Autor Thema: eBus Schaltung in Betrieb nehmen  (Gelesen 64503 mal)

Offline john30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 582
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #15 am: 25 Dezember 2015, 14:21:02 »
Wenn ich bis jetzt die ganze Doku richtig verstanden habe ist nachher der Dreh und Angelpunkt die .csv Dateien unterhalb von /etc/ebusd ?
Richtig.

Mein Problem z.Z. : für den Hersteller Wolf sind auf github aber nur Dateien für die Version 0.5 hinterlegt.
Kann ich diese auch für die Version 2.0 verwenden ?
Derzeit noch nicht, da sich jemand die Arbeit machen müsste, das auf ebusd 2.0 hochzuziehen.
Ich bin gern bereit das anzugehen, brauche aber dann Unterstützung von Wolf Usern, da ich mit meiner Vaillant Anlage natürlich nichts davon verifizieren kann.

Offline Wzut

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1351
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #16 am: 25 Dezember 2015, 14:55:49 »
@john30, THX - dann warte ich jetzt mal gespannt auf den Tag X bis die Schaltung eintrifft und was die alte Tante Wolf da so für Daten von sich gibt.
Maintainer der Module: MPD, EDIPLUG, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP

Offline john30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 582
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #17 am: 25 Dezember 2015, 16:48:01 »
Müssen die Dateien einzeln geladen und ins Verzeichnis /etc/ebusd kopiert werden ? oder gib't da auch nen git-Befehl ?
git selbst kann das nicht, aber mit svn gehts:
svn export --force https://github.com/john30/ebusd-configuration/trunk/ebusd-2.x.x/de /etc/ebusd
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

Offline john30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 582
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #18 am: 25 Dezember 2015, 16:50:57 »
_templates.csv und ed.pms.sc.csv ist in "/etc/ebusd" definitiv vorhanden (besser gesagt: alle Dateien aus "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de/vaillant")
Für ebusd 2.0-preview musst Du das Verzeichnis "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de" nehmen, nicht das Vaillant Unterverzeichnis.
Ach ja, und ebusd mit "--scanconfig" starten.

Wenn Du lieber den good old way haben willst (ebusd sucht sich die CSVs nicht selbständig aus, sondern Du selbst), dann einfach aus "ebusd-1.x.x/vaillant_de" dis passenden Files einzeln rausfischen und same _templates.csv in Dein "/etc/ebusd" legen.

Wenn Du aber nicht auf die neuesten CSV aus ebusd-2.x.x verzichten willst, dann doch "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de/vaillant" nehmen und in die _templates.csv noch alles aus der "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de/_templates.csv" vorne dran kopieren.
« Letzte Änderung: 25 Dezember 2015, 16:54:52 von john30 »

ms_9

  • Gast
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #19 am: 25 Dezember 2015, 16:58:21 »
Zitat
Für ebusd 2.0-preview musst Du das Verzeichnis "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de" nehmen, nicht das Vaillant Unterverzeichnis.

Du meinst "nicht nur" das vaillant-Verzeichnis ?

Zitat
    Müssen die Dateien einzeln geladen und ins Verzeichnis /etc/ebusd kopiert werden ? oder gib't da auch nen git-Befehl ?

git selbst kann das nicht, aber mit svn gehts:

hab's komplett geladen mit
git clone https://github.com/john30/ebusd-configuration.git und dann die notwendigen Dateien in /etc/ebusd verschoben


EDIT: da gab's wohl eine Überschneidung mit unseren Beiträgen, ich blicke jetzt gar nicht mehr duch  :-[

« Letzte Änderung: 25 Dezember 2015, 17:03:41 von ms_9 »

Offline john30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 582
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #20 am: 25 Dezember 2015, 17:06:46 »
Du meinst "nicht nur" das vaillant-Verzeichnis ?
genau, einfach das Verzeichnis mit dem Sprachcode Deiner Wahl abholen (also "ebusd-2.x.x/de" oder ""ebusd-2.x.x/en"), kompletten Inhalt nach "/etc/ebusd" kopieren (also ohne "de" bzw. "en") und dann ebusd mit Zusatzoption "--scanconfig" starten.
Dann sucht sich ebusd die CSVs aus, die zu Deiner Anlage passen.

ms_9

  • Gast
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #21 am: 25 Dezember 2015, 17:16:01 »
Ok, hatte ich ja auch schon so gemacht ...

Zitat
Wenn Du aber nicht auf die neuesten CSV aus ebusd-2.x.x verzichten willst, dann doch "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de/vaillant" nehmen und in die _templates.csv noch alles aus der "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de/_templates.csv" vorne dran kopieren.

habe jetzt noch den Inhalt aus "/ebusd-2.x.x/de/_templates.csv" in "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de/vaillant/_templates.csv" an den Anfang kopiert, ohne die Kommentarzeile ...

« Letzte Änderung: 16 Januar 2016, 12:45:20 von ms_9 »

Offline john30

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 582
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #22 am: 25 Dezember 2015, 17:24:27 »
Ok, hatte ich ja auch schon so gemacht ...

habe jetzt noch den Inhalt aus "/ebusd-2.x.x/de/_templates.csv" in "ebusd-configuration/ebusd-2.x.x/de/vaillant/_templates.csv" an den Anfang kopiert, ohne die Kommentarzeile ...
Okay, dann musst Du aber wie gesagt einzeln die Files in /etc/ebusd kopieren, die Deine Anlage braucht. Alles reinkopieren klappt dann sicher nicht (deshalb Tonnenweise Fehlermeldungen).

mit dem Befehl
ebusd --scanconfigwird nichts ausgegeben, vermutlich, da keine Verbindung zur Therme (Schaltung fehlt noch)
Hast Du die Parameter, die Du vorher an ebusd gegeben hast, alle weg gelassen? Wie gesagt, "--scanconfig" *zusätzlich* übergeben, nicht ausschließlich.
Und ja, ebusd hat dann initial erstmal fast keinerlei CSVs geladen, nur das was in /etc/ebusd direkt drinnen liegt (also nichts aus irgendwelchen Unterverzeichnissen). Damit sollte die Ausgabe irgendwie so aussehen:

... ebusd 2.0.0-preview.79cbd56 started
... found messages: 7 (0 conditional on 0 conditions, 0 poll, 4 update)

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4452
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #23 am: 28 Dezember 2015, 20:19:35 »
Hm, warum in einem Forumsthread und nicht im Wiki ?

LG

pah

Online Reinhart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 950
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #24 am: 28 Dezember 2015, 21:05:59 »
@pah

es sind jetzt 50 Platinen zu den Usern unterwegs, da wird dann fleißig gelötet und es werden mit Sicherheit Fragen auftauchen die ein Wiki nicht beantworten kann. Ich versuche so weit wie mir möglich den Usern (sind die meisten Einsteiger bei dem Thema) Unterstützung bei der Inbetriebnahme der Schaltung von dir zu geben.
Es sollen auch die User von den Fehlern anderer profitieren und das geht nur wenn reges Feedback herrscht, der allgemeine eBus Thread würde meiner Meinung nach überlastet und mit trivialen Problemen abgelenkt, daher habe ich als Service zu der Sammelbestellung diesen Thread aufgemacht.

Ich kenne zwar das Wiki etwas weil ich schon einige Jahre damit gearbeitet habe, glaube aber hier ist interaktive Kommunikation dringender notwendig.

LG
Reinhart
FHEM auf Raspberry mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT, ESPEasy Bridge, Alexa + Custom Skills

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4452
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #25 am: 29 Dezember 2015, 05:59:52 »
@Reinhart: Das mit der sehr nützlichen Hilfe für Einsteiger ist schon gut. Allerdings ist es m.E. sinnvoll, diese Hilfe von der Dokumentation zu trennen.

Ich fand auch die Idee mit der Platinenbestellung sehr schön. Aber es zerreißt mir das Herz, meinen experimentellen Aufbau auf einer Lochrasterplatine, der jetzt seit 18 Monaten bestens läuft, auf den Müll zu werfen... Lieber habe ich ihn in einem schönen Hutschienengehäuse versteckt.

LG

pah


Offline Wzut

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1351
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #26 am: 29 Dezember 2015, 07:29:46 »
es sind jetzt 50 Platinen zu den Usern unterwegs, da wird dann fleißig gelötet und es werden mit Sicherheit Fragen auftauchen
ja und die werden sich in zwei Gruppen aufteilen (Hardware & Software) genau wie im jetzt fast 90 seitigen eBUS Thread.
Ich bin beim diesem Thema auch der totale Anfänger, rate allerdings jedem anderem (dem es ebenso geht) doch dringend die Wartezeit sinnvoll zu nutzen und die fast 90 Seiten zu lesen. IMHO bliebt danach zwar immer noch einiges unklar, aber man bekommt eine sehr gute Grundlage für die ersten Schritte und eventuelle Fehlersuche.
Maintainer der Module: MPD, EDIPLUG, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP

Offline majorshark

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 251
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #27 am: 29 Dezember 2015, 14:52:49 »
Ich hätte da schon mal eine Softwarefrage:

Weiter oben steht:
pi@raspberry2 ~ $ sudo update-rc.d ebusd defaults
update-rc.d: using dependency based boot sequencing
update-rc.d: warning: default stop runlevel arguments (0 1 6) do not match ebusd Default-Stop values (none)

pi@raspberry2 ~ $ ps -ax | grep ebus
 2236 ?        Ssl   14:10 /usr/bin/ebusd -l /var/log/ebusd.log -d /dev/ttyUSB0 -p 8888 --httpport=80 --htmlpath=/var/www

Wo bekommt der Daemon den die Informationen '-l /var/log/ebusd.log -d /dev/ttyUSB0 -p 8888 --httpport=80 --htmlpath=/var/www' her. Muss ich da noch eine Config bearbeiten?
Leider habe ich meine Platine noch nicht fertig, wollte aber schon mal mit der Software anfangen.
Grüße Frank

Produktivsysteme: FHEM 5.8 auf RaspPi 2, USB-CUL V3 868MHz, HM, Somfy RTS, IT, ESP, eBus, Dooya | FHEM 5.6 auf RaspPi als Solarlog Emulation via S0

Offline majorshark

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 251
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #28 am: 29 Dezember 2015, 17:35:04 »
Noch eine Hardwarefrage:
Auf der Platine V1.5 ist zwischen GND und TXD ein Widerstand ohne Bezeichnung vorhanden, im Schaltplan aber nicht. Wenn ich die Bilder mir so ansehe hat dieser 100k. Ist das so richtig.

Edit:
Ok. Das habe ich überlesen. 100k.
« Letzte Änderung: 29 Dezember 2015, 17:38:57 von majorshark »
Grüße Frank

Produktivsysteme: FHEM 5.8 auf RaspPi 2, USB-CUL V3 868MHz, HM, Somfy RTS, IT, ESP, eBus, Dooya | FHEM 5.6 auf RaspPi als Solarlog Emulation via S0

Online Reinhart

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 950
Antw:eBus Schaltung in Betrieb nehmen
« Antwort #29 am: 29 Dezember 2015, 17:41:18 »
Ja, das ist der Pullupwiderstand, habe ich irgendwo schon beschrieben!

Zu deiner Frage woher die Einstellungen für das Logfile kommen, die liegen in der /etc/default/ebusd

EBUSD_OPTS="-l /var/log/ebusd.log -d /dev/ttyUSB0 -p 8888 --httpport=80 --htmlpath=/var/www"hier meine Einstellung, mit -l wird das Log definiert.

Wenn du dir das Startfile in der /etc/init.d/ebusd anschaust, dann wird hier versucht in der default das File zu finden, existiert es, werden die Settings übernommen, sonst nicht.

#!/bin/sh

### BEGIN INIT INFO
# Provides:        ebusd
# Required-Start:  $network $remote_fs $syslog
# Required-Stop:   $network $remote_fs $syslog
# Default-Start:   2 3 4 5
# Default-Stop:
# Short-Description: Start ebusd
### END INIT INFO

PATH=/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/local/bin

if test -f /etc/default/ebusd; then
    . /etc/default/ebusd
fi

. /lib/lsb/init-functions

DAEMON=/usr/bin/ebusd
PIDFILE=/var/run/ebusd.pid

LG
Reinhart
FHEM auf Raspberry mit FS20, Homematic, ESP8266, Sonoff, eBus, RPi mit COC,NanoCUL, HM-CFG-LAN Adapter, MQTT, ESPEasy Bridge, Alexa + Custom Skills

 

decade-submarginal