Autor Thema: ETA Touch - Rest API  (Gelesen 25010 mal)

Offline noname41

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 35
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #60 am: 20 August 2019, 09:00:57 »
Hallo zusammenmmen,

hat schon jemand geschafft den eta kessel per Modbus einzubinden?
Es ist ja nun möglich Raumtemperaturen (ist und soll) per Modbus zu setzen.

LG
Klaus

Offline wusa

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #61 am: 23 April 2020, 08:24:39 »
Hallo Zusammen,

ich hole mal den etwas in die Tage gekommen Thread wieder raus.

Ich komme leider nicht mehr auf die Restful API bzw. auf den Webserver unter dieser Adresse: http://IP_vom_Kessel:8080/user/menu
Getestet habe ich das ganze mit verschiedenen Browsern. IE, Chrome, Firefox
Bei allen Browsern lädt die Adresse ewig, bis dann die Anzeige kommt, dass die Webseite nicht erreichbar ist.
Das ganze hat schon mal funktioniert, als ich die Anbindung mit einem Raspberry Pi gemacht habe. Hier konnte ich die Links raussuchen, die für mich wichtig waren.
Die 4 Schalter, am Kessel sind eingeschaltet und die Webservices sind auch aktiviert.

Mit dem Raspberry Pi funktioniert über ein Python Skript, die Abfrage auf zum Beispiel die Puffertemperatur, ohne jegliche Probleme.

Da die letzte Zeit öfters Updates für den Kessel gekommen sind, wollte ich mal nachsehen, ob sich mittlerweile an den abzufragenden Werten wieder was getan hat.

Wie könnte ich hier vorgehen, da es am Browser nicht funktioniert?

Danke

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4492
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #62 am: 23 April 2020, 08:28:43 »
Ist der Kessel denn online?
Mal auf meineta.at prüfen.

Hat er evtl ne andere IP bekommen?
Mal im Router prüfen.

Der link zum Menü sollte immer gehen.

Gesendet von meinem S68Pro mit Tapatalk


Offline wusa

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #63 am: 23 April 2020, 08:37:43 »
Der Kessel ist online. Über das Python Skript kommen die Daten alle 15 Min.

Die IP Adresse hat sich nicht geändert, da ich diese fest eingestellt hab und die Abfrage im Python Skript geht auch auf die eingestellt IP Adresse.

Mit welchem Browser funktioniert das bei dir?

Edit:
Im Python Skript ist zum Beispiel dieser Pfad hinterlegt:
http://IP_vom_Kessel/user/var/120/10251/0/0/12242

Mit diesem Eintrag frage ich die Temperatur vom Puffer oben ab.
Das funktioniert im Skript ohne Probleme.
Trage ich aber diese Zeile in den Browser ein, erscheint nichts.
« Letzte Änderung: 23 April 2020, 09:00:53 von wusa »

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4492
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #64 am: 23 April 2020, 09:04:19 »
Dann würde ich eher darauf tippen dass dein Browser oder Computer ein Problem hat.
Läuft das script auf dem selben Computer?
Hast den Kessel mal neu gestartet?
http://192.168.xxx.xxx:8080/user/menu geht tadellos hier am Android Chrome

Gesendet von meinem S68Pro mit Tapatalk

Offline wusa

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #65 am: 23 April 2020, 09:06:16 »
Nein das Skript läuft auf einem Raspberry Pi.

Gerade im Moment versuche ich es mit einem anderen PC, darauf zuzugreifen.

Aber mit dem Androiden ist eine gute Idee. Das Probiere ich gleich mal aus.

Offline wusa

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #66 am: 23 April 2020, 09:25:53 »
So.... auch mit dem Android und Chrome funktioniert es nicht.
Ich habe aber den Fehler gefunden.
Ich kann mich leider nicht auf den Kessel verbinden, wenn ich im WLAN bin. Obwohl das WLAN im selben Netz ist funktioniert es irgendwie bei mir nicht.

Habe einen Laptop bei mir am Kabel angeschlossen und siehe da... Es funktioniert sofort.
Warum das so ist, kann ich leider nicht sagen. Aber jetzt komme ich zumindest da hin, wo ich hin wollte.

Das erklärt vielleicht auch, warum ich mit dem Python Skript auf den Kessel komme. Der Raspberry Pi ist nämlich auch per Kabel angeschlossen.

Offline Shortegg

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #67 am: 22 August 2020, 17:25:42 »
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Lösung um einige Sensoren meiner neuen ETA PC20 zu loggen, um die Heizung samt Solaranlage optimal einstellen zu können.
So bin ich auf FHEM gestoßen und diesen Thread. Habe mir sogleich meinen Raspi samt FHEM neu installiert und Webservices auf der ETA freigeschalten, was auch alles funktioniert.
Leider komme ich nun nicht mehr weiter  :'(
Mein Wunschgedanke wäre einige Werte abzufragen und nach Intervall in eine Datenbank zu schreiben, welche dann über Grafana oder ähnliches (vielleicht gibts da auch was in FHEM) angezeigt werden kann.
Leider kann ich noch nicht wirklich Skripte schreiben und weiß nicht welche Datenbank und welches Anzeigetool hierfür am besten geeignet ist.

Könnte evtl. jemand von Euch eine Anleitung mit den weiteren Schritten und einen Beispiel Code der die Parameter abfragt einstellen?
Das würde mir schon vorerst weiterhelfen.
Danke

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4492
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #68 am: 22 August 2020, 17:50:07 »
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Lösung um einige Sensoren meiner neuen ETA PC20 zu loggen, um die Heizung samt Solaranlage optimal einstellen zu können.
So bin ich auf FHEM gestoßen und diesen Thread. Habe mir sogleich meinen Raspi samt FHEM neu installiert und Webservices auf der ETA freigeschalten, was auch alles funktioniert.
Leider komme ich nun nicht mehr weiter  :'(
Mein Wunschgedanke wäre einige Werte abzufragen und nach Intervall in eine Datenbank zu schreiben, welche dann über Grafana oder ähnliches (vielleicht gibts da auch was in FHEM) angezeigt werden kann.
Leider kann ich noch nicht wirklich Skripte schreiben und weiß nicht welche Datenbank und welches Anzeigetool hierfür am besten geeignet ist.

Könnte evtl. jemand von Euch eine Anleitung mit den weiteren Schritten und einen Beispiel Code der die Parameter abfragt einstellen?
Das würde mir schon vorerst weiterhelfen.
Danke

Lies dir mal den Thread hier durch, da findest schon recht viel Infos.
Die ETA kann auch Modus, das nutze ich zur Zeit.

Bin heute unterwegs, kann dich gerne ab Montag bißchen einführen in die Einbindung.

Grüße
Frank

Offline Shortegg

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #69 am: 22 August 2020, 19:02:31 »
Hallo Frank,
diesen Thread habe ich mir mehrmals durchgelesen, leider stehe ich wohl auf dem Schlauch   :-[
Modbus ist eher was zum Steuern oder?
Das würde ich nicht benötigen, nur loggen von vielen Parametern und eine schöne grafische Auswertung.
Das wäre super wenn Du mir vom Schlauch runter helfen könntest  ;D

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4492
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #70 am: 22 August 2020, 19:43:39 »
😂😂😂

Ja, aller Anfang ist schwer.
Funktionieren tut beides.

Für die restapi rufst den Baum auf der ETA auf und suchst dir die Elemente die du haben möchtest.

Bei Modbus legst in der Eta sel St fest welche Werte du abrufen willst und legst diese dann mit der vergebenen ID in Fhem an.

Im Grunde funktioniert beides, modbus dürfte aber weniger Systemlast verursachen.

Offline Shortegg

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #71 am: 23 August 2020, 17:59:11 »
Hmmm, ich denke dass über Modbus nicht alles abgefragt werden kann, oder?

Über Restapi sind halt auch Zählwerte wie z.B. Zähler Zündungen usw. abrufbar, das wäre mir dann lieber  ;D

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4492
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #72 am: 24 August 2020, 14:58:08 »
Hmmm, ich denke dass über Modbus nicht alles abgefragt werden kann, oder?

Über Restapi sind halt auch Zählwerte wie z.B. Zähler Zündungen usw. abrufbar, das wäre mir dann lieber  ;D

doch, über Modbus kannst auch alles abfragen.

für die RestAPI legst Du in FHEM für jeden Wert ein HTTPMOD Gerät an. Diese funktionieren eigenständig und jeder Wert wird separat abgerufen.
Vorgehsweise:
- Rufe den Baum deiner ETA auf: http://192.168.xxx.xxx:8080/user/menu
- suche den Wert den Du abfragen willst, hier z.B. die Temperatur "Puffer oben" von meinem Kessel:
<fub uri="/120/10251" name="Puffer">
<object uri="/120/10251/0/0/10990" name="Eingänge">
<object uri="/120/10251/0/11153/0" name="Puffer oben">
<object uri="/120/10251/0/11153/2002" name="Zustand"/>
<object uri="/120/10251/0/11153/2011" name="Sensor Typ"/>
<object uri="/120/10251/0/11153/2049" name="Kalibrierwert"/>
<object uri="/120/10251/0/11153/2054" name="Fixwert"/>
</object>
Uns interessiert hier die Zeile mit "Puffer oben", manchmal muss man aber ein paar ausprobieren um den richtigen zu finden.
--> <object uri="/120/10251/0/11153/0" name="Puffer oben">
Daraus machen wir dann ein:
http://192.168.xx.xxx:8080/user/var/120/10251/0/11153/0und erhalten:
<eta xmlns="http://www.eta.co.at/rest/v1" version="1.0">
<value uri="/user/var/120/10251/0/11153/0" strValue="65" unit="°C" decPlaces="0" scaleFactor="10" advTextOffset="0">654</value>
</eta>
Mein Puffer hat demnach oben gerade 65 Grad Celsius.

in FHEM brauchen wir jetzt ein HTTPMOD Gerät:
define Puffer_oben HTTPMOD http://192.168.xxx.xxx:8080/user/var/120/10251/0/11153/0 300
attr Puffer_oben userattr reading01Name reading01Regex readingsRegex.* stateFormat
attr Puffer_oben enableControlSet 1
attr Puffer_oben reading01Name temperature
attr Puffer_oben reading01Regex strValue="([\d]+)"
attr Puffer_oben stateFormat temperature °C

Und schon erhält FHEM alle 5min den Temperaturwert vom Puffer oben.

Dies kannst dann in der gleichen Art für alle Werte machen die du abrufen willst.
reading01Regex strValue="([\d]+)" musst halt je nachdem anpassen dass er deinen Wert "findet"
Eine gute Hilfe ist hier https://regex101.com/ --> ETA Wert im Browser aufrufen, Seiteninhalt in die regex101 kopieren, den Regex reinkopieren und so lange testen / ändern bis er dein Ergebnis hat.

zu Modbus poste ich separat. wird sonst evtl unübersichtlich.
Bei Modbus sehe ich den Vorteil dass FHEM nur eine Verbindung zum Kessel aufmacht und dann die Werte nacheinender abruft.

Grüße
Frank



Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4492
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #73 am: 24 August 2020, 15:25:24 »
Die Modbus Einrichtund auf ETA Seite ist hier ganz gut beschrieben:
https://www.loxwiki.eu/display/LOX/ETA+Holzvergaser

Da wir aber FHEM einsetzen und nicht LoxOne hier jetzt mein Code, das sieht wild aus und ist auch eine "Attribut-Schlacht", läuft aber sehr gut.
defmod ETA_PU11_Modbus ModbusAttr 1 60 192.168.xxx.xxx:502 TCP
attr ETA_PU11_Modbus userattr obj-h1002-expr obj-h1002-len obj-h1002-poll obj-h1002-reading obj-h1002-unpack obj-h1004-expr obj-h1004-len obj-h1004-poll obj-h1004-reading obj-h1004-unpack obj-h1006-expr obj-h1006-len obj-h1006-poll obj-h1006-reading obj-h1006-unpack obj-h1008-expr obj-h1008-len obj-h1008-map obj-h1008-poll obj-h1008-reading obj-h1008-unpack obj-h1010-expr obj-h1010-len obj-h1010-poll obj-h1010-reading obj-h1010-unpack obj-h1016-len obj-h1016-map obj-h1016-poll obj-h1016-reading obj-h1016-unpack obj-h1018-len obj-h1018-map obj-h1018-poll obj-h1018-reading obj-h1018-unpack obj-h1020-expr obj-h1020-len obj-h1020-poll obj-h1020-reading obj-h1020-unpack obj-h1022-expr obj-h1022-len obj-h1022-poll obj-h1022-reading obj-h1022-unpack obj-h1024-expr obj-h1024-len obj-h1024-poll obj-h1024-reading obj-h1024-unpack obj-h1026-len obj-h1026-map obj-h1026-poll obj-h1026-reading obj-h1026-unpack obj-h1028-len obj-h1028-map obj-h1028-poll obj-h1028-reading obj-h1028-unpack obj-h1030-expr obj-h1030-len obj-h1030-poll obj-h1030-reading obj-h1030-unpack obj-h1032-expr obj-h1032-len obj-h1032-poll obj-h1032-reading obj-h1032-unpack obj-h1034-len obj-h1034-map obj-h1034-poll obj-h1034-reading obj-h1034-unpack obj-h1036-expr obj-h1036-len obj-h1036-poll obj-h1036-reading obj-h1036-unpack obj-h1038-expr obj-h1038-len obj-h1038-poll obj-h1038-reading obj-h1038-unpack obj-h1040-expr obj-h1040-len obj-h1040-poll obj-h1040-reading obj-h1040-unpack obj-h1042-expr obj-h1042-len obj-h1042-poll obj-h1042-reading obj-h1042-unpack obj-h1044-len obj-h1044-map obj-h1044-poll obj-h1044-reading obj-h1044-unpack obj-h1046-expr obj-h1046-len obj-h1046-poll obj-h1046-reading obj-h1046-unpack obj-h1048-expr obj-h1048-len obj-h1048-poll obj-h1048-reading obj-h1048-unpack obj-h1050-expr obj-h1050-len obj-h1050-poll obj-h1050-reading obj-h1050-unpack obj-h1052-expr obj-h1052-len obj-h1052-poll obj-h1052-reading obj-h1052-unpack
attr ETA_PU11_Modbus DbLogExclude .*
attr ETA_PU11_Modbus group ETA_Modbus
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-reading ETA_Puffer_3_oben
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1004-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1004-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1004-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1004-reading ETA_Puffer_4_mitte
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1004-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1006-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1006-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1006-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1006-reading ETA_Puffer_5_unten
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1006-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1008-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1008-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1008-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1008-reading ETA_Puffer_6_geforderte_Leistung
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1008-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1010-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1010-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1010-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1010-reading Aussentemperatur
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1010-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1016-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1016-map 4000:Ausgeschaltet, 4001:Bereit, 4002:Geladen, 4003:Voll, 4004:Entaschen, 4005:Position wechseln, 4006:Spülen, 4007:Startvorgang, 4008:Ein, 4009:In Betrieb, 4010:Fördern, 4011:Heizen, 4012:Absenken, 4013:Laden, 4014:Abstellen, 4015:Glutabbrand, 4016:Störung,4017:Verriegelt
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1016-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1016-reading ETA_FBH_1_Status
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1016-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1018-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1018-map 1040:Aus, 1041:Ein, 1042:Verriegelt, 1043:Sicherung defekt, 1044:Keine Klemme zugewiesen, 1045:Keine Antwort des CAN-Knotens
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1018-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1018-reading ETA_FBH_5_Heizpumpe
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1018-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1020-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1020-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1020-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1020-reading ETA_FBH_3_Heizkurve
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1020-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1022-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1022-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1022-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1022-reading ETA_FBH_4_Vorlauf
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1022-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1024-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1024-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1024-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1024-reading ETA_FBH_6_Heizgrenze
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1024-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1026-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1026-map 4050:Urlaubsprogramm ist aktiv, 4051:Erzeuger ist nicht warm genug, 4052:Berechnete Vorlauftemperatur liegt unter dem Mindestwert, 4053:Raumsolltemperatur liegt über der eingestellten Heizgrenze, 4054:Außentemperatur liegt über der eingestellten Heizgrenze, 4055:Warmwasser wird vorrangig geladen, 4056:Raumtemperatur liegt unter der Frostschutzgrenze, 4057:Vorlauftemperatur liegt unter der Frostschutzgrenze, 4058:Restwärme wird abgeführt, 4059:Überschüssige Wärme wird abgeführt, 4060:Estrichausheizprogramm ist aktiv, 4061:Vorlauftemperaturfühler ist defekt, 4062:Externe Freigabe ist nicht aktiv, 4063:Keine Anforderung der Räume vorhanden, 4064:Ventile werden geöffnet, 4065:Mischer wird aufgrund zu hoher Vorlauftemperatur geschlossen, 4066:Handtuchtrockner ist aktiv, 4067:N/A
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1026-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1026-reading ETA_FBH_2_Status_2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1026-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1028-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1028-map 1040:Aus, 1041:Ein, 1042:Verriegelt, 1043:Sicherung defekt, 1044:Keine Klemme zugewiesen, 1045:Keine Antwort des CAN-Knotens
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1028-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1028-reading ETA_Kaminofen_2_Pumpe
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1028-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1030-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1030-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1030-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1030-reading ETA_Kaminofen_1_Wassertasche
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1030-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1032-expr $val/100
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1032-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1032-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1032-reading ETA_Kessel_2_Druck
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1032-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-map 4000:Ausgeschaltet, 4001:Bereit, 4002:Geladen, 4003:Voll, 4004:Entaschen, 4005:Position wechseln, 4006:Spülen, 4007:Startvorgang, 4008:Ein, 4009:In Betrieb, 4010:Fördern, 4011:Heizen, 4012:Absenken, 4013:Laden, 4014:Abstellen, 4015:Glutabbrand, 4016:Störung, 4017:Verriegelt
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-reading ETA_Kessel_1_Status
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1036-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1036-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1036-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1036-reading ETA_Kessel_3_Vorlauf
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1036-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1038-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1038-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1038-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1038-reading ETA_Kessel_4_Asche
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1038-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1040-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1040-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1040-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1040-reading ETA_Kessel_5_Verbrauch_seit_Wartung
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1040-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1042-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1042-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1042-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1042-reading ETA_Kessel_6_Gesamtverbrauch
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1042-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1044-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1044-map 4000:Ausgeschaltet, 4001:Bereit, 4002:Geladen, 4003:Voll, 4004:Entaschen, 4005:Position wechseln, 4006:Spülen, 4007:Startvorgang, 4008:Ein, 4009:In Betrieb, 4010:Fördern, 4011:Heizen, 4012:Absenken, 4013:Laden, 4014:Abstellen, 4015:Glutabbrand, 4016:Störung
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1044-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1044-reading ETA_Puffer_1_Status
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1044-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1046-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1046-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1046-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1046-reading ETA_Puffer_2_Zustand
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1046-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1048-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1048-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1048-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1048-reading ETA_Vorrat_1_Silo
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1048-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1050-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1050-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1050-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1050-reading ETA_Vorrat_2_Kessel
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1050-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1052-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1052-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1052-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1052-reading ETA_Warmwasser_Soll
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1052-unpack N
attr ETA_PU11_Modbus room Heizung
attr ETA_PU11_Modbus sortUpdate 1
attr ETA_PU11_Modbus verbose 0

setstate ETA_PU11_Modbus opened
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:54 Aussentemperatur 24.6
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:54 ETA_FBH_1_Status Ausgeschaltet
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:55 ETA_FBH_2_Status_2 N/A
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:54 ETA_FBH_3_Heizkurve 16
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:55 ETA_FBH_4_Vorlauf 25.7
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:54 ETA_FBH_5_Heizpumpe Aus
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:55 ETA_FBH_6_Heizgrenze 15
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:55 ETA_Kaminofen_1_Wassertasche 24.3
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:55 ETA_Kaminofen_2_Pumpe Aus
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:55 ETA_Kessel_1_Status Bereit
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:55 ETA_Kessel_2_Druck 1.68
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:55 ETA_Kessel_3_Vorlauf 26.8
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:56 ETA_Kessel_4_Asche 221.8
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:56 ETA_Kessel_5_Verbrauch_seit_Wartung 3709.6
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:56 ETA_Kessel_6_Gesamtverbrauch 9738.3
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:56 ETA_Puffer_1_Status Geladen
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:56 ETA_Puffer_2_Zustand 96.7
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:53 ETA_Puffer_3_oben 65.3
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:54 ETA_Puffer_4_mitte 58.1
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:54 ETA_Puffer_5_unten 32.5
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:54 ETA_Puffer_6_geforderte_Leistung 0
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:56 ETA_Vorrat_1_Silo 3198.5
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:56 ETA_Vorrat_2_Kessel 30
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:04:56 ETA_Warmwasser_Soll 40
setstate ETA_PU11_Modbus 2020-08-24 15:05:26 state opened

Hier wieder als Erklärung den Teil von Puffer_oben"
attr ETA_PU11_Modbus userattr obj-h1002-expr obj-h1002-len obj-h1002-poll obj-h1002-reading obj-h1002-unpackHier drin werden für jede Modbus "Adresse" 5 Attribute angelegt

attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-expr $val/10
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-reading ETA_Puffer_3_oben
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1002-unpack N
1. Der Wert kommt mit Kommastelle, aber ohne Komma, wir müssen den Wert also durch 10 teilen"
2. Länge "2", ist Standart.
3. Wert abrufen=1, Wenn der Wert nur gesetzt werden soll ohne Abruf = 0
4. Name des Readings
5. Entpacken Ja/Nein. Wir können den Wert direkt verwenden, also "N"


Manche Werte liefern einen Zahlencode anstatt des Textes zurück, diese kann man mit einem weiteren Attribut umschlüsseln:
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-len 2
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-map 4000:Ausgeschaltet, 4001:Bereit, 4002:Geladen, 4003:Voll, 4004:Entaschen, 4005:Position wechseln, 4006:Spülen, 4007:Startvorgang, 4008:Ein, 4009:In Betrieb, 4010:Fördern, 4011:Heizen, 4012:Absenken, 4013:Laden, 4014:Abstellen, 4015:Glutabbrand, 4016:Störung, 4017:Verriegelt
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-poll 1
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-reading ETA_Kessel_1_Status
attr ETA_PU11_Modbus obj-h1034-unpack N
Die entsprechende Liste zeigt der Kessel im Menü. ich hänge mal noch Bilder an.

Hoffe das hilft, wenn noch fragen sind musst sie stellen. ;-)

Was ich mit der FHEM Anbindung anstelle:
- Logging.
- Warmwasserzirkulation nur wenn jemand zuhause.
- An Feiertagen / Urlaub Heizzeiten überschreiben.
- Warmwassertemperatur nach Bedarf ändern.
- "Not-Anschalten aller Heizkreise" Bevor am Kaminofen die Thermische Ablaufsicherung anschlägt schalte ich Heizkreise an um die Wärme abzunehmen.
Das kam bis jetzt aber noch nicht vor. der Kaminofen läd auch nur mit bis zu 6 KW.

Zusätzlich zu den Werten der ETA habe ich noch einige DS18B20 Thermometer installiert.
Am Puffer noch 3 zusätzliche, Heizungsrücklauf je Etage, Kaminofen Vorlauf und Rücklauf jeweils vor und nach der Rücklaufanhebung)


Offline rspecht

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Antw:ETA Touch - Rest API
« Antwort #74 am: 08 September 2020, 12:55:25 »
Hallo Zusammen,

ich hab nun dank eurer Hilfe meine ETA PU15 in FHEM eingebunden.
Anbei noch ein LibreCalc Sheet um die FHEM Befehle zu erzeugen - vllt. hilft es dem einen oder anderen.

Im oberen Teil einfach die Parameter in Tabellenform anpassen.
In Zeile 28 dann die Zeile eintragen welche generiert werden soll. IP noch anpassen und dann die Befehle von Zeile 32...49 in FHEM kopieren.

 

decade-submarginal