Autor Thema: ZWave @ culfw  (Gelesen 63980 mal)

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1632
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #15 am: 30 November 2015, 21:32:57 »
Hi Rudi,
Das ist uebertrieben, ich habe nur brav kopiert. Vermutlich funktioniert es noch nicht in allen Faellen.
Eher weniger als beim V4 (mit dem ich rumspiele), da fuer V3 auch MBUS konfiguriert ist. V3 hat "nur" soviel Programmspeicher wie der V4 (32k-4k), aber mehr RAM (2.5k statt 1k).

Bei der V4 sind z.Zt. noch 1792 Bytes frei, bei der V3 -758. Aeh. Oops.

Habe ZWave bei CUL_V3 auskommentiert, da bleiben immerhin noch 124 Bytes frei.
Habe die diversen Optionen gemessen: KOPP_FC:3.3k, MBUS:2.5k, SOMFY: 1.7k, MAX:1.7k, HomeMatic: 1.4k
Habe eine CUL_V3_ZWAVE Variante erstellt ohne KOPP_FC und MBUS.
Und aus CUL_V4 KOPP_FC entfernt. Bin gespannt, ob das auffaellt.
oh, war mir nicht bewusst, ich dachte der V3 hätte auch mehr Programmspeicher, hab' ich wohl zu oberflächlich gelesen.
Kann man nicht eine reine ZWave-only Variante machen? Das geht doch eh' nicht gleichzeitig, oder irre ich mich hier?

Na dann warte ich mal sehnsüchtig auf meinen CUL, dann muss ich mir nur noch das ganze AVR Zeug installieren und dann kann ich mal schauen was mein RFID-Pad dazu treibt die Nachricht so oft zu wiederholen bzw. ob man irgendwie sehen kann ob die Nachricht geroutet wurde.

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1632
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #16 am: 03 Dezember 2015, 22:16:44 »
Hi Christian,
Alle ZWave+ Geräte müssen laut Zertifizierungbedingungen die 100k unterstützen (also auch der UZB1). In einigen Geräte-Anleitung wird die explizit erwähnt (bspw. mein Testsensor Philio PST02-1A). Widersprüchlich sind die Angaben, wann die 100k zum Zuge kommen. Bei Philio steht, nur wenn alle Geräte im Netz 100k haben. Vesternet behauptet nur auf der Route müssen alle 100k haben. Müssen wir  wohl selbst analysieren.
also nur UZB1 mit dem AEOTEC Mulitisensor 6 völlig alleine im Netz -> AEOTEC meldet nur 40kBaud.

Liefert die nodeInfo überhaupt Ergebnisse zu 100k? Ich habe dazu noch nirgends Infos gefunden.
Daran wird es wohl eher liegen, in FHEM ist anscheinend nur eine Abfrage für 40kBaud implementiert, ich habe aber auch in OZW nicht zu 100kBaud gefunden.
Ich werde mir bei Gelegenheit mal die NIF genauer ansehen ob da jetzt irgendwo ein "neues" Bit gesetzt wird ,-)

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline krikan

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7046
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #17 am: 03 Dezember 2015, 22:25:41 »
Zitat
AEOTEC meldet nur 40kBaud
Wo hast Du das nachgeschaut? In FHEM oder? In ozw und allen anderen Quellen habe ich auch schon erfolglos nach Infos gesucht.
Ich kämpfe gerade noch mit CULflash, um endlich Rohdaten zu sehen. Aber der gewöhnliche WinUser hat damit so seine Probleme  :-[

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1632
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #18 am: 03 Dezember 2015, 22:32:27 »
Hi,

nur die Rückmeldung in FHEM, habe dann nur kurz in den Code von FHEM und OZW geschaut, die scheinen auf den ersten Blick das gleiche auszuwerten. Daher würde ich davon ausgehen das OZW auch keine 100 kBaud melden kann.

CULflash, d.h. Du hast Deinen Cul schon. Ich bin neidisch... Meiner kommt dann irgendwann morgen über Tag (mit Hermes...) das bedeutet dann das ich da am Samstag weiß der Geier wohin latschen kann um das Ding abzuholen.

Habe mir aber auch gerade das CUL-SVN runtergezogen und wollte auch gerade schauen was ich für den Atmel so alles an Compiler brauche.

Das "andere" Spielzeug soll auch morgen ankommen, gibt also genug zu tun ,-)

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 25823
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #19 am: 04 Dezember 2015, 08:31:12 »
Zitat
Ich kämpfe gerade noch mit CULflash, um endlich Rohdaten zu sehen. Aber der gewöhnliche WinUser hat damit so seine Probleme.

Ich habe CUL_V3_ZWAVE zu CULflash gerade hinzugefuegt :)

Man muss nicht CULflash verwenden, das war hauptsaechlich fuer die FritzBox interessant, weil komplett eingerichtet. Fuer "normale" Unix-Distributionen muss man vorher dfu-programmer mit root-sbit (oder vergleichbares) installieren, und das ist vermutlich aufwendiger/riskanter(?), als einen der auf culfw.de beschriebenen Methoden direkt auszufuehren.
Vorteile von CULflash: wenn einmal eingerichtet, dann bequemer, und holt den letzten "nightly-build", d.h. man muss nicht in SVN wuehlen, der .hex auf culfw.de ist nicht aktuell.

Fuer den Normaluser zu aufwendig, fuer Experimentierer wie ihr koennte sich lohnen.

Offline krikan

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7046
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #20 am: 04 Dezember 2015, 08:43:15 »
mit root-sbit (oder vergleichbares) installieren
Das root-sbit könnte es gewesen sein. Nach 1,5 Stunden Linuxexperimenten habe ich jedoch aufgegeben und schließlich in 5 Minuten mit Win geflasht. :-[

Muss ich bei Aufruf von screen bzw. der Angabe der Schnittstelle 40k irgendwie berücksichtigen?

Zitat
der .hex auf culfw.de ist nicht aktuell.
Habe ich gesehen, da auch Changed usw. älter. Pflegst Du die Seite auch noch komplett allein?

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1632
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #21 am: 04 Dezember 2015, 09:44:03 »
Hi Rudi,
CULflash habe ich mir bisher gar nicht angeschaut, da war bisher überall nur dfu-programmer erwähnt...
Vorteile von CULflash: wenn einmal eingerichtet, dann bequemer, und holt den letzten "nightly-build", d.h. man muss nicht in SVN wuehlen, der .hex auf culfw.de ist nicht aktuell.

Fuer den Normaluser zu aufwendig, fuer Experimentierer wie ihr koennte sich lohnen.
Holt der sich dann IMMER das letzte hex vom nightly-build oder nutzt der das lokale SVN?

Ich kann mir schon vorstellen das ich da vielleicht an der einen oder anderen Stelle mal was zum debuggen oder so an culfw ändere. Ich hätte jetzt einfach mit dem SVN und den vorhandenen makefiles gearbeitet oder spricht da etwas dagegen?

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 25823
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #22 am: 04 Dezember 2015, 11:34:00 »
@Christian: screen kann man einfach aufrufen: screen /dev/ttyACM0, aber du kannst das Geschehen auch mit hyperterm/etc unter Windows beobachten. Baudrate, etc ist egal. Du siehst nicht, was du eintippst, es sei denn du hast im Terminalprogram local echo konfiguriert.
Oder ab naechste Woche mit einem FHEM Modul.
Klar pflege ich culfw.de alleine, genauso wie (noch) fhem.de. Allerdings ist auf fhem.de deutlich mehr automatisiert (upload, CHANGED, MAINTAINER, commandref, etc).

@Andreas: fhemupdate (siehe fhem/contrib/fhemupdate.pl, laedt die Daten fuer update in FHEM von SVN auf fhem.de) kopiert alle .hex Dateien auf fhem.de, und CULflash holt sie direkt von da vor dem flashen. Wenn du vorhast culfw selbst zu modifizieren, dann ist CULflash der falsche Weg.

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1632
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #23 am: 04 Dezember 2015, 11:50:42 »
Hi Rudi,

ok, also bleibe ich bei dem Ansatz SVN und dfu-programmer. Ob ich dann wirklich culfw modifiziere wird sich dann zeigen...
Danke für die Erklärung der Hintergründe.

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline krikan

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7046
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #24 am: 04 Dezember 2015, 20:24:22 »
Zitat
zHHHHHHHHSSFFffLLTTPP*CC
Gibt es schon nähere Kenntnis zum Inhalt/Aufbau von FFff (Frame Control) im Funktelegramm?. Im Paetz gibt es zwar eine Tabelle mit einer kurzen Übersicht der Bedeutung der einzelnen Bits der 2 Byte Rahmensteuerung für Singlecast. Leider ist das recht oberflächlich, so dass Analyse anhand der Angaben vermutlich lange dauert.

Das hier ist bspw.  ein "get <device> basicStatus" für einen nicht erreichbaren Sensor (Sirene im Metallkochtopf 8))
zxxxxxxxxx0151050C062002B2
zxxxxxxxxx018101100600201A04200244
zxxxxxxxxx018101100600201A04200244
zxxxxxxxxx018101100600201A04200244
zxxxxxxxxx0151060C062002B1
zxxxxxxxxx01450214062000FA4000000000200223
Mir ist noch nicht klar, was der Unterschied zwischen den verschiedenen Telegrammen /normal, geroutet, Exploerer Frames?) ist und ob sich nichts anderes dazwischen  gemogelt hat.

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1632
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #25 am: 05 Dezember 2015, 00:02:20 »
Hi Christian,
das sieht schon recht interessant aus, ziemlich viele verschiedene  Messages für ein "2002".
Ich denke wir werden noch einige Versuche brauchen bis wir das alles dekodiert haben. Mein Stick ist auch angekommen, ich kann aber erst ab Sonntag ernsthaft damit spielen.
Ich denke es ist wichtig das wir zu jeder Messung auch die Aktuelle Routing Tabelle haben, um die Nachricht mit einer möglichen Route vergleichen zu können.
Mal sehen ob ich den Stick morgen früh noch geflasht bekomme bevor ich weg muss.
Gruß, Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 25823
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #26 am: 05 Dezember 2015, 07:59:22 »
Bei den Flags ist mir aufgefallen, dass die erste Stelle von ff 0 ist, und die Zweite bei jede neue Nachricht eins hochgezaehlt wird, geht also von 0 bis f. Bei Resend bleibt ff gleich. Ein ACK mit FF:03 und gleiches ff wird von meiner AN158 akzeptiert. Theorie: Bit 1 (ich meine damit die Zweite von "hinten") ist gesetzt bei einem ACK. Bit 0 scheint immer gesetzt zu sein.

Nach Studium des Metallkochtopf-Logs:
    HHHHHHHHH SS FF ff LL TT                  PP*  CS
  z xxxxxxxxx 01 51 05 0C 06                  2002 B2             
  z xxxxxxxxx 01 81 01 10 06 00201A04         2002 44     
  z xxxxxxxxx 01 81 01 10 06 00201A04         2002 44     
  z xxxxxxxxx 01 81 01 10 06 00201A04         2002 44     
  z xxxxxxxxx 01 51 06 0C 06                  2002 B1             
  z xxxxxxxxx 01 45 02 14 06 2000FA4000000000 2002 23
- das Hochzaehlen von ff gilt nur fuer Nachrichten mit gleicher FF bzw. gleicher "Art"
- sind 20, 1A oder 04 "neighbors"? Wenn nicht: woher weiss ein Router, dass er der Router fuer diese Nachricht ist?

Auf meiner Liste steht aber erst ein Perl Modul, damit wir msec Logs und etwas Dekodierung haben. Rumraten koennt ihr genausogut oder besser als ich :)
« Letzte Änderung: 05 Dezember 2015, 08:02:11 von rudolfkoenig »

Offline krikan

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7046
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #27 am: 05 Dezember 2015, 08:53:27 »
Die Infos haben wir:

Byte 1:
Bit 0..3 = Kopftyp
Bit 4     = Datenrate (9600 versus 40k)
Bit 5     = Low-Power Indikator
Bit 6     = Bestätigung oder Kommando
Bit 7     = geroutet

Byte 2:
Bit 0..3 = Sequenznummer
Bit 4..   = Wakeup-Beam-Steuerung

Zitat
Theorie: Bit 1 (ich meine damit die Zweite von "hinten")
Passt.

Zitat
sind 20, 1A oder 04 "neighbors"?
01, 04, 12, 1F (RAW:01800900024000000000000000000000000000000000000000000000000000). 12 und 1F sind WakeUp-Geräte. Keine Ahnung, was das bedeutet!? Probiere noch mal systematisch.

Zitat
Auf meiner Liste steht aber erst ein Perl Modul
Aber gerne  :) screen wird nicht mein Freund...

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1632
Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #28 am: 05 Dezember 2015, 09:39:35 »
Hi,

so, mein Stick ist geflasht, ABER...
Meine Testgeräte scheinen alle auf 100kBaud zu laufen...

Außer Nachricht beim Auslösen der Inklusion sehe ich da gar nichts. Aus dem "Produktiv"-Netz bestehend aus dem RFID-Pad und einem Steckdosenschalter sehe ich die Nachrichten, d.h. der Stick ist in Ordnung...

So wird das nicht viel mit "sniffen" ;-(

@Rudi: Kannst Du mir auf die Schnelle verraten wo die Einstellungen für den CC1101 bzgl. Frequenz gemacht werden? Ich bin mir aber absolut nicht sicher ob dann icht evtl. die Modulation unterschiedlich ist... ,-(

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

Offline A.Harrenberg

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1632
[Makefile] Antw:ZWave @ culfw
« Antwort #29 am: 05 Dezember 2015, 09:44:42 »
Hi Rudi,

ich habe mal die Option "usbprogram_v3_zwave" (und usbprogram_v2_max) im Makefile ergänzt...
Ich dachte ich werde später gefragt welches V3 ich haben will, war aber nicht und dann hatte ich erst einmal einen "normalen" Stick ohne Zwave.

Gruß,
 Andreas.
FB 7360, Homematic und ZWave
Support for ZWave-SECURITY

 

decade-submarginal