Autor Thema: Hallo aus dem Rheinland  (Gelesen 1064 mal)

Offline Loetkolben

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Hallo aus dem Rheinland
« am: 16 Januar 2016, 14:44:27 »
Hallo zusammen,

ich möchte mich hier auch mal vorstellen.
Mein Name ist Andreas, bin 50 Jahre und beruflich im IT-Bereich (Linux-/Windows-Systemadministration) unterwegs.
Natürlich kann ich auch zu Hause nicht die Finger von der Tastatur und der Hardware lassen und so bin ich vor ca. 1 Jahr zur Hausautomation mit FHEM (auf RasPi) gestoßen.  Vorher habe ich schon einen RasPi mit Kodi als Mediengerät eingesetzt.

Nach einigen Versuchen und viel Lesen im Forum habe ich bisher folgendes umgesetzt:
  • Diverse 433MHz-Funksteckdosen zum schalten von (Steh-)Lampen und der gesamten TV-/EDV-Ausrüstung.
  • Anwesenheitserkennung meines Autos mittels iBeacon und BluetoothLE-Stick.  Hierbei wird das Licht in der Einfahrt eingeschaltet, sobald sich das Auto vor dem Haus befindet
  • Steuerung Onkyo-Receivers/iTunes
  • TabletUI als Frontend für iPad und Co.
  • Überwachungsfunktionen bei Abwesenheit der Familienmitglieder
  • Anwesenheitssimulation
  • Auswertung/Steuerung der Fritz!Box
  • Auswertung Stromverbrauch
  • Auswertung Gasverbrauch
  • Benachrichtigung über PushBullet

Als nächstes kommen die Heizungs-Thermostate an die Reihe, hier werde die manuellen durch Funk-Thermostate ersetzt.  Dafür muss ich aber erst noch ein wenig sparen.

Equipment:
  • MasterPi fürSteuerung, Auswertung und WebFrontend
  • SlavePi für Strom- und Gas-Auswertung, sowie zur Anwesenheitserkennung Auto
  • USB-CUL an MasterPi

Mir macht FHEM sehr viel Spass und entdecke immer neue Funktionen die ich dann ausprobiere.  Das ein oder andere setze ich dann für mich zu Hause um.


Viele Grüße
   Andreas

« Letzte Änderung: 08 Februar 2016, 09:01:38 von Loetkolben »
1x Pi3, 1x Pi4, CUL V3, miniCUL433+868, mapleCUL, IKEA- und IT-Steckdosen, sonoff, shelly1, Trådfri-GW, Trådfri-Beleuchtung, Alexa, Homematic, Tablet UI