Autor Thema: FIBARO DIMMER 2 FGD-212  (Gelesen 2249 mal)

Offline Lars

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« am: 08 November 2015, 16:17:04 »
Kurze Notiz: Der Dimmer 2 von Fibaro funktioniert wunderbar mit fhem.
Erster Eindruck von dem Gerät ist sehr gut. Der Dimmer soll eine automatische Erkennung der angeschlossenen Leuchte haben. In meinem Fall eine Trafo LED-Leuchte. Lässt sich wunderbar und ohne hörbare Geräusche dimmen.

Gruß
Lars
FHEM Hauptsystem auf ESXi VM | dblog | 3 rPi für Nebensysteme | 2 Beaglebone Black Test- / Integrationssystem

Offline m8ichael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #1 am: 10 November 2015, 18:45:34 »
Ich habe leider bisher keine sooo gute Erfahrung gemacht (hat zwar nichts mit dem Gerät direkt zu tun, aber mit dem FIBARO-Vertrieb), da meine zu dimmende Last <50W beträgt und derzeit niemand weiß, wo man den nötigen Bypass 2 beschaffen kann. In D scheint der jedenfalls laut diversen Vertriebspartnern von FIBARO noch nicht verfügbar zu sein... Insofern derzeit prinzipiell nur an einer 3-Draht-Verkabelung zu nutzen oder bei Lasten >50W.

Viele Grüße
Michael

Offline dennis_n

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 321
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #2 am: 11 November 2015, 15:04:34 »
Ich halte von dem ganzen Bypass kram eh nichts.
Da rüstet man seine Leuchten alle auf LED um und dann braucht man einen künstlichen Stromverbraucher um dimmen zu können. Das Prinzip erschließt sich mir nicht.

Gruss
Dennis


Offline tom44

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • newbie - novice ;-)
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #3 am: 24 Dezember 2015, 22:52:42 »
Den Bypass gibt es doch überall zu kaufen, sogar auf amazon.
Ich hoffe, der Stromverbrauch des Bypass ist verschwindet gering (so zumindest bisher meine Annahme). Die Ersparnis sollte hoffentlich nicht durch den Einsatz des Bypass aufgewogen werden ..... Wer weiß mehr?

Offline jeep

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 317
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #4 am: 26 Dezember 2015, 11:15:21 »
Hallo zusammen,

der Stromverbrauch des Dimmers liegt laut Fibaro unter 1,4 Watt.
Aber den Bypass brauchst Du nur wenn Du ein 2-Leiter System hast, oder Deine LED Lampe flackert.

Zum Verständnis: bei einem 3-Leiter System wird der Dimmer direkt mit Spannung versorgt. Es liegen also N und L an. Oder anders ausgedrückt, Null-Leiter und Phase.
Bei einem 2-Leiter System wird der in der Regel fehlende L Leiter über den Bypass zum Dimmer geleitet. (Oder wenn die Steckdose gleich darunter ist, kann man sich von dort die fehlende Ader ziehen)
Der Bypass bewerkstelligt also die Versorgung des Dimmers mit Spannung, was bei einer resistiven Glühbirne ja normal der Fall ist.

Es macht also verbrauchstechnisch kaum einen Unterschied ob der Dimmer direkt mit Spannung oder über den Bypass versorgt wird.
Hoffe ich konnte die Unklarheiten beseitigen.  ;)
Und wenn man Selbstschrauber ist, bitte immer spannungsfrei arbeiten. ( Sicherungen also raus) 

Grüße,
Josef
 
« Letzte Änderung: 26 Dezember 2015, 11:25:36 von jeep »
Ein wenig HomeMatic
RPi2  - UZB1, FHEM Testsystem - 8 devices
HC2  - 72 devices  (95 % sind Fibaro devices)

Offline Webweazle

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #5 am: 01 April 2016, 11:32:12 »
habe den Dimmer mit Bypass im Einsatz. die dimmbare LED-Birne (als TV-Hintergrundlicht im Einsatz) verbraucht bei maximaler Helligkeit 9 Watt. Lässt sich auch gut regeln von fast aus bis ganz hell. Alles super. FHEM ist so eingestellt, dass die Beleuchtung angeht (set lampe DIM 35), sobald meine VU Ultimo angeschaltet wird, oder die Aeonlabs Fernbedienung gedrückt wird oder nachts der Motion-Sensor eine Bewegung im Raum erkennt. Wird eine halbe Stunde keine Bewegung mehr erkannt, schaltet fhem die Birne wieder aus. Oder halt via Fernbedienung.

Aber: von Zeit zu Zeit blinkt die Birne 1 bis dreimal hintereinander. Das ist kein Flackern wegen zu geringer Last, das ist eine definierte Sequenz, unabhängig von der Prozentzahl des Dimmens.
Da ich einige ZWave-Sensoren sowohl von Aeonlabs (Multisensor6) als auch von Fibaro (Motion Sensor) im Einsatz habe, sowie einige Steckdosen-Schalter (Fibaro, Aeonlabs), vermute ich, dass das eine Reaktion auf (Alarm?-)pakete ist. Die Reaktion auf Alarmpakete des Fibaro-Dimmers lässt sich konfigurieren. Per Default ist der Dimmer auf dreimaliges Blinken der "Last" konfiguriert je nach Alarmtyp (Wasser, Rauch, allgemeiner Alarm, ...). Die habe ich alle auf "0" (keine Reaktion) umkonfiguriert. Hat aber am Blinken nichts geändert. Auch alle anderen Blinkmöglichkeiten (bei bestimmter Laständerung usw.) sind geprüft.
Tests wie "nimm mal alle anderen ZWave-Devices aus dem Netz" o. ä. sind bei mir nicht realisierbar.
Ein Beobachten des Eventviewers im fhem zeigt (mir zumindest) keine mit dem Blinken zeitgleichen feststellbaren Events. Der Debugmode zeigt leider für mich nicht mehr identifizierbare Hexdumps und auch mehrere pro Sekunde (sind halt 14 ZWAVE-Devices im Netz).
Kennt jemand das Problem und idealerweise die Lösung?
Oder eine Idee, sich der Lösung zu nähern? Wie gesagt, Unterlastprobleme sind auszuschließen, zumal ich einen drei-Leitungsanschluss habe und zusätzlich trotzdem noch einen Bypass (v2). Was ich noch nicht getan habe, ist fhem zu stoppen und dann die Birne zu beobachten. Tritt in der Frequenz 0-3 mal die Stunde auf.
by the way: auch der Aeonlabs Dimmer zeigt dieses Verhalten, weswegen ich bisher nur von jeder Firma EINEN Dimmer angeschafft habe. Allerdings "leider" nicht zeitgleich mit dem Fibaro-Dimmer. Oder kennt jemand einen Dimmer, der nicht blinkt?

Offline jensb

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 296
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #6 am: 01 April 2016, 11:56:12 »
Hallo,

der Dimmer als reiner Dimmer bzw. mit Standard-Z-Wave funktioniert bei mir an einer "klassischen" Halogenlampe einwandfrei. Was nicht geht ist Z-Wave-Security, obwohl es drauf steht (siehe https://forum.fhem.de/index.php/topic,46539.0.html). Vom Fibaro-Support kann man leider keine Unterstützung erwarten.

@Webweazle
Ein Blinken kenne ich nicht, aber meine Lampe dimmt ein paar mal nach einem Reset des Dimmers. Das ist die automatische Lasttypenerkennung, die der Dimmer dann durchführt. Du könntest zum Testen eine Halogenlampe statt der LED anzuschließen und prüfen, ob sich das Verhalten ändert.

Grüße,
Jens
RPi 2.0 Raspbian 4.1 FHEM 5.8 + PiTFT
I2C: MMA845X - CUL/FS20 - RTL2882/SDR: Oregon, Alecto - Z-Wave - LAN/Firmata: BMP180, TSL2561, Heatronic 3, Stromzähler (ES-Fer), Gaszähler - WLAN/ESP8266: Gardena 1251, Zirkulationspumpe

Offline Webweazle

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #7 am: 15 April 2016, 13:29:51 »
Ich habe Fibaro angeschrieben wegen des Blinkens, das auch auftritt, wenn FHEM komplett gestoppt ist.
Ich zitiere mal den Originaltext:

I have information that our dimmer is sensitive for Ripple Control ( like most such devices)
You can use ripple tone suppressor which can compensate this unwanted effect.
We will try to delete this unwanted effect using firmware changes for the dimmer
In case of ripple tone suppressor You need to ask Your supplier of electricity or in electronics store.
This process uses a variety of the frequency adjusted so there is no universal device.
Sorry for inconvenience.

Es scheint ihnen also nicht unbekannt zu sein. Der Aeonlabs Dimmer zeigt dieses Verhalten auch.
Anscheinend verursachen Frequenzüberlagerungen auf der 230-Volt-Phase diesen Blinkeffekt.
Den empfohlenen "Ripple Tone Supressor" müsste man wahrschenilich vor jeden Dimmer (in der Wand?) davorschalten.
Kaum machbar. bleibt also nur die vage Hoffnung auf das eventuelle Firmwareupdate.

Offline Tarja

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #8 am: 17 April 2016, 15:18:39 »
Frage zu dem Dimmer:

Wie konfiguriert ihr den Parameter: 19. Forced switch on brightness level in FHEM?

Gruss

Offline Tarja

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #9 am: 26 April 2016, 20:03:51 »
Gibt es eine Möglichkeit den Dimmer durch langen Tastendruck zu bedienen? Bei mir geht er einfach aus wenn ich länger auf dem Knopf bleibe

Offline Tarja

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #10 am: 27 April 2016, 08:16:05 »
Seltsam aber jetzt scheint es zu funktionieren.

Mein Problem ist also gelöst

Offline FunkOdyssey

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #11 am: 14 März 2017, 22:21:14 »
Kurze Frage:
Ich nutze drei GU10 Philips LEDs (5,5W) am Dimmer2 ohne Bypass.
Beim geringsten Einschaltwert (configMinimumBrightnessLevel = 4) ist das Licht aber schon viel zu hell.

Würde hier ein Bypass auch helfen?
(Natürlich nach der Neukalibrierung)
FHEM@RasPi

Offline throbin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #12 am: 14 März 2017, 23:05:21 »
Hi, ja, der Bypass hilft.

Gruß
throbin

Offline tom44

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
  • newbie - novice ;-)
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #13 am: 22 März 2017, 22:32:24 »
Kurze Frage:
Ich nutze drei GU10 Philips LEDs (5,5W) am Dimmer2 ohne Bypass.
Beim geringsten Einschaltwert (configMinimumBrightnessLevel = 4) ist das Licht aber schon viel zu hell.

Würde hier ein Bypass auch helfen?
(Natürlich nach der Neukalibrierung)

Nein, LEDs kann man leider nicht so schön dimmen, wie weiland die schönen alten Glühbirnen.

Offline FunkOdyssey

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 791
Antw:FIBARO DIMMER 2 FGD-212
« Antwort #14 am: 22 März 2017, 23:15:52 »
Das habe ich nun leider auch bemerkt. Zwei Bypass gekauft und keine Veränderung festgestellt. Und der Einbau hat mich Nerven gekostet.
FHEM@RasPi