Autor Thema: Mehrere Geräte assoziieren  (Gelesen 1711 mal)

Offline zweiundzwanzig

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Mehrere Geräte assoziieren
« am: 16 August 2015, 20:52:56 »
Hallo,
ich betreibe im Moment 2x Thermostat+ an einem CUNO(z.Zt. am USB eines RPI)

Verstehe ich das richtig, dass ich durch das zuweisen der gleichen groupid bei allen Geräten die eingestellte desiredTemperatur verändere wenn ich das bei einem Gerät mache? Zumindest sieht es mir gerade danach aus :-)

Da ich die beiden T+ miteinander gegenseitig assoziiert habe reagieren sie auch auf manuelle Änderungen am Drehrad. Das ist super.
Im von mir geplanten Setting werden aber bis zu 4 Thermostate in einem Raum sein. Kann ich mehrere GEräte miteinander assoziieren?
Wie kann ich auslesen welches Gerät mit welchen anderen assoziiert ist?
3x MAX CUBE mit a-culf
55x MAX Heizkörperthermostat plus
 1x MAX Wandthermostat
 1x Ubuntu Server auf VMWare

Offline zweiundzwanzig

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 133
Antw:Mehrere Geräte assoziieren (rf error)
« Antwort #1 am: 20 August 2015, 16:45:24 »
Wenn ich meine beiden Thermostat+ miteinander assoziiere (gegenseitig) beginnen die T+ irgendwann logs in der Form
2015-08-20_16:24:37 MAX_Tplus.1 16.5 °C (rf error)Nach einem deassociate war wieder alles in Ordnung.
Kann das jemand nachvollziehen?
3x MAX CUBE mit a-culf
55x MAX Heizkörperthermostat plus
 1x MAX Wandthermostat
 1x Ubuntu Server auf VMWare

Lax

  • Gast
Antw:Mehrere Geräte assoziieren
« Antwort #2 am: 27 September 2015, 10:32:28 »
Auch wenn der Beitrag jetzt schon länger unbeantwortet ist, hänge ich mich mal dran. Für mich als FHEM-Neueinsteiger ist nämlich auch noch nicht ganz klar, wie das Assoziieren von Max!-Geräten zu interpretieren ist.

Auch beim originalen Setup ist es ja so, dass die Geräte zwar an den Cube angelernt werden; die Geräte in einem Raum sind aber dann auch unabhängig voneinander assoziiert (was hilft, wenn der Cube mal wieder spinnt). Das ist wohl das, was FHEM mit assoziieren auch bietet.

Unabhängig davon scheint man mit FHEM die Geräte ebenfalls in Gruppen einteilen zu können, was aber völlig unabhängig von der Max!-internen Assoziierung zu sein scheint. D.h. man tut gut daran, sowohl die Geräte untereinander zu koppeln, als auch in FHEM die Gruppen dazu passend zu definieren. Sonst kommen die lustigsten Abhängigkeiten und Querverbindungen zustande.

Oder verstehe ich da was falsch?

Und ebenfalls die Frage: Die Max!-interne Koppelung steht unter FHEM gar nicht zur Verfügung bzw. kann nicht ausgelesen werden, sehe ich das richtig?

Offline HaraldP

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 40
Antw:Mehrere Geräte assoziieren
« Antwort #3 am: 27 September 2015, 11:12:52 »
Wofür man die group-Id braucht, scheint unklar zu sein. Beim Assoziieren wird  ein Funkbefehl zum Gerät geschickt, in dem steht, mit welchen anderen Gerät die Assoziation stattfinden soll. Im Englischen heißt die Funktion add link partner, was m.E. klarer ist. Dadurch wird eine lokale Änderung zum Linkpartner übertragen. Bei mir funktioniert das einwandfrei. Das oben genannte Problem tritt bei mir nicht auf.
Harald
CUL auf RPi, 3 MAX HT + 1 MAX WT(Wohnzimmer); 1 MAX HT+ mit 1x MAX HT(Küche); 1 MAX HT+ mit 1x MAX HT(Schlafzimmer);  1 MAX HT(Bad); 1 Max HT(Bastelzimmer)

Lax

  • Gast
Antw:Mehrere Geräte assoziieren
« Antwort #4 am: 27 September 2015, 17:58:03 »
Ich habe mein bestehendes Max-Setup quasi in FHEM importiert - die Funkadressen werden ja irgendwie übernommen. Allerdings nur die Adressen, nicht die bestehenden "Links". D.h. ich hatte zunächst einen Raum "MAX" in FHEM, in dem alle Geräte angeordnet waren. Nichtsdestotrotz existieren ja die früher eingerichteten Links zwischen den Geräten weiter, d.h. die Geräte sind außerhalb der FHEM-Logik weiter miteinander gekoppelt. Ich habe nun in FHEM die bestehenden Raumverhältnisse nachgebildet.

Was aber für mich bedeutet, dass es zwei verschiedene Logiken gibt, um Geräte zu gruppieren:

- Die normale Max!-Variante, nenne ich sie mal. Die kann man bei FHEM auch via "add link partner" generieren, aber ich habe noch nicht gefunden, ob, und wenn ja wie, FHEM bestehende Koppelungen auslesen kann. Vorteil: Die Koppelung besteht auch ohne laufenden Server (oder im Original, MaxCube) weiter.

- Die FHEM-Variante, denn auch in FHEM können die Geräte gruppiert/in Räume aufgeteilt werden. Dies scheint aber unabhängig von der o.a. Variante zu sein.

Ich schließe daraus, dass man aufpassen muss, diese beiden Koppelungsvarianten konsistent zu halten, weil sich sonst unerklärliche Wechselwirkungen ergeben könnten=!

Offline Gizmoh

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Antw:Mehrere Geräte assoziieren
« Antwort #5 am: 28 September 2015, 07:25:32 »
Die Gruppierung in FHEM von Geräten in Räumen hat allerdings hierbei gar nichts mit der Regelung der Heizkörper zu tun. Damit kannst du sie nur für dich etwas logischer anordnen.
Hier besteht der eigentliche Unterschied zur MAX Software, dort war ein Raum gleichzeitig auch eine Steuereinheit. In FHEM sind Räume nur zusammenstellungen von Devices (egal was) und haben keinen Einfluss auf die Steuerung. Ich würde vermuten, dass sowohl FHEM als auch MAX die verknüpfungen mehrerer Devices nur über das associate machen.

Grüße
Gizmoh

PS: Falls du eine Funktion suchst um mehrere Geräte (Heizkörper) gleichzeitig anzusprechen kannst du dir mal "structure" angucken.

Lax

  • Gast
Antw:Mehrere Geräte assoziieren
« Antwort #6 am: 28 September 2015, 20:11:18 »
OK, danke, damit komme ich dem Verständnis etwas näher:

Räume in FHEM sind also zunächst ein reines Ordnungselement und führen nicht von vorneherein zu einer wie auch immer gearteten synchronen Ansteuerung, dafür muss man weitere Programmierschritte vornehmen. Da hatte ich einen Denkfehler....

Gibt es denn jetzt eine Möglichkeit, "associate" bzw "link partner" auch auszulesen, oder kann man die per Software nur setzen?
Die Originalsoftware kann m.E. allerdings auch nichts auslesen.

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:Mehrere Geräte assoziieren
« Antwort #7 am: 13 Oktober 2015, 11:47:11 »
Zitat
dass sowohl FHEM als auch MAX die Verknüpfungen mehrerer Devices nur über das associate machen.

Imho stimmt das nicht ganz.
Man kann Geräte durchaus in Gruppen zusammen fassen, und dann passieren auch, hm, Dinge.


Ich habe 2 Thermostatventile in zwei verschiedenen Räumen (Kinderzimmer 1 und Kinderzimmer 2)
Weiterhin 1 Fensterkontakt in Kinderzimmer 1.

Kinderzimmer1+Kinderzimmer2 sind in der gleichen Gruppe.



FK1 und Ventil 1 sind jeweils untereinander assoziiert. (FK1=>Ventil1; Ventil1=>FK1)

Mache ich nun das Fenster auf, geht auch Ventil2 in den Fenster-offen-Modus

Also irgendwas passiert da schon...
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

 

decade-submarginal