Autor Thema: [GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung  (Gelesen 27855 mal)

Offline Jarnsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 309
[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« am: 04 November 2015, 22:06:27 »
Hallo,

bin relativ neu im FHEM.

Ich habe mir schon eine Weile die Frage gestellt:

Wie können NOBILY/ Rohrmotor24/ Dooya FUNKROLLÄDEN in FHEM eingebunden werden...

Die schnelle Antwort, mit dem Modul für Dooya

Fakten:

Dooya stellt eine menge Rohrmotoren usw her. Hierzulande vertreiben z.B. Rohrmotor24 und Nobily diese Motoren. Mit Sicherheit auch noch andere Firmen. Diese Motoren sind meistens daran zu erkenne das sie beim unter Strom setzen piepsen und die Fernbedienungen von Dooya dabei sind. Auf den Motoren stehen die Namen der vertreibenden Firmen.
 

Nur noch nice to know





Das Signal ist geknackt incl auslesen der FW vom Handsender.

Nachzulesen auf Microcontroller.net

Auf GitHub hat schon jemand sowas auf einem Raspberry Pi laufen mit WiringPi.

Mit dem SIGNALduino können die Signale ausgelesen und gesendet werden. Nur wird das ganze noch nicht richtig ausgelesen, mal funktioniert es (z.B. mit meinen Handsender, mit dem Wandsender nicht). Sidey79 verbessert ständig die Software.

Ich möchte hier ausdrücklich betonen das ich nicht der Entwickler dieses Idee bin sondern nur derjenige der alles zusammen schreibt.

Ich habe nochmal mit Sebastian von Microcontroller.net geschrieben und er hat mir ein Programm geschrieben mit dem über console die Rolläden gesteuert werden können. Nochmal danke dafür! Er hat mich auch sonst noch ein wenig an die Hand genommen da ich nicht fit bin in Linux und Perl.

Ebenso möchte ich mich nochmal bei Sidey79 bedanken und sorry für die vielen Mails.

So, jetzt gehts los.

Benötigtes Material:
- RaspberryPi mit aktuellem FHEM dürfte klar sein
- installiertes WiringPi
- dem User Fhem sudorechte geben Klick
- http://433 Mhz Sender/ Empfänger z.B. e....
- altes USB Kabel, Klinke Kabel, einen Elko (meinen habe ich von einer USB Karte abgelötet, größe egal... solange nicht für 230V vorgesehen)
- Audacity

- und das Zeug aus dem Anhang (Rolladen_Forum.xlsx als ID-Spender falls ihr nicht auslesen wollt bzw. als Beispiel)
- SIGNALduino

Das Signal besteht aus genau 40Bit und sieht so aus.
(http://up.picr.de/23770273xa.jpg)
Es wird bei einem Tastendruck 3 x normal und 3 x invertiert (letzten 4 Bit) gesendet. Das bedeutet hoch kann 0001 (normal) oder 1110 (invertiert) sein. Ich denke das ist das Problem warum der SIGNALduino es nicht richtig auslesen kann. Und genau so muß es wieder gesendet werden. Zumindest normal und invertiert in einem Rutsch, ob jetzt 3 oder 5x ist egal.

EDIT:
Je nachdem welcher Sender (Handsender, Wandsender, 1,2,5 oder 15 Kanal) genutzt wird kann sich das ganze in der häufigkeit des Signals auch ändern. Ich habe Sender die senden 5 Pakete und andere senden 6 oder 12 Pakete inclusive des invertierten. Somit ist die Gesamtlänge des Signals sehr oft unterschiedlich, aber immer nach unten aufgefürten Muster.

Wie ist das Signal aufgebaut?

(http://up.picr.de/23770311qp.jpg)

ID

mit einer 28 Bit ID sind 268.435.455 verschiedene Mögklichkeiten (Gruppen)  vorhanden. Das jemand genau Eure ID herausbekommt ist also relativ unwahrscheinlich. Das ganze mit 15 Kanälen multipliziert bedeutet ihr könnt 4.026.531.825 einzelne Rollos ansteuern. Aber wer hat schon so viele?? Ich denke nichtmal das Dooya schon soviel produziert hat.

Kanal

 0=0000|1=0001|2=0010|3=0011|4=0100|5=0101|6=0110|7=0111|8=1000|9=1001|10=1010|11=1011|12=1100|13=1101|14=1110|15=1111

Befehl

ich denke das bit 33 - 40 wie folgt geschlüsselt ist

33+37 = lernen / sind im ersten Signalbereich gleich belegt entweder beide 0 oder 1
34/35/36 = hoch (001) /runter (011) /stop (101) /lernen (100) 33 mit 1 und 37 mit 0 oder 1 belegt
38/39/40 = hoch (001, invertiert 110) /runter (011, invertiert 100) /stop (101, invertiert 010) /lernen (100, 33+37 dann mit 1 belegt, invertiert 011, 33 mit 1 und 34 mit 0 belegt)

man kann die Motoren invertiert anlernen, deshalb wird bei nem Signal immer beides gesendet.

So wird der Sender am RPi angeschlossen. GND an Masse, VCC an 5V und das WICHTIGSTE Data an GPOI 17 (linke Pinleiste der 6. von oben)

Das Programm Rollo nach /home/pi/ kopieren... Da habe ich es zumindes hingeschoben...


Jedes Rollo in FHEM so erstellen

define R_Bad_Test dummy;
attr R_Bad_Test webCmd hoch:stop:runter:lernen;

define R_Bad_Test_hoch notify R_Bad_Test:hoch set sduino sendMsg P16#0011011100000110010110001110000100010001#R10;
define R_Bad_Test_stop notify R_Bad_Test:stop set sduino sendMsg P16#0011011100000110010110001110000101010101#R10;
define R_Bad_Test_runter notify R_Bad_Test:runter set sduino sendMsg P16#0011011100000110010110001110000100110011#R10;
define R_Bad_Test_lernen notify R_Bad_Test:lernen set sduino sendMsg P16#0011011100000110010110001110000111001100#R10


P16 = Protokoll 16 vom SIGNALduino
00110111... 40Bit Fernbedienungscode
R10 = Wiederholungen wie oft das Signal gesendet werden soll

das kursiv geschriebene könnt ihr per copy and paste übernehmen

lernen würde ich nur zum anlernen und ändern setzen danach wieder raus nehmen

die 40Bit müssen zwischen jedem Bit ein Leerzeichen haben... das ist wichtig!!!

Ich habe mir die ganzen dummy´s und notify´s in ne txt geschrieben und am Ende jeder Zeile ein ; eingefügt, so kann man alles am Stück schreiben. Ist eh fast nur copy and paste vorn nur hoch runter lernen ändern und die letzten paar Bit nach dem Kanal anpassen.

In FHEM sieht es dann so aus.

Dummy
(http://up.picr.de/24016411xy.jpg)

Notify
(http://up.picr.de/24016412pc.jpg)

Geht recht fix. Ich habe so 10 Rollos am laufen. Wer mehrere Rollos mit unterschiedlicher Id (nicht Kanal) als Gruppe schalten will sollte einen sleep 0,35 zwischen jedem Rollobefehl einbauen, da sich sonst die Befehle gegenseitig unterbrechen und teilweise Rollos nicht angesprochen werden.

Jetzt kann der dummy Rollo_Bad_Test benutzt werden wie eine normale Fernbedienung...
ACHTUNG wer Handsender löscht löscht diese aus ALLEN unter Strom stehenden Rollos.
Dazu bitte unten Bedienungsanleitung lesen. Das heist ihr könnt diesen Dummy an die Rollos anlernen. Leider mus man dazu das eine Rollo seperat vom Strom nehmen und auch diesen seperat wieder unter Strom setzen. Wer an einer Ringleitung verlegt hat kann dies natürlich nicht. Somit bleibt nur eins, die Fernbedienung auslesen um auf die ersten 28 Bit zu kommen, denn diese brauchen wir ja bekanntlich von der Fernbedienung.

Jetzt benötigen wir Audacity und installieren dieses. Wir können es auf Standarteinstellungen lassen. Wichtig unten links 44100 lassen.
Bei aufnahmegeräte am Laptop auf Signalpegel um die 30 stellen.

SIGNALduino zusammenbauen und in FHEM definieren und schon erkennt er die Signale:

Das sieht dann so aus

2016.02.14 17:22:17 4: sduino/msg READ: MU;P0=4717;P1=-1577;P2=284;P3=-786;P4=649;P5=-423;D=01232345452345454523232323234545232345234545232323454545232323234523234545232345450123234545234545452323232323454523234523454523232345454523232323452323454523234545012323454523454545232323232345452323452345452323234545452323232345232345454545232;CP=2;
2016.02.14 17:22:17 4: sduino: Fingerprint for MU Protocol id 16 -> Dooya shutter matches, trying to demodulate
2016.02.14 17:22:17 4: sduino: decoded matched MU Protocol id 16 dmsg u16#370658E133 length 40
2016.02.14 17:22:17 4: SIGNALduino_unknown incomming msg: u16#370658E133
2016.02.14 17:22:17 4: SIGNALduino_unknown rawData: 370658E133
2016.02.14 17:22:17 4: SIGNALduino_unknown Protocol: 16
2016.02.14 17:22:17 4: SIGNALduino_unknown converted to bits: 0011011100000110010110001110000100110011
2016.02.14 17:22:17 4: SIGNALduino_unknown / shutter Dooya 0011011100000110010110001110000100110011 received
2016.02.14 17:22:17 4: 00110111000001100101100 1110 0001 0011 0011
2016.02.14 17:22:17 4: SIGNALduino_unknown found shutter from Dooya. id=3606104, remotetype=14,  channel=1, direction=down, all_shutters=false

Da bekommen wir auch die BIT´s her. Aber bitte ohne "Leerzeichen"

so, fast geschafft

jetzt nur noch das USB Kabel kappen und Plus an Plus vom 433Mhz Empfänger und ebenso Minus an Minus. Jetzt hat der Empfänger Strom. Wichtig, vom gleichen Rechner nehmen wo aufgenommen wird. Die zwei Datenadern brauchen wir nicht. Jetzt Kinkekabel trennen abisolieren. Den Schirm und das andere abisolierte brauchen wir auch nicht. Jetzt den weisen und den roten zusammenmachen (löten) und dieses Kabel geht über den Elko (Polung egal) an den Datenpin des Empfängers. USB rein und in Mic eingang.


Jetzt können die Signale aufgezeichnet werden. Einfach auf Aufnahme drücken und eine Taste der FB drücken. Dann nach obigen Schema auslesen. wenn der lange Strich unten ist zählt man unten. Die kurzen sind 0 die etwas längeren die 1. Und so kann man sich seine ID der

Mit dem SIGNALduino Fernbedienung auslesen und in das obige Format eintragen.

Jetzt kann man mit ein wenig spielen auch dem dummy beibringen mit nur 50 oder 75 % anzufahren, aber das wissen ja die meisten besser als ich.

Ich hoffe ich bekomme Hilfe bei der Erstellung eines Moduls für FHEM um es ein wenig einfacher für alle zu machen.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Viel Spaß damit.





PS:

kann es nicht oft genug sagen:

DANKE Sebastian, Danke Sidey der für die vielen Strichungen verantwortlich ist weil der SIGNALduino jetzt Dooya kann.



(http://up.picr.de/24630222we.jpg)
« Letzte Änderung: 10 März 2016, 21:54:29 von Jarnsen »
1 x RPi2,
1 x nanoCUL433, 1 x nanoCUL868, 1 x SIGNALduino433
Sonos/SonosSpeak, Homebridge, 2 x Enigma2, 10 x Nobily Rollläden, 3 x Intertechno Steckdosen
Pushover, Abfallerinnerung, MySensors, 7 x Max!

Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1298
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #1 am: 26 November 2015, 14:40:31 »
Hallo noch nicht ganz verstanden. Bin auf der Suche von Funkmotoren ( 10 Stück) die ich direkt über fhem steuern kann.
Rohrmotor24 bietet die ja sehr günstig an.
Ich würe gerne eine Ringleitung für ale Motoren legen, die könnte man dann ja per Schalter auch stromlos machen...

Wenn ich die  Motoren vor Eibau zb anlerne brauche ich die Fernbedienung nicht anzapfen ?!

Hab schon einmal einen nanocul und auch einen fhemduino gebaut, Teile hab ich sogar noch.
das an den raspi anschließen werde ich wohl mit etwas Hilfe hinbekommen.

kann man dann ohne den audi kram den Motor anlernen?
cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

Offline Jarnsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 309
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #2 am: 26 November 2015, 15:30:50 »
Ja du kannst direkt über FHEM steuern ohne eine Reale Fernbedienung zu besitzen. Ich würde eine Ringleitung legen, wo jeder Motor separat stromlos gemacht werden kann. Um ein späteres anlernen von Fernbedienungen oder sonstigen noch zu ermöglichen. Denk dir einfach eine 28bit ID aus und dann gibst du jedem Motor nen anderen Kanal...
Sieht in FHEM dann so aus... Ein Dummy und drei ( vier mit lernen) notify pro Rollo...
Am besten in ner txt Datei vorschreiben und an jedes Ende der Zeile ein ; dann kann man das mit einem mal hinzufügen.

(http://images.tapatalk-cdn.com/15/11/26/ddbefc018d97e0dd23dff859d0ee7cf2.jpg)

(http://images.tapatalk-cdn.com/15/11/26/391b1dac98f36530ef9002e253f2903e.jpg)



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 26 November 2015, 16:32:59 von Jarnsen »
1 x RPi2,
1 x nanoCUL433, 1 x nanoCUL868, 1 x SIGNALduino433
Sonos/SonosSpeak, Homebridge, 2 x Enigma2, 10 x Nobily Rollläden, 3 x Intertechno Steckdosen
Pushover, Abfallerinnerung, MySensors, 7 x Max!

Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1298
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #3 am: 27 November 2015, 23:34:49 »
Hallo
hab erst noch 2 3 andere Projekte
da wir schon Motoren haben, sind aber nicht ganz neu
bin ich hin und hergerissen, mach ich nun 3 oder 4 homematic Aktoren über Relais zusammengefasst oder mach ich alles neu, also neue Alurolladen und eben neue Motoren,  ich hasse diese dreckigen Rolladenkästen und möchte da die nächsten 10 Jahre am liebsten nicht mehr dran.
Da wir überall abgehängte Decken haben könnte ich recht einfach eine Ringleitung ziehen die ich dann über ein extra Relais ein und ausschalten könnte, so wären die Motoren in der Nach stromlos und gegen einen Hack gesichert ?!
cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

Offline Jarnsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 309
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #4 am: 28 November 2015, 10:11:00 »
Wenn du schon Motoren drin hast würde ich abwägen wie alt diese sind, und wie lange sie im besten fall noch halten. Ansonsten mach es halt neu. Denk aber dran das du trotzdem jeden Motor einzeln stromlos machen können solltest um selbst später noch anlernen zu können. Natürlich kannst du den ganzen Ring in der Nacht stromlos machen und auch dies von FHEM steuern lassen, aber das weißt du ja denke ich selber. Kannst du ja auch so regeln das immer stromlos ist außer du willst die Rollläden bewegen. Wie groß ist die Chance eines Hack? Hast du das mal durchgerechnet?? Der Übeltäter müsste ja erstmal wissen welche Rollos verbaut sind und dann noch deine 28Bit ID kennen bzw. bruteforcen.
wieviele Möglichkeiten sind das bei 28 Stellen... bin mit Mathe heute nicht so gut drauf...


Jarnsen
1 x RPi2,
1 x nanoCUL433, 1 x nanoCUL868, 1 x SIGNALduino433
Sonos/SonosSpeak, Homebridge, 2 x Enigma2, 10 x Nobily Rollläden, 3 x Intertechno Steckdosen
Pushover, Abfallerinnerung, MySensors, 7 x Max!

Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1298
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #5 am: 29 November 2015, 16:49:43 »
Da ich ja ncoh ein anderes Projekt habe, und ich in diesem Jah eh nich mehr dazu komme umurüsten werde ich mir mal einen Motor bestellen und mit dem einen Trockenlauf machen, wenn ich da gut zurechtkomme werde ich wohl die motoren austauschen
cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

Offline Jarnsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 309
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #6 am: 30 November 2015, 22:34:52 »
Gib mir Bescheid wie es läuft...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1 x RPi2,
1 x nanoCUL433, 1 x nanoCUL868, 1 x SIGNALduino433
Sonos/SonosSpeak, Homebridge, 2 x Enigma2, 10 x Nobily Rollläden, 3 x Intertechno Steckdosen
Pushover, Abfallerinnerung, MySensors, 7 x Max!

Offline FNT

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 39
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #7 am: 22 Dezember 2015, 14:05:26 »
Hallo zusammen,

das klingt alles sehr interessant. Wir bekommen gerade neue Fenster - allesamt mit Rollladen, die alle elektrisch laufen werden.
Zu jeder Rolllade gibt es einen Schalter, der fest verbaut wird (Aluprof - DC318). Dieser beinhaltet einen 433Mhz Receiver - der dann auch ueber eine Handsteuerung (DC1702) angesprochen wird.

http://fenster-norta.de/wp-content/uploads/2015/03/steuerung-aluprof.pdf

Mein Ziel ist es diese fuer FHEM (Raspberry Pi 2) steuern zu lassen - also per 433Mhz Sender. Aber leider bin ich absoluter Neuling - was dieses Thema angeht (FHEM noch nicht im Einsatz, Haus wird noch saniert).
Auch der bisher wenig ergebnisreichen Suche bin ich auf diesen tollen Post hier im Forum gestossen.

Was meint iht - hat man hier eine Chance?
Was muss ich vom Hersteller erfragen?
Kann das hier auch mit diesen Steuerungen funktionieren? 

Oder gibt es bessere Loesungen?


Danke und frohes Fest!
FNT

Offline Franz Tenbrock

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1298
  • trotz 1000 Beiträgen immer noch Anfänger :-(
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #8 am: 22 Dezember 2015, 17:02:07 »
Hallo
soweit ich gesehen habe kostet der Schalter mind. 60 Euro ?!

normaler Motor oder Funk Motor ?

wenn normaler Motor würde ich Homematik Schalter nehmen, die kann man auch manuell mit Wippe bedienen und dann nach und nach das Ganze Haus mit HM ausrüsten...

Fremde Systeme einbinden, als FHEM Anfänger ??

Ich selbst habe schon viel rumgebastelt in den letzten Monaten und daher ist das mit den Nobily Motoren für mich ev eine Alternative. Wird aber vor Februar sicher nichts bei mir das zu testen

am 16.01. machen wir einen Workshop in Waltrop
cubi3, Cul 868, ESA2000WZ, EM1000GZ,  FS20, dashboard, 1-Wire, Max Thermos, Max Wandthermo, Max Lan, Fritzbox callmonitor, , nanocul, HM Led16, HM Bewegungsmelder, HM Schalter, RPi, banana, ESP8266, DoorPi

Offline Jarnsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 309
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #9 am: 22 Dezember 2015, 17:12:43 »
Hallo FNT,

von welcher Firma sind die Rollläden? Für mich sieht alles nach Dooya aus. Ich würde alles ganz normal einbauen lassen und die Fernbedienung so anlernen lassen bzw anlernen wie du es brauchst. Danach kannst du nach obiger Anleitung verfahren. Du müsstest nur die ID der Fernbedienung(en) auslesen. Der Rest ist alles ablesbar bzw Standart. Die kannst die Fernbedienung so handhaben das du in Gruppen oder jeden Rolladen einzeln schalten kannst. Je nachdem wie es besser für dich ist.

Bei fragen gern auch per PN

Grüße Jarnsen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1 x RPi2,
1 x nanoCUL433, 1 x nanoCUL868, 1 x SIGNALduino433
Sonos/SonosSpeak, Homebridge, 2 x Enigma2, 10 x Nobily Rollläden, 3 x Intertechno Steckdosen
Pushover, Abfallerinnerung, MySensors, 7 x Max!

Offline FNT

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 39
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #10 am: 22 Dezember 2015, 20:18:39 »
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank fuer die schnellen Antworten.

FNT

Hallo FNT,

von welcher Firma sind die Rollläden?

[url]http://www.aluprof.eu/de/produkte/url] -

...
...Für mich sieht alles nach Dooya aus. Ich würde alles ganz normal einbauen lassen und die Fernbedienung so anlernen lassen bzw anlernen wie du es brauchst. Danach kannst du nach obiger Anleitung verfahren. Du müsstest nur die ID der Fernbedienung(en) auslesen. Der Rest ist alles ablesbar bzw Standart. Die kannst die Fernbedienung so handhaben das du in Gruppen oder jeden Rolladen einzeln schalten kannst. Je nachdem wie es besser für dich ist.

Das waere sicherlich beinahe perfekt - wenn es so einfach waere..oder!?

Du meinst also, dass diese Schalter - besser gesagt der DC318 von Aluprof - wohlmoeglich zu den Dooya aehnlich oder gar baugleich sind?
Wie kommst Du darauf?
Ich habe einen Schalter zerlegt - kann aber damit nicht so viel anfangen...
Gibt es irgendwelche Bauteile - die mir helfen wuerden - diese Aussage abzusichern?


Und in der Tat wird man sogar in China fuendig:
http://www.alibaba.com/product-detail/DC318A-433-92Mhz-receiver-for-blind_60335124093.html
Es ist also ein OEM Produkt - oder einfach umgelabelt - was gut aber auch wieder schlecht sein kann.

Gruss und Danke,
FNT
« Letzte Änderung: 22 Dezember 2015, 21:20:53 von FNT »

Offline FNT

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 39
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #11 am: 22 Dezember 2015, 20:32:36 »
Hallo
soweit ich gesehen habe kostet der Schalter mind. 60 Euro ?!
normaler Motor oder Funk Motor ?

Was meinst Du damit?
Diese Schalter - sind sowohl auch Schalter als auch Empfaenger der Funksignale (so mein Verstaendnis).
Ich denke, dass eher 35 bis 30 Euro so eine Richtschnur sein koennen.

Du hast vielleicht das hier gefunden:
http://eshutters.eu/en/odbiorniki-radiowe/aluprof-under-plaster-receiver-1-channels-with-buttons
Aber es geht wohl auch so...
http://www.alibaba.com/product-detail/DC318A-433-92Mhz-receiver-for-blind_60335124093.html
(ok - das sind keine Endverbraucherpreise...).

Nun musst Du mir helfen - was macht nun einen Rolladenmotor zur einem Funkmotor und was nicht?
Ich denke, dass es - da er zusammen mit dem Schalter kommt - und dieser 'funkt' - der Motor ein normaler Motor ist..
Aber er wurde also sogenannter 'SmartHome' Motor angkuendigt - aber was zum Teufel mag das sein?

wenn normaler Motor würde ich Homematik Schalter nehmen, die kann man auch manuell mit Wippe bedienen und dann nach und nach das Ganze Haus mit HM ausrüsten...

Da die Schalter schon vorhanden sind.. und gar nicht so haesslich sind - wuerde ich es gern damit erst mal versuchen.
BTW was ist denn HM? Haus...?


Fremde Systeme einbinden, als FHEM Anfänger ??

ja, genauso war das gemeint.. ;-)!

am 16.01. machen wir einen Workshop in Waltrop

Ah, interessant - wer sind sind wir und zu was ist dieser Workshop?

Danke,
FNT
« Letzte Änderung: 22 Dezember 2015, 21:13:48 von FNT »

Offline Jarnsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 309
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #12 am: 22 Dezember 2015, 20:56:43 »
   Sie mal oben beim ersten Post unter Fakten und Fernbedienungen... Die sehen aus wie deine... Dooya stellt quasi für viele Firmen Rohrmotoren her. ZB Rohrmotor24 oder Nobily. Die kaufen quasi die Motoren und Fernbedienungen von Dooya und machen da ihr Firmenlabel drauf. Die Motoren und alles sind bei dir schon einmal eingebaut oder??

Es gibt im Prinzip 3 Arten eines Funkrollladenmotor.

1.) wie bei dir normaler Motor wo zwischen Rolladenschalter und Rolladen ein Funkenfänger eingebaut ist um auch Fernbedienungen zu nutzen.
2.) der Rohrmotor hat selber einen Funkempfänger eingebaut so wie bei mir. Diese Motoren erkennt man an einer Antenne an einer Stirnseite.
3.) normaler Motor und anstelle eines normalen Schalter ein Funkschalter z.B. von Homematic eingebaut ist. Den kannst du wie nen normalen Schalter nutzen und mit einer Homematicfernbedienung diesen Schalter schalten. Nicht wie in Variante 1.) den Funkempfänger der zwischengeschaltet ist.

Egal welche der 3 Varianten man benutzt hat man einen Funksteuerbaren Rolladen. Varianten 1+2 gibt es von Dooya. Und sind dadurch dass sie die selben Fernbedienungen nutzen über obiges Verfahren steuerbar. Leider mit dieser Firma noch nicht getestet aber die Chancen sind sehr groß.  >95% würde ich tippen. Probieren kostet nix wenn du alles schon da hast und nix ändern musst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1 x RPi2,
1 x nanoCUL433, 1 x nanoCUL868, 1 x SIGNALduino433
Sonos/SonosSpeak, Homebridge, 2 x Enigma2, 10 x Nobily Rollläden, 3 x Intertechno Steckdosen
Pushover, Abfallerinnerung, MySensors, 7 x Max!

Offline Jarnsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 309
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #13 am: 22 Dezember 2015, 21:01:48 »
Ok wie es aussieht gibt es Variante 3 auch von Aluprof. Das das gleich Design hat wie Dooya aufputzsender..

Welche Hardware hast du genau da um eine Testumgebung herzustellen???


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
1 x RPi2,
1 x nanoCUL433, 1 x nanoCUL868, 1 x SIGNALduino433
Sonos/SonosSpeak, Homebridge, 2 x Enigma2, 10 x Nobily Rollläden, 3 x Intertechno Steckdosen
Pushover, Abfallerinnerung, MySensors, 7 x Max!

Offline FNT

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 39
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #14 am: 22 Dezember 2015, 21:26:20 »
.... Die kaufen quasi die Motoren und Fernbedienungen von Dooya und machen da ihr Firmenlabel drauf. Die Motoren und alles sind bei dir schon einmal eingebaut oder??

Ok . OEM Hersteller - fuer Aluprof kleb da nur sein Siegel drauf.. ;-)! Der Check auf chi. Seiten foerdert doch einige Aehnlichkeiten zutage - -siehe auch die Links von mir.
Nein, es ist noch nichts verbaut.. Fenster und Rahmen etc. warten noch auf ihren Einsatz...

Es gibt im Prinzip 3 Arten eines Funkrollladenmotor.
[...]
3.) normaler Motor und anstelle eines normalen Schalter ein Funkschalter z.B. von Homematic eingebaut ist. Den kannst du wie nen normalen Schalter nutzen und mit einer Homematicfernbedienung diesen Schalter schalten. Nicht wie in Variante 1.) den Funkempfänger der zwischengeschaltet ist.

Egal welche der 3 Varianten man benutzt hat man einen Funksteuerbaren Rolladen. Varianten 1+2 gibt es von Dooya. Und sind dadurch dass sie die selben Fernbedienungen nutzen über obiges Verfahren steuerbar. Leider mit dieser Firma noch nicht getestet aber die Chancen sind sehr groß.  >95% würde ich tippen. Probieren kostet nix wenn du alles schon da hast und nix ändern musst.

Genau - das ist die Hoffnung.. dass es mit der Anleitung hier (wenn ich es denn zusammenbringe) - es zum Laufen bekomme...das waere prima.

Danke,
FNT