Autor Thema: fhem logfile  (Gelesen 10259 mal)

Offline kurtklaiber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
fhem logfile
« am: 15 August 2015, 21:40:33 »
Ich habe in fhem versehentlich die Logefile gelöscht. Wie kann ich die wieder erstellen?
Ich bitte um Hilfe.

Offline Braakhekke

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:fhem logfile
« Antwort #1 am: 16 August 2015, 07:29:33 »
Hallo Kurtklaiber,

einfach fhem neu starten. Die fehlende LOG-Dateien werden dann automatisch wieder angelegt.

Gruß,

Ben
1 x NUC mit PROXMOX (ct FHEM mit Tablet UI, ct Zoneminder v1.30.4, ct habridge) 2 x Raspberry Pi Modell 3, WLAN, HMLAN, V 1.67 nanoCUL868, nodemcu esp8266, viele HM-Komponenten, KS300, HUEDevice

Offline kurtklaiber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
Antw:fhem logfile
« Antwort #2 am: 16 August 2015, 10:15:08 »
Hallo Ben,

vielen Dank für Deinen Rat. Leider geht das so nicht. ICh habe den Raspberry Pi und Fhem bereits mehrfach neu gestartet. Leider wird die Logfile dadurch nicht neu angelegt.
Gibt es dafür nicht einen Command?
Dank für die Hilfe.

Gruß

Kurt

Offline franky08

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4182
  • jetzt DBLog befreit
Antw:fhem logfile
« Antwort #3 am: 16 August 2015, 10:18:06 »
Welchen Log hast du gelöscht? Ich nehme sn den fhem Log, guck mal in die commandref unter FileLog. Standart ist:

define Logfile FileLog ./log/fhem-%Y-%m.log fakelog

VG
Frank
« Letzte Änderung: 16 August 2015, 10:21:30 von franky08 »
Debian Wheezy auf ZBOX nano (240GB SSD) FHEM2FHEM an 2xRaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, WH1080 fowsr an 2.RaspiB
Raspi B mit COC für ESA 2000 und CO2-Sensor
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink

Offline kurtklaiber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
Antw:fhem logfile
« Antwort #4 am: 16 August 2015, 13:43:33 »
Hallo Frank,

genau das wars,  jetzt habe ich die Logfile wieder.
Herzlichen Dank.

Gruß

Kurt

Offline kurtklaiber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
Antw:fhem logfile
« Antwort #5 am: 16 August 2015, 14:52:27 »
Leider habe ich jetzt ein neues Problem damit.
Fhem macht nämlich keine Einträge mehr in die Logfile.
Hat mir dazu jemand einen guten Rat?

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9828
Antw:fhem logfile
« Antwort #6 am: 16 August 2015, 14:54:58 »
Zitat
Hat mir dazu jemand einen guten Rat?
Ja.
Zeig uns was du siehst.
Zumindest meine Glaskugel ist neblig.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,16311.0.html
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline franky08

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4182
  • jetzt DBLog befreit
Antw:fhem logfile
« Antwort #7 am: 16 August 2015, 15:14:13 »
Wie hast du es angelegt, über das Webif von fhem oder hast du die Definition direkt in der fhem.cfg eingetragen? Wenn du die fhem.cfg direkt editiert hast, dann muss die Definition des Log´s ziehmlich weit oben, am Besten nach den globalen Definitionen stehen.

VG
Frank
Debian Wheezy auf ZBOX nano (240GB SSD) FHEM2FHEM an 2xRaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, WH1080 fowsr an 2.RaspiB
Raspi B mit COC für ESA 2000 und CO2-Sensor
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink

Offline kurtklaiber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
Antw:fhem logfile
« Antwort #8 am: 16 August 2015, 17:08:16 »
Ich habe die Logfile, wie weiter oben vorgeschlagen mit folgendem Kommando eingerichtet.

define Logfile FileLog ./log/fhem-%Y-%m.log fakelog

Daraufhin war die alte Logfile mit den alten Einträgen wieder sichtbar. Aber danach wird überhaupt nichts mehr eingetragen.

Das sind die letzten Einträge:

015.08.15 19:19:36 0: Featurelevel: 5.6
2015.08.15 19:19:36 0: Server started with 21 defined entities (version $Id: fhem.pl 8952 2015-07-13 12:30:26Z rudolfkoenig $, os linux, user fhem, pid 2018)
2015.08.15 19:19:36 3: CUL_HM set HM_3A6AFA toggle
2015.08.15 19:27:34 3: CUL_HM set HM_3A6AFA toggle
2015.08.15 19:27:34 3: CUL_HM set HM_3A6AFA toggle


Ich hoffe diese info´s reichen euch aus, um mir weiter zu helfen.

Gruß

Kurt

Offline franky08

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4182
  • jetzt DBLog befreit
Antw:fhem logfile
« Antwort #9 am: 16 August 2015, 17:14:39 »
Mach mal verbose auf 5, in global und überprüfe ob fhem noch in das Logfile schreiben darf. Sollte Benutzer/Gruppe fhem/dialout haben und die Attribute auf -rw-r-r- also 644 haben.

VG
Frank
« Letzte Änderung: 16 August 2015, 17:16:19 von franky08 »
Debian Wheezy auf ZBOX nano (240GB SSD) FHEM2FHEM an 2xRaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, WH1080 fowsr an 2.RaspiB
Raspi B mit COC für ESA 2000 und CO2-Sensor
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink

Offline kurtklaiber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
Antw:fhem logfile
« Antwort #10 am: 16 August 2015, 17:24:49 »
Kannst Du hier erkenn, ob die Berechtigungen richtig vergeben sind?


-rw-r--r-- 1     fhem dialout      0 Aug 16 07:46 CUL_0-2015.log
-rw-rw-rw-1  fhem root         0 Nov  9  2014 empty_file.txt
-rw-r--r-- 1     fhem dialout      0 Jul 16 18:43 eventTypes.txt
-rwxrwxr--1  fhem dialout 485775 Jul 31 20:17 fhem-2015-07.log
-rwxrwxr--1  fhem dialout 185356 Aug 15 19:27 fhem-2015-08.log
-rwxrwxr--1  fhem dialout  52339 Aug 16 17:19 fhem.log
-rw-r--r-- 1    fhem dialout   8224 Aug 16 14:10 fhem.save
-rw-r--r-- 1    fhem dialout 641240 Aug 16 17:16 HM_32EB3C-2015.log
-rw-r--r-- 1    fhem dialout 784277 Aug 16 17:16 HM_3A6AFA-2015.log


Danke.

Gruß

Kurt

Offline franky08

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4182
  • jetzt DBLog befreit
Antw:fhem logfile
« Antwort #11 am: 16 August 2015, 17:30:49 »
Das scheint alles OK zu sein, hast du verbose mal auf 5 gesetzt und ins Log geschaut?

Es gibt bei dir 2 Logs´s

Zitat
-rwxrwxr--1  fhem dialout 185356 Aug 15 19:27 fhem-2015-08.log
-rwxrwxr--1  fhem dialout  52339 Aug 16 17:19 fhem.log

VG
Frank
« Letzte Änderung: 16 August 2015, 17:34:06 von franky08 »
Debian Wheezy auf ZBOX nano (240GB SSD) FHEM2FHEM an 2xRaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, WH1080 fowsr an 2.RaspiB
Raspi B mit COC für ESA 2000 und CO2-Sensor
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink

Offline kurtklaiber

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 72
Antw:fhem logfile
« Antwort #12 am: 16 August 2015, 19:29:37 »
Hallo Frank,

Du hast recht. Die Datei fhem.log wird offensichtlich von fhem beschrieben. Im Linux kann ich die auch auslesen und sehe, dass aktuelle Daten gespeichert sind. Leider sehe ich diese Datei im fhem nicht.
Allerdins scheinen das andere Daten zu sein, als die welche in der LOgfile bsher gesehen habe.

2015.08.16 19:21:40 4: Closing inactive connection FHEMWEB:192.168.178.67:51070
2015.08.16 19:21:40 4: Closing inactive connection FHEMWEB:192.168.178.67:51066
2015.08.16 19:21:40 4: Closing inactive connection FHEMWEB:192.168.178.67:51073
2015.08.16 19:23:40 5: [LichtWetter] Original weather readings
2015.08.16 19:23:40 5: Triggering LichtWetter (5 changes)
2015.08.16 19:23:40 5: Notify loop for LichtWetter azimuth: 277.43
2015.08.16 19:23:40 5: [LichtWetter] removing Timer: LichtWetter_sunpos
2015.08.16 19:23:40 5: [LichtWetter] setting  Timer: LichtWetter_sunpos 2015-08-16 19:28:40

Sagt Dir das etwas?

Gruß

Kurt

Offline franky08

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4182
  • jetzt DBLog befreit
Antw:fhem logfile
« Antwort #13 am: 16 August 2015, 19:41:36 »
Auch wenn das jetzt garantiert wieder für Diskussionen sorgt, sieh mal in deine fhem.cfg. Dort muss dann ja ein LogFile als  fhem.log definiert sein. Ändere die Definition dann so, dass sie mit dem Timestamp -%Y-%m ergänzt wird also so aussieht wie vorne im Thread angegeben. Nicht vergessen den zweiten fakelog löschen. Du kannst das Ganze auch im Webif unter global ändern aber da siehst du wahrscheinlich nicht ob es zwei fakelog Einträge gibt.

P.S. In dem Log stehen jetzt nur mehr Events weil verbose auf 5 steht
« Letzte Änderung: 16 August 2015, 19:49:13 von franky08 »
Debian Wheezy auf ZBOX nano (240GB SSD) FHEM2FHEM an 2xRaspiB
22Zoll ViewSonic als Infodislay (WVC)
3xHMLAN mit vccu ,fhem5.8, WH1080 fowsr an 2.RaspiB
Raspi B mit COC für ESA 2000 und CO2-Sensor
ECMD an AVR-NET-IO mit DAC u. ADC an Junkers Stetigregelung, Siemens LOGO!8, JeeLink

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 20522
Antw:fhem logfile
« Antwort #14 am: 17 August 2015, 07:24:00 »
Die Zeile "attr global logfile XXX" in der FHEM-Konfiguration sorgt dafuer, dass FHEM Fehlermeldungen/etc in eine Datei schreibt, diese Datei bezeichnen wir ueblicherweise als FHEM-Log. Der Eintrag "define Logfile FileLog XXX fakelog" (wobei XXX mit dem ersten Inhalt identisch sein _MUSS_) wird nur benoetigt, um das FHEM-Log im Browser (bzw. FHEMWEB) sichtbar zu machen, und ist ein Hack, damit man im Programm (01_FHEMWEB.pm bzw. fhem.pl) kein Code duplizieren muss.

Falls die beiden XXX Parameter nicht identisch sind, dann wird die erste Datei zwar geschrieben, aber im Browser sieht man nichts davon, weil die zweite angezeigt wird.

 

decade-submarginal