FHEM - Anwendungen > Solaranlagen

Einspeisung in das Stromnetz zu Hause

(1/6) > >>

Wuppi68:
Hallo,

ich dachte daran eine "Klein Anlage" also ein Panel mit 140-200W (vielleicht auch 2)bei mir in dem Garten zu installieren umd meinen Grundverbrauch von 500W entsprechend zu senken :-)

Kann ich da real mit ca. 50W+ im Jahresdurchschnitt rechnen? Oder sind es sogar mehr?
und wie bekomme ich das ganze günstig in mein Stromnetz zu Hause eingespeist? Eine Akkupufferung brauche ich nicht und ich gehe auch nicht davon aus, das ich jemals einen Überschuss erwirtschafte :-)

Wirklich Fragend

Ralf

Überschlagsrechnung: 24h * 50W = 1200Wh --> 1KWh / Tag * 365 * 0,25€ = 91,25€ --> ca 90€ Erspraniss / Jahr--> Solarzelle ca. 200€ --> 2,5 Jahre armoritisiert

Hollo:
Scheint da nachts ne Lampe drauf, oder wie willst Du da 50W*24h rauskriegen?  ???

Wuppi68:
das nachts nichts kommt ist klar ... wenn ich maximal 200W bekommen kann, sollte im Tagesmittel doch 25% davon nutzbar sein, oder denke ich da total falsch?

fhem-hm-knecht:
:) hihi, wo wohnst du denn, dass bei dir jeden Tag die Sonne scheint ;)

Wuppi68:
Wuppi kommt aus Schwebebahnhausen :-)

Habe gerade bei uns auf der Stadtseite die "Solarleistung" für meinen genauen Standort nachlesen können (http://geoportal.wuppertal.de) ...

dort würde ich auf ungefähr 600KWh / m2 kommen. (200W sind ungefähr 1,3m2)

davon ausgehend wären das ca. 70W / Tag over all :-)

Kann man damit etwas anfangen?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln