Autor Thema: Platine für Selbstbau NanoCUL  (Gelesen 120871 mal)

Offline Garagenhaus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 271
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #15 am: 17 Juli 2015, 11:56:01 »
Also ich bin offen für beide Varianten was Arduino angeht.
Vielleicht sollten wir zuerst eine Umfrage machen und dann zielgerichtet layouten.


 Ansonsten:
Wenn ich es layouten würde, dann so
1. Variante: Nano ohne levelshifter für 10Pin/8Pins Stiftleistenmodule
2. Variante: ProMini 3,3V für 10Pin/8Pin Stiftleistenmodule
3. Variante: ProMini 3,3V für 868/433 2mm Module
4. Variante Nano ohne Levelshifter für 2mm Module

Ggf. wenn es mit dem Routing klappt könnte man auch die 2mm und 2,5 mm Varianten auf einer Platine nebeneinander layouten.

Zu den Funkmodulen.
Die 2,5mm Stiftleisten Module gibt es m.E. nur als echte 433Mhz. Es gibt sie zwar auch als 868Mhz gelabled, aber es bestehen Zweifel ob es sich damit volle Reichweite erzielen lässt. Hierbei gibt es welche it 8 Pins (VCC und GND liegen nebeneinander) und 10 Pins VCC und GND liegen jeweils am Ende der Leiste auf 2 Pins. Das könnte man über Lötbrücken lösen.

Bei den 2mm Modulen scheint es tatsächlich Varianten zu geben, bei dem der Funkkreis für 868Mhz optimiert ist. Dafür scheint das Pin-Layout immer gleich zu sein.

Final gibt es dann noch die Möglichkeit die Homematic/Max! Module zu nehmen (Fensterkontakt für 15€). Ist zwar teurer als die China Module, aber dafür auf 868Mhz abgestimmt. Reichweiten-Perfektionisten können hier ggf. eine längere Antenne anlöten.


Max! System Standalone
CCU2 & HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1, HM-LC-Sw4-PCB, HM-RC-4-2
Spielwiese: RPBi2 mit Locotus Addon-Board 868Mhz,
433Mhz Steckdosen und Thermometer
NanoCUL433 und NanoCUL868

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 902
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #16 am: 17 Juli 2015, 12:15:10 »
Ich habe bereits eine Universalplatine gezeichnet. Derzeit ist sie für einen Arduino Nano Nano ausgelegt und beinhaltet nachfolgende Bestückungsmöglichkeiten:

1) Arduino Nano + CC1101 433 Mhz = 433Mhz NanoCul Gateway

http://de.aliexpress.com/item/NEW-1PCS-CC1101-Wireless-Module-SMA-Antenna-Wireless-Transceiver-Module-For-Arduino/32265509040.html

2) Arduino Nano + CC1101 868 Mhz = 868Mhz NanoCul Gateway

http://de.aliexpress.com/item/5pcs-lot-CC1101-868MHz-module-Output-power-greater-than-10dBm-free-shipping/760904591.html

3) Arduino Nano + NRF24L01 = 2.4Ghz MySensors Gateway

http://de.aliexpress.com/item/2-4G-NRF24L01-PA-LNA-SMA-Antenna-Wireless-Transceiver-Module-1100m/1858363708.html?sk=UrFMN3VZ3:&cpt=1437127525115&aff_platform=aaf&aff_trace_key=36452848600794578

4) Arduino Nano + RFM12B = 868Mhz Jeelink Gateway

https://www.pollin.de/shop/dt/NTg4OTgxOTk-/Bausaetze_Module/Module/Funkmodul_RFM12B_868_S_Sende_Empfangsmodul.html


Im Layout ist auch ein SMA-Anschluss für die Funkchips, die keinen eigenen besitzen, vorgesehen. Es fehlen lediglich Pegelanpassungen für Signalleitungen für alle Funkchips.

Damit kann jeder Anfänger ohne große Umstände mit entsprechender Bestückung ein bestimmtes Gateway zusammenlöten.

Leider bin ich derzeit universitär sehr stark eingebunden und kann mich erst Mitte nächster Woche um den Rest kümmern und Ende der Woche die erste Test Charge bestellen.

EDIT: Das Layout müsste auch noch erstellt werden. ^^
« Letzte Änderung: 17 Juli 2015, 12:28:37 von Spezialtrick »
FHEM - Cubietruck - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline Telekatz

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 545
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #17 am: 17 Juli 2015, 12:18:01 »
Final gibt es dann noch die Möglichkeit die Homematic/Max! Module zu nehmen (Fensterkontakt für 15€). Ist zwar teurer als die China Module, aber dafür auf 868Mhz abgestimmt. Reichweiten-Perfektionisten können hier ggf. eine längere Antenne anlöten.

In den aktuellen MAX Fensterkontakten sind keine keine Funkmodule mit CC1101 Chip mehr verbaut. Da steckt jetzt ein Si4431 Chip drin. Der wird von der culfw nicht unterstützt.

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3241
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #18 am: 17 Juli 2015, 14:46:32 »
Ich habe bereits eine Universalplatine gezeichnet.
EDIT: Das Layout müsste auch noch erstellt werden. ^^
Hallo Spezialtrick,

heißt das, der Schaltplan ist fertig und das Layout muss noch erstellt werden? Ich tue mir etwas schwer, die Platine ohne Pegelwandler auszulegen  :-\

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline Garagenhaus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 271
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #19 am: 24 Juli 2015, 16:09:15 »
1. Hey Spezialtrick, genau die richtigen Komponenten. Ich glaube dass viele FHEM Forum User auch genau auf diese beiden Module zurückgreifen. Von mir daher ganz klares Go. Bei mir sind sogar alle Komponenten mittlerweile eingetroffen. Ich stehe also als Test-DAU zur Verfügung.

2. @all: Voting in Bastelecke oder Marktplatz?

3.
Zitat von: PeMue
Ich tue mir etwas schwer, die Platine ohne Pegelwandler auszulegen  :-\
Gruß PeMue
Ich finde das auch sehr unelegant, aber der Erfolg ohne ist auch nicht von der Hand zu weisen. Vielleicht könnte man doch Spannungsteiler Widerstände nehmen und eine Lötbrücke, d.h. ab Werk wird einfach durchgeleitet und wer will und kann, kann zwei SMDs (pro Pin) auflöten. Damit ist die Platine ab Werk "quick and dirty" zu benutzen und Perfektionisten senken den Spannungspegel. Die 20 Cent Level Shifter aus China passen nicht besonders toll auf das Nano-format mit Pin Leisten links und rechts.
« Letzte Änderung: 24 Juli 2015, 16:14:43 von Garagenhaus »
Max! System Standalone
CCU2 & HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1, HM-LC-Sw4-PCB, HM-RC-4-2
Spielwiese: RPBi2 mit Locotus Addon-Board 868Mhz,
433Mhz Steckdosen und Thermometer
NanoCUL433 und NanoCUL868

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3367
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #20 am: 24 Juli 2015, 19:24:01 »
an einer solchen platine hätte ich auch interesse. tu mich schwer damit alles selbst auf eine lochrasterolatine zu bauen. ist bei mir ehr flugkabel und heißkleber
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, PLEX
#CCU2 + HMLAN: Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#culCUBE868,signalduino,nanoCUL433: die lauschen nur

Offline noice

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 568
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #21 am: 27 Juli 2015, 20:12:26 »
an einer solchen platine hätte ich auch interesse. tu mich schwer damit alles selbst auf eine lochrasterolatine zu bauen. ist bei mir ehr flugkabel und heißkleber
Heisskleber?  Für sowas gibt es lötzinn ;D

Mobil erstellt daher kurz gehalten

BananaPI, RaspberryPi+AddonBoard,HMLAN,  miniCUL 433,nanoCUL 433,nanoCUL868,FHEMduino 433, Jeelink clone diverse Homematic, FS20, MAX, TFA und IT Komponenten.
10" Tablet mit andFhem, Daitem D14000

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3367
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #22 am: 27 Juli 2015, 21:36:52 »
der kleber dient nach dem löten der versiegelung  ;)
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, PLEX
#CCU2 + HMLAN: Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#culCUBE868,signalduino,nanoCUL433: die lauschen nur

Offline overheater

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #23 am: 22 September 2015, 01:24:13 »
Meint ihr so etwas in der Richtung?


Ich würde euch gerne sagen, ob sie funktioniert, aber ich habe die Software auf einem Cubietruck und auf diesem Cul noch nicht am Start..... Tue ich mich ein wenig schwer mit. Falls da wer helfen kann......?

Wie Ihr seht, ist als Levelshifter ein IC-Platz für einen 74HC4050
 
http://www.reichelt.de/index.html?&ACTION=446&LA=446

mit an Bord.

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3367
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #24 am: 22 September 2015, 06:50:37 »
an sich gut aber zu groß für meinen geschmack. aktuell baut auch jemand mengen an culs und vertreibt sie bei ebay http://www.ebay.de/itm/Selbstbau-CUL-Transceiver-433Mhz-FTDI-Nano-CC1101-einsatzbereit-fur-FHEM-/291569276472?hash=item43e2e21638 die sind von den maßen genau richtig.

ich stelle mir ehr was kleines , doppelseitig bestücktes vor wo ich in einer variante nur
-den nano und das 433 modul einlöte (den nano evtl sogar ohne stiftleist einbauen um platz zu sparen)
-den nano und das 868 modul einlöte (den nano evtl sogar ohne stiftleist einbauen um platz zu sparen)

im großen und ganzen wird das alls dan aber sicher so teur das ich mit gleich von locutus dne mini-cul für 15€ kaufen kann (5€ nano, 3-4€ das modul, kleinteil usw)
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, PLEX
#CCU2 + HMLAN: Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#culCUBE868,signalduino,nanoCUL433: die lauschen nur

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3241
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #25 am: 24 September 2015, 22:00:47 »
PeMue wollte sich eigentlich dran setzen das in CADsoft Eagle PCB zu zeichnen (Freeware), hat aber wohl noch keine Zeit gefunden.
Hallo zusammen,

erste Platzierung ist fertig, das geht leider nicht so mal "im Vorbeigehen", anbei die erste Platzierung, Maße ca. 18 x 44 mm:

(http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=38561.0;attach=37738;image)

Ich würde gerne folgende Arduinos vorsehen:
- Arduino Nano
- Arduino Pro Mini
- Arduino Pro Micro
Keinen Pegelwandler, aber 3x Spannungsteiler mit bedrahteten Widerständen (wenn der Platz nicht reicht, dann gibt es SMD  0402  8)
Wireles Module:
- RF1101SE 433 MHz
- D-SUN CC1101
- und ein SMD lötbares 868 MHz Modul.
Es kann aber sein, dass ich irgendwo Abstriche machen muss.

Konstruktive Kommentare sind wie immer erwünscht  :)

Gruß PeMue
« Letzte Änderung: 24 September 2015, 22:03:24 von PeMue »
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3241
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

Offline reibuehl

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 406
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #27 am: 24 September 2015, 22:33:21 »
Bei den Widerstände (oder vielleicht doch lieber Pegelwandler ;) ) darf es gerne SMD sein - so schwer ist das nicht zu löten, wenn es nicht gerade die von Dir genannten 0402 sind  :)
Reiner.

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 902
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #28 am: 24 September 2015, 22:52:40 »
Hallo Spezialtrick,

hast Du hierfür eine Pinbelegung?

Danke + Gruß

PeMue

Hallo PeMue,

Ja ich habe die Pin-Belegung. Ich habe das Modul abgemessen und in Eagle nachgebaut. Sieht zwar optisch nicht perfekt aus, aber technisch sollte es funktionieren. Alle anderen Module die ich damals verwenden wollte sind auch in Eagle vorhanden.

Ich habe ja vor ein paar Wochen auch angefangen einen Universal Platine zu entwicklen. Leider komme ich momentan zeitlich überhaupt nicht dazu daran weiter zu arbeiten, da ich eine sehr zeitaufwendigen universitären Seminararbeit vollenden muss. Uni geht eben vor Hobby. :S

Was hältst du davon mein Projekt fortzusetzen? So ist derzeitige Stand:

(https://www.dropbox.com/s/vufcha8uzzdwr3j/Bildschirmfoto%202015-09-24%20um%2022.37.40.png?dl=0)

Ich fände es besser, wenn man SMD Bauteile weglässt, damit auch jeder Anfänger die Platine nutzen kann. Ganz nach dem Prinzip: Teile aufstecken und Punkte löten. :)

Viele Grüße

Miro
« Letzte Änderung: 24 September 2015, 22:57:14 von Spezialtrick »
FHEM - Cubietruck - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3241
Antw:Platine für Selbstbau NanoCUL
« Antwort #29 am: 24 September 2015, 23:12:04 »
Hey Miro,

an D9 (LED) fehlt der Vorwiderstand  ;) und sie ist falsch herum drin  :o
Wenn Du mir die Eagle Bibliothek vom NRF24L01 Modul zukommen lässt, versuche ich, diese Einzubauen.

Gruß PeMue, der jetzt Schluss macht  8)
« Letzte Änderung: 25 September 2015, 08:04:55 von PeMue »
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.63 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21R

 

decade-submarginal