste Version eines moduls für das Empfangen und Senden von messages per Telegram:
https://telegram.org/

Das 70_Telegram Modul basiert auf dem frei verfügbaren telegram-cli (inoffiziellen Linux command line client). Dieser ist hier verfügbar:
https://github.com/vysheng/tg. Bau und Betrieb des Clients hat bei mir sehr gut geklappt und der Client erscheint mir sehr stabil, denkbar wäre aber auch eine Umstellung auf das offizelle Telegram API.


Neueste Version für beide ist jetzt auch in Github zu finden:

https://github.com/viegener/Telegram-fhem
Beim Herunterladen aus github daraufachten, dass man die Datei "raw" (button "raw" in github) herunterlädt und nicht die HTML-Seite speichert.

Weitere Details zur Benutzung von Telegram sind in der jeweiligen Command-Doku enthalten.

Gruss,
Johannes

Maista:
Hallo Johannes,

Klasse das Du das gemacht hast.  ;D
Ich suche schon die ganze Zeit eine Lösung welche auch beschrieben wird.

Ich habe auf meinem RPi aber noch die alte Version laufen.
Wollte ich erst nach dem kauf eines RPi2 alles neu aufsetzen.

Mal sehen wann ich das umgesetzt bekomme (viele Baustellen).

Danke !

Gerd

igami:
Hallo Johannes,

interesse ist auf jeden Fall da.
Werde ich morgen mal testen.

Grüße
igami

viegener:

--- Zitat von: Maista am 20 Juni 2015, 21:10:47 ---Hallo Johannes,

Klasse das Du das gemacht hast.  ;D
Ich suche schon die ganze Zeit eine Lösung welche auch beschrieben wird.

Ich habe auf meinem RPi aber noch die alte Version laufen.
Wollte ich erst nach dem kauf eines RPi2 alles neu aufsetzen.

Mal sehen wann ich das umgesetzt bekomme (viele Baustellen).

Danke !

Gerd

--- Ende Zitat ---

Ich kenne die alte Version leider nicht, aber wenn diese per tcp erreichbar ist und auch Nachrichten empfängt sollte es gehen. Momentan wird quasi aus dem cli nur folgende Befehle verwendet:

- msg - sends a message to a peer
- main_session - sorgt dafür dass ankommende Nachrichten direkt ausgegeben werden (und damit vom Modul gelesen werden können)

Johannes

viegener:

--- Zitat von: igami am 20 Juni 2015, 21:15:07 ---Hallo Johannes,

interesse ist auf jeden Fall da.
Werde ich morgen mal testen.

Grüße
igami

--- Ende Zitat ---

Ich bin schon auf Feedback gespannt. Bei Problemen einfach melden, die Tests waren bisher noch etwas rudimentär...

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln