Autor Thema: [GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung  (Gelesen 27981 mal)

Offline N3M3SIS

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 32
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #240 am: 12 Mai 2017, 13:38:10 »
Hi Leute ich habe den fehler gefunden.
Und zwar ich hab gedacht das ich Nobily PRE bestellt habe.
Doch leider ist mir ein fehler unterlaufen und habe ausversehen ERE bestellt.
ERE hat warhscheinlich einen andere Codierung als PRE.
Auch die Handsender von PRE funktionieren nicht mit ERE.
Vermutlich wird das nicht so einfach werden mit der Decodierung.
Falls doch wie soll ich voran gehen ?

Lg

N3M3SIS
Raspberry Pi 3 | CC1101 USB-Lite 868Mhz | CUL 433

Offline hr1311

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Antw:[GELÖST] Dooya Rolllädensteuerung
« Antwort #241 am: 31 Juli 2017, 08:15:28 »
Hallo zusammen,


ich habe mal eine kurze Verständnisfrage bzw. benötige euren Rat.
Für unser Haus (Altbau) habe ich auf Empfehlung die Rolläden von Nobily PRE4 gekauft.
Diese würde ich gerne langfristig in FHEM einbinden (ich habe in der Vergangenheit schon mit FHEM und MAXX Termostate ein wenig herumgespielt).

Da es in unserem Altbau nicht ohne weiteres möglich ist, die Stromzufuhr für jeden Rolladen einzeln zu schalten (und ich separate Funkschalter auch etwas übertrieben finde),
würde ich gerne wissen, wie ich am besten vorgehen, damit ich zukünftig flexibel bin. Strom für die Rolläden wird gerade gelegt und ich habe jetzt die Möglichkeit die Rolläden anzulernen. Später werden die Dosen zugemacht, so dass ich nicht ohne weiteres Zugriff habe und die Rolläden nur schwer einzeln anlernen kann.

- Muss ich die Rolläden zwingend gleich mit Signalduino einlernen (ich habe einen CUL allerdings 868MHZ)?

- Oder kann ich z.B. jeden Rolladen mit einer Fernbedienung einlernen und kann dann später jede einzeln auslesen?

- Können die Fernbedieungen später auch genutzt werden um FHEM zu steuern?

Vielen Dank im Voraus für euren Rat.

Grüße,
Holger