Autor Thema: Neuling sagt Hallo / grundsätzliche Frage  (Gelesen 1357 mal)

Offline xx5198

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Neuling sagt Hallo / grundsätzliche Frage
« am: 25 September 2015, 18:03:38 »
Moin Moin,

ich sage als Neuling erst mal Hallo!
Ich bin über Google auf FHEM aufmerksam geworden und finde die Idee sehr gut.

Erst mal zu meinem Hintergrund bevor ich Fragen stelle:
Ich renoviere im Moment meine neue Wohnung, die ich so gut wie möglich automatisieren möchte.
Die Elektrik basiert komplett auf Stromstossschaltern bzw. ich habe zu allen Steckdosen / Tastern NYM-J 5x1,5 gezogen.
Das Ganze ist Sternförmig ausgelegt, ich kann also fast jede Steckdose schalten wenn nötig.
Die Verteilung / Steuerung sitzt in zwei Rittal TS8080.500, ich habe also massig Platz zur Verfügung.

Von meiner Ausbildung (Energieelektroniker) bin ich vertraut mit der SPS Programmierung:
Es soll eine Wago SPS zum Einsatz kommen, mit der ich die Stromstrossschalter, Dimmer usw. steuere.
In 7 Räumen sollen 9 Heizkörper gesteuert werden.

Da meine Automatisierung über die SPS erfolgen soll möchte ich einen FHEM Server praktisch nur als Schnittstelle nutzen.
Sprich ich möchte von der SPS über den FHEM Server Ist-Temperatur abfragen bzw. eine neue Soll-Temperatur an die Thermostate ausgeben usw.. (später wahrscheinlich auch Tür/Fensterkontakte).
Die eigentlich Automatisierung (wenn, das, dann das usw.) erfolgt dann in der SPS.

Ich habe nach erstem googln gesehen, dass FHEM wohl mit ModBus TCP/IP und so wohl mit meiner Wago-SPS kommunizieren könnte.
Frage: Könnt ihr mir Erfahrungsberichte geben? Es geht nicht jetzt noch nicht darum es konkret umzusetzen (Wohnung noch nicht fertig), sondern um die Richtung /Kombination. Also ein "Ja, es geht und lese dich mal HIER ein..." wäre schon ausreichend.
Wer dann noch einen Erfahrungsbericht mit Wago (ich habe eine 750-871)+ FHEM und mögliche Probleme liefern kann, da sag ich natürlich nicht nein :)

Die nächste Frage ist was nutzt ihr so für Thermostate?
Ich möchte gerne die Temperatur in den jeweiligen Räumen erfassen und an den Thermostaten einstellen.
Die auch größere Räume (40qm) vorhanden sind würde ich also auch gerne einzelne Wand-Thermostate verbauen, von denen die Temperatur über FHEM eingelesen bzw. eingestellt werden soll.

Wieder per Google bin ich nun auf das MAX! System gestoßen:
Frage:
Kann ich den nächst besten Wand/Heizkörperthermostat bei Amazon kaufen und das funktioniert dann oder gibt es spezielle Serien, die besser oder schlechter mit FHEM funktionieren (laut meiner Google-Suche funktionieren mit Max! sowohl die Abfrage der Ist- Temperatur als auch das Einstellen der Soll-Temperatur über Wand- und Heizkörperthermostate)?
Erfahrungsberichte zu MAX! gerne willkommen.

Dann habe ich noch folgendes Thermostat der MAX! Reihe gefunden:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,41317.0.html (BC-RT-TRX-CyN)

Frage:
Gibt es Erfahrungen damit?
Mich interessieren Unterschiede: Hält die Batterie evtl. länger?
Optisch gefallen mir sonst die anderen Thermostat, was man so zum Thema Max! bei Amazon findet.

Danke schon mal für eure Erfahrungsberichte.

Gruß
Andreas

Offline xx5198

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:Neuling sagt Hallo / grundsätzliche Frage
« Antwort #1 am: 26 September 2015, 11:49:05 »
Sehr schick finde ich auch die Honeywell HR30 Comfort+ Thermostate.
Kann da jemand Erfahrungsberichte geben was den Funktionsumfang mit FHEM angeht?

Danke schon mal.

Offline FranzB94

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 439
Antw:Neuling sagt Hallo / grundsätzliche Frage
« Antwort #2 am: 26 September 2015, 13:45:48 »
also ich habe in den technischen Daten nichts von Funkfrequenz gelesen. Wie willst du den dann mit FHEM steuern, mit der SPS?

Offline xx5198

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:Neuling sagt Hallo / grundsätzliche Frage
« Antwort #3 am: 26 September 2015, 15:07:57 »
@FranzB94
Erst mal danke für deine Antwort.
Leider verstehe ich nicht ganz worauf du dich beziehst?

Meinst du den HR30?
Hier: http://forum.fhem.de/index.php/topic,14738.msg101450.html#msg101450
schreibt peterk_de, dass er den HR30 in Betrieb hatte, also würde ich das so verstehen, dass der HR30 generell mit FHEM funktioniert.

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:Neuling sagt Hallo / grundsätzliche Frage
« Antwort #4 am: 26 September 2015, 17:30:36 »
Hallo xx5198

zur Wago  bzw. Modbus  gibt es ja einschlägige Threads, du solltest also dort nach Erfahrungsberichten fragen.
Verwende die Suchfunktion sowohl im Forumsbereich, wie im Wiki, um zu prüfen, ob deine Fragen nicht schon beantwortet wurden.

Im Max-Forum ist die Wahrscheinlichkeit eher gering eine Antwort zu Wago oder Modbus zu erhalten.
Versuche also herauszufinden, wo die Frage am besten zu stellen ist, im Zweifel im Anfänger-Forum.

Zitat
Da meine Automatisierung über die SPS erfolgen soll möchte ich einen FHEM Server praktisch nur als Schnittstelle nutzen.
Das ist sicherlich kritisch. Die funkorientierten Geräte im 868Mhz-Band  müssen die 1%-Regel einhalten, dürfen also den Kanal nicht länger als 1% pro Zeiteinheit nutzen.

FHEM koppelt z.B. einen Thermostat über einen sogenannten Transceiver (CUL, CUBE, CUNO..). Auch für diese gilt diese Regel.
Damit kannst du beispielsweise 12 Kommandos pro Stunde in Summe absetzen. Das ist sehr wenig.
Vor allem dann, wenn du die Steuerung über die SPS realisieren willst. Aber dies sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen.
Suche hierzu nach Credit, oder 1%-Regel.

Aus diesem Grunde haben die Thermostate eine hohe Eigenintelligenz (Regler ist bereits integriert, auch das Wochenprogramm).
Die Kommunikation zu FHEM dient eigentlich eher dem Monitoring.

Es macht Sinn alle kritischen Funktionen nicht über FHEM abzubilden (z.B Licht zentral ausschalten, Totalbaschaltung der Heizung)
FHEM wird jeden Tag geändert und es kann auch zu Fehlfunktionen bis zum Totalausfall kommen.
Auch wenn dies nicht sehr oft passiert ist.



John
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

Offline xx5198

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:Neuling sagt Hallo / grundsätzliche Frage
« Antwort #5 am: 27 September 2015, 11:17:36 »
Hallo John,

danke für deine Antwort / Hinweise.

Was die SPS angeht, da gibt es wohl ein Missverständnis:
Ich möchte mit der SPS nicht die Temperatur regeln, sondern z.B. die Tages/Wochenprogramme programmieren.
Sprich Montags um 7 Uhr 20°C, nachts 15°C usw. (SPS(20°C)->FHEM->Thermostat), ich möchte also die "Intelligenz" der Thermostate nutzen, die dann die Temperatur regeln.

Ach ja zum Thema kritischen Funktionen:
Ich habe wie gesagt vor fürs erste nur die Heizkörperthermostate über FHEM zu steuern.
Licht und alles andere soll über die SPS unabhängig von FHEM erfolgen.

Ich werde mich dann in anderen Foren erkundigen.
« Letzte Änderung: 27 September 2015, 11:52:05 von xx5198 »