Autor Thema: Neues Modul: APCUPSD  (Gelesen 21508 mal)

Offline premultiply

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 49
Neues Modul: APCUPSD
« am: 22 Juni 2015, 11:49:09 »
Als FHEM-Neuling habe ich mein erstes Modul geschrieben: APCUPSD.

Das Modul dient der Abfrage von USV-Daten (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) über den APCUPSD-Dienst (www.apcupsd.com).

Zwar stellt NUT samt zugehörigem FHEM-Modul einen ähnlichen (generischen) Dienst bereit, da ich aber durchgehend auf allen Systemen direkt APUPSD samt den zugehörigen Wartungs- und GUI-Tools einsetze will ich ungern darauf zurückgreifen - zumal NUT intern eigene Berechnungen durchführt die sich mir nicht erschließen.


Das Modul kann alle USV-Parameter als Readings (konfigurierbar) zur Verfügung stellen.
Dazu zählen beispielsweise die Temperatur, der Akkuladestand, Ein- und Ausgangsspannungen, die Systemlast, der USV-Status usw.


Bei mir läuft das Modul auf einem Raspberry Pi mit insgesamt 3 verschiedenen APC USV-Systemen wovon zwei direkt per USB und eins über einen FTDI-USB-RS232-Wandler per Host-gespeistem Hub angeschlossen sind.


Bei der Entwicklung habe ich mich an diversen anderen offiziellen FHEM-Modulen und der für mich auffindbaren Dokumentation zu diesem Thema orientiert.
Ich hoffe das Modul ist mir einigermaßen Regelkonform gelungen...
Eine englische und deutsche Dokumentation ist enthalten.
Für jegliche Rückmeldungen, Verbesserungshinweise, Anmerkungen, Bugfixes usw. bin ich sehr dankbar!
Insbesondere wäre ich für Informationen dankbar wie man ein solches Modul offiziell zur FHEM-Distribution hinzufügt.
« Letzte Änderung: 22 Juni 2015, 12:45:55 von premultiply »
Gefällt mir Gefällt mir x 3 Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Damu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 838
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #1 am: 25 Juli 2015, 20:57:45 »
Hallo

Ich hab einen NUC mit Ubunte Server Installation.
Der NUC, eine Fritzbox, ein Lan Switch, ein HM-Lan Adapter und ein Synology NAS.
Das Nas ist aber eigentlich immer aus.
Es ist ein APC Back-UPS ES 550.
Kann ich das UPS per USB Datenkabel an den Nuc anschliessen.
Dann nach dieser Anleitung Installieren:
http://blog.is-a-geek.org/konfiguration-einer-apc-backup-ups-auf-ubuntu-serverdesktop
Auf den Nuc greife ich nur per SSH.
Da kann ich die Instalation von Nano wohl weglassen?

Kann dein Modul den NUC bei kritischem Akku runterfahren?
Ist zwar blöd da bleibt er dann aber auch wenn der Strom wieder da ist.



Offline premultiply

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 49
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #2 am: 25 Juli 2015, 21:48:58 »
Das eigentliche Herunterfahren der Systeme macht APCUPSD selbst - wenn es richtig konfiguriert ist.
Das FHEM-Modul stellt nur die APCUPSD-Readings in FHEM bereit.

Offline Damu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 838
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #3 am: 01 August 2015, 10:04:16 »
Hallo

Hab das Modul mal installiert.
Geht soweit.

Ein log für den Betrieb, oder nur für den Akkubetrieb.
Oder eine Alarmmeldung bei Stromausfall.
Sollte damit möglich sein.

Offline pipp37

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 138
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #4 am: 01 August 2015, 20:26:02 »
Hallo.
Habe das Modul auch auf meinem Solaris 11.2 Hauptserver installiert auf dem auch FHEM läuft.
Dort ist das opencsw  Package von apcupsd installiert.
Nach dem Lesen des Moduls konnte ich es zum Laufen bekommen.


Ein
ln -s /opt/csw/sbin/apcaccess /sbin/apcaccess
macht auch Fhem das  Vorhandensein des APCUPSD Packages  bekannt.

Vielen Dank.
Gruss


Vmware-ESX-VM-Debian8 Main-FHEM -> Raspberry Pi-B ser2net
HMLAN mit HomeMatic Komponenten, Busware SCC433 stacked SCC868 (culfw), Jeelink, MAX Heizkörperthermostate, Enigma2 (Vudo2/DM800SE), Philips 55" Ambilight PHTV - WMBUS EnergyCam+Engelmann FAW, Intertechno-Komponenten, Ubiquiti mPower

Offline Creideiki

  • Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 71
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #5 am: 02 August 2015, 11:20:29 »
Als FHEM-Neuling habe ich mein erstes Modul geschrieben: APCUPSD.

Das Modul dient der Abfrage von USV-Daten (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) über den APCUPSD-Dienst (www.apcupsd.com).

Zwar stellt NUT samt zugehörigem FHEM-Modul einen ähnlichen (generischen) Dienst bereit, da ich aber durchgehend auf allen Systemen direkt APUPSD samt den zugehörigen Wartungs- und GUI-Tools einsetze will ich ungern darauf zurückgreifen - zumal NUT intern eigene Berechnungen durchführt die sich mir nicht erschließen.
Als Autor von NUT möchte ich da noch kurz was dazu sagen.
Zum einen war das auch für mich das erste Modul - USVs wurden anscheinend bisher sträflich vernachlässigt.  ;)
Zum anderen macht NUT keine internen Berechnungen mehr - das hab ich wieder rausgeschmissen, nachdem ich festgestellt habe, dass das mit dem Attribut userReadings viel besser geht.
Jetzt kann man also aussuchen, ob man die USV per apcupsd oder NUT ausliest. Ich liebe offene Systeme.  :D
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Damu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 838
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #6 am: 16 August 2015, 20:02:48 »
Hab Heute volgendes im Log:
Zitat
2015.08.16 18:02:18 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value in pattern match (m//) at ./FHEM/34_APCUPSD.pm line 142.

Offline premultiply

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 49
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #7 am: 17 August 2015, 14:21:50 »
Ich vermute mal es ist via asReadings ein Wert eingetragen den APCUPSD (temporär?) nicht liefert(e)?

Offline aeronaut

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 134
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #8 am: 19 August 2015, 20:44:06 »
Funktioniert einwandfrei, danke für das Modul  8)

Offline Benni

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2248
  • FHEMinist
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #9 am: 20 September 2015, 10:34:47 »
Hallo premultiply,

danke für das Modul!

Würde mich freuen, wenn du es als "reguläres" Modul in FHEM bringen würdest.  8)

Gruß Benni.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline chr2k

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 616
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #10 am: 15 Februar 2016, 22:17:19 »
Klasse Modul. Danke. Klappt auch bei mir. War nur durch den Screenshot irritiert, da dort Port 3552 steht.

Für ein einchecken dieses Moduls wäre ich auch sehr dafür.

Wie du das allerdings machst, weiß ich nicht so genau. Ich denke da musst du dich im Developer Bereich umschauen.

Gibt es eigentlich noch mehr Readings die man von der USV auslesen könnte? Ich habe bspw eine APC BR900G (http://www.amazon.de/gp/product/B006VWYD40?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o08_s00)

Offline premultiply

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 49
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #11 am: 16 Februar 2016, 08:22:18 »
Wenn du list <devicename> in FHEM eingibst zeigt es alle Werte an die von deiner USV via APCUPSD bereitgestellt werden. Mittels asReadings kannst du sie dann ggf. auswerten.
Das steht auch in der Modulhilfe ausführlich beschrieben.

Offline Blablubblaber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #12 am: 03 März 2016, 15:30:28 »
Ich habe da auch mal eine Frage dazu.

Wird das Module noch irgendwann eingecheckt und wird dazu ein Wiki Beitrag geschrieben?

Wird das Modul noch erweitert z.B. Möglichkeit zus Steuerung der USV?


Offline premultiply

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 49
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #13 am: 03 März 2016, 17:55:40 »
Wenn mir einer sagt wie das geht, gerne.

Welche Steuermöglichkeiten für die USV vermisst du?

Offline Blablubblaber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Neues Modul: APCUPSD
« Antwort #14 am: 04 März 2016, 10:33:31 »
Hoffe es liest hier einer noch mit der sagen kann wie man es in eincheckt.

Direkt vermissen tue ich mal nix war nur Neugierig und direkt einfallen tut mir auch erstmal noch nix da ich noch auf meine USV warte.

Ich habe da aber schon mal ne Frage ob ich das richtig verstanden habe.

Ich muss zuerst APCUPSD Installieren und einrichten auf dem Raspberry und anschließend kann ich dann mit dem Modul die Daten auslesen?
Angeschlossen wird dabei die USV per USB an den Raspberry soweit richtig?

Nun habe ich wen ich das bis dato alles richtig verstanden habe eine Frage.

ich habe eine APC Smart UPS SMT750I und mir dazu eine APC Network ManagementCard  AP9619 gekauft um die USV im LAN Netzwerk einbinden zu können.

Ist es nun irgendwie und wen ja wie möglich die USV in FHEM einzubinden und alle live Daten auszulesen wen ich sie im LAN Netzwerk habe?



 

decade-submarginal